boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.05.2020, 21:12
Benutzerbild von racing4life
racing4life racing4life ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 22.05.2020
Beiträge: 4
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Neuer aus Heidelberg

Hallo zusammen,

ich bin Marc aus Heidelberg und Neueinsteiger in der Bootswelt.

Bin gerade dabei meinen Binnen-Schein zu machen und bin jetzt auf der Suche nach einem schönen und leichten Sportboot. Ich möchte mir auf jeden Fall ein neues Boot kaufen und habe mir auch schon 2 Favoriten ausgesucht und mir beim jeweiligen Hersteller schon entsprechende Angebote eingeholt:

- Fiberline 180CD
- Hellwig Marathon 485

Beide Boote wären jeweils mit einem Mercury F115 Pro XS Aussenborder ausgestattet.

Vielleicht hier mal kurz die Anforderungen die ich an das Boot habe:

- trailerbar und auch mal alleine slipbar
- Wasserski- und Wakeboard tauglich
- klassische & zeitlose Form
- U-Sitzgruppe mit Tisch
- mindestens mit 100PS motorisierbar

Grundsätzlich hätte ich mir auch gerne ein etwas grösseres Boot gekauft, aber ab 5 Meter haben die entweder alle eine Schlupfkoje oder es sind Bowrider. Beides möchte ich nicht. Und durch die zusätzliche Ausstattung kommen die Dinger dann schon auf 800-1000kg Leergewicht und das wäre mir dann zu schwer. Oder gibt es sowas ähnliches wie das 180CD einen Meter länger? Habe bisher noch nichts gefunden.

Die Fiberline hat eine Lieferzeit von ca. 6-8 Wochen ab Bestellung und die Marathon etwa doppel so lange. Die Marathon ist im Gesamtpaket gut €10k teurer, aber was die Qualität und Verarbeitung betrifft natürlich auch auf einem ganz anderen Niveau. Ebenfalls wichtig: Bei beiden Herstellern lässt sich das Boot umfangreich und teilweise ohne Aufpreis „individualisieren“ was die Rumpffarbe und die Farbe der Innenausstattung betrifft.

Was haltet Ihr denn von den beiden Booten generell? Bis auf ein paar alte Threads über die Vorgängermodelle habe ich in der Suche nichts gefunden.

Freue mich auf ein konstruktives Feedback.

VG
Marc

Geändert von racing4life (22.05.2020 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 22.05.2020, 22:52
Benutzerbild von bootsfreunde.com
bootsfreunde.com bootsfreunde.com ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Liegeplatz bei Wiesbaden & Sommerurlaub öfter mal HR
Beiträge: 4.705
Boot: Sea Ray 250 Sundancer 350 MAG MPI mit Bravo 3
Rufzeichen oder MMSI: ohne
4.179 Danke in 2.350 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,

herzlich Willkommen im

Von deinem Vorhaben kann ich dir nur abraten, da du ansonsten beim Wiederverkauf einige tausend Euro verlieren wirst.

Kauf dir erstmal etwas gebrauchtes in deiner "jetzigen" Wunschklasse. Wenn du das Boot auch nach der ersten Saison noch viel nutzt, dann wirst du bald ein größeres wollen
__________________

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.05.2020, 07:27
DonBoot DonBoot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 1.157
Boot: Windy Grand Mistral
802 Danke in 485 Beiträgen
Standard

Ich frage mich, wo du die nötige Ausrüstung auf so einem kleinen Boot unterbringen möchtest? Und Boote mit Schlupfkabine haben den Vorteil, dass man für die Damen an Boot eine Toilette dabei hat.

Wo möchtest du damit fahren? Auf dem Rhein? Da wäre ein 6m Boot einfach etwas besser, Länge läuft besser.

Wenn dir die beiden Boote gefallen, probier es aus. Ich würde zwar auch eher zum Gebrauchten greifen, aber gerade bei Trailerbooten fallen die Preise kaum. Und Garantie bekommst du nur hier.

Grüsse Don
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.05.2020, 09:38
Benutzerbild von nigrolineatus
nigrolineatus nigrolineatus ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 389
Boot: Viper 243 4.3 MPI
304 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,

erstmal herzlich willkommen!

Ich kann mich Don und Thomas nur anschließen.
Einen Einwand kann ich Dir aber nehmen. Auch ein größeres Boot bekommst Du allein ins Wasser. Ich war 6 Jahres mit einer Hellwig Milos Supersport (6,3 m, AB, Rundsitzgruppe, Tank im Bug = keine Schlupfkabine) auf Rhein, Mosel und in Kroatien unterwegs.

Das Kampfgewicht der Fuhre (voll ausgerüstet incl. Trailer) lag bei gewogenen 1.680 kg. Und mit der richtigen Ausstattung des Trailers war das Slippen allein überhaupt kein Problem.
Heute befördere ich auch meine Viper wenn es sein muss alleine rein und raus. Und hier wiegt allein das Boot gute 2.100 kg.

Hinsicht des Herstellers kannst Du Dir denken, was ich empfehle. Da stimmt auch der Hinweis mit dem Wertverlust. So günstig wie ich mit meiner Milos unterwegs war werde ich es nie wieder sein.

Viele Grüße

Stefan
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 23.05.2020, 11:19
Benutzerbild von racing4life
racing4life racing4life ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 22.05.2020
Beiträge: 4
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für Euere Tips und Hinweise.

@Don Dein Einwand ist natürlich berechtigt, aber in den meisten Sportbooten habe ich gesehen das es rechts und links ausreichend Stauraum gibt, und meist ist die Hecksitzbank auch als Klappe ausgelegt, sodaß darunter ebefalls ausreichend Stauraum vorhanden ist.

Schlupfkabine, Toilette, Küche usw. gehen bei meinem Grundgedanken komplett am Thema vorbei, ich möchte einfach ein pures und leichtes Sportboot ohne Schnick-Schnack. Wie gesagt, ich hätte kein Problem wenn das Boot länger wäre, aber dann haben die Dinger halt immer direkt eine Schlupfkabine.

@ Stefan 2100kg ist natürlich schon ein Brocken, das wäre mir persönlich ehrlich gesagt zu schwer und auf dem Wasser auch zu "träge".

Habe übrigens gestern Abend noch ein schönes Boot entdeckt, kannte ich bisher noch nicht. Die würde, auch optisch, voll meinen Erwartungen entsprechen. Ist aber halt auch nur 5m lang. Laut Website sind Neuboote sofort verfügbar.

Kennt einer von Euch die Marke "St. Tropez" oder hat vielleicht sogar solch ein Boot?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2020-05-23 um 11.14.49.jpg
Hits:	17
Größe:	32,9 KB
ID:	881611  
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.05.2020, 12:54
Benutzerbild von nigrolineatus
nigrolineatus nigrolineatus ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 389
Boot: Viper 243 4.3 MPI
304 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von racing4life Beitrag anzeigen

@ Stefan 2100kg ist natürlich schon ein Brocken, das wäre mir persönlich ehrlich gesagt zu schwer und auf dem Wasser auch zu "träge".

Habe übrigens gestern Abend noch ein schönes Boot entdeckt, kannte ich bisher noch nicht. Die würde, auch optisch, voll meinen Erwartungen entsprechen. Ist aber halt auch nur 5m lang. Laut Website sind Neuboote sofort verfügbar.

Kennt einer von Euch die Marke "St. Tropez" oder hat vielleicht sogar solch ein Boot?
Die 2.100 beziehen sich auf die Viper, und ja, da ist auch für mich die Grenze erreicht. Aber die Milos 630 brachte es auf 1.200 kg und war mit einem 175er E-Tec alles andere als gemütlich.
Ich würde aber gerade wenn es um Spaß geht auf die Länge achten weil sonst wird das nur ein Vergnügen bei Ententeichbedingungen.

Schau Dir doch mal eine Milos 585 an, damit bist Du auch auf dem Rhein noch gut aufgehoben und vom Gewicht liegst Du je nach Motor bei etwas über 1.000 kg.
Das von Dir genannte Boot scheint anhand des Bildes eine geringe Aufkimmung zu haben, das kann aber täuschen.

Viele Grüße

Stefan
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.05.2020, 12:59
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 28.706
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.233 Danke in 14.787 Beiträgen
Standard

Hallo "Nachbar" auch von mir ein willkommen im Forum...

würde sagen schau dich erst mal auf dem Gebrauchtmarkt rum... fahr mal zu Europmarine nach Mainz und schu dir Boote live an... oder zu WEidenauer nach Lampertheim...

oft hat ein Gebrauchtes Boot viele Vorteile...

1. ist es günstiger
2. nicht so viel WErtverlust beim Wiederverkauf ...(falls es doch nicht das richtige war...)
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.05.2020, 13:03
Neutral Neutral ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: NRW Weserbergland
Beiträge: 810
Boot: Wiking Orion 350(30 PS), Jetline 400 mit diversen 18 PS´lern u. 4 PS, div. Kajak´s
582 Danke in 341 Beiträgen
Standard

Spaß wirst Du mit einer so niedrigen Scheibe nicht haben. ST. Tropez

Die Hellwig V 485 finde ich dtl. besser als die Fiberline 180. Die Fiberline ist nicht so hochbordig und hat sehr niedrige Sitze.

Wenn Du neu kaufen möchtest, solltest Du bei Hellwig mit einer sehr langen Wartezeit rechnen.

Es gibt noch dieses von Hellwig: http://hellwig-bootsmanufaktur.de/milos-v585 - hier reichen 115 PS.

Schau Dich lieber nach einem jungen gebrauchten Boot um( Hellwig 485, 585, 630 ).

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...16735-211-1824

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...129146-211-924
Rumpf scheint frei von Antifouling zu sein, den Trailer mitkaufen und einen jungen gebr. oder neuen Motor dran.
.
__________________
Schöne Grüsse !
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.05.2020, 14:46
Benutzerbild von racing4life
racing4life racing4life ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 22.05.2020
Beiträge: 4
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Danke für Euere Antworten.

Ein gebrauchtes Boot möchte ich mir definitiv nicht kaufen, das ist wie ein gebrauchtes Wohnmobil Gegen eine "Vorführboot" oder ein "Testboot" hätte ich jedoch keine Einwände, wenn sich der Preis erheblich vom Neupreis unterscheidet.

Das St. Tropez gibt es auch eine Nummer Größer mit 6,50m. Hat im Test in der Skipper recht gut abgeschnitten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2020-05-23 um 14.46.07.jpg
Hits:	29
Größe:	38,5 KB
ID:	881633  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 23.05.2020, 15:54
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 1.523
Boot: Holl.Stahlbau
2.373 Danke in 1.017 Beiträgen
Standard

http://rajo-boote.de

Sind auch günstige Boote. Sieh dich dort mal um
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 24.05.2020, 20:01
Benutzerbild von bootsfreunde.com
bootsfreunde.com bootsfreunde.com ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Liegeplatz bei Wiesbaden & Sommerurlaub öfter mal HR
Beiträge: 4.705
Boot: Sea Ray 250 Sundancer 350 MAG MPI mit Bravo 3
Rufzeichen oder MMSI: ohne
4.179 Danke in 2.350 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Perre Pescadore Beitrag anzeigen
http://rajo-boote.de

Sind auch günstige Boote. Sieh dich dort mal um
Aber er möchte ja kein Bow oder so etwas, was Rajo anbietet.

Er möchte quasi ein Closed Bow oder Wasserskiboot. Richtige Wasserskiboote sind z. B. Malibu, Supra Comp oder Correct Craft Ski Nautic
__________________

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 24.05.2020, 21:03
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 1.523
Boot: Holl.Stahlbau
2.373 Danke in 1.017 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsfreunde.com Beitrag anzeigen
Aber er möchte ja kein Bow oder so etwas, was Rajo anbietet.

Er möchte quasi ein Closed Bow oder Wasserskiboot. Richtige Wasserskiboote sind z. B. Malibu, Supra Comp oder Correct Craft Ski Nautic
Wo hast du gelesen das er ein richtiges Wasserskiboot sucht ? Er möchte Wasserski laufen oder Wakeboarden. Seine Vorschläge waren Fiberline und Hellwig .
Dann sieh dir mal die Rajo Boote an, z.B. die MM 630 Sundeck oder MM 560 Elegance an, die liegen nicht weit von seinen Fiberline oder Hellwig .
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.05.2020, 22:16
Benutzerbild von bootsfreunde.com
bootsfreunde.com bootsfreunde.com ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Liegeplatz bei Wiesbaden & Sommerurlaub öfter mal HR
Beiträge: 4.705
Boot: Sea Ray 250 Sundancer 350 MAG MPI mit Bravo 3
Rufzeichen oder MMSI: ohne
4.179 Danke in 2.350 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Perre Pescadore Beitrag anzeigen
Wo hast du gelesen das er ein richtiges Wasserskiboot sucht ? Er möchte Wasserski laufen oder Wakeboarden. Seine Vorschläge waren Fiberline und Hellwig .
Dann sieh dir mal die Rajo Boote an, z.B. die MM 630 Sundeck oder MM 560 Elegance an, die liegen nicht weit von seinen Fiberline oder Hellwig .
Die MM 630 hat eine Kabine -> will der TE aber nicht

Die MM 560 Elegance ist ein Bowrider -> will der TE auch nicht
__________________

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 25.05.2020, 08:44
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 1.523
Boot: Holl.Stahlbau
2.373 Danke in 1.017 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsfreunde.com Beitrag anzeigen
Die MM 630 hat eine Kabine -> will der TE aber nicht

Die MM 560 Elegance ist ein Bowrider -> will der TE auch nicht
Hast recht, irgendwie stimmen die Bilder nicht mit den Beschreibung zusammen.
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 25.05.2020, 10:59
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.072
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.794 Danke in 1.446 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von racing4life Beitrag anzeigen
Vielen Dank für Euere Tips und Hinweise.

@Don Dein Einwand ist natürlich berechtigt, aber in den meisten Sportbooten habe ich gesehen das es rechts und links ausreichend Stauraum gibt, und meist ist die Hecksitzbank auch als Klappe ausgelegt, sodaß darunter ebefalls ausreichend Stauraum vorhanden ist.

Schlupfkabine, Toilette, Küche usw. gehen bei meinem Grundgedanken komplett am Thema vorbei, ich möchte einfach ein pures und leichtes Sportboot ohne Schnick-Schnack. Wie gesagt, ich hätte kein Problem wenn das Boot länger wäre, aber dann haben die Dinger halt immer direkt eine Schlupfkabine.

@ Stefan 2100kg ist natürlich schon ein Brocken, das wäre mir persönlich ehrlich gesagt zu schwer und auf dem Wasser auch zu "träge".

Habe übrigens gestern Abend noch ein schönes Boot entdeckt, kannte ich bisher noch nicht. Die würde, auch optisch, voll meinen Erwartungen entsprechen. Ist aber halt auch nur 5m lang. Laut Website sind Neuboote sofort verfügbar.

Kennt einer von Euch die Marke "St. Tropez" oder hat vielleicht sogar solch ein Boot?
Hallo Stefan

mach mal den Führerschein und geh in Budenheim bei Europe Marine oder bei Hellwig vorbei oder in Heidelberg in den Bootsclub und schau mal was da rumsteht.

1. als Anfänger - kein Neuboot.
nach der Fahrschule kannst du nix aber auch gar nix. Ich sagen immer wir üben auch heute noch

2.die von dir ausgesuchten Boote sind recht klein. Da hast du nicht lange Spaß. Schau mal bei Viper 203 etc oder Jeanneau 6.5 DC etc da gibts auch immer Gebrauchte bzw. Vorführer.
Denk aber immer dran, dein erstes Boot wird eine Macken etc dazubekommen. Das lässt sich nicht vermeiden.

St. Tropez kommen aus Berlin vom B1 Center und da hab ich gar keine gute Meinung von: Schicki Micki sonst nix.
Persönlich lege ich praktisches Dinge und gutes Fahrverhalten Wert.

Das geht nur mit fahren und nicht auf dem Papier/Internet...

Mit einem Bootsgewicht von 2t mit Trailer in der 5.5m/6m Klasse solltest du rechnen.

Zitat:
@ Stefan 2100kg ist natürlich schon ein Brocken, das wäre mir persönlich ehrlich gesagt zu schwer und auf dem Wasser auch zu "träge".
ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, das kannst du heute gar nicht beurteilen denn du fährst noch kein Boot.

Ich kann unser aktuelles Boot als Beispiel nehmen mit 2.7t im Wasser, womit ich dem Wasserskifahrer bestimmt die Arme ausreisen könnte... so beschleunigt das .

Mal zum lesen - wie spannend bzw unterschiedlich Boote sind im Vergleich zu Autos - die u.a. Boote gibts auch alle als DC Daycruiser und ne Nummer kleiner...
Kaufberatung 23-26 Fuss, Sundeck/Cabin ?
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 25.05.2020, 11:19
Benutzerbild von Münsteraner
Münsteraner Münsteraner ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.03.2008
Beiträge: 1.639
Boot: Performance 607
2.007 Danke in 906 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von racing4life Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich bin Marc aus Heidelberg und Neueinsteiger in der Bootswelt.

Bin gerade dabei meinen Binnen-Schein zu machen und bin jetzt auf der Suche nach einem schönen und leichten Sportboot. Ich möchte mir auf jeden Fall ein neues Boot kaufen und habe mir auch schon 2 Favoriten ausgesucht und mir beim jeweiligen Hersteller schon entsprechende Angebote eingeholt:

- Fiberline 180CD
- Hellwig Marathon 485

Beide Boote wären jeweils mit einem Mercury F115 Pro XS Aussenborder ausgestattet.

Vielleicht hier mal kurz die Anforderungen die ich an das Boot habe:

- trailerbar und auch mal alleine slipbar
- Wasserski- und Wakeboard tauglich
- klassische & zeitlose Form
- U-Sitzgruppe mit Tisch
- mindestens mit 100PS motorisierbar

Grundsätzlich hätte ich mir auch gerne ein etwas grösseres Boot gekauft, aber ab 5 Meter haben die entweder alle eine Schlupfkoje oder es sind Bowrider. Beides möchte ich nicht. Und durch die zusätzliche Ausstattung kommen die Dinger dann schon auf 800-1000kg Leergewicht und das wäre mir dann zu schwer. Oder gibt es sowas ähnliches wie das 180CD einen Meter länger? Habe bisher noch nichts gefunden.

Die Fiberline hat eine Lieferzeit von ca. 6-8 Wochen ab Bestellung und die Marathon etwa doppel so lange. Die Marathon ist im Gesamtpaket gut €10k teurer, aber was die Qualität und Verarbeitung betrifft natürlich auch auf einem ganz anderen Niveau. Ebenfalls wichtig: Bei beiden Herstellern lässt sich das Boot umfangreich und teilweise ohne Aufpreis „individualisieren“ was die Rumpffarbe und die Farbe der Innenausstattung betrifft.

Was haltet Ihr denn von den beiden Booten generell? Bis auf ein paar alte Threads über die Vorgängermodelle habe ich in der Suche nichts gefunden.

Freue mich auf ein konstruktives Feedback.

VG
Marc

Die praktischten Boote in dieser Klasse kommen aus Skandinavien
- Nordkapp Noblesse 605
- Yamarin 60DC
- Sting 610 DC


Andere interessante Boote
- Glastron GT 160 / 180
- Campion 505
- Quicksilver 605
__________________


Beste Grüße, Benedikt
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 26.05.2020, 01:42
Benutzerbild von racing4life
racing4life racing4life ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 22.05.2020
Beiträge: 4
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen

2.die von dir ausgesuchten Boote sind recht klein. Da hast du nicht lange Spaß.[/B][/URL]
Diese oder ähnliche Bemerkungen haben ja jetzt schon einige von Euch gemacht. Aber es erschliesst sich mir nicht, weshalb ich mit einem kleineren Boot kein Spass haben sollte?

Wie gesagt, ich will auf dem Boot nicht schlafen, nicht wohnen, nicht feiern, nicht kochen und ich brauche auch keine Toilette etc. Wenn ich auf dem Boot bin möchte ich damit fahren, mehr nicht! Ich habe nicht vor irgendwo zu ankern um auf dem Boot nur so Zeit zu verbringen. Beim Wasserskifahren mal vielleicht eine kurze Pause, aber das war‘s dann schon.

@münsteraner Gut finde ich die Boote von Quicksilver auch, hier im speziellen die von Dir angesprochene 605 Cruiser die wirklich schöne durchdachte Details hat und sehr wertig gefertigt ist. Habe ich mir gerade in Karlsruhe im Boot Center angeschaut. Mit guter Ausstattung und dem 150 Pro XS Motor gibt‘s die Dinger neu für deutlich unter €50k inkl. Hänger.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 26.05.2020, 12:50
Benutzerbild von bootsfreunde.com
bootsfreunde.com bootsfreunde.com ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Liegeplatz bei Wiesbaden & Sommerurlaub öfter mal HR
Beiträge: 4.705
Boot: Sea Ray 250 Sundancer 350 MAG MPI mit Bravo 3
Rufzeichen oder MMSI: ohne
4.179 Danke in 2.350 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von racing4life Beitrag anzeigen
Diese oder ähnliche Bemerkungen haben ja jetzt schon einige von Euch gemacht. Aber es erschliesst sich mir nicht, weshalb ich mit einem kleineren Boot kein Spass haben sollte?

Wie gesagt, ich will auf dem Boot nicht schlafen, nicht wohnen, nicht feiern, nicht kochen und ich brauche auch keine Toilette etc. Wenn ich auf dem Boot bin möchte ich damit fahren, mehr nicht! Ich habe nicht vor irgendwo zu ankern um auf dem Boot nur so Zeit zu verbringen. Beim Wasserskifahren mal vielleicht eine kurze Pause, aber das war‘s dann schon.

@münsteraner Gut finde ich die Boote von Quicksilver auch, hier im speziellen die von Dir angesprochene 605 Cruiser die wirklich schöne durchdachte Details hat und sehr wertig gefertigt ist. Habe ich mir gerade in Karlsruhe im Boot Center angeschaut. Mit guter Ausstattung und dem 150 Pro XS Motor gibt‘s die Dinger neu für deutlich unter €50k inkl. Hänger.

Ist doch alles ok. Du wirst deine Erfahrungen sammeln und in einigen Jahren vielleicht verstehen, was die Meisten hier gemeint haben.

Vielleicht bleibst du auch eine Ausnahmeerscheinung und ziehst das Jahrzehnte mit dem kleinen Boot so durch.

Jeder, wie es ihm beliebt, wobei du mit der 605 Cruiser ja schon eine Klasse größer wärst und gegen deine vehemente Vorgabe "KEINE Schlupfkabine" verstossen würdest

Viel Spaß bei diesem schönen Hobby
__________________

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt jemand die SY Miranda aus Heidelberg Werner_K Allgemeines zum Boot 2 13.07.2017 19:37
Von Hamm nach Heidelberg mit 9m Verdränger Waykee Deutschland 0 12.06.2011 01:37
Neckar von Heilbronn nach Heidelberg ! Palmyra Deutschland 3 11.08.2009 22:48
Bootsunglück in Heidelberg Eclipse197 Allgemeines zum Boot 24 15.06.2008 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.