boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 21.10.2019, 09:21
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.135
20.879 Danke in 7.789 Beiträgen
Standard

Damit der FowTorque um einen "Zahn versetzt", braucht es schon einen
kräftigen Schlag, ob man dann mit dem Bauteil wirklich noch sicher
heimfahren kann?

Aber eventuell funktioniert das ja in einem gewissen Bereich tatsächlich,
wobei so ein Edelstahlteil durch sein Eigengewicht schon eine hohe
Rotationsträgheit aufweist, ob dann ein einmaliges Versetzen reicht?

Vielleicht sind aber nach mehrfachem Umspringen tatsächlich noch ge-
nügend "Mitnehmerqualitäten" vorhanden, um heimzufahren...
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 21.10.2019, 09:31
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.466
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.359 Danke in 13.956 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Damit der FowTorque um einen "Zahn versetzt", braucht es schon einen
kräftigen Schlag, ob man dann mit dem Bauteil wirklich noch sicher
heimfahren kann?

Aber eventuell funktioniert das ja in einem gewissen Bereich tatsächlich,
wobei so ein Edelstahlteil durch sein Eigengewicht schon eine hohe
Rotationsträgheit aufweist, ob dann ein einmaliges Versetzen reicht?

Vielleicht sind aber nach mehrfachem Umspringen tatsächlich noch ge-
nügend "Mitnehmerqualitäten" vorhanden, um heimzufahren...
mit Vollgas sollte man nicht mehr heimfahren.. aber um in Standgas zu fahren sollte es reichen...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 21.10.2019, 10:53
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.339
16.656 Danke in 12.222 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Guten Morgen Ralf
Ich habe heuer umgestellt auf Edelstahl und weder bei der Beschleunigung noch bei der Endgeschwindigkeit hat sich was geändert, Propeller haben die gleichen Daten 10-3/8 x 14 🤔
das ist bedauerlich war aber absehbar,
erstens ist dein Boot untermotorisiert und 2. gibt es in der Klasse nicht viel was auch was taugt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 21.10.2019, 15:23
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 953
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
413 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Bin aber nicht unzufrieden das Boot läuft für uns optimal und der Edelstahlprop sieht optisch geiler aus als der schwarze Alu.
Hab mir aber auch nichts großartiges erwartet von einem Edelstahlprop neu um 150.- 👍
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 21.10.2019, 15:37
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 666
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
657 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Bin aber nicht unzufrieden das Boot läuft für uns optimal und der Edelstahlprop sieht optisch geiler aus als der schwarze Alu.
Hab mir aber auch nichts großartiges erwartet von einem Edelstahlprop neu um 150.- ��
Welcher Hersteller ist das?! Solas?!

Hatte für meinen Suzuki auch überlegt. Powertech bietet ja auch einiges an Edelstahlpropellern an... Die kosten aber locker mal das doppelte oder mehr. Keine Ahnung wie da die Qualität ist...
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 21.10.2019, 17:50
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.209
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.785 Danke in 1.839 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
So sah mein Edelstahlpropeller nach Grundberührung aus, mit anderem Prop sind wir die restlichen zwei Wochen des Urlaubs weitergefahren.
Was ich damit sagen will: Auch miot VA Prop ist nicht gleich die Welle kaputt.
Mit anderem Prop sind wir auch noch vollgas gefahren.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 21.10.2019, 17:52
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.209
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.785 Danke in 1.839 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Guten Morgen Ralf
Ich habe heuer umgestellt auf Edelstahl und weder bei der Beschleunigung noch bei der Endgeschwindigkeit hat sich was geändert, Propeller haben die gleichen Daten 10-3/8 x 14 🤔
Nicht jeder VA Prop ist besser als jeder Alu Prop, aber ein ansonsten baugleicher VA-Prop ist besser (Beschleunigung, Geschwindigkeit, Effizienz,...) als ein Alu Prop.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 21.10.2019, 18:46
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 953
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
413 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Welcher Hersteller ist das?! Solas?!

Hatte für meinen Suzuki auch überlegt. Powertech bietet ja auch einiges an Edelstahlpropellern an... Die kosten aber locker mal das doppelte oder mehr. Keine Ahnung wie da die Qualität ist...
Nein kein Solas, irgend ein Noname Produkt aus China musst Googeln, für unseren Einsatzzweck voll ausreichend noch dazu bei 5-7 Betriebstunden im Jahr
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 21.10.2019, 19:01
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 666
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
657 Danke in 304 Beiträgen
Standard

5-7 Betriebsstunden im Jahr?! Hast du dich da verschrieben oder ist das wirklich so?! Das ist ja wirklich gar nichts. Ich habe meinen Motor jetzt am WE ausgelesen und bin diese Saison auf 50h gekommen.

Ich finde den Durchmesser recht klein bei deinem Bootsgewicht.

Ich hatte damals bei meinem 50er Yamaha auch ein wenig mit Propellern rum probiert. Und bei allen mit geringem Durchmesser hatte mir irgendwie der "Bums" bei der Beschleunigung gefehlt.
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 21.10.2019, 19:21
Andrei Andrei ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 702
673 Danke in 411 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Nicht jeder VA Prop ist besser als jeder Alu Prop, aber ein ansonsten baugleicher VA-Prop ist besser (Beschleunigung, Geschwindigkeit, Effizienz,...) als ein Alu Prop.

Gruß

Götz
Genau das ist hier nicht gegeben. Ausser Aussehen gab es hier keinen Vorteil für Edelstahl.
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 21.10.2019, 19:32
Ahap Ahap ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.07.2019
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 98
Boot: Zar 53
44 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Ich habe meinen BS Motor auf VA umgerüstet-gleiche Größer also 19"
da ich viel fahre -also am Stück , habe ich einen Vergleich. Vmax =gleich. Gleiches Tempo ist beim VA 300U/min weniger. Antritt ist unauffällig aber der Motor ist ein wenig lauter ,wahrscheinlich weil er mehr Kraft mobilisieren muß Zu guter letzt: mit dem VA komme ich 30km weiter mit einer Tankfüllung von 120l das kann entscheidend sein.
__________________


Gruß Ahap
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 21.10.2019, 19:34
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 953
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
413 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
5-7 Betriebsstunden im Jahr?! Hast du dich da verschrieben oder ist das wirklich so?! Das ist ja wirklich gar nichts. Ich habe meinen Motor jetzt am WE ausgelesen und bin diese Saison auf 50h gekommen.

Ich finde den Durchmesser recht klein bei deinem Bootsgewicht.

Ich hatte damals bei meinem 50er Yamaha auch ein wenig mit Propellern rum probiert. Und bei allen mit geringem Durchmesser hatte mir irgendwie der "Bums" bei der Beschleunigung gefehlt.
Sind nicht mehr Stunden am Konsolenboot, muss aber dazu sagen das wir mehr Betriebstunden am Schlauchboot haben das in HR fix liegt da sind es knapp 20 Stunden 🤣
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 21.10.2019, 19:39
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 953
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
413 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen

Ich finde den Durchmesser recht klein bei deinem Bootsgewicht.
Original war ein Aluprop mit 10,5x13 drauf und da drehte der Motor in den Grenzbereich über 6000 und daher habe ich umgestellt auf Edelstahl und Alu mit 10-3/8 x 14 und jetzt dreht der Motor so 5500 - 5800.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 21.10.2019, 19:57
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 666
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
657 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Original war ein Aluprop mit 10,5x13 drauf und da drehte der Motor in den Grenzbereich über 6000 und daher habe ich umgestellt auf Edelstahl und Alu mit 10-3/8 x 14 und jetzt dreht der Motor so 5500 - 5800.
Ich hab damals einen 10x15 einen 10,75x16 und einen 11,25x14, welcher durch Gröver auf 11,25x15 umgeändert wurde, probiert. Am besten lief der mit dem größten Durchmesser.
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 21.10.2019, 20:00
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.552
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.870 Danke in 959 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Sind nicht mehr Stunden am Konsolenboot, muss aber dazu sagen das wir mehr Betriebstunden am Schlauchboot haben das in HR fix liegt da sind es knapp 20 Stunden 🤣
Ich glaube du bist mehr im Forum als auf dem Boot.......
Sollte dir das zu denken geben....
__________________
Gruß Bergi :

Demnächst wieder.......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 22.10.2019, 05:36
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 953
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
413 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergi00 Beitrag anzeigen
Ich glaube du bist mehr im Forum als auf dem Boot.......
Sollte dir das zu denken geben....
Da hast du absolut recht🤣👍
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 22.10.2019, 13:41
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.339
16.656 Danke in 12.222 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
5-7 Betriebsstunden im Jahr?! Hast du dich da verschrieben oder ist das wirklich so?! Das ist ja wirklich gar nichts. Ich habe meinen Motor jetzt am WE ausgelesen und bin diese Saison auf 50h gekommen.

Ich finde den Durchmesser recht klein bei deinem Bootsgewicht.

Ich hatte damals bei meinem 50er Yamaha auch ein wenig mit Propellern rum probiert. Und bei allen mit geringem Durchmesser hatte mir irgendwie der "Bums" bei der Beschleunigung gefehlt.
das ist ja auch klar so, der Durchmesser wirkt direkt auf die Beschleunigung
wenn man aber die Leistung benötigt um schneller zu werden, kann man nur den Durchmesser verkleiner um dann in der Steigung größer zu werden was sich dann in höherer Geschwindigkeit auszahlt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 22.10.2019, 14:52
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.081
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
785 Danke in 493 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
So sah mein Edelstahlpropeller nach Grundberührung aus, mit anderem Prop sind wir die restlichen zwei Wochen des Urlaubs weitergefahren.
da möchte ich aber nicht wissen wie der Rest unten herum aussieht / ausgesehen hat....
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 23.10.2019, 14:10
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.209
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.785 Danke in 1.839 Beiträgen
Standard

Die Finne ist abgebrochen und der Lack angekratzt, ansonsten ist alles gut.
Die Welle des Unterteils vom Alpha habe ich nicht geprüpft, das kommt jetzt neu.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alu-Propeller oder Edelstahl +++atze321meins?+++ Allgemeines zum Boot 21 03.04.2019 14:15
Propeller ALU oder EDELSTAHL? svend-p Motoren und Antriebstechnik 58 07.01.2013 13:19
Heckspiegel aus Edelstahl oder Alu in Form Platte oder U-Profil Kamikaze Restaurationen 21 11.03.2010 12:47
Edelstahl vs Alu -Propeller Fletcher-Andi Motoren und Antriebstechnik 40 22.06.2006 18:15
Frage zu Wechsel von Alu auf Edelstahl Propeller MadMax Motoren und Antriebstechnik 5 12.10.2005 13:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.