boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.08.2018, 17:54
seefahrer08 seefahrer08 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 59
9 Danke in 8 Beiträgen
Standard Brauchen dringend Rat zum Trockenfallen!!

Hallo Segler,
auf Grund der derzeitigen akuten Niedrigwasser-Situation am Rhein kränkt unsere Dehler Delanta 78 (s.Bild)und sitzt auf, da einfach das Wasser unter dem Kiel zu wenig ist.Die Dehler ist mehrfach mit dicken Tauen festgemacht und ferner auch mit Fendern stegseitig abgesichert.Jetzt die Frage: Kann dabei etwas passieren, in der Form,dass die Belastung (Druck) vom Kiel zu hoch wird, oder dergleichen? ...Oder kann man dem gelassen zusehen, bis wieder genug Wasser unter dem Kiel ist.
Bin dankbar für nette Antworten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dehler niedrigwasser 006.jpg
Hits:	144
Größe:	78,3 KB
ID:	807909   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dehler niedrigwasser 003.jpg
Hits:	161
Größe:	75,3 KB
ID:	807911  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 01.08.2018, 18:32
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.777
Boot: van de stadt 29
4.495 Danke in 2.491 Beiträgen
Standard

Moin
Da mach dir mal keinen unnötigen Stress,da die Delanta noch einen gemäßigten Flossenkiel hat hält die das schon eine Weile aus,im Winterlagerbock würde sie ja auch vor allem auf dem Kiel stehen.Wenn sie so stehen bleibt ist alles klar nur auf dem Ruder abstellen kann man eine Delanta wohl nicht.Ich weiß nicht wie hart der untergrund da bei euch ist, etwas matschig(schlickig)und in Querrichtung mit keiner Neigung wäre vorteilhaft.Gegen das seitliche Wegkippen möglichst alle Klampen und den Mastfuss heranziehen,noch besser ist ein gestellter Mast der auf höhe der Saling seitlich abgespant wird,aber das ist jezt wohl zu spät.
gruss hein

Geändert von hein mk (01.08.2018 um 18:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 01.08.2018, 19:12
seefahrer08 seefahrer08 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 59
9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Der Untergrund besteht aus Kies.Ein Mix aus Kies und mittlerweile Schlingpflanzen...danke für den Tipp, da brauchen wir uns ja hoffentlich nicht so sehr Gedanken machen...
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 01.08.2018, 21:14
Benutzerbild von Tamino
Tamino Tamino ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordsee
Beiträge: 920
Boot: Nimbus 320 C
771 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Wenn es keinen Schwell gibt, dürfte das unproblematisch sein
__________________
Handbreit Jens
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 03.08.2018, 13:45
Segler85 Segler85 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2015
Beiträge: 182
170 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Im Zweifel könnte noch ne Wattstütze bauen, um die Klampen zu entlasten.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 03.08.2018, 14:18
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.777
Boot: van de stadt 29
4.495 Danke in 2.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segler85 Beitrag anzeigen
Im Zweifel könnte noch ne Wattstütze bauen, um die Klampen zu entlasten.
Moin
Auch nicht schlecht,muss dann aber wohl an den Wantpüttingen befestigt werden.Zur Zeit ist es ja so,dass der schwimmsteg noch ordentlich Wasser unter den Schwimmern hat und durch weiteres Absinken mit samt den anderen Booten ordentlich "Zang"auf deine Festmacher bringen kann,da muss man schauen,dass das Segelboot nicht auf den Schwimmsteg gezogen wird,das gibt u.U.eklige Kratzer im Gelcoat.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.08.2018, 14:49
Toldi Toldi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: 15 km südlich von KO
Beiträge: 198
113 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Google mal nach "Segelyacht, Trockenfallen, Bilder"
https://www.google.com/search?q=sege...w=1366&bih=626

Da sind viele Beispiele von Kielyachten, die (tw. mit Wattstützen) auf dem Kiel stehen
In Frankreich und England sieht am oft in Tidenhäfen welche, die auf dem Kiel stehend sich mit Fendern an die Kaimauer gelegt haben

Geändert von Toldi (03.08.2018 um 15:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.08.2018, 21:40
Segler85 Segler85 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2015
Beiträge: 182
170 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Ich würde auf jeden Fall probieren, die Festmacher zu entlasten und den Zug vom Boot gegen die Schwimmer zu entschärfen.
Und wenn der Steg jetzt seitlich vertreiben kann, weil eventuell Ketten zu lang geworden sind, liegt das Boot eventuell irgendwann darunter. Da könnte die Stütze auch helfen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 14.08.2018, 13:43
Benutzerbild von Rotwilderer
Rotwilderer Rotwilderer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.06.2017
Ort: Fishing Greek Valley
Beiträge: 29
Boot: V.I.P. Vision 1930
57 Danke in 15 Beiträgen
Standard



Letztes Jahr beim England Urlaub:
Die Segelboote hatten (fast) alle diese Stützen dran, damit sie bei Ebbe nicht umfallen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
LG Jochen

Bin hier zu finden
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
An die Holzwürmer...Riss im Mahagonie...wir brauchen dringend Hilfe mylo_74 Restaurationen 36 14.09.2012 10:52
Problem am Schwertkasten. Wasser im Boot, brauchen dringend eine Idee Isuzukeule Restaurationen 11 19.06.2012 15:56
Sie brauchen dringend Probleme zum Lösen. Cooky-Crew Kein Boot 13 20.03.2009 23:24
Geeignete Plätze zum Trockenfallen in NL? peilscheibe Allgemeines zum Boot 2 01.05.2005 17:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.