boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.11.2018, 20:14
Estrella1963 Estrella1963 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 31.10.2018
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Vorsegel verkleinern ?

Hallo
ich habe eine Comet 800 und dieses Schiff hat serienmäßig ein recht großes Vorsegel ...
Da ich evt. neue Segel anschaffen will, frage ich mal in die Runde:

Macht es Sinn, ein neues Vorsegel etwas zu verkleinern ? Ich finde das große Teil sieht nicht gut aus . Wenn es etwas langsamer dadurch würde, wäre das nicht so schlimm. Verändern sich die Segeleigenschaften massiv nachteilig ?
Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 02.11.2018, 00:16
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.092
Boot: A29,Opti,Schlauchi
692 Danke in 433 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,
A : willkommen im BF
B: lass mich raten - du bist noch nicht lange Segler?
Ein kleines Vorsegel verbessert oder verschlechtert die Segeleigenschaften nicht, ABER: jedes Vorsegel passt zu bestimmten Windstärken. Damit kommen wir zu den beliebten Rollreffvorsegeln: die werden je nach Wind ein / ausgerollt + stehen leidlich. Wenn dir Geschwindigkeit nicht so wichtig ist - nimm sowas. Wenn du aber die Mimik kaufen musst, wirds teuer.
Damit zur Klassik: ich habe Sturmfock, Selbstwendefock, kleine Genua + große Genua. Dazu einen Blisterfür wirklich lange Halb - bis Vorwindkurse (also nicht am Wohnort)
Jedes Segel hat "seinen" Bereich, und arbeitet darin annähernd optimal: Sturmfock über Wind 7, Selbstwendefock bis 7 (natürlich auch bei 3 weil bequem ), kleine Genua bis 5, große Genua bis 4. Das alles ca. für mein Boot + passt auch zur Comar. Volvo 60 fahren bei Wind 11 noch Sturmspinnacker
Alle Angaben für "am Wind", vor dem Wind + Raum ist heikel: da kannste die Genua auch bei 6 fahren ABER: nach einer Wende bist du plötzlich "am Wind" + liegst auf der Nase bzw flach auf dem Wasser.
Aber: keine Angst, nur Respekt vor dem Wind, und in 10 Jahren lachst du darüber.
Grüße, Reinhard

.....wenn Fragen, fragen....

...ach ja: wenn das vorhandene Vorsegel recht groß ist, wird es die G 1 (Genua 1) sein - DER Motor bei Toppgetakelten Booten. Wenn die noch ok ist, lass dir ne G2 machen -> der Segelmacher kennt sich damit aus.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.11.2018, 07:16
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.742
Boot: van de stadt 29
4.429 Danke in 2.468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Estrella1963 Beitrag anzeigen
Hallo
ich habe eine Comet 800 und dieses Schiff hat serienmäßig ein recht großes Vorsegel ...
Da ich evt. neue Segel anschaffen will, frage ich mal in die Runde:

Macht es Sinn, ein neues Vorsegel etwas zu verkleinern ? Ich finde das große Teil sieht nicht gut aus . Wenn es etwas langsamer dadurch würde, wäre das nicht so schlimm. Verändern sich die Segeleigenschaften massiv nachteilig ?
Gruß
Chris
Moin
Was sieht nicht gut aus an dem Segel und ist das nicht ohnehin ein Rollsegel?Und bei Stagreitersegeln eben auch das beachten was der Kollege federball beschrieben hat.Bei Rollvosegeln erreicht man ein angenähertes Optimum auch nur wenn man da mindestens zwei Versionen von im Sack hat,weil mit einem Tuchgewicht nun mal nicht alle Windverhältnisse zwischen Null und sieben Baufort abzudecken sind.Ab sieben Bft sollte man ohnehin ein Sturmvorsegel zumindest in der Hinterhand haben.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.11.2018, 17:44
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.182
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.357 Danke in 3.903 Beiträgen
Standard

Wenn du ein kleineres Vorsegel nimmst wird dein Boot luvgierig.
Dein weiterhin gleichgroßes Großsegel schiebt dein Boot in den Wind - du musst mit der Pinne gegensteuern.
Es sei denn du verkleinerst dein Großsegel zusätzlich.
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.11.2018, 17:54
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.894
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.246 Danke in 14.621 Beiträgen
Standard

Ich meine, wenn die jetzige Genua noch gut ist und noch keine normale Fock vorhanden ist, wäre als Ergänzung eine normale Fock schon nicht ganz unsinnig.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.11.2018, 19:52
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.092
Boot: A29,Opti,Schlauchi
692 Danke in 433 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
Wenn du ein kleineres Vorsegel nimmst wird dein Boot luvgierig.
Dein weiterhin gleichgroßes Großsegel schiebt dein Boot in den Wind - du musst mit der Pinne gegensteuern.
Es sei denn du verkleinerst dein Großsegel zusätzlich.
.....na ja, mein Boot ist da so träge, dass ich es nicht merke, ob ich mit der SW Fock (95% der Zeit) 11,5 qm oder mit der G2 20 qm segle (38 Jahre alter Riss, Famielienboot mit Yardstick 103)
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.11.2018, 20:46
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.742
Boot: van de stadt 29
4.429 Danke in 2.468 Beiträgen
Standard

Moin
So ganz stimmt die Aussage von Christo auch nicht.Eine große Genua bedeutet nicht automatisch weniger luvgierigkeit.Bei meinem Boot ist es so,dass ich mit der kleinen Starkwindfock und ohne Großsegel auch mit viel Anlauf kaum oder meist nicht durch den Wind komme,mit meiner weit nach achtern überlappenden Genua hingegen klapt das wenden auch ohne viel Anlauf.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 04.11.2018, 12:35
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.182
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.357 Danke in 3.903 Beiträgen
Standard

Ich gehe davon aus, das Großsegel und Vorsegel so aufeinander abgestimmt sind, das eine gewisse gewünschte Luvgierigkeit dabei rauskommt.
So hat der Konstrukteur das Boot ausgelegt.
Wenn man nun eins der beiden Segel ändert, dann verändert man die Luvgierigkeit.
Das kann ja durchaus gewünscht sein.
Man sollte bei einem kleineren Vorsegel aber auch die Möglichkeit haben das Groß zu reffen.
Ich persönlich liebe kleine Vorsegel.

Wenn ich mir die Comet 800 so anschaue sehe ich einen relativ kurzen Baum und ein relativ großes Vorsegeldreieck.
Heißt: Der Mast steht relativ weit achtern - und das Boot ist topgetakelt.

Deshalb würde ich beim Segelmacher ein kleines Vorsegel berechnen lassen - und ins Groß eine dem entsprechende Reffreihe rein arbeiten lassen, falls nicht schon vorhanden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	barca-a-vela-cabinato-comar-387572-comet-800-59d61f8d166a2.jpg
Hits:	19
Größe:	88,2 KB
ID:	819233  
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.

Geändert von Christo Cologne (04.11.2018 um 16:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 04.11.2018, 13:06
Benutzerbild von Jugocaptan
Jugocaptan Jugocaptan ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2008
Ort: Wien, Tulln
Beiträge: 714
Boot: O-Jolle, Charter , Motorzille, Fiberline G11
568 Danke in 342 Beiträgen
Standard

Ein Segel zu verkleinern "weil's nicht gut aussieht" halte ich für obskur….
__________________
mit lieben Grüssen aus Wien - Peter
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 04.11.2018, 16:38
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.182
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.357 Danke in 3.903 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jugocaptan Beitrag anzeigen
...obskur….
Wieso?
Das Auge isst mit!
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 04.11.2018, 20:06
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.742
Boot: van de stadt 29
4.429 Danke in 2.468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jugocaptan Beitrag anzeigen
Ein Segel zu verkleinern "weil's nicht gut aussieht" halte ich für obskur….
Moin
Das sollte ja mal näher beschrieben werden,manchmal sind Segel ja so "verbeult"dass sie sich beim besten Willen nicht mehr vernüftig in ein Profil ziehen lassen.Im übrigen muss man sich gerade bei den älteren Segelplänen überlegen wieviel Vorsegel man für welchen Zweck haben möchte,das kann schon eine vorschiffsfüllende Angelegenheit werden.

gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.11.2018, 14:11
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 3.961
6.105 Danke in 4.163 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jugocaptan Beitrag anzeigen
Ein Segel zu verkleinern "weil's nicht gut aussieht" halte ich für obskur….
Die Geschmäcker sind verschieden.

Manche wollen halt lieber kleinere Vorsegel, dafür mehr
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Segeln Trop.jpg
Hits:	14
Größe:	47,6 KB
ID:	819557  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Jeder Tag auf See ist ein verlorener Hafentag
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 07.11.2018, 14:20
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 3.961
6.105 Danke in 4.163 Beiträgen
Standard

Und ich find´s etwas grösser sogar schöner

Aber mal im Ernst:
Das auf dem Bild ist ja die Genua, damit fährt das Boot recht ausgeglichen.

Wenn´s zuviel wird, wird´s Luvgierig, ist ja normal.
Wenn man jetzt Genua einrollt (Vorrsegel verkleinert) müßte es ja noch Luvgieriger werden, genau das tut es aber nicht. Klar, wenn die Kränkung deswegen abnimmt.

Serienmässig ausgeliefert wurde das Schiff ja mit ner Selbstwendefock, so wie der Konstrukteur es wollte.
Ich hab die nie benutzt, aber unsegelbar wird das Schiff damit ja auch nicht sein.

Ich finde da ist ein breiter Pfad in der Abstimmung / Trimmung.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20170607-WA0002.jpg
Hits:	15
Größe:	35,2 KB
ID:	819558  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Jeder Tag auf See ist ein verlorener Hafentag
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 07.11.2018, 14:48
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.182
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.357 Danke in 3.903 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
...
Wenn man jetzt Genua einrollt (Vorsegel verkleinert) müßte es ja noch Luvgieriger werden, genau das tut es aber nicht. ...
Auch weil du erstmal das von der Genua wegrollst, was hinterm Lateralpunkt liegt.
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 07.11.2018, 21:26
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.742
Boot: van de stadt 29
4.429 Danke in 2.468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
Auch weil du erstmal das von der Genua wegrollst, was hinterm Lateralpunkt liegt.
Moin
Und weil der Lateralschwerpunkt sich mit abnehmender Krängung auch nach achtern verschiebt,der liegt tatsächlich nicht einfach so irgendwo fest sondern verschiebt sich auch je nach Krängung.Der Flächenschwerpunkt der Seitenansicht des Unterwasserschiffes ist quasi nur ein Hilfspunkt um auch den Segelflächenschwerpunkt setzen und bestimmen zu können,die empirischen Ergebnisse von Segelerfahrungen und wohl auch einiges an Intuition bringen den Kunstrukteur dann in die Lage beide Punkte sinnvoll abzustimmen.Bei radikalen Bootsformänderungen oder auch Segelform-und Schnittänderungen geht das ja auch mal da neben.
Und wenn man dann den Lateralschwerpunkt vereinfacht doch als eine art Drehpunkt für segelkräfte ansehen will,dann muss man auch betrachten an welchem Hebelarmen diese wirken und kommt dann zu dem Ergebnis,das auch ein stark verkleinertes Vorsegel mit seinem weit vorne liegendem Schwerpunkt einer Luvgierigkeit entgegen wirkt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 08.11.2018, 10:39
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 3.961
6.105 Danke in 4.163 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
.................. kommt dann zu dem Ergebnis,das auch ein stark verkleinertes Vorsegel mit seinem weit vorne liegendem Schwerpunkt einer Luvgierigkeit entgegen wirkt.
gruss hein
Ja, ich wollte nur auf seine Frage eingehen, nachdem hier über soviel Luv-/ Leegierigkeit diskutiert wurde:



Zitat:
Zitat von Estrella1963 Beitrag anzeigen
Hallo
.................. Verändern sich die Segeleigenschaften massiv nachteilig ?
Gruß
Chris
Ich meine eben "so schlimm wird´s auch nicht", zumal es ja weiss ich von 50% Fock bis 200% Genua (bisschen übertrieben jetzt ) alle gibt um es da vorn anzuschlagen.

Klar würd ich´s auch nicht machen, Revierabhängig. Am Bodensee wär´s das Ende von vernünftigem Segeln.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Jeder Tag auf See ist ein verlorener Hafentag
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 16.11.2018, 21:39
Vesarow Vesarow ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.10.2017
Ort: Greifswald, MV
Beiträge: 140
Boot: Segelyacht
102 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Nicht zu vergessen, dass sich eventuell die Trimmung nachteilig so verändert dass die Kräfte an der Pinne sich auch erhöhen und der ganze Kahn unhandlich wird, abhängig von der Veränderung der Segelflächen.


Und ich grübel wie ich die Vorsegelfläche vergrößere ...... Der eine so ,der andere so...


Groß und Vorsegel sind übertrieben gesagt wie eine Waage .Da dreh mal dran.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 16.11.2018, 21:52
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.034
Boot: Southerly 32
18.376 Danke in 7.924 Beiträgen
Standard

Lohnt nicht, der To scheint kein Interesse zu haben
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
jpg en bloc verkleinern, wie? KaiB Kein Boot 12 31.03.2010 16:24
prop verkleinern mäcki51 Motoren und Antriebstechnik 1 03.10.2009 00:51
Fenster verkleinern Gfk Boot jochene1966 Restaurationen 3 29.11.2006 21:59
Schiffspropeller verkleinern Wolfgang B. Motoren und Antriebstechnik 11 07.12.2005 07:33
Welle verkleinern Schmitzi Allgemeines zum Boot 13 24.06.2005 21:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.