boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 99Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 99
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.10.2019, 21:50
Benutzerbild von Pianist
Pianist Pianist ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.331
Boot: Pedro Donky 30
2.788 Danke in 1.004 Beiträgen
Standard

Davon würde ich ausgehen. Denn es wäre ja politisch absolut nicht vermittelbar, wenn man die Kleinen aussperrt und die Großen, die ein Vielfaches rausblasen, weiterhin reinlässt.

Matthias
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.10.2019, 21:58
Benutzerbild von BurkhardB
BurkhardB BurkhardB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Bootsliegeplatz Woudsend
Beiträge: 210
Boot: MY Lady / Treffer 1240
300 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Jeder geht halt seine eigenen und unterschiedliche Wege, Hauptsache die Richtung stimmt.
Und Pfandflaschen sind mittlerweile in NL weit verbreitet.
Die sind zwar in den Geschäften weit verbreite, aber in den Lokalen wird fast ausschließlich in Dosen ausgeschenkt. Und das ist nun weiß Gott nich Umweltschonend.
Gruß Burkhard
__________________
Probleme die man hat, verschwinden zwar mit der Zeit, aber nur um Verstärkung zu holen

Lady on Tour http://m-y-lady.over-blog.com/
Bin hier zu finden, wenn ich dort bin : Inoffizielle Boote-Forum Map
Doch bin ich von Frühjahr bis zum Herbst unterwegs siehe Törnkarte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 09.10.2019, 22:07
Benutzerbild von BurkhardB
BurkhardB BurkhardB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Bootsliegeplatz Woudsend
Beiträge: 210
Boot: MY Lady / Treffer 1240
300 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Mich würde interessieren, ob dann auch die Kreuzfahrtschiffe nicht mehr direkt in Amsterdam anlegen dürfen?

Gruß

Rolf
Das regelt man schon derzeit über die Liegegebühr der Kreuzfahrtschiffe und den Außenhafen. Die Liegegebühr ist inzwischen so hoch, das die Hälfte der Reedereien eine Anfahrt direkt nach Amsterdam vermeidet und entweder im Außenhafen an der Nordsee anlegt und die Passagiere mit Busse in die Stadt bringt, oder zum Beispiel Rotterdam anläuft.
__________________
Probleme die man hat, verschwinden zwar mit der Zeit, aber nur um Verstärkung zu holen

Lady on Tour http://m-y-lady.over-blog.com/
Bin hier zu finden, wenn ich dort bin : Inoffizielle Boote-Forum Map
Doch bin ich von Frühjahr bis zum Herbst unterwegs siehe Törnkarte
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 09.10.2019, 22:10
Benutzerbild von BurkhardB
BurkhardB BurkhardB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Bootsliegeplatz Woudsend
Beiträge: 210
Boot: MY Lady / Treffer 1240
300 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Aber wie wird das mit den ganzen Lastkänen, welche vom IJsselmeer kommen und zum Seehafen durchfahren? Oder gilt das nur auf den Innenkanälen? Was wird zum Beispiel aus dem Six-Hafen?
__________________
Probleme die man hat, verschwinden zwar mit der Zeit, aber nur um Verstärkung zu holen

Lady on Tour http://m-y-lady.over-blog.com/
Bin hier zu finden, wenn ich dort bin : Inoffizielle Boote-Forum Map
Doch bin ich von Frühjahr bis zum Herbst unterwegs siehe Törnkarte
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 09.10.2019, 22:12
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 975
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
811 Danke in 444 Beiträgen
Standard

Was interessieren die Ökos die Häfen für die "Reichen"?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 09.10.2019, 22:58
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 885
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
387 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Bei der Anmeldung heuer für Bootszulassung (Österreich) teilte uns die Sachbearbeiterin der Behörde mit das es massive Änderungen im Sportbootbereich ab 2025 geben wird auch die Anmeldegebühren sollen massiv angehoben werden sowie generelles 2 Takt verbot soll kommen

Mit anderen Worten der Bootssport soll so unattraktiv und teuer wie nur möglich gemacht werden, dabei ist doch Österreich gar kein Bootsland.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 10.10.2019, 05:34
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 550
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
924 Danke in 371 Beiträgen
Standard

Segeln bleibt ja auch noch als Alternative.
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 10.10.2019, 06:21
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.669
Boot: Segelboot " Tante T"
7.196 Danke in 2.505 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
Ich denke, es geht in erster Linie um die Luftreinhaltung in der Stadt und nicht unbedingt um den Klimawandel
Der Stadtrat plant nicht, der Statrat hat .
Es geht bei den Bootsfahrern um den Grachtengürtel in der Innenstadt , weder um den IJ noch um die Kanäle noch um die Stande Mast Route (wobei die tatsächlich wohl über kurz oder lang dicht geht da jetzt die Alternative befahrbar ist).
Ob ne 30 Donkey oder ähnliches dort elektrisch oder mit Diesel fahren könnte ist sowieso egal, die bekommst du sowieso gar nicht erst in den Grachtengürtel-
__________________
Hans

Funfact: IMF,Weltbank und Un sprechen ganz offen darüber, das es bei der Klimakatastrophe um das Überlebenden der Menschheit geht
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 10.10.2019, 06:45
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.132
Boot: Adger 840 HT
4.759 Danke in 1.933 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pianist Beitrag anzeigen
Ich habe eben festgestellt, dass Torqueedo eigentlich schon alles hat, was man braucht: Verschiedene Motoren für Verdränger mit starrer Welle, große Batterien aus der Elektroauto-Branche, und sogar einen Dieselgenerator für Seriell-Hybrid.

Also ich denke mal, Bootfahren wird auch künftig möglich sein.

Matthias
Habe ich auch interessiert verfolgt.
Da ich (wir) uns nochmals vergrößern wollen und unser Nutzungsprofil sowie das Revier (dänische Südsee) absolut einer E-Alternative entgegenkommt, bin ich ernsthaft am Überlegen.

Das heißt, evtl. dann ein Boot mit einem höheren BS-Faktor kaufen, Antrieb ausbauen und E-Variante einbauen. Preislich ist es kein großer Unterschied zu einem konventionellen Diesel betriebenen Tausch:

https://www.torqeedo.com/de/produkte/innenborder
__________________
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“

Auf "L", möge es möglichst lange dauern.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 10.10.2019, 07:37
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.389
Boot: Auf Trawlersuche
1.368 Danke in 628 Beiträgen
Standard

Erinnert mich daran, dass ich vor 1-2 Jahren mal ein Thema hier erstellt habe, wofür ich hart angegangen wurde.
Da ging es sinngemäß um die Rückständigkeit der Bootindustrie im Vergleich zur Automobilindustrie in Bezug auf die praktisch nicht vorhandene Abgasreinigung, auch bei neuen Booten.
Leider muss man ja schon sehen, dass das Thema Naturverbundenheit schon beim Einleiten des Abwassers spaltet und jeder Euro zuviel ist.
Dass das in den 5 Jahren umsetzbar ist für Amsterdam, sehe ich nicht. Aber vielleicht in 10-15 Jahren und darauf müssen sich auch die Werften einstellen...

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 10.10.2019, 07:37
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.809
Boot: Astondoa 45, Mariah Davanti Z-205
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
5.858 Danke in 1.179 Beiträgen
Standard

Moin Karsten, aber dann sicherlich als Verdränger richtig?

Hab mir das mal angesehen, max. 55kw Dauerleistung bei einer Kapazität von 30,5kwh und 256kg Gewicht überzeugen mich nicht so richtig.
Dafür wird alleine auf dieser Seite 6 x die 9 jährige Garantie auf die Batterien erwähnt:
https://www.torqeedo.com/de/produkte...000-01054.html

Auch das Laden der Batterien stelle ich mit schwierig vor, wegen fehlender Infrastruktur.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 10.10.2019, 07:45
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.885
4.127 Danke in 1.923 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Die Niederländer waren schon immer sehr smart, gefällt mir. Nehmen das Thema Klimawandel auch viel ernster.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...ssion_pro_Kopf

Deswegen haben die auch einen höheren Co2 Ausstoß als wir

Und das bei einer Energieversorgung die noch zu weitaus größeren Teilen auf Windkraft beruht als unsere.

Ich freue mich übrigens jedes mal über die pfandfreien Dosen in den Niederlanden

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 10.10.2019, 07:51
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.132
Boot: Adger 840 HT
4.759 Danke in 1.933 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von trockenangler Beitrag anzeigen
Moin Karsten, aber dann sicherlich als Verdränger richtig?

Hab mir das mal angesehen, max. 55kw Dauerleistung bei einer Kapazität von 30,5kwh und 256kg Gewicht überzeugen mich nicht so richtig.
Dafür wird alleine auf dieser Seite 6 x die 9 jährige Garantie auf die Batterien erwähnt:
https://www.torqeedo.com/de/produkte...000-01054.html

Auch das Laden der Batterien stelle ich mit schwierig vor, wegen fehlender Infrastruktur.
Ja Frank, sicher nur als Verdränger.

Und auch ganz klar bestätigt, es muss im Paket auch zu dem persönlichen Nutzungsprofil passen.
Bei uns besteht es im Schnitt aus Touren mit maximal 50 NM Distanz, folgend 1 - 3 Hafentagen und das Ganze im Küstennahbereich. Du kennst das Revier ja auch zur Genüge.

Rechnerisch halte ich für einen solchen Bootstyp:
https://www.boat24.com/de/motorboote...detail/390363/

eine Antriebsleistung von 40 - 50 kW für absolut ausreichend. Bedingt durch einen sehr früh nutzbaren Drehmoment kann eine effektivere Propellerform gewählt werden.
Natürlich ist das Aufladen bei 1 "kW-Ladestrom" entsprechend langwierig und ich würde immer einen zusätzlichen "Angstmotor", ausgeführt als 10 PS AB (Langsschaft - fest montiert), als Reserve sowie Redundanz montieren.
__________________
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“

Auf "L", möge es möglichst lange dauern.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 10.10.2019, 08:02
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.381 Danke in 9.076 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Habe ich auch interessiert verfolgt.
Da ich (wir) uns nochmals vergrößern wollen und unser Nutzungsprofil sowie das Revier (dänische Südsee) absolut einer E-Alternative entgegenkommt, bin ich ernsthaft am Überlegen.

Das heißt, evtl. dann ein Boot mit einem höheren BS-Faktor kaufen, Antrieb ausbauen und E-Variante einbauen. Preislich ist es kein großer Unterschied zu einem konventionellen Diesel betriebenen Tausch:

https://www.torqeedo.com/de/produkte/innenborder
Das geht alles, habe dieses Jahr fünf verschiedene Segler mit E-Antrieb an der Nordsee (teilweise auf Helgoland) getroffen.
1. Sunbeam 22 mit Troqueedo AB
2. 31 Fuß Segler mit Fischa-Panda Hybrid
3. Alter umgebauter holländische Plattboden (Blei Akkus > auf ein Paar Tonnen mehr kommt es nicht an)
4.und 5. zwei neue Holl. Plattboden, echte Hingucker
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 10.10.2019, 08:06
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.381 Danke in 9.076 Beiträgen
Standard

Der große Vorteil beim E-Konzept ist das man die Gewichte optimal positionieren kann.

Wenn man dann noch den Motor ins Ruderblatt einbaut, wie bei der Hanse E-Motion, ist es richtig Geil

https://www.youtube.com/watch?v=8oEDUdEDdnw
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.10.2019, 08:06
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.389
Boot: Auf Trawlersuche
1.368 Danke in 628 Beiträgen
Standard

Ich kann Amsterdam verstehen: https://www.youtube.com/watch?v=ePDoCPi06rk
Ja, war eine Veranstaltung...
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 10.10.2019, 08:50
Benutzerbild von Ron_Berlin
Ron_Berlin Ron_Berlin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: Leipzig / Berlin / Oberfranken
Beiträge: 734
Boot: Doriff 660
688 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Hat sich eigentlich bei dieser ganzen Elektro - Euphorie schon mal jemand ernsthaft Gedanken gemacht wo der ganze Strom herkommen soll und wie man ihn an die Fahrzeuge bringt?
Ich glaube nicht dass sich der reine Elektroantrieb in den nächsten 30 Jahren etablieren wird, es sei denn der Fusionsgenerator im Hosentaschenformat kommt oder die Nullpunkternergie wird nutzbar gemacht.
Zur Zeit kann man allerdings mit Fördermitteln und innovativen Fonds aus der Öko- und Elektroeuphorie richtig Geld machen.
Ich bin gespannt was die Zukunft bringt, aber bestimmt keine Welt der reinen Elektrofahrer.
...und wenn immer noch einer denkt mit Steuererhöhungen und Freitag- Kinderdemos halten wir die globale Erwärmung auf der kann auch gleich die Formel zur Quadratur des Kreises mit posten.

Ich finde die seitens der internationalen Politik gefahrene Schiene der globalen Volksverdummung sehr bedenklich.

Auf die Aussage ganze Städte in ihrer Infrastruktur zu elektrifizieren muss einfach zukünftig die Frage gestellt werden, wo der ganze Strom herkommen soll und wer das wie finanziert. Ich denke wir sollten langsam anfangen uns zur Wehr zu setzen.


Ich bin mir bewußt dass ich mit meiner Meinung nicht bei allen auf Gegenliebe stoßen werde, aber das ist eben meine Meinung.

Gruß Ronald
Mit Zitat antworten top
Folgende 16 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 10.10.2019, 08:53
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.669
Boot: Segelboot " Tante T"
7.196 Danke in 2.505 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Ich kann Amsterdam verstehen: https://www.youtube.com/watch?v=ePDoCPi06rk
Ja, war eine Veranstaltung...
Näcstes Jahr wieder, tatsächlich ne "Must have" Veranstaltung
https://www.sail.nl/?lang=en
__________________
Hans

Funfact: IMF,Weltbank und Un sprechen ganz offen darüber, das es bei der Klimakatastrophe um das Überlebenden der Menschheit geht
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 10.10.2019, 08:55
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.247
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.785 Danke in 15.194 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pianist Beitrag anzeigen
Ganz gewiss - aber vermutlich nicht mehr überall.
Überall war noch nie.
Die meisten bayrischen und österreichischen Landesgewässer durfte man seit dem ich Boot fahre noch nie mit Verbrennern befahren.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 10.10.2019, 09:12
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.381 Danke in 9.076 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ron_Berlin Beitrag anzeigen
Hat sich eigentlich bei dieser ganzen Elektro - Euphorie schon mal jemand ernsthaft Gedanken gemacht wo der ganze Strom herkommen soll und wie man ihn an die Fahrzeuge bringt?
Ich glaube nicht dass sich der reine Elektroantrieb in den nächsten 30 Jahren etablieren wird, es sei denn der Fusionsgenerator im Hosentaschenformat kommt oder die Nullpunkternergie wird nutzbar gemacht.
Zur Zeit kann man allerdings mit Fördermitteln und innovativen Fonds aus der Öko- und Elektroeuphorie richtig Geld machen.
Ich bin gespannt was die Zukunft bringt, aber bestimmt keine Welt der reinen Elektrofahrer.
...und wenn immer noch einer denkt mit Steuererhöhungen und Freitag- Kinderdemos halten wir die globale Erwärmung auf der kann auch gleich die Formel zur Quadratur des Kreises mit posten.

Ich finde die seitens der internationalen Politik gefahrene Schiene der globalen Volksverdummung sehr bedenklich.

Auf die Aussage ganze Städte in ihrer Infrastruktur zu elektrifizieren muss einfach zukünftig die Frage gestellt werden, wo der ganze Strom herkommen soll und wer das wie finanziert. Ich denke wir sollten langsam anfangen uns zur Wehr zu setzen.


Ich bin mir bewußt dass ich mit meiner Meinung nicht bei allen auf Gegenliebe stoßen werde, aber das ist eben meine Meinung.

Gruß Ronald
Dann lese es doch einfach nicht!
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 99Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 99


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diesel bald aus Städten verbannt? Lucky130 Kein Boot 4153 12.01.2019 16:49
Für alle die in NL fahren, insb. auf den grossen Flüssen/Kanäle RobG_NL Woanders 0 20.08.2017 14:06
Fließrichtung von Flüssen achim1 Allgemeines zum Boot 23 05.04.2013 11:18
IOC verbannt Ringen aus Olympia bayliner2655_KN Kein Boot 21 14.02.2013 09:50
Verzeichnis von schiffbaren Flüssen und Seen gesucht ulf_l Deutschland 7 23.01.2010 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.