boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 41
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.10.2019, 23:39
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Pocketship

Moin ich suche momentan eine Art pocketship zum selberbauen mit baukit. Kann mir da jemand helfen?

Ich segle momentan fast an der Nordsee deswegen sollte es robust sein.

Kann man amerikanischen Anbietern vertrauen?

Danke für die vielen Antworten!

Ps: Ich habe keine Ahnung davon also einfach mal erklären 😂
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 10.10.2019, 00:01
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Ich finde die Core Sound 17 Mark 3 sehr gut und soetwas in die Richtung möchte ich gern haben.
Ist der Händler vertrauensvoll?
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.10.2019, 03:22
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 1.061
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
755 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Hallo Namenloser.
Wie wäre es, wenn du dich mal kurz vorstellst?
Wird hier gerne gesehen.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 10.10.2019, 06:00
karlstatt karlstatt ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 836
Boot: Pocketship, WoodDuck Kajak
1.847 Danke in 584 Beiträgen
Standard

Moin Fiete,

die Core 17 ist ja nicht mit dem Pocketship vergleichbar, schließlich ist sie ein Stückchen größer. Dem Anbieter Bateau kann man wohl ebenso trauen wie CLC, dem Anbieter des Pocketship. Mit Bausätzen, wie Du sie haben willst, dürfte das aber schwierig werden, denn die Transportkosten fressen Dein Budget auf.

Als Anbieter von Bausätzen zu akzeptablen Kosten fällt mir nur ein dänischer Anbieter ein, ich komme nur gerade nicht auf den Namen. Hier im Forum gibt es mindestens einen, der ein solches Boot baut oder gebaut hat.

Ein alternativer Pläneanbieter aus Deutschland ist Dr. Segger aus Hamburg, in der Klasse Pocketship hat er den Typ Klenkes. Den wollte ich als erstes bauen, da ich aber absolut keine Ahnung hatte, habe ich das Pocketship mit seiner reichhaltigen (wenn auch nicht immer stimmigen) Dokumentation vorgezogen. Irgendwo an der ostfriesichen Küste gibt es lt. Dr. Segger einen Seebären, der mit seinem kleinen Klenkes immer wieder nach Helgoland segelt. Stabil genug scheinen Boot und Skipper also wohl zu sein. Ansehen kannst Du dir auch mein Pocketship, ich wohne ja nur zwei Stunden von der Nordsee. Dann hast Du schon mal einen Eindruck.

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 10.10.2019, 08:00
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.595
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.675 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Hi!

Der TO meint nicht bateau, sondern wohl das hier:

http://bandbyachtdesigns.com/cs17mk3/

Bausatz macht nur bedingt Sinn, weil das wesentlich teurer als das Material ist. Von irgendwas wollen die schließlich auch leben. Dazu kommen dann noch die Speditionskosten und das Ding ist gelutscht.


P.S.: Das Design kannte ich noch nicht (erstaunt mich!) und macht keinen schlechten Eindruck. Es ist kein Konkurrent für das Pocketship, weil es deutlich größer ist, macht aber trotzdem einen sehr jollenartigen Eindruck, so dass ich das offene Meer nicht als Haupteinsatzgebiet sehe.
Wasserballast ist auch super, legt aber den effektiven Ballastschwerpunkt hoch, so dass auch bei der Kentersicherheit Abstriche gemacht werden müssen.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)

Geändert von blondini (10.10.2019 um 08:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 10.10.2019, 08:53
Benutzerbild von thompson77
thompson77 thompson77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.03.2019
Ort: Niederkassel
Beiträge: 12
Boot: Pocket Cruiser
26 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ich suche schon seit längerem einen mitbesteller für das hier.
Hier mal der Link:
http://picofolkboat.ru/


Ursprünglich wollte ich mir direkt den Kit vom picofoalkboat 16 bestellen. Die Kosten dafür sind wirklich minimal und alles wichtige ist dabei. Leider kostet die Spedition knappe 650euro das relativiert dem Kaufpreis doch beträchtlich.
Aber vielleicht finde ich ja mal jemand der mit mir zusammen bestellt.
Praktisch auch das die Russen das metrische Maß benutzen! Im Kit ist alles enthalten was man benötigt und auf Facebook gibt es jede Menge Videos vom bauen.

Bei Interesse melde dich einfach.

Liebe Grüße,
Tobias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 10.10.2019, 09:36
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Hallo Namenloser.
Wie wäre es, wenn du dich mal kurz vorstellst?
Wird hier gerne gesehen.
Moin, ich bin Fiete und komme aus Schleswig-Holstein.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.10.2019, 09:39
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Hi!

Der TO meint nicht bateau, sondern wohl das hier:

http://bandbyachtdesigns.com/cs17mk3/

Bausatz macht nur bedingt Sinn, weil das wesentlich teurer als das Material ist. Von irgendwas wollen die schließlich auch leben. Dazu kommen dann noch die Speditionskosten und das Ding ist gelutscht.


P.S.: Das Design kannte ich noch nicht (erstaunt mich!) und macht keinen schlechten Eindruck. Es ist kein Konkurrent für das Pocketship, weil es deutlich größer ist, macht aber trotzdem einen sehr jollenartigen Eindruck, so dass ich das offene Meer nicht als Haupteinsatzgebiet sehe.
Wasserballast ist auch super, legt aber den effektiven Ballastschwerpunkt hoch, so dass auch bei der Kentersicherheit Abstriche gemacht werden müssen.

Ich segle auf der Eider. (Vorfluß der Nordsee)
Ich kenne mich nicht ganz mit diesen Booten aus ich möchte nur ein Relativ Robustes und schönes Segelboot zum selberbauen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.10.2019, 09:42
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von thompson77 Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich suche schon seit längerem einen mitbesteller für das hier.
Hier mal der Link:
http://picofolkboat.ru/


Ursprünglich wollte ich mir direkt den Kit vom picofoalkboat 16 bestellen. Die Kosten dafür sind wirklich minimal und alles wichtige ist dabei. Leider kostet die Spedition knappe 650euro das relativiert dem Kaufpreis doch beträchtlich.
Aber vielleicht finde ich ja mal jemand der mit mir zusammen bestellt.
Praktisch auch das die Russen das metrische Maß benutzen! Im Kit ist alles enthalten was man benötigt und auf Facebook gibt es jede Menge Videos vom bauen.

Bei Interesse melde dich einfach.

Liebe Grüße,
Tobias

Die Boote sehen echt interessant aus! Aber ist der Händler Vertrauensvoll? Gibt es Erfahrungs Berichte?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.10.2019, 10:19
Benutzerbild von dampfspieler
dampfspieler dampfspieler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 684
Boot: Modelldampfboot "Eichendampfer"
1.908 Danke in 506 Beiträgen
Standard

Moin Fiete,

mal nur zur sinnrichtigen Verwendung von Worten.
Wenn ein Händler vertrauensvoll ist, gewährt er Dir Kauf auf Rechnung, obwohl er nichts über Deine Zahlungsmoral und Zahlungsgewohnheiten weiß, ganz einfach deshalb weil er Dich für vertrauenswürdig hält.
Wenn ein Händler vertrauenswürdig ist - und das war wohl Deine Frage - dann bekommst Du bei dem das, was Du bestellt hast.

Insofern ... .

Grüße Dietrich

P.S. Ich fände es übrigens wirklich klasse, wenn Du Dir das alte deutsche Sprichwort "Mit dem Hute in der Hand kommst Du durch das ganze Land!" zu eigen machtest und Deine Artikel mit einem Hallo, Guten Morgen oder ähnlichem beginnen würdest und auch einen Abschiedsgruß noch "rausbekämst". Dies ist keine Whatsapp-Gruppe oder die Zusammenrottung von kulturlosen Individuen.
__________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
------------
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 10.10.2019, 11:14
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
Moin Fiete,

mal nur zur sinnrichtigen Verwendung von Worten.
Wenn ein Händler vertrauensvoll ist, gewährt er Dir Kauf auf Rechnung, obwohl er nichts über Deine Zahlungsmoral und Zahlungsgewohnheiten weiß, ganz einfach deshalb weil er Dich für vertrauenswürdig hält.
Wenn ein Händler vertrauenswürdig ist - und das war wohl Deine Frage - dann bekommst Du bei dem das, was Du bestellt hast.

Insofern ... .

Grüße Dietrich

P.S. Ich fände es übrigens wirklich klasse, wenn Du Dir das alte deutsche Sprichwort "Mit dem Hute in der Hand kommst Du durch das ganze Land!" zu eigen machtest und Deine Artikel mit einem Hallo, Guten Morgen oder ähnlichem beginnen würdest und auch einen Abschiedsgruß noch "rausbekämst". Dies ist keine Whatsapp-Gruppe oder die Zusammenrottung von kulturlosen Individuen.

Moin,

Erstmal danke für die Antworten! Und mit dem ~Vertrauenswürdig meinte ich mit ob man den Händler kennt.

Anderseits entschuldige ich mich für meine Schreibweise da ich noch nie in einem Forum geschrieben habe.

Mfg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.10.2019, 11:18
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von thompson77 Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich suche schon seit längerem einen mitbesteller für das hier.
Hier mal der Link:
http://picofolkboat.ru/


Ursprünglich wollte ich mir direkt den Kit vom picofoalkboat 16 bestellen. Die Kosten dafür sind wirklich minimal und alles wichtige ist dabei. Leider kostet die Spedition knappe 650euro das relativiert dem Kaufpreis doch beträchtlich.
Aber vielleicht finde ich ja mal jemand der mit mir zusammen bestellt.
Praktisch auch das die Russen das metrische Maß benutzen! Im Kit ist alles enthalten was man benötigt und auf Facebook gibt es jede Menge Videos vom bauen.

Bei Interesse melde dich einfach.

Liebe Grüße,
Tobias
Hi nochmal,

Ist das Kit vom 16' ein kit mit Bauteilen oder nur eine Anleitung da es ja umgerechnet nur 100 Euro kostet?

Mfg
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.10.2019, 11:56
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.595
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.675 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Hi!

Leute, für 100€ bekommt man ein paar Platten Sperrholz (vielleicht 2-5 je nach Stärke) aber keinen ganzes Kit. Bootskits kosten mindestens vierstellig.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 10.10.2019, 12:11
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.595
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.675 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Hi!
Der 16er Plan sieht 13 Platten zu 6mm, 2 Platten zu 9 mm und 2 Platten zu 12 mm vor.

Über den Daumen gepeilt sind das in Okumé für den Rumpfbau 13 x 83€ + 2 x 111€ + 2 x 129€ = 1559€.

Dazu kommt ggf. noch Mehrwertsteuer.

Das ist nur das Holz in Hydroqualität. Unter Umständen kann man auch einfacheres Okumé nehmen, wenn die Innenlage auch Okumé ist.

Ein Kit kostet dann noch wesentlich mehr, weil das Holz ja geschnitten wird und diese Arbeit auch bezahlt werden muss.

Also: wer für 100€ von Holz für den ganzen Kahn träumt, sollte noch mal in sich gehen.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 10.10.2019, 13:03
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Hi!
Der 16er Plan sieht 13 Platten zu 6mm, 2 Platten zu 9 mm und 2 Platten zu 12 mm vor.

Über den Daumen gepeilt sind das in Okumé für den Rumpfbau 13 x 83€ + 2 x 111€ + 2 x 129€ = 1559€.

Dazu kommt ggf. noch Mehrwertsteuer.

Das ist nur das Holz in Hydroqualität. Unter Umständen kann man auch einfacheres Okumé nehmen, wenn die Innenlage auch Okumé ist.

Ein Kit kostet dann noch wesentlich mehr, weil das Holz ja geschnitten wird und diese Arbeit auch bezahlt werden muss.

Also: wer für 100€ von Holz für den ganzen Kahn träumt, sollte noch mal in sich gehen.

Moin,

Danke für die Zusammenfassung das Boot ist jetzt aus meiner Liste raus!

Mfg
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.10.2019, 13:06
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Kleine Frage mal:

Wisst ihr ob man die Core Sound 17 Mark 3 viel Flehen muss? Ist ja alles aus Holz...

Und würdet ihr das importieren der Materialien machen?

Danke für die Antworten im Vorfeld!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 10.10.2019, 13:33
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.595
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.675 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich weiß nicht, was Du mit Flehen meinst.

Ich habe es in der Vergangenheit so gemacht, dass ich zum Bootsbau die einfache Variante von Okumé genommen habe.

Die ist günstiger als das, was ich angegeben habe. Ist dann aber nicht lege artis für den Rumpfbau.

https://sommerfeld-thiele.de/artikel...aelfurnier--17

Mein Micro habe ich aus Wisa Spruce 100 gebaut (finnische Fichte). Ist wesentlich billiger als Okumé. Läßt sich aber nicht so gut biegen wie Okumé. Von der Festigkeit ist es mindestens vergleichbar.

Abstand nehmen würde ich von Meranti (schlechter als Knäckebrot) und Pappel.

Ich würde mir einen Plan nehmen, der möglichst einfach ist:

https://www.duckworks.com/product-p/jm-fatcat2.htm

Das wäre ein Beispiel. Allerdings hat der Kahn keinen Ballast.

Ein Micro würde ich Dir als Anfänger nicht empfehlen. Der Kiel ist einfach sch++ße zu bauen.


P.S.: Das Core Sound 17 Mark 3 macht einen vernünftigen Eindruck und ist ein hübsches Boot. Aufgrund Deiner bisherigen Fragen rate ich Dir auf der Basis Deines bisherigen Kenntnisstandes vom Bau ab.
Wenn Du es wirklich durchziehen willst, musst Du wesentlich mehr Ahnung haben. Natürlich kannst Du hier vieles fragen, aber hier wird Dich keiner bei der Hand nehmen und durch den gesamten Bau bugsieren.

Schau Dir den Tröd von Carlos an.
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=221628

Er hat seinen Bau ziemlich umfangreich (im Gegensatz zu mir) dokumentiert. Da siehst Du, wie lange es dauert und wie mühsam es ist.
Ich habe schon mindestens 8 Boote gebaut, wenn ich mich nicht verzählt habe und werde langsam müde mit dem Bauen, weil es alles enorm viel Zeit kostet.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)

Geändert von blondini (10.10.2019 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 10.10.2019, 15:28
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.477
Boot: van de stadt 29
5.258 Danke in 2.914 Beiträgen
Standard

Moin Blondini
Na jo,MerantiSperrholz gibt es bestimmt wie auch Okume selbst in AW100 Verlewimung bzw als Exterieursperrholz in sehr sehr abweichenden Qualitäten.Meine ganzen Kojenauflagen sind aus Merantisperrholz vom Fachhändler,allerdings ohne Billigzwischenlagen sondern Meranti durch und durch,das Zeug habe ich übrigens ohne jeden Lack auf den Kojen und das seit über zwanzig Jahren und leicht binn ich auch nicht.Meranti in guter Qualität haben früher ja auch die Fensterbauer benutzt und dann son Büschen auf Mahagoni gebeizt,richtig gut für unsere Zwecke ist aber nur die Art"Dark Red Meranti"und ob mann das heute noch in Sperrholzform bekommt??
Dem TE sei gesagt,dass er beim Kauf eines Bausatzes keinerlei Einfluss auf die Holzqualität hat und sich auch um einigen Spaß beim Bauen bringt,nämlich aufreissen,ausstraken,schneiden und hobeln der Rumpfplatten.
Übungsweise würde ich erst mal mit was einfacherem anfangen,so etwas in richtung Sperrholzopti den kann man ja "Ply on Frame"oder"Stich and Glue"bauen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 10.10.2019, 17:51
Fiete_h09 Fiete_h09 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2019
Ort: Lehe
Beiträge: 17
Boot: Bwc Flying bee
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Hi!

Ich weiß nicht, was Du mit Flehen meinst.

Ich habe es in der Vergangenheit so gemacht, dass ich zum Bootsbau die einfache Variante von Okumé genommen habe.

Die ist günstiger als das, was ich angegeben habe. Ist dann aber nicht lege artis für den Rumpfbau.

https://sommerfeld-thiele.de/artikel...aelfurnier--17

Mein Micro habe ich aus Wisa Spruce 100 gebaut (finnische Fichte). Ist wesentlich billiger als Okumé. Läßt sich aber nicht so gut biegen wie Okumé. Von der Festigkeit ist es mindestens vergleichbar.

Abstand nehmen würde ich von Meranti (schlechter als Knäckebrot) und Pappel.

Ich würde mir einen Plan nehmen, der möglichst einfach ist:

https://www.duckworks.com/product-p/jm-fatcat2.htm

Das wäre ein Beispiel. Allerdings hat der Kahn keinen Ballast.

Ein Micro würde ich Dir als Anfänger nicht empfehlen. Der Kiel ist einfach sch++ße zu bauen.


P.S.: Das Core Sound 17 Mark 3 macht einen vernünftigen Eindruck und ist ein hübsches Boot. Aufgrund Deiner bisherigen Fragen rate ich Dir auf der Basis Deines bisherigen Kenntnisstandes vom Bau ab.
Wenn Du es wirklich durchziehen willst, musst Du wesentlich mehr Ahnung haben. Natürlich kannst Du hier vieles Fragen, aber hier wird Dich keiner bei der Hand nehmen und durch den gesamten Bau bugsieren.

Schau Dir den Tröd von Carlos an.
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=221628

Er hat seinen Bau ziemlich umfangreich (im Gegensatz zu mir) dokumentiert. Da siehst Du, wie lange es dauert und wie mühsam es ist.
Ich habe schon mindestens 8 Boote gebaut, wenn ich mich nicht verzählt habe und werde langsam müde mit dem Bauen, weil es alles enorm viel Zeit kostet.

Hi hi,

Ich meinte Flegen.

Und ich werde es mir Auf jedenfall nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Kennt ihr vielleicht irgendeinen Shop wo man diese Boote fertig gebaut kaufen kann?

Mfg
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 10.10.2019, 18:13
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.595
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.675 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Hi!

Flegen kenne ich auch nicht.

Guck doch mal bei

https://www.fricke-dannhus.de

rein.

Oder hol Dir ein gebrauchtes Waarship 570 (auf den Zustand achten für ca. 2000€ +/-) oder hol Dir eine gebrauchte Varianta.


Oder hol Dir eine gebrauchte FAM für 2.500€ mit Trailer inklusive TÜV:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...4570-211-13491

Fricke und Dannhus dürfte wahrscheinlich Dein Budget sprengen.

2.500 € ist das, was Du mindestens investieren muss, um aufs Wasser zu kommen.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)

Geändert von blondini (11.10.2019 um 05:53 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 41


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pocketship karlstatt Selbstbauer 1026 08.10.2019 13:35
Selbstbau Pocketship silvio83 Selbstbauer 14 21.08.2019 06:24
Selbstbau Pocketship silvio83 Selbstbauer 44 11.02.2018 13:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.