boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 50Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 50 von 50
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.07.2008, 18:59
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 27 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.490 Danke in 1.991 Beiträgen
Standard

Hallo Florian,

in meine Genua knote ich auch beide Schoten einzeln ein. Mein nächstes Segel wird mit T-Rings ausgerüstet. Vielleicht lasse ich auch nachrüsten, aber wenn dann erst im Herbst. Derzeit hat dafür niemand Zeit.

Lies mal hier: http://segelwerkstatt.de/38.0.html?&...ash=468f4525cb
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.07.2008, 19:07
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.449
6.386 Danke in 2.582 Beiträgen
Standard

Ich hatte einen Schäkel, das habe ich als zu gefährlich für mein Kopfstroh und das Segel selbst empfunden, war aber das schnellste beim Segeltausch.
Knoten habe ich auch durch, im Hafen zum wechseln ok, auf See bei Wind etwas fummeliger.
Nun fahre ich sowohl Fock als auch Genua mit einer eigenen durchgehenden Schot / wie oben erwähnt auf halber Länge durchgesteckt wobei diese stets angeschlagen bleiben.
Denn ob ich mich mit den Knoten beschäftige oder eben die andere jeweils bereits angeschlagene Schot in zwei Blöcke friemel bleibt sich für mein Dafürhalten gleich.
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 10.07.2008, 11:04
dressi dressi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.05.2004
Beiträge: 201
263 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Auch ich gehoere zur Palstek-Fraktion, nachdem ich mir mal meine Genua mit nem Metallschaekel zerissen habe
Endlos habe ich auch schon gehabt, bekomme aber nach wirklich Wind oftmals die Schlaufe nicht mehr auf. Ausserdem ist das zu umstaendlich.

Dressi
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 14.07.2008, 15:36
Benutzerbild von jobet88
jobet88 jobet88 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Laboe
Beiträge: 3
Boot: Sigma 33
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir hatten bisher Patentschäkel, nach dem Austausch der Fockschoten in diesem Jahr gehören wir jetzt zur Knotenfraktion. Trotz Rollfock wechseln wir die Segel häufig, stehen einfach besser. Knoten an den Dötz tut zwar auch weh, aber nicht so doll wie die Patentschäkel...
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.07.2008, 17:55
Benutzerbild von Flobec
Flobec Flobec ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.09.2003
Beiträge: 409
18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ugies
in meine Genua knote ich auch beide Schoten einzeln ein. Mein nächstes Segel wird mit T-Rings ausgerüstet. Vielleicht lasse ich auch nachrüsten, aber wenn dann erst im Herbst. Derzeit hat dafür niemand Zeit.
Hallo Uwe, das scheint mir eine tolle Lösung zu sein. Wenn das auch nachrüstbar ist, muss ich mal mit meinem Segelmacher reden.

Zitat:
Zitat von KaiB
Denn ob ich mich mit den Knoten beschäftige oder eben die andere jeweils bereits angeschlagene Schot in zwei Blöcke friemel bleibt sich für mein Dafürhalten gleich.
Bei wenig Wind stimme ich Dir da zu, wenn es allerdings richtig kachelt mit entsprechender Welle, ist es mir lieber, ich verkeil mich auf dem Vorschiff einmal richtig und wechsel die Schoten am Schothorn.

An alle nochmal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich denke ich werd erstmal mit Tauwerkschäkel arbeiten, bis die Segel auf die T-Rings umgerüstet sind

Gruß, Flo
__________________
Alles, was ich schreibe, ist nicht meine Meinung, sondern die von dem anderen da
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 22.07.2008, 18:43
Benutzerbild von Chippy
Chippy Chippy ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Manubach
Beiträge: 955
Boot: Finn-Dinghy
2.124 Danke in 620 Beiträgen
Standard Knötchen oder Schäkelchen oder was ganz Patentes?

Hallo, Ihr Teerjacken,
also, eerstlichmol: wat dem Een sien Uhl is dem Annern sien Nachtigall. Soveel to Palstek, Schäkels, Endlos, T-Rings un wat dor allns noch gifft. Un jedeen hett Recht.
Ick kann dor wat to seggen, nem: ick hebb bis op´ T-Ring alln sülbens utprobeert. Geiht allns. Mien Kopp is ok noch dran.
Nu hebb ick dor noch wat, dat hebben de Janmaatens vor lange Tied erfunnen.
Dat Ding heet Gordingstek oder ok ganz vornehm Leesegel-Schotstek.
Den Nomen kennt jedeen, blots moken deiht em keeneen.
Tscha, so ist dat.
Kiekt mol de Billers an. De hebb ick mit so´n neemodischen elektrischen Fotoapparat upn Disch in de Döns extra för de Teerjackens in düssen Forum mokt.
Na? Dat kümmt ji doch wohl bekannt vör? Sieht ut as´n Webleinstek, is ober´n Gordingstek.
De sünd so lütt un trecken sick so fast an´t Seil : De singt keen Pastor wedder los. Un an de Wantens blifft dor ok nix hängen.
Wenn ji em doch loosmoken wullt, denn treck je den Gording eenfach ´n Stück trüch und fummelt em denn up.
So, dat wür´t.
Jo.
Gruß, Rolf
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	so wird er gemacht -  der Gordingstek.jpg
Hits:	704
Größe:	36,1 KB
ID:	93633   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sieht aus wie Webleinstek.jpg
Hits:	593
Größe:	35,6 KB
ID:	93634   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	zieht sich fest.jpg
Hits:	558
Größe:	22,4 KB
ID:	93635  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	zum Öffnen zurückziehen.jpg
Hits:	567
Größe:	28,6 KB
ID:	93636  
__________________
Gott schütze uns vor Storm un slechten Wind - un Seelüd, de an Land wat worden sind.
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 23.07.2008, 11:15
Benutzerbild von Peter R
Peter R Peter R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Gorizia - Italien
Beiträge: 1.864
Boot: Alpha 32,Passera, Dyas, Zef, Zodiac
2.112 Danke in 926 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chippy Beitrag anzeigen
H: ick hebb bis op´ T-Ring alln sülbens utprobeert. Geiht allns. Mien Kopp is ok noch dran.
Nu hebb ick dor noch wat, dat hebben de Janmaatens vor lange Tied erfunnen.
Dat Ding heet Gordingstek oder ok ganz vornehm Leesegel-Schotstek.
Den Nomen kennt jedeen, blots moken deiht em keeneen.
Tscha, so ist dat.
Kiekt mol de Billers an. De hebb ick mit so´n neemodischen elektrischen Fotoapparat upn Disch in de Döns extra för de Teerjackens in düssen Forum mokt.
Na? Dat kümmt ji doch wohl bekannt vör? Sieht ut as´n Webleinstek, is ober´n Gordingstek.
De sünd so lütt un trecken sick so fast an´t Seil : De singt keen Pastor wedder los. Un an de Wantens blifft dor ok nix hängen.
Wenn ji em doch loosmoken wullt, denn treck je den Gording eenfach ´n Stück trüch und fummelt em denn up.
So, dat wür´t.
Jo.
Gruß, Rolf
Sehr schön!! aber geht das auch, dass Personen aus dem süddeutschen Sprachraum verstehen, was da gepostet wird?

LG Peter
__________________
Holzboot! - als hätte ich sonst keine anderen Sorgen... doch! - ein Boot aus GFK
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 23.07.2008, 11:57
Benutzerbild von Chippy
Chippy Chippy ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Manubach
Beiträge: 955
Boot: Finn-Dinghy
2.124 Danke in 620 Beiträgen
Standard Ich fänd´s eigentlich ganz lustig wenn mal einer auf Sächsisch was schreiben würde.

Moin moin Peter,
übrigens ´moi´ ist auch Plattdeutsch und heißt soviel wie gut, schön, gemütlich....., moin heißt Morgen.
Moin moin heißt also nicht anderes als ´Guten Morgen´.
Und wenn einer nur ´moin´ sagt, dann heißt das soviel wie "Guten.." den Rest läßt man weg. Moin sagt man im Norden zu jeder Tageszeit. Auch in der Nacht, wenn die Liebe erwacht.

So, hier die Übersetzung.

Hallo, Ihr Teerjacken,
also, erstmal: was dem einen seine Eule ist dem anderen seine Nachtigall.
Soviel zu Palstek, Schäkel, Endlos, T-Ring und was es da alles sonst noch so gibt. Und jeder hat Recht.
Ich kann da etwas zu sagen, nämlich: ich habe bis auf den T-Ring alles selber ausprobiert. Geht alles. Mein Kopf ist auch noch dran . (bezieht sich auf den Schäkel oder Karabinerhaken!)
Nun habe ich da noch etwas, das haben die Janmaaten (Seeleute) vor langer Zeit ´erfunden´.
Das Ding heißt Gordingstek oder auch ganz vornehm Leesegel-Schotstek.
Den Namen kennt jeder, (wörtlich: bloß machen tut ihn keiner) bloß kaum einer wendet ihn an (als Stek am Schothorn).
Tja, so issses.
Seht Euch mal die Bilder an. Die habe ich mit so einer neumodischen Digitalkamera auf dem Tisch in der Küche extra für die Teerjacken in diesem Forum gemacht.
Na? Das kommt Euch doch wohl bekannt vor? Sieht aus wie ein Webeleinenstek, ist aber ein Gordingstek.
Die sind so platzsparend und ziehen sich so fest an das Schothorn an: Die singt kein Pfarrer wieder los. Und an den Wanten bleibt da auch nichts hängen.
Wenn Ihr sie lösen wollt, dann zieht ihr den Gording einfach ein Stück zurück und macht ihn auf.
So, das wär´s
Ja.
Gruß Rolf.
__________________
Gott schütze uns vor Storm un slechten Wind - un Seelüd, de an Land wat worden sind.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 23.07.2008, 12:44
Benutzerbild von Peter R
Peter R Peter R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Gorizia - Italien
Beiträge: 1.864
Boot: Alpha 32,Passera, Dyas, Zef, Zodiac
2.112 Danke in 926 Beiträgen
Standard

... und noch ein EXTRA DANKE Rolf, denn der "Danke-Knopf" war nicht genug

LG Peter
__________________
Holzboot! - als hätte ich sonst keine anderen Sorgen... doch! - ein Boot aus GFK
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 25.07.2008, 09:48
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.713
7.938 Danke in 5.047 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peter R Beitrag anzeigen
Sehr schön!! aber geht das auch, dass Personen aus dem süddeutschen Sprachraum verstehen, was da gepostet wird?

LG Peter
Also I han des als "Schwob" eiwandfrei verstande.

Ich fand´s sehr erheiternd
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 25.07.2008, 10:34
HUR450502 HUR450502 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 29.03.2007
Ort: Oettingen/Bay.
Beiträge: 1.175
Boot: Jeanneau Sun Fizz, Hirsch Weekend
Rufzeichen oder MMSI: DD8784/211472150
813 Danke in 446 Beiträgen
HUR450502 eine Nachricht über ICQ schicken HUR450502 eine Nachricht über AIM schicken HUR450502 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

..... selten so gelacht.....

Klasse Kommentare UND gleichzeitig auch noch interessant!!!!

Wie o.a. der "Danke Knopf" reicht überhaupt nicht aus - das erzeugt ein richtiges Gemeinschaftsgefühl!!
__________________

Man sollte alles so einfach wie möglich erklären, aber nicht einfacher

Gruss

Uwe
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 25.07.2008, 10:43
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.713
7.938 Danke in 5.047 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peter R Beitrag anzeigen
Sehr schön!! aber geht das auch, dass Personen aus dem süddeutschen Sprachraum verstehen, was da gepostet wird?

LG Peter
Peter,

dein (Wohn-)Ort Gorizia, Italien,

lässt das mit dem

Süddeutschen Sprachraum

nochmals lustiger erscheinen
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 26.07.2008, 01:04
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.247
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.302 Danke in 4.142 Beiträgen
Standard

...ist der Gording Knoten nicht der "unlösbare Knoten" - wenn er einmal unter Last war?
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 26.07.2008, 13:20
Benutzerbild von Chippy
Chippy Chippy ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Manubach
Beiträge: 955
Boot: Finn-Dinghy
2.124 Danke in 620 Beiträgen
Standard

Moin Krischan,
so heet Chris wohl up Platt. Unlösbarer Knoten? Na, dat wüßt ick ober! Wenn dat so wür, denn käm de Gorch Fock obers nich in Fohrt. De Gordings sünd Lienen, de hangen so von baben runnner. Wenn de Seils an de Siet upgeiht würn, denn deiht de Seelord de Plünnen mit de Gordings tosomenraffen. Stell Di mol vör, Du steihst dor upn Footpaard un popelst dor lang an de Gordingknotens rüm und de geihn ne up. Na, denn warden Di de Maatens ober dat Achterdeel verbleun, dat segg ick Di.
Nee, wat Du meenst, dat is de Constructor, de ward ok Würgestek genannt. Dat seggt jo veel ut, wat?
Du hest obers Recht: De Constructor is ok ne Abart van´n Webleinstek. Heel eenfach to moken - obers, wenn dor mol Kraft up kömt, denn is dat vörbi mit upmoken. Dor hülpt man blots noch de Axt.
So, ick hebb mien Fru allwedder argert, ji weet jo: mit den neemodischen Ding dor, vör de Fotos. Dor hett se extra vör Di de Blumens und dat Teeserviece runnernehmen mutt. Na, dat gifft noch wat.
Kiek Di de Billers man sinnig an. Denn weetst Du Bescheid.
Scheunen Sunndag noch un Tschüß ok.
Rolf

Hier is glieks de Öbersetzung, ober langsam mutt je dat doch wohl verstahn?

Moin Krischan,
so heißt Chris doch wohl auf Platt? Unlösbarer Knoten? Na, das wüßt ich aber! Wenn das so wäre, dann käme die Gorch Fock aber nicht in Fahrt. Die Gordings sind Leinen, die hängen so von oben (an den Rahsegeln) runter. Wenn die Segel an den Seiten aufgegeiht sind, dann rafft der Seelord (kommt von Sailor) die Plünnen (Lumpen, altes Zeug, spaßenshalber auch für Segel, aber sage das bloß nicht als Fremder an Bord, dann haben sie Dich aber auf dem Kieker!) mit den Gordings zusammen. Stelle Dir mal vor, Du stehst auf dem Fußpferd und popelst da lange an den Gordingknoten rum und die gingen nicht auf. Na, da werden Dir die Maate aber Deinen Achtersteven grün und blau hauen, das sage ich Dir.
Nein, was Du meinst, das ist der Constructor, der wird auch Würgestek genannt. Das sagt ja viel aus, was?
Du hast aber Recht: Der Constructor ist auch eine Abart vom Webleinenstek. Ganz einfach zu machen - aber wenn da mal Zug drauf kommt, dann ist es vorbei mit Aufmachen. Da hilft bloß noch die Axt.
So, ich habe meine Frau schon wieder geärgert, Ihr wißt ja: mit der neumodischen Digitalkamera.
Da hat sie extra für Dich die Blumen und das Teeserviece herunternehmen müssen. Na, das gibt noch was.
Schau Dir mal die Bilder in Ruhe an, dann weißt Du Bescheid.
Schönen Sonntag noch und Tschüß auch.
Gruß Rolf
Nr 1 zeigt den normalen Webleinenstek
Nr 2 zeigt wie Du das eine Ende noch einmal obendrüber fahren läßt und unter der oberen Schlinge durchsteckst.
Nr 3 und 4 zeigen den fertigen Constructor.
Harmlos sieht er aus, nicht? Aber wehe wenn Last drauf war!!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konstruktknoten 001.jpg
Hits:	473
Größe:	19,9 KB
ID:	94052   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konstruktknoten 002.jpg
Hits:	483
Größe:	22,5 KB
ID:	94053   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konstruktknoten 003.jpg
Hits:	470
Größe:	18,7 KB
ID:	94054  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konstruktknoten 004.jpg
Hits:	476
Größe:	20,9 KB
ID:	94055  
__________________
Gott schütze uns vor Storm un slechten Wind - un Seelüd, de an Land wat worden sind.

Geändert von Chippy (26.07.2008 um 13:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 27.07.2008, 22:53
Benutzerbild von Peter R
Peter R Peter R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Gorizia - Italien
Beiträge: 1.864
Boot: Alpha 32,Passera, Dyas, Zef, Zodiac
2.112 Danke in 926 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Peter,

dein (Wohn-)Ort Gorizia, Italien,

lässt das mit dem

Süddeutschen Sprachraum
nochmals lustiger erscheinen
Hi Fraenki,

dass mit dem "Sueddeutschen Sprachraum" und Gorizia stimmt schon...

Gorizia (uebrigens die einzige uebriggebliebene geteilte Stadt in Europa) ist sogar 4-sprachig: italienisch, slowenisch, furlan und deutsch! zumindest steht es so auf der Ortstafel.

Ich persoenlich bin ein Oesi gebuertig in Kaernten (das ist moeglicherweise nach eurem Dafuerhalten auch nicht der sueddeutsche Sprachraum, da auch 3spachig).

LG Peter
__________________
Holzboot! - als hätte ich sonst keine anderen Sorgen... doch! - ein Boot aus GFK
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 03.08.2008, 21:54
Walroß Walroß ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.05.2008
Beiträge: 427
200 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Bei mir ist es immernoch der Palstek, der - so schient's - am wenigsten probleme bereitet.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 24.08.2008, 19:13
Simpelboot Simpelboot ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.02.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 297
652 Danke in 189 Beiträgen
Standard Fockschot

Anstecken einer Fockschot,

Ich mache es wie Flo, einfacher geht es nicht. So bin ich 30 Jahre über'n Teich gefahren.
Der "Kein-Knoten" hat immer gehalten, liegt besonders flach an, man braucht jedoch beim schnellen Segelwechsel an jedem Segel eine eigene Schot.
Gruß "simpel-BOOT"
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Knoten.jpg
Hits:	586
Größe:	12,2 KB
ID:	97877  

Geändert von Simpelboot (24.08.2008 um 19:20 Uhr) Grund: Zusatz
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 24.08.2008, 20:23
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

moin,

wegen den tauwerkschäkeln,... sowas hab ich noch nie bei uns auf den americas cuppern gesehn und da bin ich öftermal^^..
wir verwenden sowas wie auf dem bild zu sehen ist das hält

MfG
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	44329.jpg
Hits:	443
Größe:	24,1 KB
ID:	97904  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 24.08.2008, 21:58
Walroß Walroß ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.05.2008
Beiträge: 427
200 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rebell25R Beitrag anzeigen
moin,

wegen den tauwerkschäkeln,... sowas hab ich noch nie bei uns auf den americas cuppern gesehn und da bin ich öftermal^^..
wir verwenden sowas wie auf dem bild zu sehen ist das hält

MfG
Sicher hält das - americas cup - das ist wohl eine andere Größenordnung und mit trainierten Mannschaften.

Sone ähnlichen Teile habe ich auch an Bord, würde die aber nie für das antüdeln einer Schot nehmen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 25.08.2008, 18:45
Benutzerbild von Methusalix
Methusalix Methusalix ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Hamburg im Westen
Beiträge: 587
Boot: Stahlverdränger, Gruno 1050
1.343 Danke in 517 Beiträgen
Standard

@ Simpelboot:

Du warst mutiger, ich hatte gedacht, ich wäre so was von gestern....

Charterschiffe kommen fast immer mit einer Schot (die ein wenig "Gebrauchsspuren" zeigt) und Metallschäkel, darauf bin ich inzwischen geeicht und habe mehr als eine Schot - Schäkel - Kombi noch vor dem ersten Auslaufen reklamiert (kommt selten gut!). Früher auf Eignerschiff (leider nicht meinem) hatten wir immer "Dein" System.

Nachteile: Mehr teures Material, mehr Hirn beim Legen / Rollen des Vorsegels notwendig, manchmal ein Manöver mehr erforderlich, um beide neuen Schoten durch die Blöcke zu scheren.

Vorteile: Metallschäkel gehen aus Prinzip immer dann auf, wenn man es wirklich nicht brauchen kann: der Bolzen hat sich rausgedreht, obwohl er angeknallt war, es ist aber auch schon die 75. Wende, der kleine Tampen oder Ring am Patentschäkel ist beim Überkommen des Segels irgendwo blöd hängengeblieben - das und die Sache mit dem Loch im Kopf passieren einfach nicht!
Die Schoten sind in Länge, Material und Gewicht wirklich auf das Segel abgestimmt, werden nicht ständig überstrapaziert oder sorgen dafür, dass das Leichtwindsegel endgültig zusammenfällt.
Schoten und Schothornbereich des Segels halten einfach viel länger!
__________________
Grüße,
Andreas
_____________________________

KEEP CALM and CARRY ON
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 50Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 50 von 50


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.