boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 100Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 100
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 03.10.2019, 08:01
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.092
6.940 Danke in 2.974 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Hat jemand belegte Quellen, das es diese Gasüberfälle Oberhaupt gibt?..

.
Hier Strang gibt's auch Berichte über eigenes Erleben (z.B. Beitrag 4). Meinst Du, das wäre erlogen?
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 03.10.2019, 08:34
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.314
9.197 Danke in 4.209 Beiträgen
Standard

Zumindest findet man keine nachvollziehbare Vorgehensweise, keine Blaupause, wie die Täter vorgehen .

Im Gegensatz dazu, aber zig triftigen Argumente warum die Umsetzung so schwierig ist, oder gar unmöglich.

Wenn ich zurückblicken die auf solche Fernreisen schaue, bei denen ich mich mal hingelegt habe, dann war ich Inder Regel so müde, die hätten mich schlafenderweise neben mein Auto legen können und den Wagen mitnehmen.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 03.10.2019, 09:20
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.690
Boot: Segelboot " Tante T"
7.233 Danke in 2.522 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Hier Strang gibt's auch Berichte über eigenes Erleben (z.B. Beitrag 4). Meinst Du, das wäre erlogen?
Zitat angegebener Beitrag " Vermutlich mit KO Gas"
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 03.10.2019, 09:44
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.092
6.940 Danke in 2.974 Beiträgen
Standard

Und man folgert messerscharf/
dass nicht sein kann, was nicht sein darf....
;)
https://www.deutschelyrik.de/die-unm...-tatsache.html
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 03.10.2019, 10:31
Benutzerbild von renn-harry
renn-harry renn-harry ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: Im Norden von Hessen
Beiträge: 1.078
2.982 Danke in 1.137 Beiträgen
Standard

Erstmal Danke Euch für die vielen Antworten.

Ich würde niemals jemanden als Lügner bezeichnen wenn ich die Story nicht wiederlegen könnte.

Ich kann es mir aber nicht vorstellen das das "so" einfach mit was auch immer für Gas möglich ist.

Nirgends im WWW findet man Quellen für, sagen wir mal, Nachbauten. Nicht das ich so etwas vor hätte. Aber es gibt sonst für alles und jedes Bauanleitungen, Verkausportale ect pp.
__________________
Gruß Harry .......


Dummheit kennt keine Grenzen....
....aber verdammt viele Menschen!!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 03.10.2019, 10:44
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.808
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.995 Danke in 1.731 Beiträgen
Standard

Vorweg, ich will mir kein Urteil erlauben und keineswegs irgend jemand als Lügner hinstellen.
Hab einfach im Internet gestöbert und bin auf diese Seite gestoßen.
https://isaswomo.de/gas-ueberfaelle-...-was-ist-dran/
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 03.10.2019, 14:49
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.690
Boot: Segelboot " Tante T"
7.233 Danke in 2.522 Beiträgen
Standard

Die Nummer mit KO tropfen find ich noch am wahrscheinlichsten, wenn nicht einfach verpennt wurde.
Zuhause schlafe ich normal tief und fest. Bei einem nicht zum Haus gehörenden Geräusch bin ich allerdings angeblich blitzartig wach.
Beim schlafen im Auto allerdings scheine ich diesen intrinsischen Alarmgeber allerdings auszuschalten, sonst wäre da ja an Schlaf WG der Geräuschkulisse nicht zu denken.
Das Autotürschloss zu öffnen ist normalerweise eher simpel und muss nicht geräuschvoll von statten gehen, für einen zufälligen Beobachter sieht es sehr unauffällig aus, wenn da wer so ne Autotür öffnet.
Im übrigen reicht da auch ein Einzeltäter, ne Bande ist zwar hilfreich aber nicht notwendig.
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 09.10.2019, 08:38
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.402
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.846 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Beitrag #4 ist von mir und selbst erlebt.

Aber wer kann schon selbst steif und fest behaupten, dass er mit KO-Gas stillgelegt wurde?
Ich hatte jedenfalls morgens andere Probleme als mir selbst eine Blutprobe zu ziehen...

Wie ich schon schrieb, wäre ich selbst nie auf die Gas-Idee gekommen, aber in dem Fall hat tatsächlich die Polizei behauptet, dass sowas öfter vorkommt. Die Polizei hat mir dann auch das einstoß-Loch unter dem Türgriff gezeigt, worüber das Schloss aufgehebelt wurde.

Ich muss aber auch sagen, dass es arg gestürmt hatte, sich das Auto also eh bewegt hat, und ich völlig übermüdet war.
Ich bin auch morgens schon deutlich nach dem Hellwerden mit starken Kopfschmerzen aufgewacht (was beiden nicht mir ähnlich sieht).

Wobei ich auch sagen muss dass ich oftmals auf langen Fahrt (auch im PKW) kurze Powernaps mache (20 Minuten etc) und dabei immer einen Wecker stelle, den ich aber nie brauche. Ich bin sonst immer bei dem kleinsten Pups wach gewesen.
Das war hier eben nicht der Fall.
Der Wecker hats aber auch nicht gebracht, der war im geklauten Handy.



Was nun also an der Gas-Geschichte dran ist, kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen.

Aber nochmal: Welcher Mann, der Nachts überfallen und ausgeraubt wird und eh schon dadurch mit seiner Männlichkeit am Hadern ist, gibt dann noch zu, dass er den Überfall stumpf verpennt hat obwohl der Räuber ihn am Bauch gekillert hat?

Da erscheint doch plötzlich so ein KO-Gas eine ganz nette Alternative zur Ehrenrettung..

Sowas habe ICH aber natürlich nich nötig, ich stehe zu meinem gesunden Schlaf-Verhalten...



Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 09.10.2019, 09:11
Benutzerbild von Morrrpheus
Morrrpheus Morrrpheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Baiersbronn
Beiträge: 59
Boot: kleine Klepper Jolle Jeton
169 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
Beitrag #4 ist von mir und selbst erlebt.

Aber wer kann schon selbst steif und fest behaupten, dass er mit KO-Gas stillgelegt wurde?
Ich hatte jedenfalls morgens andere Probleme als mir selbst eine Blutprobe zu ziehen...
[...]

Da erscheint doch plötzlich so ein KO-Gas eine ganz nette Alternative zur Ehrenrettung..

Sowas habe ICH aber natürlich nich nötig, ich stehe zu meinem gesunden Schlaf-Verhalten...



Chrischan
Im Thread gab es ja auch Hinweise, dass die Leute wohl eher mit KO-Tropfen betäubt worden sind.
Hast du vor dem Schlafen gehen draußen noch etwas getrunken oder gegessen? Wäre das also in deinem Fall eine Möglichkeit gewesen?
__________________
Morrrpheus
auch bekannt als Sascha
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 09.10.2019, 11:07
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.484
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.422 Danke in 1.182 Beiträgen
Standard

Also ...

Eine über mehrere Stunden kontrollierte und ausschließlich mit Gas gesteuerte Narkose, aus der der Patient ohne bleibende Schäden auch wieder aufwacht, ist schon eine hohe Kunst.
Mit dem Verlust des Bewusstseins geht dann auch der Verlust des Schmerzempfindens und der Muskelkontrolle einher. Kurz: Ein Atemstillstand mit konsekutivem Ersticken bei Nichtbeatmung ist quasi zwangsläufig zu erwarten. Eine Narkose so flach zu fahren, dass das Bewusstsein und die Schmerzreflexe über Stunden ausgeschaltet sind, die Atmung aber weiterhin spontan funktioniert, das muss man schon können. Wir sprechen hier über im engen Zeitfenster von Minuten monitorten Vorgängen!

Diese Kunst spreche ich einem dazu nicht langjährig Ausgebildeten einfach mal ab!

Ich würde auch auf die geschickte Applikation eines oralen Narkotikums/Sedativums tippen, sog. K.O.-Tropfen.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 09.10.2019, 12:14
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.690
Boot: Segelboot " Tante T"
7.233 Danke in 2.522 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Also ...

Eine über mehrere Stunden kontrollierte und ausschließlich mit Gas gesteuerte Narkose, aus der der Patient ohne bleibende Schäden auch wieder aufwacht, ist schon eine hohe Kunst.
Mit dem Verlust des Bewusstseins geht dann auch der Verlust des Schmerzempfindens und der Muskelkontrolle einher. Kurz: Ein Atemstillstand mit konsekutivem Ersticken bei Nichtbeatmung ist quasi zwangsläufig zu erwarten. Eine Narkose so flach zu fahren, dass das Bewusstsein und die Schmerzreflexe über Stunden ausgeschaltet sind, die Atmung aber weiterhin spontan funktioniert, das muss man schon können. Wir sprechen hier über im engen Zeitfenster von Minuten monitorten Vorgängen!

Diese Kunst spreche ich einem dazu nicht langjährig Ausgebildeten einfach mal ab!

Ich würde auch auf die geschickte Applikation eines oralen Narkotikums/Sedativums tippen, sog. K.O.-Tropfen.
Die Kunst, das durch einen ins Auto geleiteten Schlauch auf nem Parkplatz hinzukriegen spreche ich auch einem langjährig ausgebildetem, Lehrbefugten hoch fachgeehrtem Ausgebildetem ab. ( Der würde das auch gar nicht versuchen)
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 09.10.2019, 14:18
Pobeda Pobeda ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 460
Boot: kennt ihr alle nicht ...
520 Danke in 270 Beiträgen
Standard

Niemand sagt ja, dass die Bestohlenen sich hemmungslos volllaufen ließen. Aber zwei Glas Bier oder Wein zum Abendessen, dazu die anstrengende Fahrt, da schläft man halt gut und tief und fest. Und dann muss man bedenken, dass die Einbrecher gewöhnt sind, schnell und lautlos zu arbeiten. Die klappern nicht unnötig mit den Tellern im Schrank ...
__________________
Der Stau zeigt eine Verdichtung der Lebensverhältnisse an, die an Freiheitsberaubung grenzt. Wer sich dieser Käfighaltung entziehen kann, lebt luxuriös…“

… sagt Hans-Magnus Enzensberger
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 09.10.2019, 14:28
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.402
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.846 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morrrpheus Beitrag anzeigen
Im Thread gab es ja auch Hinweise, dass die Leute wohl eher mit KO-Tropfen betäubt worden sind.
Hast du vor dem Schlafen gehen draußen noch etwas getrunken oder gegessen? Wäre das also in deinem Fall eine Möglichkeit gewesen?
Nein. Ich war nüchtern, hatte höchsten 3 Cola während der Fahrt, war stockmüde bis hin zum Sekundenschlaf, bin rechts ran, hab alles weggeräumt und abgeschlossen, bin hinten rein und eingeknackt.

Richtig blöd eigentlich gelaufen, weil ich vor dem Hinlegen noch mit meiner Frau telefoniert habe, und ihr mitteilte, dass da ein Typ mit Hoody merkwürdig zwischen LKWs hin und herläuft (morgens um 2) und ich mich wundere.

Bin aber trotzdem stehen geblieben, was wohl der größte Fehler war.

Aber einen Sekundenschlaf-Unfall hatte ich vor Jahren mal, Gott sei Dank ohne Personenschaden, aber mit Freunding auf dem Beifahrersitz und Auto Totalschaden.
Quer über die Gegenfahrbahn mit quasi ungebremsten 70-80 Klamotten frontal in einen Baum...

Seitdem mache ich das angesprochene Powernapping und bringe keinen mehr in Gefahr...

Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 09.10.2019, 19:29
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.387
1.930 Danke in 1.230 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
war stockmüde bis hin zum Sekundenschlaf,

...

Bin aber trotzdem stehen geblieben, was wohl der größte Fehler war.
Der größte Fehler wäre gewesen, in dem Zustand weiter zu fahren
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 10.10.2019, 14:49
sea u in denmark sea u in denmark ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2007
Ort: 24768 Rendsburg
Beiträge: 691
Boot: LM 27 und Avon Redcrest
Rufzeichen oder MMSI: df 9231
2.166 Danke in 1.022 Beiträgen
Standard

Dass es mit den in der Humanmedizin üblichen Mitteln wirklich nicht möglich wäre, kann ich aus beruflicher Kenntnis bestätigen. Neben anderen Problemen würde eine nicht aufwändig für jeden einzelnen Patienten individuell gesteuerte Inhalationsnarkose schnell mit Aufwachen oder Tod enden.
Trotzdem sind wohl die Vermutungen von Opfern und Polizei auch nicht ganz unsinnig. Vielleicht gibt es Gase, die wegen irgendwelcher Nachteile nicht in der Medizin bekannt sind, aber doch den Kriminellen benutzt werden? Diesbezügliche Informationen fände ich pharmazeutisch sehr interessant.
Vor Jahren habe ich mal im VW-Bus am Straßenrand in Amsterdam geschlafen und bin von einem Einbruchsversuch aufgewacht, das hat mir schon gereicht.

sea u in denmark
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.10.2019, 15:29
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 1.081
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
787 Danke in 416 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sea u in denmark Beitrag anzeigen
Dass es mit den in der Humanmedizin üblichen Mitteln wirklich nicht möglich wäre, kann ich aus beruflicher Kenntnis bestätigen. Neben anderen Problemen würde eine nicht aufwändig für jeden einzelnen Patienten individuell gesteuerte Inhalationsnarkose schnell mit Aufwachen oder Tod enden.
Trotzdem sind wohl die Vermutungen von Opfern und Polizei auch nicht ganz unsinnig. Vielleicht gibt es Gase, die wegen irgendwelcher Nachteile nicht in der Medizin bekannt sind, aber doch den Kriminellen benutzt werden? Diesbezügliche Informationen fände ich pharmazeutisch sehr interessant.
Vor Jahren habe ich mal im VW-Bus am Straßenrand in Amsterdam geschlafen und bin von einem Einbruchsversuch aufgewacht, das hat mir schon gereicht.

sea u in denmark
Gase, die der Medizin nicht bekannt sind aber den Kriminellen? Finde ich etwas weit her geholt.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 10.10.2019, 15:33
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 80
Boot: Searay 190SPE
99 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sea u in denmark Beitrag anzeigen
Dass es mit den in der Humanmedizin üblichen Mitteln wirklich nicht möglich wäre, kann ich aus beruflicher Kenntnis bestätigen. Neben anderen Problemen würde eine nicht aufwändig für jeden einzelnen Patienten individuell gesteuerte Inhalationsnarkose schnell mit Aufwachen oder Tod enden.
Trotzdem sind wohl die Vermutungen von Opfern und Polizei auch nicht ganz unsinnig. Vielleicht gibt es Gase, die wegen irgendwelcher Nachteile nicht in der Medizin bekannt sind, aber doch den Kriminellen benutzt werden? Diesbezügliche Informationen fände ich pharmazeutisch sehr interessant.
Vor Jahren habe ich mal im VW-Bus am Straßenrand in Amsterdam geschlafen und bin von einem Einbruchsversuch aufgewacht, das hat mir schon gereicht.

sea u in denmark

Das halte ich (mit ebenso beruflichem Hintergrund) für ausgeschlossen.
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 10.10.2019, 16:22
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.484
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.422 Danke in 1.182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sharpsolver Beitrag anzeigen
Das halte ich (mit ebenso beruflichem Hintergrund) für ausgeschlossen.
Dito.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 10.10.2019, 18:29
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.690
Boot: Segelboot " Tante T"
7.233 Danke in 2.522 Beiträgen
Standard

So als Laie mal gefragt, für den reinen Narkoseteil evt C2H4 ? Wird m W rein über den Luftvolumenanteil dosiert, könnt man eigentlich mit nem Barometer die Tiefe der Narkose bestimmen oder hab ich da nen Denkfehler? In der Praxis aufgrund der benötigten Gasmengen natürlich nicht machbar und außerdem reicht da der Gedanke an den Hauch eines Funkens um nen veritablen Krater zu hinterlassen.
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 10.10.2019, 19:30
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.484
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.422 Danke in 1.182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
So als Laie mal gefragt, für den reinen Narkoseteil evt C2H4 ? Wird m W rein über den Luftvolumenanteil dosiert, könnt man eigentlich mit nem Barometer die Tiefe der Narkose bestimmen oder hab ich da nen Denkfehler? In der Praxis aufgrund der benötigten Gasmengen natürlich nicht machbar und außerdem reicht da der Gedanke an den Hauch eines Funkens um nen veritablen Krater zu hinterlassen.

Ethen/Ethylen kommt sicher nicht in Betracht.
Alleine die ungeklärte Frage, was passiert, wenn im Innenraum die nicht ex-geschützte Innenbeleuchtung angeht ...

Nochmal: Das Problem ist das präzise Monitoring am Menschen.

Ich stelle mir vor, dass das Gas vom Räuber ja erst unbemerkt in das Fz. eingeleitet werden kann, wenn alle Personen im Fz. bereits schlafen. Damit entfällt aber schon das erste Kontrollkriterium, nämlich die Sedierung. Auch die Relaxation ist im Liegen unter einer Decke aus der Ferne nicht sicher beurteilbar. Da ist es bis zum Atemstillstand nicht mehr weit.
Davon ausgehend, dass es sich um Räuber und nicht um Mörder handelt, ist das wirklich keine Option.

Und ja, Hans, Du hast einen Denkfehler.
Die Gaskonzentration in der Atemluft sagt noch nichts über die Tiefe der Narkose aus. Manchmal muss man den Pott aufdrehen, manchmal nicht. Alles in Allem ein komplexes Thema, bei dessen Umsetzung durch Laien es SICHER schon Tote gegeben hätte.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 100Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 100


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überfall bei Bootskauf BadWolfi Kein Boot 96 29.10.2014 12:23
Überfall auf Tankstelle mit Nebelanlage vereitelt Jany Kein Boot 25 29.11.2009 03:45
Überfall auf eine Österreichische Yacht joefloki Langzeitfahrten 47 27.02.2007 23:21
Überfall in Lettland Yoo Woanders 15 15.08.2006 12:28
Überfall auf SVB in Bremen! avivendi Kein Boot 23 24.02.2006 16:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.