boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 85Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 85 von 85
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 23.01.2022, 02:18
Benutzerbild von Liebertee
Liebertee Liebertee ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.01.2007
Ort: Stuhr
Beiträge: 1.507
Boot: Catboot + Pacific Seacraft 25
2.198 Danke in 846 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zvon Beitrag anzeigen
Ich bin nur 157 cm von daher kommt mir wahrscheinlich eh alles groß vor

Diese überschaubare Körpergröße dürfte dir bei der Suche nach einem für dich bequem passenden Boot einen deutlichen Vorteil bringen....

So sind z.B. auf vielen Booten in der eher kleineren Klasse um die sechs...sieben Meter oftmals die Kojen schon für 1,80m-Menschen unbequem-, geschweige denn für noch größere Personen.

Für ein Boot mit einer ausreichenden Zahl bequemer Kojen muß man sich dann oft schon eine Größenklasse höher orientieren, sprich einen Meter oder mehr Rumpflänge zusätzlich.

Und auch die Frage, im " unter-acht Meter-Rumpflänge "-Bereich ein Boot mit vernünftiger Stehhöhe zu finden dürfte für dich ein deutlich kleineres Problem darstellen.


Man sagt....: " zwei Meter Rumpflänge mehr verdoppelt die Kosten ", was zwar so pauschal natürlich nicht stimmt, aber wenigstens schon mal die Größenordnung tatsächlich brauchbar beschreibt.
Es gibt da auch noch einen anderen Spruch....: " ein Boot ist immer einen Meter zu kurz, egal wie lang es tatsächlich ist..." was im Grunde bedeutet, daß nicht wenige Bootseigner sowieso nie zufrieden mit der Größe ihres Bootes sind.

Tatsache ist....: ein Boot was von den Maßen und dem Gewicht her noch mit einem normalen Trailer transportiert werden kann hat deutliche Vorteile. man kann es z.B. leicht von A nach B verlegen und wenn nötig eben auch in den eigenen Garten stellen.
Sprich...: ein Schnäppchenboot mit passenden Maßen / Gewicht das für kleines Geld irgendwo angeboten wird kann ich mir mit überschaubaren Kosten und Aufwand irgendwo in die Nähe verbringen, wo ich es restaurieren, ausbauen oder sonstwie bearbeiten kann.

Bei einem größeren Boot was man nicht mehr so einfach- oder nur sehr schwierig noch über Land transportieren kann sieht das deutlich anders aus.

Und eigentlich der wichtigste Grund...: mit einem eher kleineneren Boot ist alles allgemein deutlich einfacher, preiswerter und man kommt oft irgendwo hin, wo mit einem deutlich größeren Boot kein Platz wäre.

Ich hab´auch die Erfahrung gemacht, daß man wenn man mit einem eher kleinen Boot unterwegs ist deutlich mehr nette Menschen kennenlernt und alles irgendwie einfacher ist.
__________________

Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #62  
Alt 23.01.2022, 09:31
Hesti Hesti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.757
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.173 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Boote anschauen!

Auf 22 Fuß muß man in der Regel viel hin und her räumen, weil man nur sehr wenig Tischfläche hat. Das kann nerven. Beliebtes Design in der Klasse immer noch z.B. Neptun 22. 24 Fuß geht schon besser. 26 Fuß (um die 7,8 Meter) - darauf sollte man alleine schon gut zurecht kommen, wenn die Ansprüche überschaubar sind. Beliebtes älteres Design z.B. Westerly Centaur. Mit Booten ab 24 Fuß haben früher auch Paare lange Reisen gemacht - heute sind die Komfortansprüche häufig höher.

Größere Boote sind nicht nur geräumiger, sondern in der Regel auch weniger anstrengend im Seegang. Aber:

Wartung und Instandhaltung: Wenn man alles fremdvergibt, kann das im Durchschnitt jährlich in Richtung 10 % des aktuellen Neupreises eines vergleichbar großen Bootes gehen. Je nach Anspruch etc. Neuer Motor oder neue Segel sind auch nur alle zig Jahre fällig, kosten dann aber auch richtig. Ist also nur eine Hausnummer zum Budgetieren. Selber machen hilft hier Geld zu sparen, aber je größer das Boot, um so mehr kann man nicht mehr selber machen (Ausnahmen bestätigen die Regel ...). Ein älteres Boot hat häufig Wartungs- und Reparaturstau, dass nimmt sich in den ersten Jahren dann gerne noch einen größeren Schluck aus der Kasse.

Material: Stahl: Man jagt den Rost immer rund ums Boot. Schweißen lernen ist eine gute Idee. Holz: Man jagt die Fäulnis immer rund ums Boot. Holzarbeiten lernen ist eine gute Idee. Glasfaser: Sieht gut aus bis sie überraschend bricht oder Risse bekommt. Osmoseangst kann schlaflose Nächte bescheren. Glasfaser mit Balsa oder Schaumkern: Isoliert schon etwas. Gefürchtet sind Delamination und bei Balsakern ein Verrotten des Kerns bei Wassereinbruch ... . Einlaminierte Holzverstärkungen in Glasfaserbooten: Siehe Balsakern. So richtig für die Ewigkeit ist das alles nicht.

-> Boote anschauen, um einen Eindruck zu bekommen, wieviel Platz man selber unbedingt braucht und an die Instandhaltungskosten denken.

Viel Erfolg ...

Geändert von Hesti (23.01.2022 um 19:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 23.01.2022, 19:16
Hesti Hesti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.757
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.173 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Kleiner Nachtrag noch - größere Operationen an einem Boot, in dem man gleichzeitig wohnt, können sehr störend sein ...

Boote anschauen und viel Erfolg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #64  
Alt 23.01.2022, 21:07
zvon zvon ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2022
Beiträge: 28
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Liebertee Beitrag anzeigen
Diese überschaubare Körpergröße dürfte dir bei der Suche nach einem für dich bequem passenden Boot einen deutlichen Vorteil bringen....

So sind z.B. auf vielen Booten in der eher kleineren Klasse um die sechs...sieben Meter oftmals die Kojen schon für 1,80m-Menschen unbequem-, geschweige denn für noch größere Personen.

Für ein Boot mit einer ausreichenden Zahl bequemer Kojen muß man sich dann oft schon eine Größenklasse höher orientieren, sprich einen Meter oder mehr Rumpflänge zusätzlich.

Und auch die Frage, im " unter-acht Meter-Rumpflänge "-Bereich ein Boot mit vernünftiger Stehhöhe zu finden dürfte für dich ein deutlich kleineres Problem darstellen.


Man sagt....: " zwei Meter Rumpflänge mehr verdoppelt die Kosten ", was zwar so pauschal natürlich nicht stimmt, aber wenigstens schon mal die Größenordnung tatsächlich brauchbar beschreibt.
Es gibt da auch noch einen anderen Spruch....: " ein Boot ist immer einen Meter zu kurz, egal wie lang es tatsächlich ist..." was im Grunde bedeutet, daß nicht wenige Bootseigner sowieso nie zufrieden mit der Größe ihres Bootes sind.

Tatsache ist....: ein Boot was von den Maßen und dem Gewicht her noch mit einem normalen Trailer transportiert werden kann hat deutliche Vorteile. man kann es z.B. leicht von A nach B verlegen und wenn nötig eben auch in den eigenen Garten stellen.
Sprich...: ein Schnäppchenboot mit passenden Maßen / Gewicht das für kleines Geld irgendwo angeboten wird kann ich mir mit überschaubaren Kosten und Aufwand irgendwo in die Nähe verbringen, wo ich es restaurieren, ausbauen oder sonstwie bearbeiten kann.

Bei einem größeren Boot was man nicht mehr so einfach- oder nur sehr schwierig noch über Land transportieren kann sieht das deutlich anders aus.

Und eigentlich der wichtigste Grund...: mit einem eher kleineneren Boot ist alles allgemein deutlich einfacher, preiswerter und man kommt oft irgendwo hin, wo mit einem deutlich größeren Boot kein Platz wäre.

Ich hab´auch die Erfahrung gemacht, daß man wenn man mit einem eher kleinen Boot unterwegs ist deutlich mehr nette Menschen kennenlernt und alles irgendwie einfacher ist.
Hallo Libertee
Vielen Dank für deine Erklärung
Hab mich jetzt mal umgeschaut und es stimmt .. es gibt echtt viele Boote die für mich groß sind
Ich bin zuvor mit einem normalen Auto durch Australien gereist und hab 6 Monate bequem im Kofferaum gewohnt Bin da echt froh so klein zu sein. Das mit dem Transport stimmt ... werde daran denken.
Habe ein wunderschönes Boot entdeckt .. leider 10.5 M und in der Schweiz
Wünsche dir noch weiter viel Freude mit deinem Boot und guten Start in die Woche!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #65  
Alt 23.01.2022, 21:15
zvon zvon ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2022
Beiträge: 28
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo Hesti,

vielen Dnk für die Hilfe.
Ich werde sicher bald noch oft mit Fragen zurück kommen ins Forum.
Habe vor demnächst mal live Boote anzusehen
Wegen den Instandhaltungskosten wird mir jetzt schon schlecht
Wenn ich was kaufe dann frag ich im Forum vorher nochmal nach und nimm jemand mit der sich auskennt.

Aber auf den Ausbau und das Selbermachen und den Kontakt zu anderen hier m Forum
freue ich mich jetzt schon
Liebe Grüße schönes Restwochenende
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #66  
Alt 24.01.2022, 08:59
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 4.003
Boot: Compromis 888 / Avon SR 5,4 / ZAR 53 / Sea-Doo Spark
14.760 Danke in 5.694 Beiträgen
Standard

Ich hätte da noch eine Granada 27 im Angebot...
__________________
Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 24.01.2022, 20:39
Hesti Hesti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.757
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.173 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Noch ein paar Gedanken:
-Nach dem Anschauen von einigen Booten bildet sich ein Gefühl dafür, was passen könnte, was für wieviel Geld erwartet werde kann, ...
-Die Entscheidung für ein Boot ist immer auch eine persönliche und emotionale Entscheidung. Kompromisse müssen eh eingegangen werden, kein Boot ist perfekt, da hilft es, wenn man sich zu einem Boot hingezogen fühlt.
-Es gibt Boote, die für bestimmte Reviere nicht gut geeignet sind. Holland, da ist vor der Küste Wattenmeer, da ist wenig Tiefgang und ggf. Hubkiel (leider zusätzlicher Wartungsaufwand), Kielschwert (auch zusätzlicher Wartungsaufwand) oder Doppelkiel (Bilgekiel) interessant. Mit einem Boot mit 2,5 Metern Tiefgang macht das Wattsegeln keinen Spaß ...

Die hier haben wir uns 2017 mal angeschaut - die ist auch schon in Holland. Wenn die damals für den Preis angeboten worden wäre, der jetzt aufgerufen wird, hätten wir die wahrscheinlich genommen. Keine Garantie für irgendwas ... https://www.marktplaats.nl/v/watersp...meter-diepgang

Geändert von Hesti (24.01.2022 um 20:54 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 25.01.2022, 07:09
Inseltom Inseltom ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.07.2015
Ort: Nähe Osnabrück
Beiträge: 24
36 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Jo, ein Kimmkieler hätte auch den Vorteil, dass man sich trocken fallen lassen kann. Kielschwert ist sehr praktisch (hatte ich auch) und wenn es nicht total verrostet/ festgerostet ist, hält sich der Wartungsauffand in Grenzen. Vom Rumpfmaterial würde ich zu GFK raten, da es ohne große Vorkenntnisse zu reparieren ist, bzw. kann man sich die notwendigen Fertigkeiten leicht aneignen. Von Massivholz würde ich total abraten (auch wenn es die schönsten Boote sind), da man schon gute Vorkenntnisse für Reparaturen benötigt.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #69  
Alt 25.01.2022, 21:52
zvon zvon ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2022
Beiträge: 28
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Ich hätte da noch eine Granada 27 im Angebot...
Hey
Du kannst mir gerne einen link senden wenn du willst.

Liebe Grüße
Yvonne
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 25.01.2022, 21:56
zvon zvon ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2022
Beiträge: 28
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hesti Beitrag anzeigen
Noch ein paar Gedanken:
-Nach dem Anschauen von einigen Booten bildet sich ein Gefühl dafür, was passen könnte, was für wieviel Geld erwartet werde kann, ...
-Die Entscheidung für ein Boot ist immer auch eine persönliche und emotionale Entscheidung. Kompromisse müssen eh eingegangen werden, kein Boot ist perfekt, da hilft es, wenn man sich zu einem Boot hingezogen fühlt.
-Es gibt Boote, die für bestimmte Reviere nicht gut geeignet sind. Holland, da ist vor der Küste Wattenmeer, da ist wenig Tiefgang und ggf. Hubkiel (leider zusätzlicher Wartungsaufwand), Kielschwert (auch zusätzlicher Wartungsaufwand) oder Doppelkiel (Bilgekiel) interessant. Mit einem Boot mit 2,5 Metern Tiefgang macht das Wattsegeln keinen Spaß ...

Die hier haben wir uns 2017 mal angeschaut - die ist auch schon in Holland. Wenn die damals für den Preis angeboten worden wäre, der jetzt aufgerufen wird, hätten wir die wahrscheinlich genommen. Keine Garantie für irgendwas ... https://www.marktplaats.nl/v/watersp...meter-diepgang
Hallo und danke nochmal . Das werde ich im Kopf behalten
Schönes Boot ...
Ich bin echt sehr dankbar und auch überrascht wie viel tolle Infos und Hilfe ich von dir bekomme und auch von den vielen anderen Mitgliedern hier.

Viele liebe Grüße
Yvonne
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 25.01.2022, 21:59
zvon zvon ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2022
Beiträge: 28
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Inseltom Beitrag anzeigen
Jo, ein Kimmkieler hätte auch den Vorteil, dass man sich trocken fallen lassen kann. Kielschwert ist sehr praktisch (hatte ich auch) und wenn es nicht total verrostet/ festgerostet ist, hält sich der Wartungsauffand in Grenzen. Vom Rumpfmaterial würde ich zu GFK raten, da es ohne große Vorkenntnisse zu reparieren ist, bzw. kann man sich die notwendigen Fertigkeiten leicht aneignen. Von Massivholz würde ich total abraten (auch wenn es die schönsten Boote sind), da man schon gute Vorkenntnisse für Reparaturen benötigt.
Hallo Tom ,

vielen Dank und schönen Abend .Ja das ist schade mit dem Holz..danke noch für den Tipp

Viele Grüße

Yvonne
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 26.01.2022, 02:52
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.383
Boot: van de stadt 29
7.527 Danke in 3.996 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zvon Beitrag anzeigen
Hallo Tom ,

vielen Dank und schönen Abend .Ja das ist schade mit dem Holz..danke noch für den Tipp

Viele Grüße

Yvonne
Moin
Wenn hier schon einige Hauptbaustoffe genannt sind will ich auch mal einen Stab für Metallboote brechen. Metallboote aus Stahl oder Aluminium sind sehr robust und langlebig und was mir wichtig erscheint, der Hauptbaustoff ist schon heute zu 100% recykelbar.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #73  
Alt 28.01.2022, 07:34
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 4.003
Boot: Compromis 888 / Avon SR 5,4 / ZAR 53 / Sea-Doo Spark
14.760 Danke in 5.694 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zvon Beitrag anzeigen
Hey
Du kannst mir gerne einen link senden wenn du willst.

Liebe Grüße
Yvonne
Boot ist in Hamburg zu besichtigen.
Steht auf einem neuem Trailer und ein neuer 16 PS Diesel steht auch schon bereit für den Einbau.
__________________
Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #74  
Alt 28.01.2022, 10:32
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.383
Boot: van de stadt 29
7.527 Danke in 3.996 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Boot ist in Hamburg zu besichtigen.
Steht auf einem neuem Trailer und ein neuer 16 PS Diesel steht auch schon bereit für den Einbau.
Moin Martin
Wat förn Diesel, 16Ps is doch fast to much förn söbenuntwintig Foot- Boot.
Verköbst den Diesel og ohne Boot?
fragt Hein
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 28.01.2022, 10:56
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 4.003
Boot: Compromis 888 / Avon SR 5,4 / ZAR 53 / Sea-Doo Spark
14.760 Danke in 5.694 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Martin
Wat förn Diesel, 16Ps is doch fast to much förn söbenuntwintig Foot- Boot.
Verköbst den Diesel og ohne Boot?
fragt Hein

Vorher war ein 7,5 PS Volvo drin und das war´n büschn zu wenich.
Muß ich mal beschnacken...ist ein Sole Diesel.
__________________
Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
  #76  
Alt 28.01.2022, 12:18
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.383
Boot: van de stadt 29
7.527 Danke in 3.996 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen

Vorher war ein 7,5 PS Volvo drin und das war´n büschn zu wenich.
Muß ich mal beschnacken...ist ein Sole Diesel.
Moin
Klor, denkiek mol, ist der neu oder mit Perwoll gewaschen? Neuen kann ich mir nicht leisten zur Zeit.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt 28.01.2022, 12:19
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 4.003
Boot: Compromis 888 / Avon SR 5,4 / ZAR 53 / Sea-Doo Spark
14.760 Danke in 5.694 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Klor, denkiek mol, ist der neu oder mit Perwoll gewaschen? Neuen kann ich mir nicht leisten zur Zeit.
Gruß Hein
Der ist noch inne OVP
__________________
Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
  #78  
Alt 28.01.2022, 13:02
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.383
Boot: van de stadt 29
7.527 Danke in 3.996 Beiträgen
Standard

Moin
Oha! Ostvorpommern wohl nicht, sondern Originalverpackung kost ja leicht mal so um 6K€+, dann danke zu mal an meinem Farymann 22A 10PS seit letztem Sommer ein neues Technodrive-TM 40(ist meine ich das gleiche wie am Sole) hängt.Suche auch eher nach einem Zweizylinder mit Handstarteinrichtung ohne Getriebe, Yanmar oder so bloß, keinen alten Gussknüppel von Volvo.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt 28.01.2022, 13:33
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 5.599
6.034 Danke in 2.912 Beiträgen
Standard

Wenn du bei Amsterdam wohnst, dann gehe doch mal durch die Marinas und schaue was dir gefällt. Mein Boot liegt übrigens in Zaandam, werde im Frühjahr öfters da sein falls du Hilfe bei einer Besichtigung brauchst. Für 12 k bekommt man schon einen seetüchtigen Stahl Segler. Beim Boot zählt für das Raumgefühl übrigens die Breite mehr als die Länge.

Mein Boot ist auch nur 8,5 m lang, dafür aber 3,2 m breit und hat fast überall 1,85 cm Stehhöhe. Darin könnte man alleine problemlos wohnen. Wobei Motorboote bei gleicher Größe noch mal viel mehr Raum und vor allem Licht (!) bieten. In den normalen Seglern hockt man ziemlich im Keller.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #80  
Alt 28.01.2022, 22:57
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.729
Boot: A29,Opti,Schlauchi
3.185 Danke in 1.905 Beiträgen
Standard

Sander 85?
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 85Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 85 von 85

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen Fragen Fragen GriesgramDerGrobe Motoren und Antriebstechnik 8 03.09.2011 22:14
Blutiger Anfänger hat nichts als Fragen! Chris64 Allgemeines zum Boot 30 24.08.2006 22:14
Motor erreicht die Leistung nicht(Anfänger Fragen) apart61 Motoren und Antriebstechnik 17 01.08.2006 11:31
Anfänger hat Fragen und braucht Hilfe zu Pischel Motorboot Wanya Allgemeines zum Boot 12 19.09.2005 11:06
Anfänger hat ein paar Fragen Bnadito Allgemeines zum Boot 12 10.03.2003 00:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.