boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 64
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.09.2019, 13:12
toytuu toytuu ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.11.2007
Ort: Oldenburg
Beiträge: 21
Boot: auf der Suche nach einem Stahlverdränger
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Abwasser auf Booten

Hallo zusammen,

Wie sicherlich schon viele mitbekommen haben, bin ich auf der Suche nach einem Stahlverdränger. Demnach bin ich natürlich viel auf Verkaufsseiten unterwegs und schaue mir die unterschiedlichsten Boote an. Die meisten Boote die ich finde, haben keinen Grauwasser oder Schwarzwassertank. Demnach leiten diese ihr Brauchwasser und die Toilettenspülung direkt in das Gewässer. Andere hingegen haben Fäkalientanks.

Kann mir jemand sagen wie die rechtliche Lage heute aussieht. Gibt es bestimmte Gebiete die man nur mit einem Fäkalientank befahren darf?

Gruß Erhard
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.09.2019, 13:38
Oldskipper Oldskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 437
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
971 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Fahren darfst du überall. Grauwasser einleiten auch fast überall. Fäkalien einleiten darfst du auf vielen Gewässern nicht.
Wenn du es richtig machst, baust du einen Fäkalientank ein, benutzt eventuell ein zusätzliches Chemoklo oder rüstest auf Trockentrenntoilette um.
Letzteres scheint auf den ersten Blick seltsam zu sein, ist aber eine geniale und geruchslose sowie saubere Lösung ohne Entsorgungsprobleme. Ein Mülleimer reicht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.09.2019, 14:37
Benutzerbild von matsches
matsches matsches ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Worms Rh/km 443
Beiträge: 3.166
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
1.872 Danke in 1.163 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oldskipper Beitrag anzeigen
Fahren darfst du überall. Grauwasser einleiten auch fast überall. Fäkalien einleiten darfst du auf vielen Gewässern nicht.
Wenn du es richtig machst, baust du einen Fäkalientank ein, benutzt eventuell ein zusätzliches Chemoklo oder rüstest auf Trockentrenntoilette um.
Letzteres scheint auf den ersten Blick seltsam zu sein, ist aber eine geniale und geruchslose sowie saubere Lösung ohne Entsorgungsprobleme. Ein Mülleimer reicht.
Und ein gepflegter Sch... kostet dann um die 2,- Ein Hoch darauf, dass man keinen Durchfall bekommt, dann wird es richtig teuer
__________________

Gruß Stefan
Poseidon Worms

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Hier Zuhause:http://bit.ly/2wkNFeb
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 27.09.2019, 14:41
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.612
Boot: ein Boot
13.727 Danke in 7.347 Beiträgen
Standard

Für das eigene Wohlbefinden sollte doch nichts zu teuer sein!!
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 27.09.2019, 14:54
samanthaa samanthaa ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 84
Boot: Boarncruiser 1000
Rufzeichen oder MMSI: Samantha DB7716 MMSI 211620700
122 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oldskipper Beitrag anzeigen
Fahren darfst du überall. Grauwasser einleiten auch fast überall. Fäkalien einleiten darfst du auf vielen Gewässern nicht.
Wenn du es richtig machst, baust du einen Fäkalientank ein, benutzt eventuell ein zusätzliches Chemoklo oder rüstest auf Trockentrenntoilette um.
Letzteres scheint auf den ersten Blick seltsam zu sein, ist aber eine geniale und geruchslose sowie saubere Lösung ohne Entsorgungsprobleme. Ein Mülleimer reicht.
Erhard fragte nach der rechtlichen Lage. Die persönliche Meinung eines oder mehrerer Foristen gehen da nicht immer konform der rechtlichen Situation.
Die richtige Antwort auf Erhards Frage kann man sicher in einem Gesetzestext oder einer Verordnung nachlesen.

https://www.dmyv.de/fileadmin/conten...kalientank.pdf
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 27.09.2019, 14:54
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.625
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.667 Danke in 4.582 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von matsches Beitrag anzeigen
Und ein gepflegter Sch... kostet dann um die 2,- Ein Hoch darauf, dass man keinen Durchfall bekommt, dann wird es richtig teuer
Stattdessen kann man die € 2,- auch in einen Capucino oder ein Bier investieren und sein großes Geschäft in der Kneipentoilette verrichten.

Eine Übernachtung findet häufig in einem Hafen statt, dort gibt es meist auch Toiletten, manchmal für € -,50.

Für die seltenen Groß-Geschäfte, die auf dem Boot anfallen müssen, sind € 2,- m.E. leicht zu verschmerzen.

Gegen Durchfall gibt es von Kohle bis Opium zahllose Mittel, ein gut trainierter Dickdarm kann die Geschäftigkeit durchaus auch regulieren.

Wie das kleine Geschäft umweltgerecht entsorgt werden kann, überlasse ich der Phantasie der Leserin/des Lesers.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 27.09.2019, 15:13
Oldskipper Oldskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 437
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
971 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von matsches Beitrag anzeigen
Und ein gepflegter Sch... kostet dann um die 2,- Ein Hoch darauf, dass man keinen Durchfall bekommt, dann wird es richtig teuer
So ein Quatsch. Das kostet quasi nix, wenn man mal von einem normalen Müllbeutel absieht den man 1x in der Woche wechselt.

Ich hab mal was dazu geschrieben: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=291355
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 27.09.2019, 15:33
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.560
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.893 Danke in 970 Beiträgen
Standard

Doch nicht etwa ein Plastik Müllbeutel....? Oder
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 27.09.2019, 17:50
von Jürgen von Jürgen ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2017
Beiträge: 544
Boot: Indpo Aristocrat LX
419 Danke in 267 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von samanthaa Beitrag anzeigen
Erhard fragte nach der rechtlichen Lage. Die persönliche Meinung eines oder mehrerer Foristen gehen da nicht immer konform der rechtlichen Situation.
Die richtige Antwort auf Erhards Frage kann man sicher in einem Gesetzestext oder einer Verordnung nachlesen.

https://www.dmyv.de/fileadmin/conten...kalientank.pdf
Ich habe mal eine Charterflotte betreut bei der die Boote zwar alle Abwassertanks haben, diese aber nicht benutzt werden, weil das dem Vercharterer zu umständlich ist im Falle ein Gast mal vergisst den Tank zu leeren bevor er das Boot abgibt.

Ich finde man sollte eine Fäkaliensteuer einführen! Bei der CO² Steuer erhofft man sich ja auch Erfolg.
__________________
Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.09.2019, 18:53
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.364
Boot: Vri-Jon Contessa 40
699 Danke in 508 Beiträgen
Standard

Hi Erhard
Rechtlich ist es so, daß Du auf den meisten Binnenrevieren keine Fäkalien einleiten darfst.
Grauwasser, wie Spülwasser, Duschwasser o.ä. darfst Du im allgemeinen einleiten.
Genaue Regelungen kannst Du für das vorgesehene Fahrgebiet in den Revier-Infos nachlesen.
In der Praxis sieht es so aus, daß ein vorhandenes 3-Wege-Ventil im allgemeinen auf Durchzug gestellt ist, auch bei den Vercharterern in NL, sprich: alle Abwässer werden eingeleitet.
Ist nicht so umweltfreundlich. Wenn ich allerdings die eingeleiteten Gülleströme aus den Wiesen in NL sehe, denke ich das etwas Pipi von uns auch keinen besonderen Einfluß hat.
Wir bemühen uns , größere Geschäfte im Sanitärgebäude der Häfen zu erledigen.
Und ja, im nächsten Jahr ist ein Vuilwatertank an Bord und wird genutzt.
Liegt schon mit allen Anschlüssen parat und wird zeitnah eingebaut.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 27.09.2019, 19:04
daGamser daGamser ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.10.2014
Ort: München
Beiträge: 436
204 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Wieso Klo, auf die Reling setzten und gut festhalten geht doch auch....






))
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 27.09.2019, 19:45
Benutzerbild von Zitteraal
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: BW, eher B
Beiträge: 936
Boot: 10 Meter
Rufzeichen oder MMSI: Endlich in Arbeit!
1.052 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von daGamser Beitrag anzeigen
Wieso Klo, auf die Reling setzten und gut festhalten geht doch auch....))
Vor allem bei 8 Bft, Regen und Seegang...

Dann putz Dir mal den Ar*** ab!
__________________
Liebe Grüße, Bernd


Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist: Praxis!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.09.2019, 18:13
Benutzerbild von HOMEOFFICE
HOMEOFFICE HOMEOFFICE ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2014
Ort: Rheinland / Niftrik
Beiträge: 518
Boot: Altena 48
784 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Vor allem bei 8 Bft, Regen und Seegang...

Dann putz Dir mal den Ar*** ab!
Wieso das denn . Das erledigt das Wetter /die Wellen gleich umweltfreundlich mit

Noch was anderes ... Jürgen ... denk daran, dass der Tank - der hoffentlich großzügig bemessen ist - auch wieder geleert werden muss. Und da würde ich mich in den NL nicht unbedingt darauf verlassen, immer eine funktionierende Absaugstation zu finden, wenn du sie brauchst. Also auch eine Membranpumpe zum Leeren des Tanks vorsehen. Haben die meisten (zumindest in NL), denke ich.
Beste Grüße, Peter
__________________
Mast- und Schotbruch!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 28.09.2019, 22:36
Benutzerbild von Kuseng
Kuseng Kuseng ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Saarland
Beiträge: 1.384
Boot: Sessa C52 HT "Gabriela D."
1.710 Danke in 795 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von matsches Beitrag anzeigen
Und ein gepflegter Sch... kostet dann um die 2,- Ein Hoch darauf, dass man keinen Durchfall bekommt, dann wird es richtig teuer
Hat der nicht normalerweise schon vorher viel mehr gekostet, was ja eigentlich erst zu seiner Entstehung geführt hat
__________________
Einen herzlichen Gruß aus dem Saarland, Jörg

"Wo ein Wille ist findet sich ein Weg,
wo keiner ist findet sich eine Ausrede"

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.09.2019, 00:54
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.645
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.262 Danke in 3.784 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HOMEOFFICE Beitrag anzeigen
,,, Also auch eine Membranpumpe zum Leeren des Tanks vorsehen. ...
Membranpumpe

Erste Wahl wäre da m.E, schon eher diese.

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 29.09.2019, 01:27
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.375
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.138 Danke in 1.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
Membranpumpe
Warum nicht?

Warum 2 Zerhackerpumpen ?
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 29.09.2019, 17:34
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.851
Boot: Astondoa 45, Mariah Davanti Z-205
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
6.002 Danke in 1.212 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
Warum nicht?

Warum 2 Zerhackerpumpen ?
Weil nicht jeder ein Boot mit Zerhacker-WC sein eigen nennt .
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 29.09.2019, 17:41
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.560
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.893 Danke in 970 Beiträgen
Standard

Ich persönlich finde es gut , wenn ein WC ohne Strom funktioniert.....
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 29.09.2019, 20:40
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.364
Boot: Vri-Jon Contessa 40
699 Danke in 508 Beiträgen
Standard

Hi Bergi?
Aber angenehmer ist das mit Köpfchen drücken schon.
Meinen Motor starte ich auch so, ohne eine Kurbel drehen zu müssen.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 29.09.2019, 20:46
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.202
5.866 Danke in 2.665 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sporty Beitrag anzeigen
Aber angenehmer ist das mit Köpfchen drücken schon.
Meinen Motor starte ich auch so, ohne eine Kurbel drehen zu müssen.
Wieso Knöpfchen? Alles eine Frage des Durchmessers. Ein 110er HT-Rohr reicht auch für kompakter Dinge.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 64


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trinkwasser und Abwasser Tim2502 Kein Boot 4 27.06.2015 23:38
Rohrsanierung Abwasser. Fraenkie Kein Boot 6 10.09.2014 07:30
Abwasser Wilfried2 Kein Boot 4 06.08.2010 12:30
Abwasser Spüle und Dusche - Wo leite ich sie hin? dukes69 Technik-Talk 15 11.04.2010 19:58
Abwasser gesetz in deutschland und holland nordi Allgemeines zum Boot 28 06.11.2008 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.