boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 215Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 215
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 06.02.2019, 11:15
push357 push357 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 104
Boot: SeaRay 200
128 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Das muss ich testen. Momentan geht es nicht.

Habe heute die Antriebswelle am Coupler getrennt. Mit der HBS (HandBügelSäge) 2h sägen... Dann tat es einen kräftigen Schlag und es war ein Spalt von 15mm da. Der Z-Antrieb ließ sich dann ohne Probleme abnehmen. Im Gimballager war nichts fest.
Leider hat es durch die Arbeit mit den Keilen an der Flanschseite ein paar Blessuren gegeben. Naja, ich hoffe man kann es wieder schweißen.

Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch die Motorlager abgeflext. Die Schrauben waren nicht mehr aufzubekommen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay15.jpg
Hits:	155
Größe:	43,7 KB
ID:	827408   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay16.jpg
Hits:	169
Größe:	93,0 KB
ID:	827409   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay17.jpg
Hits:	165
Größe:	93,2 KB
ID:	827410  


Geändert von push357 (06.02.2019 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 06.02.2019, 21:25
push357 push357 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 104
Boot: SeaRay 200
128 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Morgen gehts dann am Motor weiter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 07.02.2019, 08:51
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von push357 Beitrag anzeigen
Morgen gehts dann am Motor weiter
Hallo Marc,

hoffentlich hören wir was positives.?.?.?
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 07.02.2019, 09:00
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 127
Boot: Schulze Surfstar V17
193 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Ja Gratuliere!!

Dann kann es ja wieder weiter gehen.
Das Material lässt sich wirklich gut Schweißen, da ist der schaden nicht so groß
.
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 07.02.2019, 11:10
Gerald29 Gerald29 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.07.2017
Ort: Hitzacker-Tießau
Beiträge: 125
Boot: Maxum 2400 SCR
216 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Da hast Du Dir aber viel Arbeit zugelegt. Hoffe, dass der Motor bei dem Ausehen nicht komplett fest sitzt. Wünsche Dir viel Erfolg und ab jetzt viel positives, damit das Boot schnell wieder flott wird.
__________________
Gruß
Gerald
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 07.02.2019, 19:26
push357 push357 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 104
Boot: SeaRay 200
128 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Ja ich hoffe es auch. Die Kolben kriegen jetzt ne Spülung mit WD40
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 07.02.2019, 20:00
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: @ Home
Beiträge: 2.531
Boot: Tretboot HIDROPEDALES MARENGO
5.627 Danke in 1.533 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von push357 Beitrag anzeigen
Ja ich hoffe es auch. Die Kolben kriegen jetzt ne Spülung mit WD40
Besorg dir lieber etwas Petrolium. Oder Diesel.
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 07.02.2019, 21:11
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von push357 Beitrag anzeigen
Ja ich hoffe es auch. Die Kolben kriegen jetzt ne Spülung mit WD40

Hallo Marc,

wie schon genannt Petroleum oder was auch sehr gut hilft ist Bremsflüssigkeit...
geh zu Deiner Werkstatt, die haben genug "alte Bremsflüssigkeit" und die kostet dir keinen Cent.
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 07.02.2019, 22:56
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 127
Boot: Schulze Surfstar V17
193 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von push357 Beitrag anzeigen
Ja ich hoffe es auch. Die Kolben kriegen jetzt ne Spülung mit WD40
Ganz nach dem Motto:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4F3BC324-E24E-4D24-9B4D-525A7871A236.jpg
Hits:	66
Größe:	102,9 KB
ID:	827494  
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 09.02.2019, 21:15
push357 push357 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 104
Boot: SeaRay 200
128 Danke in 52 Beiträgen
Standard

So ich war nicht ganz untätig. Hab einen Kran mit einem Kettenzug ans Carport gezimmert um den Motor rauszuheben. Allerdings sind die hinteren Motorlager noch fest obwohl ich die Schrauben schon abgeflext habe. Da muss ich nochmal ran.
In der Zwischenzeit gab es für den Z-Antrieb noch eine kleine fahrbare Halterung
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay19.jpg
Hits:	89
Größe:	83,8 KB
ID:	827716   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay18.jpg
Hits:	92
Größe:	41,2 KB
ID:	827717  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #71  
Alt 10.02.2019, 07:31
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,

lässt sich der Motor drehen????
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 10.02.2019, 08:26
Benutzerbild von Wilma
Wilma Wilma ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 654
Boot: Chaparral 260 Signatur / Bombard Explorer 500 Mercruiser 75PS
1.017 Danke in 397 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jogie Beitrag anzeigen
Dann mal versuchen die Kurbelwelle von Hand ( Knebel und Nuss ) zu drehen. Um zu wissen ob der Motor frei oder festgerosstet ist.
https://www.youtube.com/watch?v=dfNblps-I_Q
Zitat:
Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
Dreht der Motor eigentlich? Hast du mal eine Zündkerze raus gedreht? Die Krümmer sehen wirklich noch gut aus.
Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
Puh,

det sieht übel aus. Dreht der Motor noch oder ist der Trieb festgerostet? Da kannst du schon fast über einen neuen (gebrauchten) 4.3 LX nachdenken. Wie sieht das Transum aus? Lenkbolzen noch dicht und nicht ausgeschlagen?
Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Schreib mal bitte ob du den Motor an der Riemenscheibe noch drehen kannst.
Sind auch die Auspuffkanäle vom Rost befallen?
Ich hab schon schlimmeres gesehen.

Gruß Mani
Zitat:
Zitat von turbopapst Beitrag anzeigen
Hallo Marc,

das wichtigste...
kannst Du den Motor zu drehen???
Wie siehts denn jetzt aus?
__________________


Viele Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 10.02.2019, 09:23
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: @ Home
Beiträge: 2.531
Boot: Tretboot HIDROPEDALES MARENGO
5.627 Danke in 1.533 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
Wie siehts denn jetzt aus?


Det probiert er erst, wenn er den Motor ausgebaut hat......
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 10.02.2019, 11:34
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 3.134
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
2.328 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Ich hab langsam den Verdacht er baut erst die Kurbelwelle aus.
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 10.02.2019, 21:23
push357 push357 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.12.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 104
Boot: SeaRay 200
128 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Nein, er lässt sich nicht drehen... und ja ich will ihn erst rausnehmen um die Kurbelwelle zu entfernen, damit ich die Kolben einzeln raustreiben kann. Wenn ich mit Gewalt an allem reiße befürchte ich mache ich es nicht besser. Nachdem ja auch die Antriebswelle so fest war, kann es gut sein, dass auch die Kurbelwelle fest ist und die Kolben evtl. beweglich wären. Daher entscheide ich mich für den längeren Weg.
Der Motor muss ja so oder so raus , ob er dreht oder nicht....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	searay20.jpg
Hits:	126
Größe:	93,6 KB
ID:	827924  

Geändert von push357 (10.02.2019 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #76  
Alt 11.02.2019, 08:43
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,

die Baustelle wird ja immer größer...
die entscheidende Frage ist ob der Rost die Zylinderwände nicht schon zu stark angefressen hat.
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt 11.02.2019, 13:17
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 127
Boot: Schulze Surfstar V17
193 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Sehr richtig, immer schön langsam mit den Pferden.

Man muss immer bedenken der Motor ist bereits bezahlt.
auch wenn du ihn bohren musst, KW schleifen, mit Übermaßkolben, lager Dichtsätze usw. kommst du max. auf 3000€.
Dafür ist er dann neu, und du hast ihn selbt gebohren


Um das Geld bekommst du einen ausgelutschten 10 Jahre alten Motor welcher auch eine Tickende Zeitbombe sein kann.
Nach dem Motto built not bought.

LG Willi

P.S.: Nette Schreibtischunterlage
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #78  
Alt 11.02.2019, 14:25
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Carlos76 Beitrag anzeigen
Sehr richtig, immer schön langsam mit den Pferden.

Man muss immer bedenken der Motor ist bereits bezahlt.
auch wenn du ihn bohren musst, KW schleifen, mit Übermaßkolben, lager Dichtsätze usw. kommst du max. auf 3000€.
Dafür ist er dann neu, und du hast ihn selbt gebohren


Um das Geld bekommst du einen ausgelutschten 10 Jahre alten Motor welcher auch eine Tickende Zeitbombe sein kann.
Nach dem Motto built not bought.

LG Willi

P.S.: Nette Schreibtischunterlage

Hallo Willi,

da hast Du natürlich recht...
vorausgesetzt die Rostnarben in den Zylinderwänden sind nicht zu tief...
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt 11.02.2019, 15:46
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 3.134
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
2.328 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von turbopapst Beitrag anzeigen
Hallo Willi,

da hast Du natürlich recht...
vorausgesetzt die Rostnarben in den Zylinderwänden sind nicht zu tief...
Das sind nur zusätzliche Hohnspuren und sichern die Schmierung.

Gruß Mani
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
  #80  
Alt 11.02.2019, 16:13
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 770
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
548 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Das sind nur zusätzliche Hohnspuren und sichern die Schmierung.

Gruß Mani
Hallo Mani,

dann drücken wir dem Marc mal feste die Daumen, und hoffen dass es mit "Hohnen" getan ist.
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 215Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 215


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
4 Blatt Prop Stainless Steel aber welche Steigung für Searay 200 monette999 Technik-Talk 0 12.11.2012 11:55
SeaRay 200 geradeauslauf bei langsamer Fahrt eine Katastrophe monette999 Technik-Talk 7 25.05.2008 16:35
1994 SeaRAY 200 monette999 Allgemeines zum Boot 15 25.03.2008 13:41
SeaRay 200 - welcher Motor möglich... Nevada Motoren und Antriebstechnik 10 24.03.2008 09:08
SeaRay 200 OV 5.0 Alfa One kontake gesucht monette999 Allgemeines zum Boot 2 24.03.2008 07:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.