boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 37
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.10.2019, 11:48
Benutzerbild von hop_rock
hop_rock hop_rock ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.12.2004
Ort: 4 km südlich der Donau
Beiträge: 698
Boot: Chaparral 2350SX Sport
501 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Das Boot ist doch nur bis 90PS zugelassen
__________________
Viele Grüsse
Bernhard
_____________________________________________
Immer eine Handbreit Sprit im Tank
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.10.2019, 11:55
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.582
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.572 Danke in 4.541 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hop_rock Beitrag anzeigen
Das Boot ist doch nur bis 90PS zugelassen
Das habe ich immer nur als Empfehlung betrachtet.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 09.10.2019, 12:07
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.206
Boot: Plastikente
1.158 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Wenn das seine Versicherung auch so macht ...

BoN
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 09.10.2019, 12:26
Benutzerbild von hop_rock
hop_rock hop_rock ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.12.2004
Ort: 4 km südlich der Donau
Beiträge: 698
Boot: Chaparral 2350SX Sport
501 Danke in 286 Beiträgen
Standard

In der Schweiz ist das nicht so einfach wie bei uns in Deutschland
__________________
Viele Grüsse
Bernhard
_____________________________________________
Immer eine Handbreit Sprit im Tank
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 09.10.2019, 13:38
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.628
Boot: Four Winns Sundowner 195 OB | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
758 Danke in 551 Beiträgen
Standard

Sind die Evinrude E-TECs grundsätzlich in der Schweiz erlaubt?

Dann wäre der 90PS H.O. eine gute Alternative.

https://www.evinrude.ch/de/on-water/...90-ps-h-o.html

Offiziell 90PS, praktisch 115PS...!
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 09.10.2019, 14:08
ulf_l ulf_l ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 313
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
155 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Yups Beitrag anzeigen
Sind die Evinrude E-TECs grundsätzlich in der Schweiz erlaubt?

Dann wäre der 90PS H.O. eine gute Alternative.

https://www.evinrude.ch/de/on-water/...90-ps-h-o.html

Offiziell 90PS, praktisch 115PS...!
Na,na, na, man sagt die 10% werden da nach oben ausgenutzt. Da käme ich dann auf 99 PS.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 09.10.2019, 16:40
AWeg AWeg ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Thun
Beiträge: 9
Boot: Bowrider AB
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
ja!

Aber wie schon gesagt, mit dem "schnellen" Unterwasserteil gibt es den Motor mit 80 oder 100 PS, wobei ich dann gleich den mit 115 PS nehmen
würde, es sind ja sowieso alle 3 die gleichen Motoren.

Es sei denn, Du möchtest auch auf dem Bodensee fahren können.
Leider sind für dieses Boot nur 90 Pferde zugelassen
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 09.10.2019, 16:42
AWeg AWeg ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Thun
Beiträge: 9
Boot: Bowrider AB
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Region Thun 😊 du?
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 09.10.2019, 16:48
AWeg AWeg ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Thun
Beiträge: 9
Boot: Bowrider AB
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

...jetzt hast du mich neugierig gemacht ��

Offiziell 90 und 115 in der Praxis?! Wie kommt das?

...und würde die in der Schweiz zugelassen als 90 Pferder?
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 09.10.2019, 17:24
ulf_l ulf_l ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 313
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
155 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Hallo

Was ich bisher gelesen habe wird die Leistung mit 10% Toleranz angegeben. Die HO Version soll so getrimmt werden, dass die das bis zum oberen Ende ausreizen. Das Wäre bei 90 PS eben 99 PS. In manchen Leistungen ist dann auch der Nächst größere Kraftkopf verbaut, wir hatten es ja schon mit dem Hubraum , und zum Teil auch kräftigere Getriebe. Und dann geht so ein ETEC halt auch gut ab. Das Geräusch, mein V6 geht dann vor den Zündungen ja dann in Richtung 12 Zylinder, muß man halt mögen.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 09.10.2019, 17:29
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.372
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.790 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
hallo

mein v6 geht dann vor den zündungen ja dann in richtung 12 zylinder,
gruß ulf

hä ?
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 09.10.2019, 17:56
ulf_l ulf_l ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 313
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
155 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Na ja ... ein 6 Zylinder 2Takter zündet halt so oft wie ein 12 Zylinder 4Takter .
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 09.10.2019, 18:21
Neutral Neutral ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: NRW Weserbergland
Beiträge: 722
Boot: Wiking Orion 350(30 PS), Jetline 400 mit diversen 18 PS´lern u. 4 PS, div. Kajak´s, Kajütboot 90 PS
472 Danke in 290 Beiträgen
Standard

... würde den Suzuki nehmen, wenn nur Suzuki und Mercury in Betracht kommen.

... er hat 10 PS mehr an der Welle, ist preiswerter und es ist ein Japaner --> höchste Fertigungsqualität.

... wenn es auch ein anderer Hersteller sein darf--> ganz klar: Yamaha F 80 mit 1832 ccm. Hervorragende Qualität + angenehmsten Sound.
.
__________________
Schöne Grüsse !

Geändert von Neutral (09.10.2019 um 18:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 09.10.2019, 18:33
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.014
Boot: MacGregor26
602 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Wie routiniert bist du im Boots Geschäft? Achte bei der Vertragsunterzeichnung, dass die db Messung und Prop Abstimmung auch drin ist. Ich hatte damals gutgläubig schlechte Erfahrungen gemacht.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 09.10.2019, 21:41
AWeg AWeg ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Thun
Beiträge: 9
Boot: Bowrider AB
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Wie routiniert bist du im Boots Geschäft? Achte bei der Vertragsunterzeichnung, dass die db Messung und Prop Abstimmung auch drin ist. Ich hatte damals gutgläubig schlechte Erfahrungen gemacht.
Ich bin gar nicht routiniert. Ich habe gedacht, ein AB sei Dezibel-Mässig bereits i.O.?!

Prop Abstimmung...der Verkäufer kann mir ja erzählen was er will...oder bin ich bei der Abstimmung dabei? Da muss ich dem wohl einfach vertrauen 😏
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 09.10.2019, 21:46
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.014
Boot: MacGregor26
602 Danke in 415 Beiträgen
Standard

In CH muss noch jeder Motor eine db-Messung über sich ergehen lassen.

Dazu muss der Motor mit Maximaldrehzahl an einem Micro vorbeidüsen.

Klar, die Grenzwerte werden schon eingehlaten, nur in meinem Fall hatte die Werft einen zu grossen Prop montiert und die Behörde kommen lassen, dann nochmals etc.

Wegen des Props: Das Boot muss auf Maximaldrehzahl kommen, aber auch nicht voll in den Begrenzer reinhauen. Das kannst du locker überprüfen, wenn du das Boot abholst.

Am besten einfach in den Vertrag rein: Passender Prop, Züge und alles, Montage, db-Vorführen... Dann können sie wuseln wie sie wollen.
So in der Region Zürichsee versuchen leider alle mir bekannte zu beschei$$en. Also sei einfach auf der Hut...

Wie sind die Preise Merc versus Suzsi?
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 10.10.2019, 05:38
AWeg AWeg ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Thun
Beiträge: 9
Boot: Bowrider AB
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
In CH muss noch jeder Motor eine db-Messung über sich ergehen lassen.

Dazu muss der Motor mit Maximaldrehzahl an einem Micro vorbeidüsen.

Klar, die Grenzwerte werden schon eingehlaten, nur in meinem Fall hatte die Werft einen zu grossen Prop montiert und die Behörde kommen lassen, dann nochmals etc.

Wegen des Props: Das Boot muss auf Maximaldrehzahl kommen, aber auch nicht voll in den Begrenzer reinhauen. Das kannst du locker überprüfen, wenn du das Boot abholst.

Am besten einfach in den Vertrag rein: Passender Prop, Züge und alles, Montage, db-Vorführen... Dann können sie wuseln wie sie wollen.
So in der Region Zürichsee versuchen leider alle mir bekannte zu beschei$$en. Also sei einfach auf der Hut...

Wie sind die Preise Merc versus Suzsi?

Gut zu wissen - danke!

Die Preise sind bei beiden Motoren so um die
+/- 12'000 CHF...inkl Vorführen am Boot.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 37


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weniger Gewicht oder mehr Hubraum? david78 Allgemeines zum Boot 7 02.07.2011 17:46
Welcher Bodensee-AB ist optimal für mein neues Boot? Gewicht oder Hubraum? SpassCaptain Allgemeines zum Boot 48 03.06.2010 07:58
Johnson 120 Bj.89 auf 140PS, wieviel Hubraum hat er? silomon Technik-Talk 1 26.09.2006 07:40
Hubraum meines Mercury? Fairlane Motoren und Antriebstechnik 3 09.08.2005 20:08
Hubraum vergrössern Niki Motoren und Antriebstechnik 43 18.08.2004 19:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.