boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Deutschland



Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.07.2002, 10:09
Benutzerbild von DODI
DODI DODI ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 104
267 Danke in 97 Beiträgen
Standard Hamme-Oste-Kanal, eine 2. Verbindung zwischen Weser und Elbe

Bremen als Mittelpunkt des reginalen Wassertourismus?
CBS. Kommt sie oder kommt sie nicht? Gemeint ist die Wiederöffnung eines alten Handelsweges zwischen Elbe und Weser, des Hamme-Oste-Kanals. Bereits vor Jahren von dem Bremer Buchautoren Claus Beese angeschoben und ins Gespräch gebracht, gewinnt die Idee einer Wiederbelebung dieses historischen Kanals zwischen Hamme und Oste immer mehr an Klarheit.
Beese, dessen Vorschlag sogar anlässlich eines Ideen-Wettbewerbes im Landkreis Osterholz-Scharmbeck mit dem dritten Preis ausgezeichnet wurde, könnte sich gut vorstellen, dass die Ströme des Wassertourismus auf seinem Weg von und zur Ostsee nun nicht mehr an Bremen vorbei gehen würden. Im Gegenteil, würde es neben der bisher einzigen geschützten Passage, dem Elbe-Weser-Schifffahrtsweg zwischen Bremerhaven und Otterndorf an der Elbe jetzt noch eine zweite Wasserstraße zwischen Ritterhude und Bremervörde geben, würde der gesamte Bremer Raum und die ländliche Region zwischen Hamme und Oste eine touristische Aufwertung erfahren.
Der Autor von amüsanten Geschichten aus der Welt des Angelns und des Bootssports ist der Meinung, dass gerade das maritime Bremen und die reizvolle Landschaft des Teufelsmoores lediglich aus Zeitgründen nicht auf den Törnplanungen der Wasserwanderer vorkommen. Durch das Öffnen des Hamme-Oste-Kanales, der allerdings zurzeit stellenweise so verbaut ist, dass man ihn nur noch als Wassergraben erkennen kann, würde sich eine vollkommen neue Urlaubsregion dem Tourismus erschließen. Eine Sechs-Flüsse-Reise über Weser, Lesum, Hamme, weiter über die Oste, Elbe und Geeste zurück zur Weser mit all ihren kulturellen Höhepunkten und interessanten Städten wie Bremen, Worpswede, Bremervörde, Otterndorf, Bad Bederkesa und Bremerhaven wäre nun möglich. Bremen könnte sich als Standort einer Flotte von Charterbooten etablieren, mit denen man über die Hunte und den Küstenkanal sowohl die ostfriesischen Wassersporthochburgen als auch den neuen Rundkurs durch das Elbe-Weser-Dreieck befahren könnte.
Mittlerweile hat die Wassersportkommission des Landessportbundes Bremen diese Idee aufgegriffen und wird den Bremer Senat um Einbringung in die Gemeinsame Landesplanung mit Niedersachsen bitten. Auch sollen befreundete und interessierte Verbände und Organisationen in Niedersachsen und Hamburg um Unterstützung für dieses Projekt ersucht werden.
Mehr Informationen gibt der Bremer Autor auf seiner Internet-Seite www.claus-beese.de/hop/hop.html
__________________
Segle, wohin der Wind dich weht, und geh vor Anker, wo es dir gefällt.
DODI-Skipper Claus
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.11.2002, 13:45
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.496 Danke in 1.992 Beiträgen
Standard

Moin Claus,
das hört sich ja toll an - allerdings konnte man da schon 1967 mit einem Ruderboot nicht durchkommen ...

Gruß
Uwe
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.11.2002, 16:46
Benutzerbild von DODI
DODI DODI ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 104
267 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

da hast Du recht. Aber das soll uns nicht davon abhalten, eine so tolle Sache, die für so viele Menschen in der Region Vorteile bringt, auf Eis zu legen. Es sind schon so viele Abermillionen Euro für ganz andere Projekte investiert worden. Denke da an den Wallensteingraben bei Wismar/Schwerin, wo z.B. 40 Höhenmeter zu überwinden sind. Da ist das Geld auch vorhanden. Bei diesem Vorhaben sind etwa 6 m Höhenunterschied auszugleichen, und dafür entsteht ein komplett neues Urlaubsgebiet mit wunderschöner Landschaft, interessanten Städten und Ortschaften und geschütztem Revier. In der Zwischenzeit habe ich sehr viel Interesse bei den Oste-Gemeinden feststellen können, habe sehr viele Anrufe bekommen und werde versuchen, dieses Projekt weiter voranzutreiben.
Kann dabei natürlich jede Menge Unterstützung gebrauchen, wie z.B. Fotomaterial über die Strecke und den Verlauf des Kanals usw.
Würde gerne eine Art Präsentation erstellen, und sie auf Wunsch Vereinen und Organisationen vorstellen.
Habe oben im Leitartikel meine HP-Adresse geändert, der Zugriff erfolgt jetzt direkt auf die Rubrik "Das Hamme-Oste-Projekt". Dort ist eine ganze Menge Infomaterial hinterlegt.
Beste Grüße nach Hamburg und ein fröhliches Hummel, Hummel...
Claus
__________________
Segle, wohin der Wind dich weht, und geh vor Anker, wo es dir gefällt.
DODI-Skipper Claus
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.01.2011, 14:32
Adrian.K Adrian.K ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.06.2009
Beiträge: 23
51 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Was ist dadraus jetzt geworden?
Gruß Adrian
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.01.2011, 14:49
Benutzerbild von Antaris
Antaris Antaris ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Weserbergland oder Nordsee
Beiträge: 1.661
Boot: Maxum 2400SCR,Mercr.4,3LX,AlphaII,Bj1995
Rufzeichen oder MMSI: DC3554
2.026 Danke in 905 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Adrian.K Beitrag anzeigen
Was ist dadraus jetzt geworden?
Gruß Adrian
das Gegenteil, Naturschutz, die Hamme wird für Motorboote
gesperrt (Worpswede)

http://kvu.der-norden.de/news/1716.shtml
__________________
Gruß
Axel

wir sind anerkannte Führerschein-Ausbildungsstätte - Mitglied im DMYV
www.wyce.de
www.dmyv.de
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.01.2011, 15:12
Benutzerbild von pottkieker
pottkieker pottkieker ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: Südwestmecklenburg
Beiträge: 2.539
Boot: Treckerreifenschlauchi
4.869 Danke in 1.338 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Adrian.K Beitrag anzeigen
Was ist dadraus jetzt geworden?
Gruß Adrian

Und aus dem angesprochenen " Projekt Wallensteingraben" also der ersehnten Verbindung des Schweriner See`s mit der Ostsee bei Wismar ist ausser einer Studie / Diplomarbeit und Kostenanalyse leider, leider auch Nicht`s geworden.
__________________
Gruß Hans
Folge dem Fluß und finde das Meer
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.