boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.06.2017, 00:06
marcus444 marcus444 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Anlegestellen und Ankerplätze Norwegen

Hallo,

ich fahre im Juli mit dem eigenen kleinen Kajütboot (5,5m) in die Region des Sognefjords. Ich möchte dort die meiste Zeit auf einem Campingplatz verbringen. Ich möchte den Sognefjord erkunden und frage mich wie es mit Anlegestellen aussieht, ich habe das Netz schon durchforstet und nirgendwo eine klare Aussage gefunden wie das in Norwegen geregelt ist. Gibt es eine Art Anlegeplatz und Ankerplatz Führer?
Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.
Gruß Marcus
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 28.06.2017, 07:02
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.504
977 Danke in 675 Beiträgen
Standard

Nein du wirst keinen Offiziellen Marinaführer für Norwegen finden. Auch schlippstellen sind kaum zu finden. Aber da mache dir mal keine Sorgen in Norge kann man in jedem Dorf slippen, zwar nciht wie bei uns mit Beton bahn aber die naturbahn geht oft genauso gut. Mit ner Pulle Hochprozentiges wirst du in Norge überall einen Anker / Liege oder Bootsplatz sowie Slipanlage finden. Einfahc mal auf dem Campngplatz oder beim Bauern /Bootsfahrer nachfragen. Englisch verstehen die meisten und helfen tun die Norweger gerne.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 28.06.2017, 11:22
Benutzerbild von Ahnha
Ahnha Ahnha ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Barnim im Land Brandenburg
Beiträge: 117
Boot: Gruno E 38 Royal
Rufzeichen oder MMSI: DG4851 MMSI 211707040
435 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin gerade aus Norge / Region Sognefjord zurück.
Was Martin geschrieben stimmt, kenne ich auch so.

In der Vorbereitung solltest du dich im I-Net bei https://kystinfo.no/ informieren. Das sind ausgezeichnete nautische, detailreiche Karten. Die sind kostenlos, du musst nur auf " SjoKart" (Seekarte) umstellen, als Sprache englisch einstellen. Die kleinen Häfen, Anlegestellen und Ankerstellen sind alle eingezeichnet. Beachte Ebbe und Flut sowie die teilweise erheblichen Wassertiefen. Da sind schon mal Ankerplätze bei 40 m Wassertiefe eingezeichnet.
Noch wichtiger ist der stündliche Wetterbericht, in dieser Gegend kann das Wetter innerhalb von Minuten umschlagen. Sehr zuverlässig ist hier www.yr.no und dann die Gegend "Sogn og Fjordane" einstellen und den nächsten Ort raussuchen.
Ist eine wunderschöne Landschaft mit netten Menschen - viel Spaß dort.
__________________
- - - -
Harald


Geändert von Ahnha (29.06.2017 um 01:05 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 29.06.2017, 20:58
marcus444 marcus444 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Danke für die Tips. Die Seite kystinfo ist ja Gold wert.
Ich war schon letztes Jahr in Norwegen, da hatte ich allerdings ein kleines Schlauchboot mit Motor dabei, dass ich wirklich überall zu Wasser lassen konnte. Und ja die Gegend um den Sognefjord ist wirklich wunderschön, deshalb will ich ja wieder dort hin. Diese Gegend ist auch um ein vielfaches idyllischer als zB der Geirangerfjord, der voller Touristen ist.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.06.2017, 22:31
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.504
977 Danke in 675 Beiträgen
Standard

Ich finde https://kart.gulesider.no/ noch besser zum Karten schauen oben Sjøkart anklicken und zoomen. Viel Spaß am Geiranger. Die Gegend in Møre og Romsdal ist noch einen Tick besser. Obwohl jeder Fjord in Norge schön ist.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 30.06.2017, 20:05
marcus444 marcus444 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke nochmal jetzt habe ich schon einige Informationen. Da bleibt noch eine Frage offen, wie sieht das mit den zahlreichen Gastliegeplätzen aus. Muss ich vorher anrufen oder wie läuft das in Norwegen ab? Oder kann ich einfach den Hafen anfahren an einem freien Platz fest machen und mich beim Hafenwart melden? Ich habe was das angeht leider noch überhaupt keine Erfahrung.
Gruß Marcus
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.06.2017, 20:48
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.504
977 Danke in 675 Beiträgen
Standard

HAHa das merkt man sorry. Du fährst in einen Hafen legst am Gästekai an bitte nicht in die Boxen die sind meist Privat. Dann zum "Häuschen" oder Unterstand da gibts dann so Tüten in denen man seinen Obulus entrichtet das ist alles. Die Norweger haben in den wenigsten Häfen einen festen Hafenmeister. Aber hüte dich davor keinen Obulus zu bezahlen , in Norge haben alle ein Fernglas und sehen dich das ist kein Scherz und ein fremdes Boot fällt sofort auf.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 05.07.2017, 00:03
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.455
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.432 Danke in 1.729 Beiträgen
Standard

Und bleibe von den Lachsfarmen weg. Abstand mind. 150m, besser aber mehr.
Bei der Sichtung von Walen diese nicht ansteuern!
Wir hatten das Glueck ne Schule Orcas zu sehen als wir von Melstein zurueckfuhren.
In der Kommune Oksvoll soll schonmal der Besitzer bewaffnet erscheinen wenn Du dort hinfaehrst. Bei den Werten kein Wunder, wahrsch. auch wegen selbsternannter Umweltschuetzer.
Es gibt ja jetzt Erfahrungen mit den Farmen, diese sitzen jetzt teils nicht mehr in engen Fjorden sondern mehr im durchstroemten Gebiet.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 05.07.2017, 00:51
daGamser daGamser ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.10.2014
Ort: München
Beiträge: 436
204 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von marcus444 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke nochmal jetzt habe ich schon einige Informationen. Da bleibt noch eine Frage offen, wie sieht das mit den zahlreichen Gastliegeplätzen aus. Muss ich vorher anrufen oder wie läuft das in Norwegen ab? Oder kann ich einfach den Hafen anfahren an einem freien Platz fest machen und mich beim Hafenwart melden? Ich habe was das angeht leider noch überhaupt keine Erfahrung.
Gruß Marcus
Kennst Du auch den Danke Button?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 05.07.2017, 06:45
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.504
977 Danke in 675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von apiroma Beitrag anzeigen
Und bleibe von den Lachsfarmen weg. Abstand mind. 150m, besser aber mehr.
Bei der Sichtung von Walen diese nicht ansteuern!
Wir hatten das Glueck ne Schule Orcas zu sehen als wir von Melstein zurueckfuhren.
In der Kommune Oksvoll soll schonmal der Besitzer bewaffnet erscheinen wenn Du dort hinfaehrst. Bei den Werten kein Wunder, wahrsch. auch wegen selbsternannter Umweltschuetzer.
Es gibt ja jetzt Erfahrungen mit den Farmen, diese sitzen jetzt teils nicht mehr in engen Fjorden sondern mehr im durchstroemten Gebiet.
Nein es sind immernoch 100 m nicht mehr . Ja einige Besitzer sind da etwas ungehalten aber schießen , nein das geht nicht in Norwegen.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.10.2019, 18:27
Ekomo Ekomo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Harald,
wir tragen uns mit dem Gedanken vielleicht nach Norwegen zu zu schippern. Zur Zeit liegen wir in Hannover und nächstes Jahr wäre dann eine neute Tour angesagt. Wir haben eine Elling 3 und fragen uns wo wir langfahren wollten und wann die beste Zeit ist. Hast du auch für uns einige Tipps ?
gruß
Stefan
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bilder von Euren Anlegestellen LittleEsox Allgemeines zum Boot 105 18.07.2014 02:21
Anlegestellen an der Insel Dolin - gegenüber der Rab Andi vom Neckar Mittelmeer und seine Reviere 7 10.09.2010 16:01
Kinderfreundliche Anlegestellen Plauer See bis Müritz fj96 Deutschland 23 31.07.2009 06:30
Liste öffentlicher Anlegestellen Donau ThomasM Deutschland 23 13.04.2008 19:43
Anlegestellen auf der Donau in Wien - Eine virtuelle Reise gundula Woanders 2 08.11.2004 20:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.