boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.06.2018, 14:23
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 488
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
499 Danke in 220 Beiträgen
Standard Acrylglas lasern/gravieren und hinterleuchten

Moin!


Hat jemand Erfahrungen oder Firmen an der Hand, die nach PlotDateien Acrylglas gravieren können?
Und kennt sich jemand aus mit der Hinterleuchtung eben derselben?


Chrischan
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.06.2018, 14:44
bademeister2011 bademeister2011 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Hösbach
Beiträge: 117
Rufzeichen oder MMSI: Andy
87 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Ja habe ich
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.06.2018, 14:45
bademeister2011 bademeister2011 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Hösbach
Beiträge: 117
Rufzeichen oder MMSI: Andy
87 Danke in 77 Beiträgen
Standard

so hier bekommste geholfen

Top Leute mit dem besten Service den ich in diesem Bereich kenne habe schon mehrere Sache bei Ihnen machen lassen.

https://www.marak-acryl.de/

Gruss Andreas

Bei Fragen einfach melden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 13.06.2018, 16:53
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 130
81 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Moin Chrischan,

einen 40 Watt CO2 Laser mit 30x20 cm Arbeitsfläche habe ich hier.
Ich habe allerdings nur mal Holz gravieren probiert, das war aber OK.

Im Maker-Space habe ich einen großen Universal Laser mit 60 Watt
und 80 x 60 cm zur Verfügung. Dort habe ich auch schon graviert
und geschnitten.

Was willst Du denn genau machen?

Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 14.06.2018, 09:36
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 488
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
499 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Meine beiden Schalterpanels im Cockpit und die Frontplatte des Haupt-Schalterpanels am Niedergang sind aus Plexi-/Acrylglas und leider hin (Ecken abgebrochen wegen der Schraubenlöcher, eines ist mitten durchgebrochen).


Die Beschriftungen sind von hinten eingefräst, weiß ausgelegt, rest ist schwarz foliert (von hinten) und dann sind das zig Leiterbahnen mit 5 cm Abstandshaltern von hinten gegengeklebt (gewesen....) und auf die Leiterbahnen jeweils mehrere 12V Instrumentenbeleuchtungs-Fassungen für 5W Glühbirnchen angelötet.

Alles offen hinter den Panels.
Alles lose und defekt.


Aber die Art der Beschriftung und Beleuchtung würde ich gern beibehalten.


Plot-Dateien für die Panels im korrekten Maßstab kann ich selbst machen, nur lasern/fräsen/gravieren nicht in den größen (325x400 / 550x115).


Aktuelle Überlegung war: Layout aus schwarzer Folie plotten lassen, von hinten Glas bekleben und die freien Flächen (also Schrift/Symbole etc.) von hinten Sandstrahlen. Freie Stellen nach dem Strahlen mit Weiß auslegen (damit das auch bei Tage ohne Beleuchtung sichtbar wird)

Plexiglas dann von der Seite her mit LEDs beleuchten. Sollte funktionieren.
Vorteil: Ich kann die Glasstärke selbst bestimmen und einen Folienplot zu kriegen ist deutlich einfacher wie jemanden zu finden, der das nach DXF Gravieren kann.
Strahlen kann ich in der Firma selbst. Ob die Folie das mitmacht bleibt fraglich. Geschützt mit Panzertape müsste das gehen, machen wir bei polierten Oberflächen sonst auch so.


Gravieren hätte aber den Vorteil, dass es "tiefer" ins Material geht, das weiß Auslegen einfacher ist und länger hält und man nicht das gefrickel mit der Folie hat. Dann würde ich weiß auslegen, danach abziehen und von hinten einfach schwarz machen. Und dann seitlich beleuchten.



Chrischan
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.06.2018, 10:07
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 488
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
499 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Habe eben nochmal mit unserer Fertigung gesprochen.

Wir kriegen auf den Frästisch max. 400 x 600 mm drauf. Könnte also doch passen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 14.06.2018, 10:45
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 130
81 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Hallo Chrischan,

von hinten schwarz lackieren, die Farbe weglasern und weiß hinterlegen geht mit dem
Laser wunderbar.

Schneideplotten und folieren geht auch. Ist aber viel Arbeit weil Du die ganzen winzigen
Schnipsel herauslösen muss und dann mit Transferfolie arbeiten.

Lackieren, fräsen und hinterlegen geht auch. Die Maschine muss dann entweder sehr
gut (planer Tisch) sein oder einen Niederhalter fürs Gravieren haben.

Vom Gefühl her darf die Gravur (Laser oder mechanisch) nicht mit Farbe ausgelegt
werden weil die die Störungen im Material wieder auffüllt. Evtl. besser mit weiß
folieren?

Ich würde aber generell sagen, dass Du gar nicht hinterlegen musst. Der Laser rauht
die Oberfläche sehr gut an und mit dem schwarzen Kontrast kannst Du es sehr gut
bei Tageslicht sehen. Dann klappt auch die Beleuchtung über die Kante sehr gut.

Für meinen Laser brauche ich SVG-Dateien. Rot für Schnitte und schwarz für Gravur.
Das ist im Maker-Space identisch, dort werden .ai Dateien für Illustrator benötigt.

Viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 14.06.2018, 11:35
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 488
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
499 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Sprich: Löcher für Schaltermontage, Anzeigen etc. könntest du in einer Aufspannung mitlasern/schneiden?


Blöde Frage: Was ist das mit dem MakerSpace?
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 14.06.2018, 19:21
randy21 randy21 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.09.2016
Ort: Lübeck
Beiträge: 46
Boot: Invader 197 Cuddy Volvo Penta 250B
63 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Moin,

Falls Du es gefräst haben willst kann ich Dir ggf. aushelfen, kann in max Aufspannung 600 x 1200 mm bearbeiten, Löcher können natürlich in einem Arbeitsgang gefräst und Schriften wie gewünscht Graviert oder je nach Größe auch gefräst werden.
Dateiformat benötige ich DXF, DWG, AI, EPS,PDF oder Plottdateien.


Grüße

Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 14.06.2018, 21:10
Benutzerbild von chrhartz
chrhartz chrhartz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.06.2014
Beiträge: 130
81 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Hallo Chrischan,

ich habe in Foren noch nie blöde Fragen gesehen, nur haufenweise
blöde Antworten! ;)

Das Maker-Space der TU München hat eine riesige (1500 qm) große
Werkstatt mit verschiedensten Arbeitsbereichen. Da kannst Du vom
Wasserstrahlschneider über Nähmaschinen, Metallwerkstatt, Holzwerkstatt,
Laser, Bestückungs- und Lötautomaten alles nutzen:

https://www.maker-space.de/index.php...hinen&area=las

Sowas gibt es inzwischen - auch wenn meist kleiner - in jeder größeren
Stadt. Besonders die Laser sind sehr beliebt, weil man damit ohne viel
Vorkenntnisse prima Sachen machen kann.

Bis sechs mm kann man in Acryl in einem Arbeitsgang und mit schöner
Kante schneiden. Du wirst vermutlich eher in Richtung 2-3 mm gehen,
oder?

Bei mir zuhause sollte ich das gut schneiden können, darüber würde ich
eher ins Maker-Space gehen.

Viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 15.06.2018, 08:10
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 488
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
499 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Morgen!

Habe mir gestern abend nochmal Gedanken gemacht.
Ich möchte die neuen Panels mit dem Glas flach von aussen aufliegen haben, mit einer dünnen Moosgummidichtung darunter.
Wenn ich das Glas aber indirekt (z.B. von der Seite) beleuchten möchte, heisst das im Umkehrschluss aber: vermutlich 10 mm Glas und aussenrum einen Auflagerahmen von hinten fräsen, sodass als Auflage nur noch 3 mm übrigbleiben. In die nach unten "durchstehenden" 7 mm kommen dann seitlich die LEDs.


Wir wollen am Wochenende mal einen kleinen Versuch mit unserer eigenen Fräse starten, danach melde ich mich nochmal.




Grüße und danke allen!




Chrischan
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bild hinterleuchten mit Plexi und LED kellertier Kein Boot 4 20.11.2013 22:20
Messingschilder gravieren coronet Allgemeines zum Boot 2 04.02.2010 08:57
Augen lasern... Erfahrung? Tipps? Rebell25R Kein Boot 57 21.01.2010 20:34
Metallteile lasern, wer kann helfen? Radnor Kein Boot 4 05.09.2008 12:52
Augen Lasern Erfahrungsaustausch Männi Kein Boot 32 07.04.2008 13:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.