boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 100
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.10.2019, 08:52
Benutzerbild von renn-harry
renn-harry renn-harry ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: Im Norden von Hessen
Beiträge: 1.078
2.982 Danke in 1.137 Beiträgen
Standard Gas Überfall

Man liest ja immer wieder davon, ich persönlich bin da sehr skeptisch,
um nicht zusagen das ich nicht daran glaube.
Aber dieses mal war kein Womo Fahrer sondern ein LKW Fahrer der betroffene, das in Niedersachsen.

https://www.goettinger-tageblatt.de/...chwer-verletzt

Nein ich glaube es nicht! Egal was wo steht.

Ja das Thema war schön öfters, aber wer von Euch, das ist ja eine große Gemeinschaft hier, hat es denn schon angeblich nachweislich erwischt?
Die meisten sind ja in ganz Europa unterwegs.

Gelesen habe ich davon oft davon.
Wachen am nächsten Tag auf und alles weg.
Hund, Katze, Maus keiner hat was mitbekommen und alle hätten Kopfweh.

Immer die selben aussagen ......

Könnte jetzt böse sein und behaupten das die bestimmt eine gute Diebstahl Versicherung haben.

Ich hatte mich mit einem Narkose Arzt mal darüber unterhalten der schüttelte den Kopf und meinte das es zwar grundsätzlich möglich sei, aber die Dosierung zum einen um zu betäuben bis hin zum nicht wieder aufwachen ganz schmal wäre. Die Menge die für ein Womo benötigt werde nicht mit einer 5kg Flasche machbar wäre sondern da müsste schon eine riesige Menge sein. Auch würde das, wenn überhaupt, sehr schnell wieder abflauen so das ein Aufwachen nicht erst nach Stunden passieren würde.
Ich bin kein Fachmann aber das klingt für mich sehr Plausibel.

Was meint ihr?
__________________
Gruß Harry .......


Dummheit kennt keine Grenzen....
....aber verdammt viele Menschen!!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 01.10.2019, 09:00
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.702
7.912 Danke in 5.038 Beiträgen
Standard

Wir waren --ist schon 20 Jahre her-- mit Kindern im Wohnmobil in Venedig.
Ich habe an der letzten Raststätte in Ö gepennt.

Am Campingplatz kamen dann ein paar Tage später 2 ältere Herrschaften -auch im WoMo- mit ihren Enkeln an.

Die haben in der gleichen Nacht eine Raststätte später die Pause eingelegt und fast 20 Stunden durchgeschlafen, die Enkel kaum noch wach gekriegt. Alles weg. Gab wohl noch mehr Fälle um sie rum.

Das waren alte, ruhige, gut situierte Leute. Ich hatte (habe) nicht den geringsten Grund an ihrer Aussage zu zweifeln. Warum sollten die mir ne Räuberpistole erzählen?
Welche Versicherung ersetzt dir dein Bargeld usw.?

NeNe, scheinbar ist das möglich. Wie weiss ich auch nicht.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 01.10.2019, 09:22
Benutzerbild von Markus Nbg
Markus Nbg Markus Nbg ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Toscana Deutschlands, da wo Andere Urlaub machen
Beiträge: 894
Boot: im Winterlager ;-)
Rufzeichen oder MMSI: Du los e mol .....
2.144 Danke in 872 Beiträgen
Standard

so einen ähnlichen Thread hatten wir letztes Jahr schon einmal

Meine Antwort damals:

Das selbe ist Freunden von Uns(in Italien) mit denen wir uns im Urlaub trafen passiert. Fahrertüre am Morgen nur angelehnt.
Er war schon überall in Europa mit Womo, unterwegs. Er konnte es kaum glauben, alle Wertsachen weg obwohl 4 Personen sich darin aufhielten.
Ich habe dann an meinem Womo auf beiden Seiten Lampen mit Bewegungsmelder montiert, und zwischen der Fahrer und Beifahrertüre war ein Spanngurt eingehangen, somit war ein öffnen nicht so einfach.
Mir selber ist bis dato noch nichts passiert. Jetzt schlafen wir hinten im Boot, keine Wertsachen leicht greifbar im Auto.


Mein Freund ist Gemeindediakon, von dem würdest Du als Fremder noch sein letztes Hemd bekommen wenn DU in einer Notlage bist. Wegen den gebrauchten Dingen muss er keine Versicherung über den Tisch ziehen es ging ihm ums persönliche. Um auf Deine Frage zurück zu kommen, Nein ich habe es nicht persönlich erlebt aber meinem Freund glaube ich zu 100%, egal was irgendwelche Tests beweisen sollen.
__________________
Markus

es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 01.10.2019, 15:37
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.402
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.846 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Mir ist das persönlich passiert.

Vermutlich mit KO Gas, aber sicherlich so, dass die Fahrertür meines Ducatos (mit Pössl Ausbau) am nächsten Morgen nur angelehnt war (erstes "klick"), die Innenbeleuchtung ausgeschaltet und alles weg (Laptoptasche, Handy, Portmonnaie).
Unter dem Fahrertürgriff aussen war ein ca. 5 mm großes Loch, wo wohl laut Polizeit mit einem Dorn eingestochen wird, um die Tür aufzuhebeln.
Kopfschmerzen hatte ich auch. Ging aber so einigermaßen.
Polizei mutmaßte KO Gas. Keine Ahnung. Hat gestürmt die Nacht, man ist sich ja immer sicher, dass man aufwachen würde, wenn einer reinläuft ins eigene Auto.
Portemonnaie und Handy lagen neben meinem Kopf auf dem Bett, war allein unterwegs.
Daneben lag ein ordentliches Klappmesser zur Selbstverteidigung, dass haben sie da gelassen und vermutlich kräftig (aber leise) gelacht.

War in Südfrankreich auf einer Autobahn-Raststätte. ich stand neben anderen Autos / WoMos und der Platz war beleuchtet.


Bei Fragen gern raus damit.
Ich schreibe aus 100% eigener Erfahrung.


Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 01.10.2019, 16:50
Wolle63 Wolle63 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2015
Ort: Dettenheim
Beiträge: 342
Boot: Azimut 39
496 Danke in 203 Beiträgen
Standard

Ist mir mit WoMo vor ca. 5 Jahren in Italien auch so passiert. Kamen über Beifahrertür .
Vier Personen an Bord, nur Bargeld u. Elektronische Sachen kamen fort.
Gruß Wolle
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 01.10.2019, 17:01
Benutzerbild von rollow112
rollow112 rollow112 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.10.2016
Ort: Hildesheim und oft "Hart van Friesland"
Beiträge: 752
Boot: Super Kaag de luxe 960
2.114 Danke in 708 Beiträgen
Standard

Ich hatte Anfang der 90er Jahre einen festen Stellplatz für meinen Wohnwagen
auf Fehmarn am Wulfener Hals. Hier ist es mindestens 3-4 mal pro Jahr
zu solchen Überfällen gekommen.

Ausgeraubt wurden aber immer nur Wohnmobile / Wohnwagen von Surfern die
kurze Zeit dort waren. Man hat spekuliert, dass Surfer nach einem Tag auf dem
Wasser ordentlich müde waren und das es da eine Leichtigkeit war diese auszurauben.
Angeblich sollen sich auch die Diebe am Strand aufgehalten haben um die Surfer
"auszuspionieren".

Wie- und mit welchem Gas die Überfälle stattgefunden haben ist mir auch nicht bekannt.
__________________
Beste Grüße von
Martin

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
(Kaiser Wilhelm II - 1859-1941)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 01.10.2019, 17:20
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 80
Boot: Searay 190SPE
99 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie das mit der Dosierung funktionieren soll und glaube auch eher an eine urban legend - oder wie der Artikel unten vermutet eine ganz andere chemische Substanz, die die Leute in besonders tiefen Schlaf versetzt : Ethanol


https://www.vice.com/de_at/article/v...klich-dran-ist
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 01.10.2019, 18:33
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 111
Boot: Proficiat 1100 GSAK
54 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Ich bin mit meinem Sohn die Kart Masters gefahren und viele Jahre in der Weltgeschichte rumgereist. Und uns ist es tatsächlich auch passiert. Das ganze Geld weg und wir haben alles verpennt. Bin normal morgens um 6 Fit . Den Morgen bin ich aber erst um halb neun wach geworden. Wie übrigens ca 20 andere Wohnwagen auch. Polizei hat sofort gesagt das da Gas im Spiel war. Also irgendwas sprühen die da rein da bin ich sicher.
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 02.10.2019, 09:07
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.402
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.846 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sharpsolver Beitrag anzeigen
Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie das mit der Dosierung funktionieren soll und glaube auch eher an eine urban legend - oder wie der Artikel unten vermutet eine ganz andere chemische Substanz, die die Leute in besonders tiefen Schlaf versetzt : Ethanol


https://www.vice.com/de_at/article/v...klich-dran-ist
Also Ethanol hat bei mir keine Rolle gespielt, wohl aber die Tatsache, dass ich von Bremen aus allein mit dem Auto Abends / Nachts bis nach Südfrankreich unterwegs war und die letzten 200 km bis zum Ziel aufgrund der starken Müdigkeit nicht mehr geschafft habe. Also angehalten und hingelegt.
Wenn man nun dreiste, geübte und sehr gewandte Räuberlinge hat, möchte ich nicht abstreiten, dass man vielleicht 30 Minuten nach dem Einschlafen (also direkt bei Erreichen der Tiefschlafphase) nix von den Tapsen im Auto mitkriegt.

Ich will mich mit dem KO Gas auch gar nicht rausreden (so wie man das Gefühl bei anderen Leuten bekommt, weil sie sich vielleicht schämen, nix gemerkt zu haben), bei mir fing die Polizei tatsächlich damit an...

Ist aber am Ende auch egal.
Ich übernachte seitdem nur noch mindestens 5 km weg von der Autobahn auf irgendwelchen abgelegenen Parkplätzen.


Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 02.10.2019, 09:56
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.702
7.912 Danke in 5.038 Beiträgen
Standard

Fast jeder Mensch schläft (auch ohne Ethanol) immer wieder so tief, dass man ihn fast wegtragen könnte. Kennt ja jeder der Kinder hat.

Also ich sowieso, und wenn ich ne Fahrt unterbreche dann erst Recht.

Aber wenn 4 in ner Karre sind Keiner merkt das Gewackel oder aufknacken der Türen?

Gut, eins ist auch klar: Ich habe nie Geld, Karten, Handy, Kamera, Laptop oder so Gedöhns einfach so im Führerhaus rumliegen gehabt. Bei mir hätten se schon echt reinkommen müßen und die Karre durchwühlen. Hatte zum Beispiel ne grosse Metallkasette fest mit dem Boden verschraubt unter der Spüle).

Im Boot bin ich da leichtsinniger Fast alles liegt auf dem Kartentisch, oder den Schaps drüber.
Und wer bitte schliesst sich über Nacht im Boot ein?

Aber ich hab nen Gaswarner (eigentlich aus anderen Gründen)
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.10.2019, 10:26
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.402
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.846 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Fast jeder Mensch schläft (auch ohne Ethanol) immer wieder so tief, dass man ihn fast wegtragen könnte. Kennt ja jeder der Kinder hat.

Also ich sowieso, und wenn ich ne Fahrt unterbreche dann erst Recht.

Aber wenn 4 in ner Karre sind Keiner merkt das Gewackel oder aufknacken der Türen?

Gut, eins ist auch klar: Ich habe nie Geld, Karten, Handy, Kamera, Laptop oder so Gedöhns einfach so im Führerhaus rumliegen gehabt. Bei mir hätten se schon echt reinkommen müßen und die Karre durchwühlen. Hatte zum Beispiel ne grosse Metallkasette fest mit dem Boden verschraubt unter der Spüle).

Im Boot bin ich da leichtsinniger Fast alles liegt auf dem Kartentisch, oder den Schaps drüber.
Und wer bitte schliesst sich über Nacht im Boot ein?

Aber ich hab nen Gaswarner (eigentlich aus anderen Gründen)
Bis auf Handy ich auch nicht.
Laptop war in der Tasche in einem Schrank. Portmonai (zumindest eines von beiden) lag im Armaturenbrett im Handschufach.

Nichts von aussen einsehbar.
Ein wenig gewühlt haben sie wohl.

Aber logisch, dass ein Auto aus Deutschland (und noch dazu ein WoMo), welches in Südfrankreich auf dem Rastplatz steht, auch Handy ,Geld und weiteres dabeihaben wird...



Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.10.2019, 10:44
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.913
4.146 Danke in 1.936 Beiträgen
Standard

Mir hat ein Werkstattmeister auch die gleiche Geschichte erzählt. Womo, Südfrankreich alle betäubt. Danach hat er das Womo verkauft.

Was man übrigens da mal im Hinterkopf haben sollte, solche Geschichten bzw. alles was dem Tourismus schaden könnte werden ganz bewusst tot geschwiegen.

Hier kann man sich mal ein Eindruck verschaffen wie da "ermittelt" wird.

https://www.focus.de/panorama/welt/f..._11062961.html

Von daher denke ich, dass auch Gasüberfälle nicht an die große Glocke gehangen werden um die Touristen nicht abzuschrecken.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 02.10.2019, 10:50
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.933
Boot: Jährlich wechselnd
17.874 Danke in 4.708 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Mir hat ein Werkstattmeister auch die gleiche Geschichte erzählt. Womo, Südfrankreich alle betäubt. Danach hat er das Womo verkauft.

Was man übrigens da mal im Hinterkopf haben sollte, solche Geschichten bzw. alles was dem Tourismus schaden könnte werden ganz bewusst tot geschwiegen.

Hier kann man sich mal ein Eindruck verschaffen wie da "ermittelt" wird.

https://www.focus.de/panorama/welt/f..._11062961.html

Von daher denke ich, dass auch Gasüberfälle nicht an die große Glocke gehangen werden um die Touristen nicht abzuschrecken.

Gruß
Chris

Boah, kann das sein das Du überall Intrigen, Verrat und Ungemacht siehst?
Die ganze Welt hat sich zusammengeschlossen um uns alle zu belügen
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 02.10.2019, 11:04
Benutzerbild von Skipper1964
Skipper1964 Skipper1964 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 996
Boot: Galia 485 Cruiser mit Mercury 50/60 PS EFI
Rufzeichen oder MMSI: DC7499
1.533 Danke in 738 Beiträgen
Standard

Aus meiner Wohnmobilzeit vor ca. 25 Jahren kenne ich die Geschichten auch noch, mir ist jedoch nichts passiert (okay, bei meinen Karren hätten sie eher aus Mitleid noch einen Zwanni da gelassen ... ).
Auch damals hatten angeblich befragte Ärzte es für eher nicht möglich gehalten, eine schadlose Narkotisierung durchzuführen - es wurde dann in entsprechenden Foren gerne der Alkoholkonsum als Ursache für den Tiefschlaf genannt.

Mittlerweile denke ich jedoch, der Job des Narkosearztes scheint überbewertet zu sein ...
__________________
Viele Grüße
Andreas

Sei schlau, stell dich dumm - schlimmer ist es andersrum ...

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 02.10.2019, 11:27
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.913
4.146 Danke in 1.936 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Boah, kann das sein das Du überall Intrigen, Verrat und Ungemacht siehst?
Die ganze Welt hat sich zusammengeschlossen um uns alle zu belügen
Ich habe den Artikel verlinkt - lass ihn dir mal langsam vorlesen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 02.10.2019, 11:30
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.933
Boot: Jährlich wechselnd
17.874 Danke in 4.708 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Ich habe den Artikel zitiert - lass ihn dir mal langsam vorlesen
Nö, Du hast nicht zitiert, Du hast kommentiert.

_________________________

Unser Nachbar hat sich einen Gaswarner einbauen lassen.
Zuerst hab ich gedacht das dieser Schritt etwas übertrieben ist, bis er nach Hause kam und mir Bilder von Hartplastikröhrchen die durch die Türgummis geschoben wurden, gezeigt hat.
Die Bilder wurden von der französischen Polizei gemacht.

Durch die Röhrchen wird der Schlauch mit dem Gas ins WoMo eingeführt.
Kein schönes Gefühl :-(
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 02.10.2019, 11:36
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.933
Boot: Jährlich wechselnd
17.874 Danke in 4.708 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen

Und wer bitte schliesst sich über Nacht im Boot ein?
Ich/Wir schließen uns auf unseren Touren immer im Boot ein.
Schlüssel bleibt von innen stecken, wenns mal schnell gehen muss, aber bei offener Türe hätte ich ein unruhiges Gefühl.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 02.10.2019, 20:28
Benutzerbild von Zitteraal
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: BW, eher B
Beiträge: 936
Boot: 10 Meter
Rufzeichen oder MMSI: Endlich in Arbeit!
1.052 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Moinsen,

hat jemand Quellen, dass solche Gasüberfälle auch auf im Wasser befindlichen Booten stattfanden?
__________________
Liebe Grüße, Bernd


Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist: Praxis!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 02.10.2019, 20:51
Benutzerbild von Markus Nbg
Markus Nbg Markus Nbg ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Toscana Deutschlands, da wo Andere Urlaub machen
Beiträge: 894
Boot: im Winterlager ;-)
Rufzeichen oder MMSI: Du los e mol .....
2.144 Danke in 872 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Moinsen,

hat jemand Quellen, dass solche Gasüberfälle auch auf im Wasser befindlichen Booten stattfanden?
hoffentlich nicht, meine Frau liest mit
__________________
Markus

es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 03.10.2019, 07:08
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.695
Boot: Segelboot " Tante T"
7.250 Danke in 2.531 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Moinsen,

hat jemand Quellen, dass solche Gasüberfälle auch auf im Wasser befindlichen Booten stattfanden?
Hat jemand belegte Quellen, das es diese Gasüberfälle Oberhaupt gibt?
Nen " echtes" Narkosegas ist sauteuer, wenn ein Erwachsener betäübt ist ist ein Kind schon tot.
Aerosole? Auch kaum erhältlich ( wirtschaftlich nicht sinnvoll) und wohl kaum durch Dichtungsöffnungen in ausreichender Menge einzubringen.
Etyleen, Lachgas und Co? Dürften wohl nur wunschgemäß in einem Auto mit komplett EX geschützter Elektrik funktionieren, ansonsten doch etwas explosiv.
Co Gruppen wären wirtschaftlich möglich, aber da hätte es garantiert schon Tote bzw dauerhaft geschädigte gegeben.
__________________
Dürre in 18 afrikanischen Ländern, Dürre im chinesischen Jangtse, Kalifornien brennt ,Australien brennt, Amazonas brennt, Brasilien brennt,Arktis brennt, Venedig überflutet,Großbritannien steht unter Wasser, Arktis taut, Permafrost taut, Antarktis taut, Marshallinseln überflutet, Wald stirbt, Massenaussterben.. Jetzt gerade, nicht in 10 Jahren
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 100


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überfall bei Bootskauf BadWolfi Kein Boot 96 29.10.2014 12:23
Überfall auf Tankstelle mit Nebelanlage vereitelt Jany Kein Boot 25 29.11.2009 03:45
Überfall auf eine Österreichische Yacht joefloki Langzeitfahrten 47 27.02.2007 23:21
Überfall in Lettland Yoo Woanders 15 15.08.2006 12:28
Überfall auf SVB in Bremen! avivendi Kein Boot 23 24.02.2006 16:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.