boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 39 von 39
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.10.2019, 15:58
Christian J Christian J ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 01.07.2017
Beiträge: 2
Boot: Quicksilver 635 Weekend, Suzuki DF140
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Alu oder Edelstahl Propeller?

Moin,
Gibt es Unterschiede zwischen Alu und Edelstahl Propellern? Außer das Edelstahl Propeller langlebiger sind. Gibt es spürbare Unterschiede was Beschleunigung und End-Geschwindigkeit angeht wenn ich einen Edelstahl Propeller mit dem gleichen Durchmesser und der gleichen Steigung an meinen Motor montieren würde?
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 19.10.2019, 16:02
Rettet_das_Erft! Rettet_das_Erft! ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 88
Boot: Maxum 1900 SR2
56 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Und du bist dir ganz sicher, dass die Suchfunktion keine Ergebnisse geliefert hat?

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.10.2019, 16:09
Benutzerbild von Classic
Classic Classic ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2010
Ort: Schifferstadt/ Ecke Speyer
Beiträge: 206
Boot: Sessa Islamorada 21
Rufzeichen oder MMSI: Bonheur
203 Danke in 114 Beiträgen
Standard

Alu-Props "Verbiegen" sich beim Beschleunigen und während der Fahrt.
Verbiegen im Sinne das sie sich wieder in die Originalstellung bringen wenn Motor aus ist...das nun mal grob formuliert.
Stahl-Props tun das nicht. Das heißt sie bleiben in ihrer jeweiligen Form.
Fazit! Da Stahl-Props sich nicht "Verbiegen" sind sie effektiver in allem! Am meisten merkst du es während der Beschleunigung....sie geben nunmal nicht nach

Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.10.2019, 16:53
Fearless Fearless ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.09.2015
Ort: Hennef
Beiträge: 259
Boot: Doral 250 Monticello
Rufzeichen oder MMSI: DB3255
262 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Du wirst es auch bei Grundberührung merken!
Der Alu gibt nach, der Edelstahl nicht. Dafür eher die Zahnräder und/oder Welle...
__________________
Stefan
Fearless

Gestern war ich noch schizophren....heute sind wir zu dritt!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.10.2019, 17:40
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.002
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
451 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Bei kleineren Motoren merkt man keinen Unterschied eher bei den PS Starken Motoren und selbst da musst du schon sehr geschult sein um wirklich einen spürbaren Unterschied zu merken, aber beim Preis spürst du sofort den Unterschied und natürlich auch optisch sind die Edelstahlpropeller ein Hingucker 👍
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.10.2019, 17:50
Benutzerbild von klappanker
klappanker klappanker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.02.2015
Beiträge: 316
Boot: Daycruiser 23
231 Danke in 148 Beiträgen
Standard

Da muss ich nicht geschult sein, den Unterschied merkt man massiv. Ich spreche von 26 Fuß und 270 PS.
Aber dies wurde hier ja schon vielfach und ausgiebig beschrieben.
__________________
cu
Max
-----------------------------------------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 19.10.2019, 17:53
Benutzerbild von adama
adama adama ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.01.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 373
Boot: Bayliner 2052
151 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
...aber beim Preis spürst du sofort den Unterschied und natürlich auch optisch sind die Edelstahlpropeller ein Hingucker 👍
...und schneller geklaut ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 19.10.2019, 19:58
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.002
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
451 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Schöne Dinge werden auch manchmal geklaut
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.10.2019, 22:26
Benutzerbild von cularis
cularis cularis ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 2.370
Boot: Crownline 210CCR
2.940 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fearless Beitrag anzeigen
Du wirst es auch bei Grundberührung merken!
Der Alu gibt nach, der Edelstahl nicht. Dafür eher die Zahnräder und/oder Welle...
So sieht es aus.
Ich hatte Kontakt mit Treibgut in Verdrängerfahrt.
Bei einem Edelstahlprop wäre Welle verbogen und vermutlich der Urlaub gelaufen.
So lief das Ganze glimpflich ab.

__________________
Grüßle
Chris ( der Schwabe )

48.77683°N, 9.54987°E

Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger. ( Tucholsky )
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.10.2019, 23:43
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.218
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.795 Danke in 1.844 Beiträgen
Standard

So sah mein Edelstahlpropeller nach Grundberührung aus, mit anderem Prop sind wir die restlichen zwei Wochen des Urlaubs weitergefahren.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190919_215557810.jpg
Hits:	77
Größe:	44,5 KB
ID:	859152  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 20.10.2019, 00:29
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.412
16.707 Danke in 12.252 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fearless Beitrag anzeigen
Du wirst es auch bei Grundberührung merken!
Der Alu gibt nach, der Edelstahl nicht. Dafür eher die Zahnräder und/oder Welle...
würde ich so nicht sagen, auch durch Alu Propeller kann man sich die Welle verbiegen, kommt eben drauf an wie heftig man auf gesetzt hat
Leistungsunterschiede merkt man schon bei kleineren Motoren,
es sein denn man ist Gefühlsarm
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 20.10.2019, 08:45
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.002
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
451 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
würde ich so nicht sagen,
Leistungsunterschiede merkt man schon bei kleineren Motoren,
es sein denn man ist Gefühlsarm
Guten Morgen Ralf
Ich habe heuer umgestellt auf Edelstahl und weder bei der Beschleunigung noch bei der Endgeschwindigkeit hat sich was geändert, Propeller haben die gleichen Daten 10-3/8 x 14 🤔
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DF99E78F-750C-4952-A94F-DF5C067DBFC2.jpg
Hits:	32
Größe:	75,2 KB
ID:	859158  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.10.2019, 11:01
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.154
20.992 Danke in 7.829 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christian J Beitrag anzeigen
Moin,
Gibt es Unterschiede zwischen Alu und Edelstahl Propellern? Außer das Edelstahl Propeller langlebiger sind. Gibt es spürbare Unterschiede was Beschleunigung und End-Geschwindigkeit angeht wenn ich einen Edelstahl Propeller mit dem gleichen Durchmesser und der gleichen Steigung an meinen Motor montieren würde?
Hallo Christian. Du hast die Frage sehr weit gefasst, daher mal
eine weit gefasste Antwort.

Wichtiger als das Material, ist der "Zuschnitt", also die Geometrie
des Propellers. Das kann bei identischen Abmessungen (Durch-
messer / Steigung) erhebliche Abweichungen in der Drehzahl und
/ oder Geschwindigkeit und / oder Fahreigenschaften ausmachen.

Aus den reinen Abmessungen geht ja weder Rake, Flügelblatt-
stärke, Flügelblattform, noch ob er "cupped" ist, oder eben nicht,
u.v.m hervor. Die Propellergeometrie besteht doch nicht nur aus
zwei Dimensionen, sondern ist eine hochkomplexe Wissenschaft.
So komplex, dass man auch heute den idealen Propeller für die
einzelnen Sportboote nicht mal eben schnell ausrechnen kann,
sondern lediglich Näherungswerte erhält, die man testen muss.
Da können zuletzt auch mal völlig unplausible Werte, zu der
besten Performance führen...

Aber das ist eben das Faszinierende an Edelstahlpropellern:
Es dauert bis man den richtigen für sich und sein Boot gefunden
hat, aber wenn man dann genau diesen Prop endlich hat, hat man
auch direkt ein anderes Boot, da es sich völlig anders auf dem
Wasser benimmt. Es lassen sich mit dem richtigen Prop oft sogar
bauartbedingte Problemchen kaschieren, wie z.B. einen schweren
Bugtank,("Bowlift") o.ä.

Dazu muss man aber auch mit der Anbauhöhe experimentieren,
unterschiedliche Propeller funktionieren eben nur bei unterschied-
lichen Voraussetzungen. So kann oder muß ein Edelstahlpropeller,
der "mit Luft arbeiten" kann, oberflächennah oder oberflächen-
durchbrechend montiert werden, nur so kann er dann auch seine
Stärken ausspielen. Der verliert z.B. in Kurven dann kaum an Grip
durch angesaugte Luft, denn die braucht er ja sogar für eine gute
Performance. Dafür hat er aber vielleicht eine ausgeprägte Anfahr-
schwäche, die wiederum z.B. durch eine Zwangsbelüftung ála PVS
etwas entschärft werden kann, oder, oder, oder...

Wichtig ist aber zuallererst: Was will ich mit dem Boot? Cruisen,
Touren mit vielen Personen, Tube ziehen, oder will ich nur alleine
mit absolutem Topspeed unterwegs sein? Auch das Revier hat
dabei einen entscheidenden Einfluss, denn ob "Ententeich" oder
"Wellenhüpfen", das sind absolut unterschiedliche Anwendungen.
Erst dann entscheidet sich auch, ob ich mit einem universellen
Aluprop mit guten Allroundeigenschaften besser bedient bin, oder
vielleicht doch einen absoluten Spezialisten brauche, der eine
Sache besonders gut kann.

Ändert man aber wirklich nur das Material und erhält identische
Fahrwerte zum Alupendant, dann hat sich der Wechsel schlicht
nicht gelohnt und das Potential des besseren Werkstoffes wurde
nicht genutzt... So etwas kenne ich z.B. von einem Solas-Modell,
aber warum sollte man sich und dem Getriebe so einen unnützen
Eisenklotz antun?

Denn ich merke den Unterschied schon beim Einkuppeln, (Vor- &
Rückwärts), i.d.R. sind Edelstahlprops nämlich erheblich schwerer
und das schlägt im Getriebe direkt ganz anders als ein Aluprop...
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...



Geändert von Dicke Lippe (20.10.2019 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 20.10.2019, 12:02
Andrei Andrei ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 710
682 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Guten Morgen Ralf
Ich habe heuer umgestellt auf Edelstahl und weder bei der Beschleunigung noch bei der Endgeschwindigkeit hat sich was geändert, Propeller haben die gleichen Daten 10-3/8 x 14 🤔
Hallo Christoph,

Hat sich die Drehzahl eventuell geändert? Bei dem Edelstahl-Propeller sind die Blätter auch etwas dünner, daher ist der Wirkungsgrad etwas höher.

Wenn dein Motor mit der gleichen Steigung und dem gleichen Durchmesser sowieso schon in den Drehzahlbegrenzer dreht, so wirdst du keinen Unterschied zum Alu-Propeller merken. Daher sagt man, dass die Steigung bei Edelstahl etwas höher sein kann.

Was du aber definitiv merken solltest, ist der Schlag beim Schalten von D nach R oder umgekehrt. Hier muss das Getriebe mit der höheren Trägheit des Edelstahl-Propeller klar kommen.

Gruß,
Andrei
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 21.10.2019, 06:10
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.002
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
451 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Guten morgen Andrei

Der einzige Unterschied bei unserem Test ist das der Edelstahlprop träger ist bis Topspeed, der Aluprop erreicht schneller die V-max.

Beim Schalten habe ich nichts bemerkt, ich schalte zügig in den Drive und es klackt gleich leicht, wie gesagt Motor ist nur ein 60PS Mercury und da erwarte ich keine Wunder und kann natürlich nicht mithalten mit den 150-250PS Booten👍
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.10.2019, 06:52
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.782
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.745 Danke in 2.283 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Ich habe heuer umgestellt auf Edelstahl und weder bei der Beschleunigung noch bei der Endgeschwindigkeit hat sich was geändert, Propeller haben die gleichen Daten 10-3/8 x 14
Deckt sich in etwa mit meinen Erfahrungen beim alten Boot. Sieht halt nur schicker aus, wenn man mit hoch gefahrenem AB in der Marina liegt

Zitat:
Zitat von Fearless Beitrag anzeigen
Du wirst es auch bei Grundberührung merken!
Der Alu gibt nach, der Edelstahl nicht. Dafür eher die Zahnräder und/oder Welle...
Hoffentlich erst mal der Delrin-Einsatz des FloTorq Adapters.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.10.2019, 07:16
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.154
20.992 Danke in 7.829 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kladower Beitrag anzeigen

Hoffentlich erst mal der Delrin-Einsatz des FloTorq Adapters.
Da ist aber wenig Platz im "Gehäuse" und das ist ein sehr schlagzähes Material. Wenn es den zerbröselt, haben Welle und Lager auch ein Wehwechen.
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.10.2019, 07:26
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.537
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.492 Danke in 14.017 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kladower Beitrag anzeigen
Hoffentlich erst mal der Delrin-Einsatz des FloTorq Adapters.
wenn man den sowas hat... mein Bravo 3 besitzt sowas nicht und durch die Hohlwelle geht der Schlag direkt auf die Welle....
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.10.2019, 07:43
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.154
20.992 Danke in 7.829 Beiträgen
Standard

Aber er hat schon recht. Er meinte doch bei einem AB....

Die meisten verfügbaren Edelstahlprops in dieser Klasse sind für Montage
mit FlowTorque vorgesehen. Die Hersteller möchten ja zu gerne auf
lohnende Stückzahlen kommen, ohne zig unterschiedliche Naben zu
verbauen.
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 21.10.2019, 07:57
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.782
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.745 Danke in 2.283 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Wenn es den zerbröselt, haben Welle und Lager auch ein Wehwechen.
Laut Marketing-Abteilung von Mercury soll das funktionieren
http://legacy.qsprops.com/advantage/...gies/flo-torq/
Bei mir ist der Ernstfall zum Glück nie eingetreten.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 39 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alu-Propeller oder Edelstahl +++atze321meins?+++ Allgemeines zum Boot 21 03.04.2019 14:15
Propeller ALU oder EDELSTAHL? svend-p Motoren und Antriebstechnik 58 07.01.2013 13:19
Heckspiegel aus Edelstahl oder Alu in Form Platte oder U-Profil Kamikaze Restaurationen 21 11.03.2010 12:47
Edelstahl vs Alu -Propeller Fletcher-Andi Motoren und Antriebstechnik 40 22.06.2006 18:15
Frage zu Wechsel von Alu auf Edelstahl Propeller MadMax Motoren und Antriebstechnik 5 12.10.2005 13:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.