boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 23.09.2019, 18:51
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.691
Boot: Proficiat 975G
8.218 Danke in 4.093 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen



Allerdings sollte man sich fragen, WARUM man als Wenigfahrer einen Diesel fährt?
Macht doch irgendwie nicht viel Sinn.

1. Manche kaufen sogar gebrauchte Boote, da ist schon ein Motor drin.
2. 12m Stahlverdränger mit Benziner unterm Salon?
3. Fehlende Tankmöglichkeiten für Benzin auf Langstrecke.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 24.09.2019, 02:11
Benutzerbild von Tomber42
Tomber42 Tomber42 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 258
Boot: Skilsö 33 Sport
125 Danke in 72 Beiträgen
Standard

4. Latente Explosions Gefahr bei Benziner

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
__________________
Gruß vom Tomber

----
Mein aktuelles Boot.. Skilsö 33 Sport mit Volvo Penta KAMD 43-240 PS
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 24.09.2019, 08:30
Triquetra Triquetra ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.04.2019
Beiträge: 9
Boot: Meridian 408MY
Rufzeichen oder MMSI: DB9544
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Moin, an der Ostseeküste finde ich überall - Deutschland, Dänemark, Schweden und Finnland - Bunkerstationen mit Marinediesel. Ich denke, Dieselpest ist ein Thema für Boote mit großen Tanks - meins hat 1500l - oder echte Wenigfahrer, die übers Jahr den Tank nicht wenigstens einmal leerfahren.
__________________
Aniko & Werner
Besucht unser (B)Logbuch unter http://triquetra.busch-deutschland.de

Geändert von Triquetra (24.09.2019 um 09:41 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 24.09.2019, 08:45
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.375
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.138 Danke in 1.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Triquetra Beitrag anzeigen
Ich denke, Dieselpest ist ein Thema für Boote mit großen Tanks - meins hat 1500l - der echte Wenigfahrer, die übers Jahr den Tank nicht wenigstens einmal leerfahren.
Ich Denke est ist ein Thema fur leute die mit:
- Mit kleine mengen tanken
- Mit Kanister tanken
- Bei kleine Tankstellen mit kleiner umsatz tanken

Ich habe 800L im Tank, fahre die nicht in einem Saison leer, tanke die nicht vol vor den Winter, tanke immer bei grossen Tankstellen direkt mit Schlauch, neme jedes Fruhklung Munster und habe noch nie etwas gefunden.
Fahre nach 15 Jahre und 1200+ stunden immer noch mit den orioginal filter
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 24.09.2019, 09:10
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 987
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
821 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Den Dieselfilter würde ich aber schon einmal wechseln Rob.
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 24.09.2019, 10:24
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.375
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.138 Danke in 1.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Den Dieselfilter würde ich aber schon einmal wechseln Rob.
Basiert auf das Muster war das laut meiner Mechaniker nicht notig ....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 24.09.2019, 17:52
Captn Cooper Captn Cooper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.02.2018
Ort: Velbert-Langenberg
Beiträge: 116
Boot: Xylon Tümmler 1600
Rufzeichen oder MMSI: CS: DG3633, MMSI:211792850
87 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von T-Technik Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

das beste Mittel gegen Sauerei in der Brennstoffanlage ist einfach mal

genügend Boot fahren .


Wenn ich immer wieder sehe u. höre welche Probleme da zu Tage kommen,
wundert es mich meistens nicht .

Überwiegend nur liegende Boote und wenn dann noch die Tanks nicht bis
zum Deckel voll sind,
ist der Fall besonders klar .


Wir haben viele Dieselmotoren in Betrieb, über sehr viele Jahre,
aber bisher niemals Schwierigkeiten .
Auch nicht in den Pflanzenöl-Anlagen .

Und wir verwenden keinerlei Zusatzstoffe im Brennstoff !


Eine gut gebaute Kraftstoffanlage, ordentliche Wartung und auch mal Boot fahren sind die Lösung !


Grüße : TOMMI
Dem kann ich nur zustimmen: F A H R E N!!!

Wir verfeuern pro Saison in etwa 4,5 Tonnen Diesel, den ich von der Autotanke hole. Der Sprit ist in beiden 750 Liter Tanks kristallklar (Sichtbar dank gläserner Schaugläser an den Wasserabscheidern).

Wenn man mit Bioziden anfangen will, muss man auf die Zulassung achten, und darauf, dass man sich nicht direkt alle Filter verhunzt durch den "toten" Dreck, der durchs Killen entsteht. Im Zweifel würde ich die Tanks fast leer fahren, dann zugelassene Biozide rein, und mehr oder weniger im Kreis fahren um den Liegeplatz, wenn die Maschine(n) nicht mehr wollen.

Gruß aus Sneek,

Patric
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 27.09.2019, 08:08
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 327
Boot: Seestern LX
182 Danke in 126 Beiträgen
Standard

Bei mir wird mehrfach im Jahr alles thermisch getötet was da leben sollte. Habe einen kleinen Lombardini mit Pumpe Düse (rein mechanisch). Der Diesel der zum Rücklauf geht muss bei beim PD erstmal durch den Zylinderkopf. Da wird der Stoff dann ordentlich heiss. Autos mit PD haben ja deswegen einen grossen Rücklaufkühler. Bei mir reicht dafür der grosse Stahltank. Nichtsdestotrotz kommt bei mir nur V-Power oder Ultimate in den Tank.
__________________
Wenn du auf dem Holzweg bist,
freue dich, wenn es ein Bootssteg ist.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 30.09.2019, 19:22
Benutzerbild von Zitteraal
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: BW, eher B
Beiträge: 936
Boot: 10 Meter
Rufzeichen oder MMSI: Endlich in Arbeit!
1.052 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Stelle mir gerade vor, mal eben ca. 600 Liter Diesel von der Strassentanke zum Boot zu transportieren... 🙄
__________________
Liebe Grüße, Bernd


Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist: Praxis!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 30.09.2019, 19:25
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.560
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.886 Danke in 967 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Stelle mir gerade vor, mal eben ca. 600 Liter Diesel von der Strassentanke zum Boot zu transportieren... 🙄
Jeden Tag 3 x 20 l Kanister , bist du in 10 Tagen durch......
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 30.09.2019, 19:30
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 729
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
982 Danke in 411 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Stelle mir gerade vor, mal eben ca. 600 Liter Diesel von der Strassentanke zum Boot zu transportieren... 🙄
Geht bei mir z.B. sehr einfach - 2x mit dem Trailer an die Tanke .
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 30.09.2019, 19:58
Benutzerbild von T-Technik
T-Technik T-Technik ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: An der Sieg, nicht weit vom Rhein
Beiträge: 2.643
Boot: ZAR Formenti ZF-3 Tender, Ex-Schleppboot Honschbos 15m lang, 3,26m schmal 30 t
4.669 Danke in 1.427 Beiträgen
Standard

10 x 60 L Gebinde mit Sackkarre auf den Steg, ein leichtes.


Grüße : TOMMI
__________________
MAN D2866 E

6 Zyl. 12 L Sauger 178 kW @ 2100 1/min , 850 Nm 1500-1800 1/min Bosch R-ESP . Aber auch D2866 LXE 40
Turbo-LA mit 294 kW @ 2100 1/min sowie Mercedes OM601-606 bereiten mir Freude und Technikvergnügen .
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 30.09.2019, 20:43
Benutzerbild von Grappa58
Grappa58 Grappa58 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.02.2009
Beiträge: 704
2.387 Danke in 762 Beiträgen
Standard

moin zusammen, wir tanken seit 4 Jahren nur noch GTL in Holland. Keine Probleme mit dem Motor (Volvo 3 Zylinder / 30 PS) und auch keine Probleme mit der Eberspächer-Heizung. Aber auf einem Segler verbraucht man auch nicht so viel, so dass ich lieber auf Nummer-Sicher gehe und weiterhin GTL tanke.
Bis jetzt diese Saison 120 Liter, da macht der Preisunterschied den Ärger mit der Dieselpest allemal wech.
Findet der Hubert
__________________
Mit Recht in die Zukunft
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 30.09.2019, 22:15
Oldskipper Oldskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 436
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
966 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jlaudi Beitrag anzeigen
Bei mir wird mehrfach im Jahr alles thermisch getötet was da leben sollte. Habe einen kleinen Lombardini mit Pumpe Düse (rein mechanisch). Der Diesel der zum Rücklauf geht muss bei beim PD erstmal durch den Zylinderkopf. Da wird der Stoff dann ordentlich heiss. Autos mit PD haben ja deswegen einen grossen Rücklaufkühler. Bei mir reicht dafür der grosse Stahltank. Nichtsdestotrotz kommt bei mir nur V-Power oder Ultimate in den Tank.
Mein Pumpe Düse Motor hat einen Kraftstoffkühler im Rücklauf, damit der Diesel nicht gammelt im Tank.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marinisierte Mercedes Dieselmotoren OM601-606 / Contra aktuell neue Marinediesel T-Technik Motoren und Antriebstechnik 32 08.05.2019 14:24
Frage zu Arndt Marinediesel hakl Technik-Talk 45 13.02.2015 20:49
Schubpropeller oder "normalen Prop" LairoNor Motoren und Antriebstechnik 1 21.12.2012 21:16
Yanmar 6LPA-STZP oder MarineDiesel MD300sc Eure Meinung. Raser Motoren und Antriebstechnik 9 19.08.2011 14:00
Alternative zu "normalen" 12V Deckssteckdosen ? Smarty Technik-Talk 11 02.05.2005 08:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.