boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.221 bis 1.240 von 1.494Nächste Seite - Ergebnis 1.261 bis 1.280 von 1.494
 
Themen-Optionen
  #1241  
Alt 07.11.2018, 09:51
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
[...]

So, jetzt "nasche" ich erst mal ein Quentchen der verordneten "Medizin", hoffe, dass sie wirkt und verbleibe mit herzlichen Grüßen
[...]

Gute Besserung, Dietrich!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #1242  
Alt 08.11.2018, 14:02
Benutzerbild von Appiano
Appiano Appiano ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Meerbusch
Beiträge: 330
Boot: Hobie Tiger als Motorcat
403 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hi Günter,

wir diskutieren das in dem anderen Thread weiter,...

LGW
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1243  
Alt 14.11.2018, 20:55
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Hmmm, toll
....irgendwas ist doch hier seltsam, keiner baut mehr richtige Boote, die einen diskutieren über Flügel am Hausboot, andere verpieseln sich komplett aus ihren Trööts...ihr baut Kerzenhalter-Böötchen....
ja - und ich denke gerade darüber nach, was ich zu Heiligabend grillen werde und wie wir den Sonnenschirm schmücken...

Tja, so ist das Leben manchmal. Die spätherbstliche Dunkelheit bremst den Elan genauso, wie diverse kleine Rückschläge.

Da meine nächsten Schritte am Boot Epoxi-Arbeiten sind, und Temperatur und Feuchte das im Moment verbieten, geraten Nebenthemen in den Vordergrund. Das Hirn will schließlich etwas zu tun haben und ich arbeite mich deshalb in ein neues Thema ein (Hydrodynamik). Das ist aber Theorie und die ist hier nicht gefragt.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1244  
Alt 15.11.2018, 08:42
herr herr ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 485
453 Danke in 196 Beiträgen
Standard

Es sollen tagsüber Temperaturen von über 10 Grad herrschen. Reicht das um zu laminieren oder muss die Temperatur eine gewisse Zeit gehalten werden?
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1245  
Alt 15.11.2018, 08:53
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Moin Günter,


ich schrieb gerade in Mios Thread;


Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Moin Mio,

ich hätte in dem Beitrag noch mehr lachende Smileys rein setzten sollen...

mit "Verpieseler" meine ich ganz andere Leute, nicht die, die jahreszeit- und wetterbedingt das Epoxi besser in der Verpackung lassen.


Nein - ich fand es eher amüsant, wie trotz der Jahreszeit das Thema Boot (Bootsbau) in irgendeiner Weise präsent ist, egal ob es Günters sehr weitgreifende Studien zu den Foils sind, Deine Vlog-Weiterbildungen, Kerzenböötchenbau für Frauchen oder auch meine Tüfteleien zu Varianten meiner Schiebetüren links und rechts des Steuerstandes, bzw. wie ich mein Brückendeck aufbaue...


meinen tiefsten Respekt, daß Du das Thema "Foils" so akribisch aufarbeitest - nur hätte ich dabei Angst, daß ich mich da verrennen würde und die eigentlich wichtigen Arbeiten am Boot (geistige Vorarbeit für die Funktion der Türen - Schiebetüren) vernachlässige. Ich bin auch gerade dabei, den Aufbau meines Brückendecks "umzuarbeiten" (aber dazu mehr in meinem Trööt)


Eines noch zu den Foils - ich habe mich jetzt nicht mehr so intensiv mit dem Thema beschäftigt, weil ich denke, daß selbst mit meinem 25 PS Außenborder nur eine ganz geringe Wirkung (gewünschter Lift) bei einem Bootsgewicht von ~ 1100kg erzielt werden würde und das auch erst ab 20km/h. ...mit 3,5kW sehe ich da überhaupt keine Chance.


Aber ich will das Thema nicht wieder hier her zurück holen - ich finde es übersichtlicher und gut, wenn das Thema dort diskutiert wird.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1246  
Alt 15.11.2018, 08:54
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von herr Beitrag anzeigen
Es sollen tagsüber Temperaturen von über 10 Grad herrschen. Reicht das um zu laminieren oder muss die Temperatur eine gewisse Zeit gehalten werden?

die Luftfeuchtigkeit ist das Problem... es gibt Härter, die "arbeiten" bei 5°C. Kleinere Verklebungen sind durch aus möglich. Wenn die chemische Reaktion begonnen hat, herrscht auch eine gewisse Reaktionswärme in dem Gemisch, aber großflächige Laminate, wie Günters Brückendeck-Reparaturen, können schnell auskühlen, so daß sich die Reaktion verlangsamt, bzw unterbrochen wird. Es ist dann fraglich, ob die entsprechende Qualität des Epoxi/Harzgemischs erreicht wird. Es wäre ein Nachtempern nötig - und da ist der Aufwand sehr groß.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (15.11.2018 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1247  
Alt 15.11.2018, 13:14
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
[...]
Eines noch zu den Foils - ich habe mich jetzt nicht mehr so intensiv mit dem Thema beschäftigt, weil ich denke, daß selbst mit meinem 25 PS Außenborder nur eine ganz geringe Wirkung (gewünschter Lift) bei einem Bootsgewicht von ~ 1100kg erzielt werden würde und das auch erst ab 20km/h. ...mit 3,5kW sehe ich da überhaupt keine Chance.
[...]
Ja, das sehe ich jetzt im Wesentlichen auch so.

Meine Überlegungen hier:
Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
[...]
Ich habe auch nach den bisherigen Ergebnissen vor, Hydrofoils an mein Boot zu setzen, natürlich nicht um zu fliegen, sondern (in der Art des Hysucat) mit weniger Tiefgang zu fahren, ergo weniger Widerstand zu fahren.
[...]
... habe ich kurze Zeit später zu den Akten gelegt, was ich ja damals als Möglichkeit schon erwähnte:

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
[...]
Aber vielleicht lösen sich diese Pläne auch wieder auf. Die Realitätstauglichkeit hängt schließlich von vielen Dingen ab.
[...]

Mein gegenwärtiges Thema in der Hydrodynamik ist Konstruktion eines besseren Propellers eventuell mit einer Art Kortdüse.
Aber auch hier ist noch völlig offen, ob das mal praktische Früchte trägt, oder nur der Vermehrung von Wissen dient.

Geändert von Heimfried (15.11.2018 um 13:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1248  
Alt 15.11.2018, 13:39
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

...die Kortdüse hattest Du ja schonmal im Visier...
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1249  
Alt 15.11.2018, 22:15
Benutzerbild von Appiano
Appiano Appiano ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Meerbusch
Beiträge: 330
Boot: Hobie Tiger als Motorcat
403 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

die kontrarotierenden Props von Volvo sollen einen guten Wirkungsgrad haben. Könnte man vielleicht in klein nachbauen. Es geht ja nur darum, Verwirbelungen zu vermeiden. Es gibt auch Tretboote, die mit beweglichen Foils angetrieben werden. Prinzip Fischschwanz.

Das kannst Du alles noch ausprobieren, aber ich würde erst einmal mit der "Pflicht" beginnen und dann, wenn noch Lust und Laune besteht, mit der Kür fortfahren (Wasser- und Wellenkanal bauen, Messgeräte installieren, Modelle bauen und Versuche starten). Macht bestimmt auch Spaß.

LG

Wolf
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1250  
Alt 15.11.2018, 23:18
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Appiano Beitrag anzeigen
[...] Es gibt auch Tretboote, die mit beweglichen Foils angetrieben werden. Prinzip Fischschwanz.
[...]
Ja, das finde ich interessant und damit beschäftige ich mich immer mal wieder. Holger hatte neulich hier irgendwo ein Video eingestellt, das ich bereits kannte. In dem Video versuchen ein paar junge Leute, ich glaube von der Uni Rostock, ein pedalgetriebenes Boot mit Antriebsfoils zu fahren (es scheint da aber mechanische Probleme zu geben und nicht so recht zu klappen).

Aber dieses Thema kannte ich schon, als die Rostocker Jungs noch nicht geboren waren. Etwa Mitte der 70er Jahre habe ich an der TU Berlin die Vorlesung von Prof. Ingo Rechenberg gehört, die, glaube ich, damals "Evolutionsstrategien" hieß. Das Thema wurde später "Bionik" genannt. Es geht darum, der Natur Konzepte abzulauschen, die nutzbar und technisch realisierbar sind auch Optimierungsverfahren einzusetzen, die Prinzipien der evolutionären biologischen Entwicklung nachahmen.

Rechenberg hat uns damals schon (neben vielen anderen Dingen) Projekte dargestellt, in denen es darum ging, Boote statt mit drehenden Propellern mit "künstlichen Dephinschwänzen" anzutreiben. Überzeugend waren schon damals die nur sehr geringen Verluste des "Vortriebs" bei Fischen. Das Thema hat mich seit 40 Jahren immer wieder mal beschäftigt und natürlich besonders in den letzten Jahren.

Auch an dem geringen Strömungswiderstand von manchen schwimmenden Pinguinen wurde damals wie heute bionisch geforscht und das ist über das akademische Umfeld längst hinausgewachsen mit Anwendungen, die wirtschaftlich verwertet werden.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1251  
Alt 16.11.2018, 09:59
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

na, die eierlegende Schwimmwollmilchsau wird es am Ende sicher nicht werden, aber vielleicht kommt ein


Hysupinguswathelphincat raus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hysupinguswathelphincat.jpg
Hits:	49
Größe:	31,0 KB
ID:	820353  
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1252  
Alt 16.11.2018, 12:34
Benutzerbild von Appiano
Appiano Appiano ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Meerbusch
Beiträge: 330
Boot: Hobie Tiger als Motorcat
403 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Auf die Gefahr hin, dass sich das als

Subpinguswathelphinmarin entpuppt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hysupinguswathelphincat.jpg
Hits:	35
Größe:	54,4 KB
ID:	820367  
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1253  
Alt 16.11.2018, 19:29
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: Alpenrepublik
Beiträge: 3.485
8.572 Danke in 2.926 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
...In dem Video versuchen ein paar junge Leute, ich glaube von der Uni Rostock, ein pedalgetriebenes Boot mit Antriebsfoils zu fahren (es scheint da aber mechanische Probleme zu geben und nicht so recht zu klappen).

Harry Bryan hat die Lösung! Hier der Plan: http://www.harrybryan.com/harrybryan/ThistlePlan.html


Und hier in Aktion: https://www.offcenterharbor.com/vide...ered-fin-boat/
__________________
Cheers, Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1254  
Alt 23.11.2018, 18:56
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Ich habe mal wieder ein Nebenthema, an dem vermutlich höchstens wenige interessiert sind oder auch niemanden. Ich schreib das trotzdem mal auf, Dietrich muss dann darüber hinwegsehen. Sollte es dennoch Disskussionsbedarf geben, können wir dem ja in einem separaten Thread nachgehen.

Im Zusammenhang mit meinen "theoretischen Propellerstudien" tauchte die Frage auf, wie man eine von Hand skizzierte Kurve (z. B. ein Tragflächenprofil oder Ähnliches) so in mathematische Formeln umsetzt, dass man letztlich einen entsprechenden Probekörper im 3D-Druck herstellen könnte. Soweit ich weiß, bekommen diese Drucker ja die Form der Körperoberfläche als STL-Datei eingefüttert, die wiederum aus sehr vielen Dreiecksfacetten besteht, deren Eckpunkte in kartesischen Koordinaten beschrieben werden.

Wahrscheinlich gibt es längst Software, mit der man das alles wunderbar mit einem Buttonklick lösen kann, aber ich kenne sie nicht. Es geht also nicht darum, dass ich glaube, hier eine Art von Erfindung gemacht zu haben. Es geht nur darum, eine in Zahlenwerten ausgedrückte Kurve so hinzufummeln, dass sie glatt verläuft. Zur Beschreibung von Kurven eignet sich ein kubischer Spline, dafür hatte ich vor langen Monaten mal eine Excel-Mappe hier zum Download eingestellt.

Ich nehme meine Skizze und zeichne mit einem Geodreieck zwei Koordinatenachsen ein, dann messe ich eine Reihe von Punkten auf der Kurve, die ich in das Excelsheet eingebe. Die Skizze ist nicht sehr gelungen und wenige Zehntelmillimeter abzulesen aus der Position eines Bleistiftstriches, der auch schon so 0,8 mm stark sein dürfte, ist nicht sehr einfach. Dementsprechend vergurkt sieht das erste Ergebnis aus.

Danach fängt man die aus einem gleichmäßigen Kurvenverlauf herausfallenden Werte ein, indem man die Koordinaten ein wenig korrigiert. Immer nur eine Koordinate, der Klick zeigt dann gleich die neue Kurve. Ziel ist ja, eine strakende Kurve zu erhalten, die der Form der Handskizze folgt, dabei aber die ungewollten Schlenker in der Skizze ausgleicht, genau, wie die Ungenauigkeiten beim Messen mit dem Geodreieck.

Das nächste Bild zeigt die nach den ganzen Korrekturen sich ergebende strakende Kurve, die allerdings stark überhöht ist, einfach, weil die automatischen Exceldiagramme das so machen. Die Überhöhung ist auch günstig, weil man dann besser die Ansätze für die zu machenden Korrekturen sieht. Zwischendurch oder auch anschließend kann man aber sehr einfach die Diagrammachse skalieren und sich das Ergebnis in der ungefähr richtigen Gestalt ansehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kurvenskizze.jpg
Hits:	27
Größe:	15,5 KB
ID:	821230   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tabelle_Kurve.jpg
Hits:	29
Größe:	52,6 KB
ID:	821231   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kurve1.jpg
Hits:	28
Größe:	46,2 KB
ID:	821232  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kurve2.jpg
Hits:	23
Größe:	55,9 KB
ID:	821233   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kurve3.jpg
Hits:	24
Größe:	21,5 KB
ID:	821234  

Geändert von Heimfried (24.11.2018 um 11:54 Uhr) Grund: Grammatik
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1255  
Alt 24.11.2018, 11:30
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.201
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.953 Danke in 1.440 Beiträgen
Standard

Wenn ich es richtig verstanden habe macht das eigentlich jedes CAD- System:

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A9zierkurve

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1256  
Alt 24.11.2018, 11:48
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Wenn ich es richtig verstanden habe macht das eigentlich jedes CAD- System:

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A9zierkurve

[...]
Ja, das ist richtig.

Ich schrieb oben ja auch:

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
[...]
Wahrscheinlich gibt es längst Software, mit der man das alles wunderbar mit einem Buttonklick lösen kann, aber ich kenne sie nicht. Es geht also nicht darum, dass ich glaube, hier eine Art von Erfindung gemacht zu haben. [...]
Mit "ich kenne sie nicht" habe ich nicht die übliche CAD-Software gemeint, von der ich natürlich weiß, dass sie Bézierkurven (die auf Splines beruhen) benutzt, um Kurven und Flächen zu schmiegen. Sondern den nahen Zugriff auf den Rechenprozess, die Manipulation und die Gliederung und Nutzung der so entstandenen Daten. (Wahrscheinlich geht das mit Standard-CAD-Software auch alles irgendwie - ohne, dass ich weiß, wie.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1257  
Alt 24.11.2018, 12:29
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.201
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.953 Danke in 1.440 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

da du mit Excel arbeitest bietet sich VBA an:

http://www.freevbcode.com/ShowCode.asp?ID=2609


Den Export weiß ich allerdings nicht, über die Qualität des Codes kann ich auch nichts sagen.


Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (24.11.2018 um 12:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1258  
Alt 24.11.2018, 13:07
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Danke Peter.

Meine Excel-Mappe habe ich ja in VBA geschrieben, deshalb habe ich da keinen Bedarf. Den Code des mathematischen Kerns habe ich auf der Grundlage verschiedener Hochschulskripten über Splines selbst ausgearbeitet und der ist deutlich leistungsfähiger, als das verlinkte Snippet, das auf nur 4 Wertepaare fixiert ist. Ich benutze auch keine Kontrollpunkte (die ja außerhalb der Kurve liegen), sondern arbeite rein mit sogenannten "natürlichen" kubischen Splines, die nur Wertepaare auf der Kurve verarbeiten, aber dafür aber viele davon.

Der meiste Code ist - wie üblich - auch bei mir der Oberfläche/Handhabung gewidmet.

Geändert von Heimfried (24.11.2018 um 13:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1259  
Alt 24.11.2018, 16:31
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: Alpenrepublik
Beiträge: 3.485
8.572 Danke in 2.926 Beiträgen
Standard

Günter, Günter...

ich hab zwar keinerlei Ahnung vom Programmieren, aber ich versuche mal, die Kurve zum Thema Bootsbau zu kriegen:

Schritt 1:



Schritt 2:


Den Rest (Propeller bauen z.B.) erledigt man am besten durch Outsourcing!
__________________
Cheers, Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1260  
Alt 24.11.2018, 17:51
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Tja, so ist das eben, ich habe Ahnung vom Programmieren (wenn auch nicht sehr viel) und darum mache ich das manchmal. Der unmittelbare Erfolg ist manchmal sehr gut, manchmal völlig vernachlässigbar oder gar nicht vorhanden. Aber auch im "erfolglosen" Fall sind die Gehirnzellen tätig gewesen und ich habe etwas gelernt dabei.

Was das Outsourcing angeht, bin ich nicht sehr zuversichtlich, dass ich dereinst mit einem selbst konstruierten bzw. selbst gebauten Propeller fahren werde, ich würde es aber auch nicht ausschließen. Konsequentes Outsourcing bedeutet allerdings eigentlich auch, dass man vom Selbstbau eines Bootes unbedingt die Finger lassen sollte.

Also werde ich mich auch weiterhin nicht nur mit Holz und Epoxi befassen, sondern auch immer wieder mit diversen Nebenthemen. Einschließlich derer, die dann keine Früchte abwerfen.

Wenn ich nichts mehr über Propeller lese oder rechne, wird es ja davon weder wärmer noch trockener.

Geändert von Heimfried (24.11.2018 um 18:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.221 bis 1.240 von 1.494Nächste Seite - Ergebnis 1.261 bis 1.280 von 1.494


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot Bau fastjack Selbstbauer 57 29.11.2014 17:32
Bau eines Hausboot mach-mich-schlau Technik-Talk 1 17.02.2014 11:40
8mx3m Hausboot - benötige Tips für Bau und Bürokratie Kasumi Selbstbauer 50 02.10.2013 12:40
Mir fehlt eine Idee.....zum Bau eines kleinen Lichtmastes hansenloewe Allgemeines zum Boot 25 01.01.2006 14:30
Bau eines 2ten Fahrstandes MMark Selbstbauer 23 12.12.2005 08:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.