boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.08.2018, 13:53
mecci mecci ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.04.2017
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 22
Boot: Dufour Arpege
7 Danke in 6 Beiträgen
Standard Habt Ihr Tips oder Erfahrungsberichte?

Hallo Leute

Ich plane mit meiner Dufour in einigen Jahren die große Reise über den Teich.
Ich rüste sie jetzt so nach und nach auf für möglichst viele Eventualitäten.
Mir geht es im Moment aber nicht um Ausrüstung sondern um die eigene Ausbildung.
Ich kann segeln habe den SBF See/Binnen und auch bald den SRC.
Ferner plane ich ein Seminar zu besuchen zum Thema erste Hilfe auf See.
ein Seminar zur Sicherheit auf See habe ich bereits besucht und fand es auch mit den praktischen Übungen sehr Informativ und sehr hilfreich.
Was meint Ihr was man noch so an Ausbildung/Weiterbildung machen sollte.
Mit all denen mit denen ich mich bereits darüber ausgetauscht habe sind so einige verschiedene Ansichten entstanden. Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

Gruß Michael
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 08.08.2018, 16:10
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.351
4.361 Danke in 2.054 Beiträgen
Standard

Fährst du allein? Ansonsten wäre es ja n nicht schlecht, wenn alle sich weiter bilden.
Ich gehe jetzt mal davon aus, das deine Navigationskenntnisse nicht auf SBF See Niveau sind. Das wäre nach meiner Meinung dann ein bisschen wenig.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.08.2018, 21:27
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.151
Boot: A29,Opti,Schlauchi
704 Danke in 442 Beiträgen
Standard

....wenn du ein paar Mal über Helgoland nach Schottland / Norwegen gesegelt bist, dann kann es überall hin gehen : "wer nach Helgoland kommt, kommt auch nach Tahiti" sagte ein bekannter Weltumsegler.
Die Arpege ist ein gutes Boot: um die Welt "Mädchen", Sieger San Franzisko - Tokyo, Sieger HT Cup.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.08.2018, 14:41
Ex round world2 Ex round world2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.02.2018
Ort: Thailand
Beiträge: 150
Boot: Multi
461 Danke in 139 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,
was mir sehr viel gebracht hat war ein jahrelanges schlaftraining,
also den kurzzeitschlaf zu tranieren.
Meine Instinkte und den sogenannten sechsten sinn habe ich durch meditation, rennsport und kampfsport jahrzehntelang aus den tiefen wieder zum alltag gemacht.
wir sind mitlerweile in der evolution leider abgestumpft und von einem leben mit und in der natur weiter entfernt als viele generationen vor uns.

was meinst du mit der grossen reise ueber den teich

gruss vom anderen ende

Toto
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 09.08.2018, 22:04
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.130
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.361 Danke in 1.933 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mecci Beitrag anzeigen
Was meint Ihr was man noch so an Ausbildung/Weiterbildung machen sollte.
Wenn man nicht ohnehin Mechaniker ist, macht es sicher Sinn, den eigenen Motor vielleicht mal mit jemandem zusammen zu zerlegen/zusammenzubauen und ggf. zu überholen, der weiß was er da tut, sich mit dem Aufbau von elektrischen Systemen, Wassermachern und Klopumpen zu beschäftigen etc.

Ansonsten vielleicht mal auf Blauwasser.de reinlesen und ggf. eins der Seminare besuchen.

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.08.2018, 11:26
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.573
2.881 Danke in 1.515 Beiträgen
Standard

LRC soll nicht so schwierig sein. Ansonsten einfach machen. Ich würde ein Jahr vorher anfangen die körperliche Fitness zu trainieren.

Ich persönlich denke wenn du es von Deuschland durch den Kanal, die Biskaya und an Spanien vorbei bis zu den Kanaren geschafft hast, dann ist die Atlantiküberquerung problemlos machbar.

Edit: Um die ganzen Scheine würde ich mir keinen Kopf machen und nur die unbedingt nötigen machen wie SBF und Funk. Wichtiger als jeder Schein sind Kenntnisse wie man segelt und übers Boot.

Geändert von Verbraucheranwalt (10.08.2018 um 11:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.08.2018, 11:37
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.903
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.362 Danke in 14.662 Beiträgen
Standard

Es kann nicht schaden sich etwas mit Meteorologie zu beschäftigen.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.08.2018, 23:29
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.151
Boot: A29,Opti,Schlauchi
704 Danke in 442 Beiträgen
Standard

LRC ? (Long range certificate) oder ARC => Atlantic Rally for Cruisers.
Geht die ARC für Einhandsegler überhaupt? nee, => wobei da Infos zur Mannschaft vom TO fehlen
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.08.2018, 20:46
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.489
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.487 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

Hi!


Bevor wir nicht wissen, ob er Einhand oder mit Mannschaft fahren will, ist alles reine Spekulation. Welche Route hat der TO im Sinn? Die Passatroute soll ja nicht so dramatisch sein. Man startet Ende November und lässt sich rüberpusten (etwas übertrieben). Die Nordroute ist da schon anders. Wie gesagt, alles Spekulation. Der SSS und der SHS sind die Scheine, die Wissen mitbringen, das hier sinnvoll sein könnte. LRC spielt nicht so die Rolle (was will man mit Grenzwelle usw?).


Also: zunächst einmal den SKS machen. Das sollte mit links gelingen und dann den SSS machen.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.08.2018, 10:20
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.298
Boot: Segelboot " Tante T"
6.064 Danke in 2.089 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mecci Beitrag anzeigen
Hallo Leute

Ich plane mit meiner Dufour in einigen Jahren die große Reise über den Teich.
Ich rüste sie jetzt so nach und nach auf für möglichst viele Eventualitäten.
Mir geht es im Moment aber nicht um Ausrüstung sondern um die eigene Ausbildung.
Ich kann segeln habe den SBF See/Binnen und auch bald den SRC.
Ferner plane ich ein Seminar zu besuchen zum Thema erste Hilfe auf See.
ein Seminar zur Sicherheit auf See habe ich bereits besucht und fand es auch mit den praktischen Übungen sehr Informativ und sehr hilfreich.
Was meint Ihr was man noch so an Ausbildung/Weiterbildung machen sollte.
Mit all denen mit denen ich mich bereits darüber ausgetauscht habe sind so einige verschiedene Ansichten entstanden. Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

Gruß Michael
Moinsen
Da wirst du viele unterschiedliche Meinungen zu hören, weil jede Langfahrt ist anders .
Wie willst du wohin?
Fährst du zb mit der ARC von den Kanaren aus in die Karibik, brauchst du durch um Medizin kaum nen Kopf machen,- erwähnst du da Kopfschmerzen in der Funkrunde , sind innerhalb von ein,zwei Stunden drei Ärzte unterschiedlicher Fachrichtung bei dir....
Fährst du dagegen zb im Amazonasdelta rum , sind mehr Kenntnisse über den erste Hilfe Bereich hinaus sinnvoll, da du iM Zweifelsfall mit dem örtlichem Schamanen zusammenarbeiten musst.......
Für mich wichtig war/ist es wichtig , mein Schiff zu kennen. Sowohl seglerisch als auch technisch und "benimmmässig ".
Liegst duz.b. in der Koje ist es hilfreich an den Bewegungen u d Geräusche des Bootes erkennen zu können, auf welchem Kurs das Boot läuft ob die Besegelung noch richtig ist...
Hilfreich ist m M nach auch die Fähigkeit sowohl zum analytischen, wie auch zum systemischen Denken.
Dein Boot ist ein hochkomplexes System an dem viel kaputt gehen kann. Da hilft es sehr, wenn du das Boot gedanklich in Einzelsysteme sortiere. Einfaches Beispiel: Du findest morgens an Deck spontan ne 17ner Mutter. Nu kann man loslegen und anfangen zu suchen,man kann aber auch überlegen .(Motor kann nicht sein, bleibt Rigg. Im Rigg gibt's oben keine 17, und heftige Winde hatten wir auch nicht. Also unten am Mast, entweder Baum oder Mastfuss. BAUM war fest, gibt keine Vibrationen. Also Mastfuss.

Ist natürlich nur ein einfaches Beispiel, grundsätzlich tut's so'n analytisches Denken auch innerhalb zb des Systems Motor genauso "einfach".
Na ja und bisserl improvisieren und um die Ecke denken lernen ist ebenfalls hilfreich. Beispiel: Ne Spule mit 50m 7mm Dynemma was ist das?!
Siehst du da nur nen Tampen , ist das zu wenig. Siehst du da stattdessen nen Mit Star, ne Lasching für Baum,Mast, ne evt Notstartvorrichtung für den Motor, ne Seereling, ne Angel, Lotleine, nen Notfallmässigen Festmacher,nen Stolperdraht, nen Ersatzwant......
Dann bistdu M schon ganz gut aufgestellt.
Viel ist halt ne mentale Sache.
Alles andere ,- ausser dem grundsätzlichem (Segel, Navi, erste Hilfe für Mensch und Maschine , Meteo) hängt Nu wirklich eher vom Fahrgebiet und dem Zustand der eigenen Börse ab, , sowie natürlich von der eigenen Mentalität.





,,
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 12.08.2018, 15:49
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.151
Boot: A29,Opti,Schlauchi
704 Danke in 442 Beiträgen
Standard

Scheine, die über die Erforderlichen hinausgehen, finde ich nur beim Chartern wichtig. Wichtiger ist doch das möglichst gute Beherrschen + Kennen des Bootes + der Navigation.
Ich selbst habe Sportboot See + Berlin Schein (umgetauscht in Sportboot Binnen als der rauskam) + freiwilige Scheine die niemand sehen will.
Trotzdem bin ich bisher von allen (kurzen) Seereisen heil angekommen, und trau mich auch länger.
Ergo: üben !! z.B. reffen, beidrehen, ohne Segel ablaufen - auch wenn nur Wind 6 sind. Dann klappt das auch bei Wind 8 + 9. Mehr als 9 hatte ich (Klopfaufholz) noch nie.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.08.2018, 17:52
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.489
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.487 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

Hi!


Es war glaube ich Bobby Schenk, der sagte: "Wer auf der Nordsee zurecht kommt, der kann überall auf der Welt fahren!"


Also: üben, üben und dafür musst Du nicht weit fahren.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.08.2018, 14:09
mecci mecci ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.04.2017
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 22
Boot: Dufour Arpege
7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo Leute

Wow mit einer so großen Resonanz habe ich gar nicht gerechnet.
Vielen Dank für Eure Reaktionen.
Also zu meinem Plan ganz kurz. Ich möchte hauptsächlich einhand segeln. Das Training wird zu zweit oder zu dritt starten. Es wird auch immer wieder mit der Familie gesegelt. Ich will mich langsam an die wirkliche Langfahrt herantasten. Helgoland war schon mal kein Ding. Eine künftige Tour wird sicher weiter nach Norden Richtung Norwegen gehen.
Eine Nordseequerung ist auf dem Plan und deshalb auch die Brittischen Inseln.
Der Traum ist irgendwann tatsächlich den Atlantik zu überqueren.
Technisch habe ich mein Boot sehr gut im Griff würde ich sagen. Da gibts kaum etwas was ich noch nicht gemacht habe. Auch der Motor ist kein Ding für mich.

Gruß Michael
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.08.2018, 04:53
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.183
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.428 Danke in 3.924 Beiträgen
Standard

Ich würde die Langfahrerei mal als Hand-gegen-Koje ausprobieren.
__________________
...irgendeiner ist immer gegen irgendwas...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 23.08.2018, 12:06
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.573
2.881 Danke in 1.515 Beiträgen
Standard

Denke so mit das wichtigste an Bord ist ne gute Selbsteueranlage.
Dem Thema würde ich mich widmen.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
von Wilhelmshaven bis Borkum - Habt Ihr Tips? Franziska Deutschland 6 22.08.2012 20:38
Kroatien - Segelurlaub mit 7m Trailerboot - Habt Ihr Tips für mich? kaptainkoch Mittelmeer und seine Reviere 3 10.11.2010 10:27
AB Umfrage - welche habt Ihr, welche würdet Ihr kaufen bei Neuanschaffung mitseglerin Motoren und Antriebstechnik 2 27.08.2010 08:45
Habt ihr Infos oder kennt jemand diese Motoren maui Motoren und Antriebstechnik 11 10.02.2007 12:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.