boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 405
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.09.2012, 14:38
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard Sportboot Nachrichten

POL-WOB: Flechtorf: Dreiste Diebe bauten Antrieb von Motoryacht ab

Wolfsburg (ots) - Flechtorf, Nikolaus-Otto-Straße
09./10.09.12


Zitat:
Wolfsburg (ots) - Flechtorf, Nikolaus-Otto-Straße
09./10.09.12
In der Nacht zum Montag wurde im Flechtorfer Industriegebiet der Steuerantrieb einer Motoryacht entwendet. Es entstand ein Schaden von zirka 10.000 Euro. Die Tat sei auf einem Garagenhof der Nikolaus-Otto-Straße geschehen, wo das acht Meter lange auf einem Trailer stehende Sportboot von dem 52-jährigen Besitzer auf die in wenigen Tagen beginnende Urlaubsreise vorbereitet wurde. Vermutlich waren die Täter längere Zeit vor Ort, so ein Beamter. Der so genannte Z-Antrieb mit den beiden Antriebsschrauben sei fachmännisch ausgebaut worden. Zusätzlich wurden Teile des Motorblocks im Schiffsrumpf abmontiert. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise. Dabei fragen die Ermittler konkret nach Personen oder Fahrzeuge, die zwischen Sonntagabend (20.30 Uhr) und Montagmorgen im Bereich des Tatortes beobachtet wurden. Hinweise bitte an die Polizei Lehre unter Telefon 05308-406990.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (12.09.2012 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 12.09.2012, 14:42
Benutzerbild von Jan-Maat-79
Jan-Maat-79 Jan-Maat-79 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Am alten Sicherheitshafen HB
Beiträge: 213
Boot: V-SPRINT in Resto
Rufzeichen oder MMSI: Nicht gucken - Nur anfassen!
790 Danke in 249 Beiträgen
Standard

Ich wunder mich immer wieder!
Mit was für ´ner Ruhe und Gelassenheit, solche Vögel zu Werke gehen!
So abgebrüht, möcht ich auch mal sein!
__________________
Tschüss Ahoi
Daniel


Global warming is killing lighthouses!!!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 12.09.2012, 14:44
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

Rotes Sportboot aufgefunden - Wasserschutzpolizei bittet um Hinweise

Zitat:
Brake (ots) - Ein rotes Sportboot, das an der Ochtum Altarmschleuse, Hafenstraße, 27809 Lemwerder festgemacht ist, wurde gestern der Wasserschutzpolizei Brake gemeldet. Bereits seit Anfang August 2012 soll das ungedeckte Sportboot ohne Namen und Kennzeichnung dort liegen. Das Fahrzeug konnte bisher keinem Eigentümer zugeordnet werden.
Beschreibung des Bootes:
Es handelt sich um ein ca. 5 m langes, rotes Boot des Herstellers "Dr. Kaletsch Kunststoff - Werke" vom Typ Mopres 608. Es ist mit einem 6 PS Yamaha Außenbordmotor, Herstellungsjahr ca. 1970 ausgerüstet.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Wasserschutzpolizei Brake unter der Telefonnummer 04401/7009-315.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	boot aufgefunden.jpg
Hits:	472
Größe:	79,6 KB
ID:	389958  
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (12.09.2012 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.09.2012, 14:44
Benutzerbild von wormdorm
wormdorm wormdorm ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Bodensee, Schweiz
Beiträge: 1.840
Boot: Sea Ray 280 Sundeck
4.465 Danke in 1.448 Beiträgen
Standard

Das ist echt eine bittere Sauerei für den Eigner.
Mag mir das gar nicht vorstellen. Da freust dich auf den Urlaub und dann Pustekuchen.
Stattdessen 10k im Eimer, evtl. kein Urlaub und jede Menge Ärger und Aufwand an der Backe.... :-(
__________________
Gruss

Matthias

Sommer, Sonne, Boot
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.09.2012, 14:46
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

05.09.2012 - Wienhausen / Wassersportbegeisterte Diebe

Zitat:
Es steht zu vermuten, dass die Diebe, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in Wienhausen zuschlugen und ein Kajak stahlen, dem Wassersport zugeneigt sind.
Am Montagabend stellte ein 56-jähriger seinen PKW in der Garagenzufahrt in der Straße Schloßgarten ab. Auf dem Dach des Ford Focus hatte er ein Einerkajak mit Spanngurten befestigt. Offensichtlich in den Nachtstunden kamen dann Unbekannte, zerschnitten die Spanngurte und nahmen das rot-schwarze Sportboot mit.

Polizeiinspektion Celle Telefon: 05141/277-0
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (12.09.2012 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.09.2012, 14:51
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

17.08.2012 - Möhnesee-Delecke - Motoren aus DLRG-Booten entwendet

Zitat:
Möhnesee (ots) - In der Nacht zum Donnerstag entwendeten unbekannte Diebe die Außenbordmotoren von zwei DLRG-Booten. Unbekannte Täter hatten zunächst am WYD in Delecke ein Ruderboot gestohlen. Mit diesem Boot fuhren sie ans Südufer. An der Wachstation der DLRG an der Arnsberger Straße wurden dann die beiden Motorboote losgemacht und auf den See geschleppt. Die Diebe bauten die Motoren und Steuerelemente von beiden Wasserfahrzeugen ab. Anschließend flüchteten die Täter und ließen alle drei Boote auf dem Wasser treiben. Am Donnerstagmorgen wurden sie in der Nähe des Yachtclub Schnapshof treibend aufgefunden. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, sich unter der Telefonnummer 02921-91000 zu melden. (lü)
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (12.09.2012 um 15:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.09.2012, 14:53
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

06.09.2012 - Niederkrüchten - Motorboot entwendet und ausgeschlachtet

Zitat:

Niederkrüchten-Brempt (ots) - Gestern gegen 19:00 Uhr erstattete eine 51-jährige Niederkrüchtenerin Anzeige bei der Polizei und erklärte, man habe ihr Boot vom Liegeplatz am Gützenrather Bruch gestohlen. Auf die etwas überraschte Nachfrage wegen des ungewöhnlichen Diebesguts erklärte die Bootseignerin, dass in der Zeit von Sonntag, 02.09.2012 bis Mittwoch, 05.09.2012 10:00 Uhr ein Unbekannter die Halteleine ihres Motorbootes auf dem Hariksee gekappt hatte. Die Eignerin fand ihr Boot nach einiger Suche auf der gegenüberliegenden Seeseite im Bereich Amern. Der oder die Diebe hatten inzwischen den Motor der Marke "MinKota" ausgebaut und eine Schwimmboje sowie eine Klappleiter entwendet. Außerdem hatten die Unbekannten den Seilzug der Lenkung durchtrennt, und die Elektrik des Bootes unbrauchbar gemacht. Der oder die Diebe können nur über die Seeseite an das Boot gelangt sein. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (12.09.2012 um 15:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.09.2012, 15:02
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

16.08.2012 - 16 Jähriger mit 12 m langen gestohlenen Segelyacht unterwegs

Zitat:
Kappeln (ots) - Am letzten Diensttag entwendete ein 16 jähriger Jugendlicher in einem Yachthafen von Kappeln eine 12 m Segelyacht im Wert von 200.000 EUR. Er segelte ins dänische Marstal. Gestern erkannte ein anderer Skipper aus Kappeln den Jugendlichen und die Yacht und stellte ihn zur Rede. Der Jugendliche gab den Diebstahl zu. Z. Z. sind Täter und Segelyacht unter Aufsicht auf dem Weg zurück nach Kappeln. Dort wird ihn die Wasserschutzpolizei in Empfang nehmen.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.09.2012, 15:05
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

16.08.2012 - Bremerhaven - Motoryacht geriet auf der Weser in Seenot

Zitat:
Gestern Abend geriet eine mit zwei Personen besetzte Motoryacht (Heimathafen: Bremen) im Hauptfahrwasser der Weser, in Höhe der Stromkaje vor Bremerhaven, in Seenot. Der 51 Jahre alte Schiffsführer und seine weibliche Begleitung liefen mit ihrer Yacht von Bremen nach Fedderwardersiel, als sie plötzlich einen starken Schlag am Rumpf des 11 Meter langen Bootes verspürten. Unmittelbar darauf stellte der Schiffsführer einen starken Wassereinbruch im Maschinenraum fest und die Yacht begann sich zur Steuerbordseite zu neigen. Mit eigener Kraft konnte die Motoryacht zunächst noch am Schlepper "Hunte" längsseits gehen und später an der Stromkaje festmachen. Der Schlepperkapitän informierte sofort den Hafenmeister und die Wasserschutzpolizeiinspektion Bremerhaven. Gemeinsam konnte dem Havaristen geholfen und Schlimmeres verhindert werden. Den Besatzungen des Polizeibootes "Bremen 10" und des Rettungskreuzers "Hermann Rudolf Meyer" gelang es durch eine gemeinsame Aktion, die beschädigte Motoryacht durch Lenzpumpen zu stabilisieren und anschließend in den Geestevorhafen zu schleppen. Personen wurden nicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen ist die Halterung des Ruderblattes aus dem Rumpf des Sportbootes gebrochen. Dadurch kam es zu einem erheblichen Wassereinbruch ins Schiffsinnere. Die Motoryacht soll heute auf einer Werft in Bremerhaven repariert werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm der Sportbootsachbearbeiter der WSPI Bremerhaven.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.09.2012, 15:08
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

31.08.2012 - Hamburg - Motoryacht "Lalu" auf ein Stack gelaufen und leckgeschlagen



Zitat:
Hamburg (ots) - Unfallzeit: 30.08.2012, 16:34 Uhr
Unfallort: Unterelbe direkt vor der Hafeneinfahrt zum Hafen Altenbruch
Am Donnerstagnachmittag ist ein 66-jähriger Mann mit seiner Motoryacht "Lalu" (Länge 11,28 m, Breite 3,48 m, Heimathafen Neuhaus/Oste) vor dem Altenbrucher Hafen auf ein Stack (Buhne) gelaufen und leckgeschlagen. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Gestern Nachmittag wurde die Wasserschutzpolizei darüber informiert, dass vor dem Altenbrucher Hafen eine Motoryacht auf ein Stack aufgelaufen und dabei leckgeschlagen sei, Wasser dringe in das Boot ein. Gegen 17:20 Uhr erreichte die WS 1 "Bürgermeister Brauer" den Havaristen und ließ das Hilfseinsatzboot "WS 61" zu Wasser. Der Seenotrettungskreuzer "Hermann Helms" war mit seinem Tochterboot "Biene" ebenfalls am Einsatzort. Aufgrund des ablaufenden Wassers gelang es den Einsatzkräften nicht mehr, die Motoryacht ins tiefere Wasser zu ziehen. Nach kurzer Zeit lag die "Lalu" "hoch und trocken" auf dem Stack. Schadstoffe sind nicht ausgetreten. Wasserschutzpolizeibeamte gingen an Bord und übernahmen die ersten Ermittlungen. Die Wasserschutzpolizisten stellten fest, dass der Antrieb der Yacht beschädigt war. Zudem kam es zu einer Leckage im Bereich des Kühlwasseransaugstutzens, sodass Wasser in die Motoryacht eindrang. Mit der bordeigenen und der Lenzpumpe des Seenotrettungskreuzers konnte das Wasser aus der Motoryacht abgepumpt werden. Anschließend dichteten die Einsatzkräfte die Leckage ab. Gegen 22:40 Uhr kam die havarierte Motoryacht bei auflaufendem Wasser wieder frei. Das Tochterboot "Biene" des Seenotrettungskreuzers "Hermann Helms" schleppte die "Lalu" mit Unterstützung der WS 61 nach Cuxhaven. Dort wurde die Motoryacht mit einem Kran der Boots- und Schiffswerft Cuxhaven an Land gehievt.
Nach den ersten Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dürfte die Unachtsamkeit des Schiffsführers ursächlich für das Auflaufen auf das Stack gewesen sein.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.09.2012, 15:14
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

03.09.2012 - Hamburg - Segelyacht treibt steuerlos auf der Unterelbe in Höhe Brunsbüttel

Zitat:
Höhe Brunsbüttel, Unterelbe südlich der Elb-Fahrwassertonne 57 Wasserschutzpolizeibeamte auf der WS 1 "Bürgermeister Brauer" nahmen einen Funkspruch des elbabwärts laufenden panamaischen Containerschiffes "San Diego Bridge" auf, in dem sich die Schiffsführung beim Nautiker vom Dienst in Brunsbüttel über eine Segelyacht beschwerte.
Danach sollte die Segelyacht das Fahrwasser ganz dicht hinter dem Heck des Containerschiffes von Norden nach Süden gequert haben. Der Lotse des Containerschiffes befürchtete einen Unfall, da er eine Person an Deck liegen sah, die sich trotz eines lauten Typhon-Signals und anrollender Hecksee des Seeschiffes nicht regte.
Die WS 1 "Bürgermeister Brauer" lief mit Höchstfahrt zur angegebenen Position. Als die Wasserschutzpolizeibeamten die Segelyacht "Knurrhahn" boardeten, entdeckten sie an der Backbordseite auf dem Vorschiff einen nicht ansprechbaren älteren Mann. Der Mann hatte eine leicht blutende Kopfverletzung. Die Beamten versuchten mit Unterstützung von zwei Rettungssanitätern der "Gillis Gullbrandson" von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger den Mann zu reanimieren. Dies gelang nicht. Ein Notarzt, der sich auf dem Seenotrettungskreuzer "Hermann Helms" befand, stellte den Tod des Skippers fest. Wasserschutzpolizeibeamte sind mit der "Knurrhahn" mit eigener Kraft nach Cuxhaven gefahren. Die Segelyacht wurde beschlagnahmt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 72-jährigen Mann aus Otterndorf handelt. Es liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.09.2012, 23:31
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

09.09.2012 - Detmold - Brand eines Motorbootes


Zitat:
Lippe (ots) - Nach Rückkehr von einem Bootsausflug mit seiner Familie am Samstag gegen 20:00 Uhr, hatte der Besitzer das Boot, das auf einem entsprechenden Autoanhänger stand, in die Garage geschoben. Wenig später hatte er festgestellt, dass der Bootsmotor nach Kraftstoff roch. Er versuchte den Motorraum mittels Akkuschrauber zu öffnen. Hierbei entzündete sich der Kraftstofftank. Da nach wenigen Sekunden das gesamte Boot brannte, zog er den Anhänger samt Boot vor die Garage, wobei er sich Brandverletzungen, insbesondere an Armen und Beinen, zuzog. Er wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Sachschäden: Ca. 20.000 Euro. Das Motorboot war stark beschädigt, insbesondere im Motorraum. Die Garage war verrußt und die Deckeneinrichtung beschädigt.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.09.2012, 23:34
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

10.09.2012 - Kassel - Diebstahl von Motorbootteilen


Zitat:
In der Nacht von 5. auf den 6. Spetember 2012 hatten es unbekannte Täter in Kassel auf ein motorisiertes Schlauchboot abgesehen. Das betroffene Boot lag etwa 100 m unterhalb der Hafenbrücke am rechten Fuldaufer. Vermutlich zielgerichtet paddelten die Täter das Schlauchboot in einen von der Hafenbrücke aus nicht einsehbaren Uferbereich. Hier bauten sie das komplette Armaturenbrett, einschließlich der fest montierten Lenk- und Schalteinheit sowie den Kraftstofftank ab. Anschließend entfernten sich die Täter vermutlich über die Hafenstraße. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000.- EUR.

__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.09.2012, 23:36
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.846
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.583 Danke in 15.547 Beiträgen
Standard

Vier Dänen starben bei einer Kollision mit einer Kaimauer:


http://ekstrabladet.dk/112/article1825109.ece
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.09.2012, 23:39
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

30.08.2012 - Walluf/Eltville - Mehrere Außenbordmotoren aus dem Yachthafen in Walluf gestohlen



Zitat:
In der Nacht von Dienstag, 28.08. auf Mittwoch 29.08.2012 wurden von der Steganlage des Segel Club Rheingau in Walluf mehrere Außenbordmotoren gestohlen. Der oder die Täter entwendeten zuvor ein Schlauchboot an der Steganlage und fuhren anschließend die teilweise an Außenbojen liegenden Segelyachten mit dem entwendeten Schlauchboot an. Die Außenbordmotoren wurden abmontiert und möglicherweise an die spätere Auffindstelle des Schlauchbootes am Fuß- und Radweg (Leinpfad) in Richtung Eltville, ca. 800 m unterhalb des Yachthafens, verbracht. Es ist davon auszugehen, dass sie dort in ein bereitstehendes Kraftfahrzeug verladen und abtransportiert wurden. Die Polizei bittet um Mithilfe!
Wer hat verdächtige Personen oder Kraftfahrzeuge im Yachthafen Walluf oder an der späteren Auffindstelle am Uferweg festgestellt?
Sachdienliche Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei Wiesbaden unter: Tel: 06134 / 5566-0
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 14.09.2012, 23:56
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

14.09.2012 - Saalburg - Fahrer bei Hovercraft-WM tödlich verunglückt

Zitat:
Bei der Hovercraft-Weltmeisterschaft an der Bleilochtalsperre in Thüringen ist ein 54 Jahre alter Fahrer aus Bayern tödlich verunglückt. An dem Unfall am Nachmittag seien drei Luftkissenboote beteiligt gewesen, teilten Veranstalter und Polizei mit. Der 54-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unglücksort starb. Die beiden anderen Fahrer - ein Mann und eine Frau - wurden bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Zunächst war nur von zwei beteiligten Fahrzeugen die Rede gewesen. Die Ursache des Unfalls war auch am Abend noch unklar. Nach Angaben der Polizei hat es aber keine Sicherheitsmängel gegeben. Die Rennen sollen trotz allem fortgesetzt werden. Das komplette Rahmenprogramm dagegen wurde abgesagt.
Link zum thread
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer

Geändert von Akki (15.09.2012 um 00:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 14.09.2012, 23:58
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

14.09.2012 - Esens/Bensersiel - Schlauchboot gestohlen


Zitat:
In der Nacht zu heute entwendeten bislang Unbekannte von dem Dach eines PKW ein Schlauchboot. Das Auto stand auf einem Parkstreifen in Höhe des Seglerheimes in Bensersiel und das Boot war auf dem Dach fest gezurrt. Das gestohlene Boot der Marke Zodiax hat einen Wert von 1500 Euro. Täterhinweise werden an die Polizeistation in Esens unter 04971/92718110 erbeten.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 20.09.2012, 00:01
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

18.09.2012 - WSP Kiel - Wassereinbruch auf Segelyacht vor Damp



Zitat:
Am 17.09.2012, gegen 15:30 Uhr, wurde über UKW-Seefunk ein Seenotfall im Bereich vor Damp gemeldet. Der Skipper einer berliner Segelyacht meldete einen Wassereinbruch. Das Wasserschutzpolizeiboot "Falshöft", das Zollboot "Holnis" und das Rettungsboot "Karl van Well" der DGzRS nahmen umgehend Kurs auf den Havaristen und waren innerhalb von Minuten vor Ort. Mit dem Schlauchboot des Polizeibootes "Falshöft" wurde ein Polizeibeamter mit einer Tauchpumpe auf die Segelyacht übergesetzt. Anschließend übernahm die Besatzung der "Karl van Well" die weiteren Rettungsmaßnahmen. Die Segelyacht konnte durch das schnelle Eingreifen der beteiligten Fahrzeuge lenz gehalten und in den Hafen von Damp eingeschleppt werden. Personen kamen bei den Vorfall nicht zu Schaden.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 26.09.2012, 15:06
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

20.09.2012 - Edersee - Außenbordmotoren von Booten entwendet

Zitat:
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es am Edersee, im Bereich der Waldecker Bucht, zu mehreren Diebstählen. Unbekannte Täter betraten zunächst eine verschlossene Steganlage in der Buchholzbucht, hier setzten sie mit Gewalt die Stegbeleuchtung außer Betrieb und entwendeten aus einem Kajütboot ein Fernglas. Danach entwendeten sie dann von der Steganlage ein Elektrokajütboot. Mit diesem Boot fuhren der / die Täter dann gezielt in Richtung Waldeck, wo sie an der Steganlage des Naturpark Kellerwald zwei Motorboote der Fischerei und an der benachbarten Steganlage der Wasserschutzpolizei ein weiteres Motorboot wegschleppten. Alle drei Boote waren mit Ketten bzw. Drahtseil am Steg angeschlossen. Nachdem die Boote an eine bislang noch unbekannte Stelle geschleppt worden waren, wurden an zwei Booten die gegen Diebstahl gesicherten Außenbordmotoren abgebaut und entwendet. An einem Boot des Naturparks scheiterte der Diebstahlsversuch und der Motor blieb zurück. Alle Boote trieben am Donnerstagmorgen herrenlos in Seemitte im Bereich Berich / Taucherzone 1, wo sie durch die Wasserschutzpolizei und die Fischereiaufsicht geborgen und zurückgeschleppt werden konnten.
Desweiteren wurde an einem auf dem Bootstrailer an Land (Betriebsgelände der DLRG) stehenden Rettungsboot ein Außenbord-Motor abgebaut und entwendet.
Bei den entwendeten Motoren handelt es sich um einen silbernen 80 PS-Yamaha-Viertaktmotor (Motor-Nr. 6D71000945), einen silbernen 100 PS-Yamaha-Viertaktmotor (Motor-Nr. 6D9-1014155) und einen schwarzen 40 PS Mercury-Viertaktmotor (Motor-Nr. OP357148). Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000,- EUR.
Wer in der fraglichen Nacht im Bereich Waldeck-West, aber auch auf der gegenüberliegenden Uferseite Bereich Buchholz / Kletterpark etwas Verdächtiges gesehen hat, meldet sich bitte bei der Wasserschutzpolizei unter Tel. 05623 / 5437 oder jeder anderen Polizeidienststellen. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, einschließlich Spurensicherung und Grenzfahndung, sind angelaufen.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 26.09.2012, 15:12
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.710
Boot: Hellwig Marathon
47.780 Danke in 15.819 Beiträgen
Standard

13.09.2012 - Flensburg/Hüsby - Bundespolizei stellt gestohlene Surfbretter nach Diebstahl in Dänemark sicher



Zitat:
Heute Vormittag gegen 10.30 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf de BAB 7 auf einen Mercedes Sprinter aufmerksam, der auf dem Parkplatz Hüsby (Kreis Schleswig-Flensburg) parkte. Der Fahrer wies sich mit einer litauischen Identitätskarte aus; die Fenster des Innenraums waren mit Matratzen abgedunkelt.
Der Mann, ein 31-jähriger Litauer, hatte neben Matratzen und Schlafsäcken noch diverses Surfmaterial im Fahrzeug. Bei der Befragung zu den Sportutensilien, gab der Mann an, dass er in Flensburg angesprochen wurde und diese Gegenstände nach Brandenburg bringen könne.
Die Bundespolizisten wurden misstrauisch, weil die Surfbretter noch nass waren und brachten den Fahrer zur Dienststelle der Bundespolizei. Im Fahrzeug befanden sich insgesamt sechs Surfbretter, zwei Kiteboards, diverse Segel, Masten und Gabelbäume sowie Navigationsgeräte und acht Autoreifen.
Gut dass die Beamten im Fahrzeug den Flyer einer Surfschule aus Dänemark fanden. Bei Kontaktaufnahme wurde bestätigt, dass mindestens ein Großteil der Surfbretter dort in der vergangen Nacht gestohlen worden waren.
Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass auch die anderen Gegenstände aus Einbrüchen am Ringköbing Fjord in Dänemark stammten.
Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 405


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.