boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 241 bis 260 von 1.494Nächste Seite - Ergebnis 281 bis 300 von 1.494
 
Themen-Optionen
  #261  
Alt 14.06.2017, 08:41
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mio69 Beitrag anzeigen
hast Du dazu mal ein Foto?
Ja, gerade gemacht. Gestern Abend fand ich meine Kamera nicht gleich.

Die Winkellehre ist nichts als ein gerades Stück Latte, parallel zur Schleiffläche so montiert, dass die Lattenunterkante eine Kleinigkeit oberhalb der Schleiffläche liegt. (Die Verjüngung am Ende der Latte hat keine Bedeutung, das ist der Rest eines Schäftsschnittes.)

Die Bilder zeigen die Maschine in Arbeitsposition am Kiel, dann am Kimmweger. Die Latte liegt ja eine gute Handbreit neben der Schleiffläche, was – wenn ich die Maschine parallel zur Spantebene führe – zu einer Differenz zwischen dem von der Latte "abgetasteten" Winkel und dem an der Schleiffläche anzuschleifendem Winkel führt, die umso größer wird, je näher ich dem Bug komme. Mit einem konstanten Versatz kann man also nicht arbeiten. Um das auszugleichen, hatte ich mir im Vorfeld komplizierte Gedanken über mögliche Lösungsansätze gemacht.

Die Lösung ist aber simpel: ich stelle ich die Maschine schräg zur Spantebene, so dass die Latte den richtigen Punkt der anderen Auflage (Kiel oder Stringer) abtastet. Wenn ich vom Kiel zum Stringer wechsle oder umgekehrt, muss ich jeweils die Schräge "umschalten".

Um die Latte anbringen zu können, musste ich erstmal einen Distanzklotz fertigen (40 mm Buche mit Falz und Nut), weil auf der "Anschraubseite" der Maschine das Gehäuse mit dem Antriebsriemen im Wege war. Da dem Klotz trotzdem noch ein Millimeterchen Dicke fehlte, brauchte es noch eine kleine Ausnehmung in der Latte. Es war dann doch so einiges an zusätzlicher Arbeit, um das zu vermeiden, war ich ja am Sonnabend auf die Freihandschleiferei gekommen, die sich aber nicht bewährt hat.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl002.jpg
Hits:	77
Größe:	75,8 KB
ID:	756191   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl003.jpg
Hits:	74
Größe:	79,1 KB
ID:	756192   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl001.jpg
Hits:	78
Größe:	172,3 KB
ID:	756193  


Geändert von Heimfried (14.06.2017 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #262  
Alt 14.06.2017, 11:39
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Günter, was ist jetzt der Sheerstringer...der Kimmweger?
Und warum aufgedoppelt?
@ alle
Weil ich so viel in englischsprachigen Foren lese und auch die Zeichnungen und die Bauanleitung englisch sind, neige ich ein bisschen dazu, das Wort zu benutzen, was mir gerade präsent ist. Nicht jedesmal gibt es einen richtigen deutschen Ausdruck dafür; manchmal kenne ich ihn wohl auch einfach nicht.

Die deutschen Ausdrücke kommen aus dem traditionellen Bootsbau und passen nach meiner Meinung manchmal nicht richtig zu den Bauteilen der moderneren Verfahren im Sperrholz-Bootsbau. Der Innenweger zum Beispiel, liegt, soweit ich weiß, innerhalb der Spanten, die bis zur Oberkante Bordwand durchlaufen. Ich habe keine Spanten, sondern Schottwände mit Randleisten ("Superstructure") und das entsprechende Bauteil unterbricht diese Quasi-Spanten.

Die Sheer ist der Deckssprung. Die Sheerline ist die Linie der Oberkante Bordwand, allerdings projiziert auf die Mittschiffsebene (s. Bild). Der Sheerstringer ist also das Längsbauteil, was der Oberkante der Bordwand entlangläuft.

@ shakalboot
Zum Aufdoppeln: nach der Zeichnung (Aufsicht) tritt der Sheerstringer so in den Steven, dass er nicht bis nach vorn reicht (vergl. Bild 1 in Beitrag #217), während der Kimmweger mit seiner Außenkante ja bis an die Vorderkante Steven reicht. In der Seitenansicht ist der Sheerstringer allerdings durchgehend dargestellt. Während die Seitenplanke über den größten Teil der Bootlänge senkrecht steht, gibt es vorn eine kleine Verdrehung (Oberkante der Planke einwärts in aufrechter Bootslage), weil ja der Steven einen negativen Neigungswinkel (rake) hat.

So, wie ich den Sheerstringer in den Steven eingebunden habe, verstärkt sich diese Verdrehung noch deutlich. Da ich darin keinen Sinn erkenne und auch glaube, dass sich das nur sehr schwer bauen lässt, habe ich beschlossen, den Sheerstringer durch lamellieren von zwei Leistchen so aufzudoppeln, dass ich die Seitenplanke weitestgehend lotrecht aufbringen kann.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sheerline.jpg
Hits:	71
Größe:	53,6 KB
ID:	756255   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl007.jpg
Hits:	80
Größe:	62,3 KB
ID:	756258  

Geändert von Heimfried (14.06.2017 um 12:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #263  
Alt 14.06.2017, 12:30
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Hier habe ich nochmal die Lage des Sheerstringers skizziert, wie sie sich für mich aus der Draufsicht ergibt:

Grün ist der Stevenquerschnit auf der Höhe der Sheerline (Oberkante Seitenplanke), rot ist der Sheerstringer in der Draufsicht.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	stemkl_farb.jpg
Hits:	65
Größe:	57,6 KB
ID:	756261  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #264  
Alt 14.06.2017, 15:26
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 586
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.422 Danke in 513 Beiträgen
Standard

Hallo Günter und Jens,

ich glaube, ich weiß jetzt, wo der Fehler steckt. Der Steven ist doch leicht rückwärts geneigt, d.h., in der Draufsicht schauen wir senkrecht auf die schräge Vorderkante des Stevens. Das ergibt dann so eine gespreizt-perspektivische Darstellung, keine Ahnung, wie man das richtig nennt. Die Zeichnung zeigt exemplarisch den Aufbau für den Anschluss der Sheerstringer, die Kimmweger sind nicht komplett eingezeichnet, werden aber genauso angeschlossen.

Günter, ich glaube, du hast den Stevenquerschnitt etwas zu weit links begonnen, dadurch entsteht der Eindruck, die Sheerstringer wären etwas weiter hinten verleimt als die Kimmweger. In Wirklichkeit gehen sie aber genauso bis zur Vorderkante des Stevens. Ich hab das mal grün in den Plan gezeichnet eingezeichnet...
Diesen Versatz musst du jetzt durch deine Aufdoppelung ausgleichen.

Jens, du hast das damals (ich entwirre deine Zeichnung noch mal...) schon fast richtig entwirrt, nur dass der Steven insgesamt nur 60mm dick und 100mm breit ist, und zwar ein Block von 4 Leisten 30x50, die entgegen der Faserrichtung verleimt sind. Der wird dann abgeschrägt und an den entsprechenden Stellen ausgeklinkt. Hellblau eingefärbt sehen wir den Sheerstringer, wie er auf den Steven trifft bis hin zur Vorderkante, und dass, wie schon festgestellt, die 27mm dadurch entstehen, dass der Sheerstringer hier schräg angeschnitten liegt. Das rot eingerahmte ist der Querschnitt des Stevenrohlings und das blau eingerahmte die Stevenvorderseite. Deine linken beiden Leisten entfallen dann bzw. bilden (nur etwas breiter) den schon erwähnten Außensteven, ich deutsche das Outer stem mal ein, der vorn noch drauf kommt.

Ich hoffe, ich hab mich jetzt nicht völlig verrannt, ergibt das für euch Sinn?
Es gibt jetzt zwar immer noch zwei, drei Linien, die sich mir nicht ganz erschließen, aber das erscheint mir so am logischsten Was meint ihr?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vorsteven draufsicht.jpg
Hits:	50
Größe:	69,4 KB
ID:	756294   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	noch mal entwirrte Draufsicht Vorsteven.jpg
Hits:	52
Größe:	98,9 KB
ID:	756295  
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.

Geändert von Blitzeblau (14.06.2017 um 15:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #265  
Alt 14.06.2017, 16:09
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Ja, Holger - genau so!

hätte Bernd eine "schräge" Draufsicht auf den Steven gezeichnet, also aus der Achse der negativen Neigung nach hinten, wäre nicht die verwirrende Darstellung der Weger mit drei Linien zu sehen. Auch würden beide Weger an der gleichen Stelle auf den Steven treffen.
Aber ich denke durch Günters Korrektur ist das bei ihm schon o.k.

Eigentlich ist es schade, daß die Zeichnungen so ungenau sind, denn in zwei Seitansichten sind zwei verschiedene Varianten zu sehen, wie weit die Weger bids an die Vordekante des Steven gehen...

...eigentlich ist es unfair für Günter... wenn ich dann im Herbst anfange, kann ich mit Vollgas durcharbeiten - alle "Eventualitäten" oder Fehlerchen sind dann schon ausgeschlossen....dafür schonmal Danke im Vorraus

...vielleicht nehmen wir viele Sachen auch einfach nur zu genau...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seitenriß 1.jpg
Hits:	43
Größe:	36,1 KB
ID:	756312   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seitenriß 2.jpg
Hits:	46
Größe:	48,0 KB
ID:	756313  
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (14.06.2017 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #266  
Alt 14.06.2017, 16:29
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 586
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.422 Danke in 513 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...eigentlich ist es unfair für Günter... wenn ich dann im Herbst anfange, kann ich mit Vollgas durcharbeiten - alle "Eventualitäten" oder Fehlerchen sind dann schon ausgeschlossen....dafür schonmal Danke im Vorraus
Da hast du Recht, Günter, du machst das Versuchskaninchen Bei mir entsteht ja nebenbei auch ein "Handbuch" für später, wenn mal alle Zeichen auf "Go" stehen. Dafür auch von mir schon mal Danke
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #267  
Alt 14.06.2017, 16:33
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
...

So, wie ich den Sheerstringer in den Steven eingebunden habe, verstärkt sich diese Verdrehung noch deutlich. Da ich darin keinen Sinn erkenne und auch glaube, dass sich das nur sehr schwer bauen lässt, habe ich beschlossen, den Sheerstringer durch lamellieren von zwei Leistchen so aufzudoppeln, dass ich die Seitenplanke weitestgehend lotrecht aufbringen kann.
alles klar Günter - die Verdrehung der Seitenplanke würde wirklich keinen Sinn machen, zumal ja die dann folgende 220mm hohe Seitenwand der Kabine senkrecht auf dem Brückendeck steht. (ist aber eigentlich nur für meine Variante interessant, da ich diese in einem Stück mit der Seitenplanke verkleben werde - und mein Bug der Krümmumg der Rümpfe folgt)
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #268  
Alt 14.06.2017, 16:35
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
Da hast du Recht, Günter, du machst das Versuchskaninchen Bei mir entsteht ja nebenbei auch ein "Handbuch" für später, wenn mal alle Zeichen auf "Go" stehen. Dafür auch von mir schon mal Danke
wir sind aber mit den Gedanken immer bei Günter ...
ach - und Du baust dann nach mir....na prima
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #269  
Alt 14.06.2017, 19:09
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Hallo Holger,

deine Interpretation der Zeichnung hat einiges für sich, steht aber aus meiner Sicht teilweise im Widerspruch zu den Zeichnungen.

Ich hatte ja schon mal in der Zeichnung 4, die die Konstruktionszeichnung des Rumpfes darstellt und auf dem gleichen Blatt Seitenansicht und Draufsicht vereint, die Koordinaten abgeglichen.

Mit den gekringelten roten Ziffern habe ich jeweils die gleichliegenden Punkte und Linien gekennzeichnet: 1 ist die vorderste Linie des Stevens (wegen der kleinen Rundung unten auf der Höhe Oberkante Kiel). Da stimmt irgendetwas nicht, weil gerundet könnte ja sinnvollerweise nur der Außensteven sein, von dem Bernd aber sagt, dass er ihn gar nicht dargestellt habe.

2 ist die Vorderkante Steven auf der Höhe Unterkante Brückendeck (= Sheerline)

3 ist die Hinterkante Steven auf Höhe der Sheerline

4 ist die Vorderkante Steven auf Höhe des Kimmknicks (der am Steven eigentlich kein Knick mehr ist)

5 ist nur für mich relevant, weil ich abweichend vom Plan einen 75 mm tiefen Steven eingesetzt habe: Hinterkante Steven auf Höhe Sheerline


(Edit: nach Unterbrechung zu Ende formuliert.)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steven_m_Markierg_Drauf.jpg
Hits:	62
Größe:	125,4 KB
ID:	756318   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steven_m_Markierg_Seitenans.jpg
Hits:	54
Größe:	83,7 KB
ID:	756319  

Geändert von Heimfried (14.06.2017 um 20:51 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #270  
Alt 15.06.2017, 09:49
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Gestern habe ich eine Holzlieferung von fast einer Tonne an den Straßenrand gelegt bekommen und einen Großteil des Tages damit verbracht, die Sachen zu verstauen.

Dabei sind die Theaterlatten, aus denen ich die 25 x 50 Profile schneide, und noch 3 m lange Leisten aus den gleichen Material (Kiefer lamelliert, keilgezinkt), die ich zu 25 x 35 aufschneiden werde.

Ich konnte mir eine Dichtebestimmung nicht verkneifen und habe, wenig überraschend, festgestellt, dass ich bei 0,55 kg/dm³ liege. Die Kiefer ist halt deutlich harzreicher und die Stücke, die jeweils keilgezinkt eine Lamelle ergeben, sind teilweise erstaunlich kurz (so bis ca. 5 cm runter). Das schafft natürlich auch noch einen höheren Leimanteil.

Da ich wegen der Theaterlatten (6 m) ohnehin eine LKW-Anfahrt zahlen musste, habe ich gleich noch den zukünftigen Zeltfußboden mitbestellt, dessen Oberfläche aus 6,25 m langen "Dachplatten" aus OSB 3 bestehen wird. Die Dinger sind nicht besonders handlich, wiegen 65 kg pro Stück und sind in Gefahr, unter ihrem Eigengewicht zu brechen, wenn man sie flach trägt.

Als ich die untergeracht hatte, war ich froh.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #271  
Alt 20.06.2017, 18:05
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.894
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.313 Danke in 1.626 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

...baust Du noch Zelt - oder bist Du schon unterwegs

5 Tage ohne Baubericht ...
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
  #272  
Alt 20.06.2017, 18:18
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.315
778 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Er hat am Wochenende
den Werbelinsee besucht


Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #273  
Alt 20.06.2017, 22:37
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

In den letzten Tagen war viel Grübeln angesagt und etliche Klein-Klein-Arbeiten.
Ich musste die Stevenstützen demontieren und eine neue Stevenstütze auf andere Art einsetzen, weil die ursprünglichen Stützen den "Zugang" zu Steven mit Hobel und Bandschleifer so behindert haben, dass ich meine holzbildhauerischen Fähigkeiten nicht voll entfalten konnte. 12 cm vor der Wand ist das Arbeiten eh schon schwierig genug.

Also habe ich weiter Kiel, Kimmweger und Steven in Form gebracht, Bilder davon gibt es nicht, es sah praktisch nachher so aus, wie vorher.

Dann habe ich die Weger und den Kiel mit Epoxi gestrichen. Bei der gegenwärtigen Wärme kommt man relativ bald an den Punkt, wo das Zeug immer zäher wird und sich schlechter verstreichen lässt, obwohl ich, wie meist, ziemlich keine Mengen ansetzte (40 g + 22 g). Aber es wird eben auch der Pinsel immer fester.

Am Sonntag haben wir mal wieder den geplanten Standort des Bauzeltes verändert, was viel Messen und Planen erforderte. Aufbau ist für die zweite Julihälfte geplant.

Heute habe ich mal die Seitenplanken am Bug probeweise angeklemmt, das lief überraschend gut. (Nicht wundern, der Kantenüberstand ist noch riesig, weil ich die Rohzuschnitte verwendet habe.) Dabei konnte ich die Bögen abgleichen, was zu Tage brachte, dass ich den Sheerstringer auf der Backbordseite nacharbeiten muss. Der war viel biegesteifer als sein Gegenüber an Steuerbord und hat einen "zu geraden" Bogen ausgeformt.

Das kommt zwar nicht völlig überraschend und begeistert mich natürlich nicht so, ist aber weit besser, als wenn ich die Planke press anklebe und hinterher die Delle in der Rumpfoberfläche dick ausspachteln muss.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl013.jpg
Hits:	65
Größe:	69,2 KB
ID:	757284   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kl015.jpg
Hits:	56
Größe:	74,5 KB
ID:	757285  

Geändert von Heimfried (21.06.2017 um 09:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #274  
Alt 20.06.2017, 22:53
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
Er hat am Wochenende
den Werbelinsee besucht
Ja, das war sehr lehrreich. Ich danke dir nochmal, Torsten!

Meine Panels wiegen übrigens 18,8 kg. Die Batterie kann als Spitzenlast 5 kW abgeben (bis zu 1 Minute), eine Dauerlast wird nicht angegeben. Wahrscheinlich, weil das eingebaute Batterie-Management-System die maximal zu entnehmenden Leistung sowieso nach den jeweils aktuellen Batterieparametern (Ladezustand, Temperatur, ...) begrenzt.

Schade, dass du nicht kommen konntest, Jens.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #275  
Alt 21.06.2017, 07:22
Joh-Thaler-Boot Joh-Thaler-Boot ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.11.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 178
Boot: alles was schwimmt
356 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Hallo Günther,
Hat mich sehr gefreut dich am Werbellinsee zu treffen.
Unsere Diskussion mit den Solarzellen und Solarmoduken können wir gerne noch vertiefen

Gruss

Georg
__________________
!! Nicht quatschen, machen !!
Mit Zitat antworten top
  #276  
Alt 21.06.2017, 11:46
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Ich verrate jetzt mein "heimliches" Zeitziel: in zwei Jahren will ich mit einem schwimm- und manövrierfähigen – aber ganz sicher noch sehr unfertigen – Boot auf dem Wasser sein. Danach Weiterbau, ob im Wasser oder an Land, ist noch unklar.

Ich habe keine Ahnung, ob das klappen wird, auch nach bisher 8 Wochen Bauzeit noch nicht. Ich setze voraus, dass meine Gesundheit dabei mitspielt und mir eine ausreichende Leistungsfähigkeit beschert.

Mal sehen.

Ich bin jetzt doch ein bisschen rückfällig geworden, was den "Bau" von Leisten angeht. Eigentlich wollte ich da ja nur noch das Unvermeidliche machen. Aber da meine Dampfbiegearbeiten ein sehr unbefriedigendes Ergebnis hatten, werde ich mal probehalber die gebogenen Leisten durch Laminieren erzeugen, was hier bedeutet, durch Aufeinanderkleben von relativ dünnen Leistchen, wobei eine Schablone die Form vorgibt.

Dass das im Ergebnis klappt, glaube ich schon. Die Frage ist halt, wie aufwendig die Sache wird und wie schwer die Leisten dann ausfallen.

Ich werde berichten.

Edit: ausführlicher zum Laminieren

Geändert von Heimfried (21.06.2017 um 15:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #277  
Alt 21.06.2017, 11:48
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Joh-Thaler-Boot Beitrag anzeigen
Unsere Diskussion mit den Solarzellen und Solarmoduken können wir gerne noch vertiefen
Gern, Georg.

Im Moment steht natürlich Holz und Epoxi im Vordergrund, aber das Thema Solar, Speicher und Elektroantrieb ist gleichwohl immer wieder auch jetzt schon im Kopf.
Mit Zitat antworten top
  #278  
Alt 21.06.2017, 12:57
Benutzerbild von monk
monk monk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2007
Ort: 32683 Barntrup
Beiträge: 3.084
Boot: DE23 noch im Bau
Rufzeichen oder MMSI: DG7YFS
9.633 Danke in 2.469 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Richtig, René,

dein Hinweis hat mich auf den Anbieter gebracht, der unter den Zelten, die groß genug sind, mehr anbietet, als ungeeignete Partyzelte, danke dafür.

Ein bisschen trauere ich aber meinem geplanten Bowshed schon noch nach.
Was wird es denn jetzt für eins? Ich suche für ein anderes Projekt im Moment auch.
__________________
Gruß Holger


Meine Baustelle DE23.

"Wie sprechen Menschen mit Menschen? Aneinander vorbei!" (Kurt Tucholsky)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #279  
Alt 21.06.2017, 13:00
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.094
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
5.399 Danke in 1.639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von monk Beitrag anzeigen
Was wird es denn jetzt für eins?

Hallo Holger, dies hier:
http://www.profizelt24.de/Lagerzelte/5283.html
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #280  
Alt 21.06.2017, 13:08
Benutzerbild von monk
monk monk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2007
Ort: 32683 Barntrup
Beiträge: 3.084
Boot: DE23 noch im Bau
Rufzeichen oder MMSI: DG7YFS
9.633 Danke in 2.469 Beiträgen
Standard

Dankeschön für die Info!

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
__________________
Gruß Holger


Meine Baustelle DE23.

"Wie sprechen Menschen mit Menschen? Aneinander vorbei!" (Kurt Tucholsky)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 241 bis 260 von 1.494Nächste Seite - Ergebnis 281 bis 300 von 1.494


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot Bau fastjack Selbstbauer 57 29.11.2014 17:32
Bau eines Hausboot mach-mich-schlau Technik-Talk 1 17.02.2014 11:40
8mx3m Hausboot - benötige Tips für Bau und Bürokratie Kasumi Selbstbauer 50 02.10.2013 12:40
Mir fehlt eine Idee.....zum Bau eines kleinen Lichtmastes hansenloewe Allgemeines zum Boot 25 01.01.2006 14:30
Bau eines 2ten Fahrstandes MMark Selbstbauer 23 12.12.2005 08:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.