boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Woanders



Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.06.2021, 18:13
Aubergino Aubergino ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: an Bord Elodie III
Beiträge: 343
Boot: holl. Stahlverdränger 13m
Rufzeichen oder MMSI: DGDO2
547 Danke in 148 Beiträgen
Standard Ausstattungsliste französische Kanäle / Canal de Bourgogne

Moin,
nach vielen hilfreichen Vorbereitungstipps aus dem Booteforum und erfolgreicher Durchfahrung des Canals de Bourgogne stelle ich hier mal etwas ein, was ich in der Vorbereitung gesucht hatte, nämlich eine Ausstattungsliste für die Befahrung französischer Kanäle, allgemein und speziell für den Canal de Bourgogne, und eine Liste der Bootsqualitäten.
Sie darf gerne um Vergessenes ergänzt werden...

-------- 1) Ausstattung:

- Zwei Schleusentaue von je 12m Länge, bei größeren Booten besser vier, da Pollerlage wechselt, vorbereitet vorn und hinten am Boot
- Auflegegabel für Schleusentaue, wie im Bild, haben wir in Belgien abgekuckt, siehe erstes Bild
- Bootsstange zum Abnehmen der Taue und natürlich sowieso
- Stromkabel mind. 50m, besser 100m, da Versorgungskästen oft weit entfernt
- Anschlussadapter für französische Schukosteckdosen, die mit dem dicken Pin für die Erde, die Stecker haben dafür ein Loch
- Anschlussadapter für Wasseranschluss ähnlich Druckluftkupplungen, kein Ahnung, wie die Anschlüsse heißen, gab es aber an mehreren Versorgungspunkten, ähnlich aufgebaut wie Druckluftkupplungen
- Bei Tiefgang über 0,9m: Schorbäume und Gangway, um mit Abstand am Ufer festmachen zu können, Schorbaum siehe zweites Bild, dort nur hinten nötig gewesen
- stabile Erdspieße (Winkeleisen), für Gras oder Kies geeignet
- Fäustel zum Einschlagen
- Ersatzimpeller
- gültige Vignette
- Liste französischer nautischer Begriffe
- Liste der VNF-Telefonnummern
- aktuelle Fluviacarte oder ähnlich detailliertes aktuelles Kartenmaterial ist jedenfalls nice to have

Für Tunnel de Pouilly gefordert und der VNF vorzuzeigen,
aber auch sonst eigentlich selbstverständlich:
- Feuerlöscher
- Schwimmwesten (können aber auch ausgeliehen werden)
- gute Handlampe


------2) Bootstechnik, Anforderungen:

- optimal wäre eine reinrassige Kielkühlung, wenn aber nicht, braucht es unbedingt einen gut zugänglichen, leicht zu öffnenden Seewasserfilter: haben wir in jeder Schleuse, also nach ca. jedem km, gereinigt, im dritten Bild die Algen aus einem Kilometer Fahrt
- Auspufftemperaturüberwachung, um die Wirkung der Seewasserkühlung jederzeit im Auge zu haben
- 5 PS/to mit gutem Drehmoment für Algenpassagen, wir haben es mit 102 PS DAF 575 bei 20to bei drei Schleusen so gerade geschafft, durch den Algenberg ein- bzw. auszufahren
- Tiefgang < 1,20, der niedrigste Abschnitt war am der Pegelleiste mit 1,4m abzulesen, zusammen mit dem Absunk, der besonders bei Algenpassagen unvermeidlich ist, hat die Schraube bei unseren 1,15m ordentlich Dreck gewirbelt
- Höhe 3,30m
- Stegfender / Gummileiste an hinteren Bootsecken, jeder tickt bei der Schleusenausfahrt irgendwann mal hinten seitlich an
- stabiler Bugstrahler möglichst mit beidseitigem Schutzgitter
- KEIN Schutzkorb / Düsenkanal um Schraube!! Sonst wird man die Algen mit RÜckwärtsschub nicht mehr los
- Prima wäre ein Koker oder eine sonstwie vom Boot aus zugängliche Schraube
- Tankinhalt sollte für mind. 120 Betriebsstundenausgelegt sein
- elektrische Autarkie für mind. vier Tage oder Generator, denn viele Versorgungsstationen sind kaputt
- Und Luxus, aber extrem hilfreich wären: Flachwasser-Stabanker vorn und hinten, das sind die vertikal nach unten ausfahrbaren Stangen, die man einfach in den weichen Grund drückt, um das Boot zu halten. Zumindest im Boruigogne-Kanal waren vernünftige Kais eine echte Seltenheit, und in der VNF-Mittagspause vor einer Schleuse herumzumotoren, ist äußerst lästig.

Speziell Canal de Bourgogne, Tunneldurchfahrt:
- Höhe < 3,10m bei 3,5m Breite, Tunnelprofil beachten, siehe angehängtes pdf, mit unserem Boot eingezeichnet
- Vorausstrahler mit freiem Leuchtfeld bei geklapptem Mast (wird vor Tunneldurchfahrt überprüft)
- gerne auch Gewölbeausleuchtung im Heckbereich (bei uns war die Tunnelbeleuchtung kaputt...)

Soweit unsere Erfahrung der letzten Wochen. Vielleicht hilft es jemandem bei der Vorbereitung.

Tschüs,
Knut
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1060683.jpg
Hits:	59
Größe:	102,2 KB
ID:	925255   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1070083.jpg
Hits:	64
Größe:	91,0 KB
ID:	925257   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1070186.jpg
Hits:	52
Größe:	100,5 KB
ID:	925258  

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Tunnel_de_Pouilly_mit_Boot.pdf (528,8 KB, 30x aufgerufen)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 13.06.2021, 18:58
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 1.014
2.557 Danke in 822 Beiträgen
Standard

Hallo Knut, auf ein Fenderbrett würden wir nicht Verzichten wollen
wenn es je nach dem mal an welligen Spuntwänden anzulegen gilt!

Dann wollen wir auch auf eine Wasserhandpumpe nicht verzichten
um Rohrleitungen Gegenspülen zu können falls diese mal mit Unrat
oder Kraut verstopfen - wir brauchten das noch nie selbst aber wir
konnten anderen Bootsfahrern schon damit aushelfen und was man
an Bord dabei hat das hat man wenn man es mal brauchen sollte!

Grüssle DLK
__________________
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu
beschaffen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

(Antoine de Saint-Exupéry)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 14.06.2021, 19:46
Aubergino Aubergino ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: an Bord Elodie III
Beiträge: 343
Boot: holl. Stahlverdränger 13m
Rufzeichen oder MMSI: DGDO2
547 Danke in 148 Beiträgen
Standard

Moin,

guter Hinweis, solche Fenderbretter wären sicher nützlich, wenn man von der Wassertiefe her ans Ufer kann. Wahlweise diese schwarzen Kunststoffleisten mit den schrägen Stegen drin, die in der Berufsschifffahrt anstelle der früher üblichen Rund- oder Kanthölzer verwendet wurden. Jetzt weiß ich auch, warum es die hier in Saint-Jean-de-Losnes in beiden Bootszubehörläden reichlich zu kaufen gibt...

Auch der Hinweis mit der Pumpe ist gut, wir nehmen dafür eine Handpumpe vom Standup-Paddelbord und haben uns dafür einen Adapter gebastelt. Durch das große Luftvolumen der Pumpe gibt das ein ordentliches Plopp. Das benutzen wir nur für den Generator-Seewasserfilter, denn dessen Zulauf geht um Ecken. Für Seewasserfilter, die auf einem gerade Stehrohr obenauf sitzen, wie bei unserer Antriebsmaschine, ist hingegen eine Metallstange nützlich, im besten Fall mit einem am Ende angearbeiteten Widerhaken à la Stricknadel, um langhalmige Algen (wir nannten sie die "Flaschenbürstenalgen") nach oben ziehen zu können.

Tschüs,
Knut
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.06.2021, 21:04
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.725
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S", Stahlyacht Karcherwerft, Allround GTX
5.845 Danke in 2.342 Beiträgen
Standard

Meine Lösung in Sachen Landgang auf französischen Kanälen. Das Brett ist beweglich und bis 3,2 m zum Ausziehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16237009145788364705265951867139.jpg
Hits:	38
Größe:	67,7 KB
ID:	925370   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16237010217978721866423234419029.jpg
Hits:	39
Größe:	71,6 KB
ID:	925371   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16237012061884884074856057118090.jpg
Hits:	36
Größe:	80,4 KB
ID:	925372  

__________________
Liebe Grüße Lalao0 - Hartwig
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
WAVUVI steht wegen Neuanschaffung zum Verkauf. VB 70k Euro

Geändert von lalao0 (14.06.2021 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 13.07.2021, 13:14
Aubergino Aubergino ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: an Bord Elodie III
Beiträge: 343
Boot: holl. Stahlverdränger 13m
Rufzeichen oder MMSI: DGDO2
547 Danke in 148 Beiträgen
Standard

Einen Punkt bei der Ausstattung hatte ich noch vergessen, sei hier nachgereicht:
- Fender beidseitig vorn und hinten, möglichst über die gesamte Bootsrumpfhöhe, insbesondere aber so tief herabreichend, dass der untere Zipfel so eben die Wasserlinie bestreicht (wegen der niedrigen Schleusenmauern)
Tschüs
Knut
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.07.2021, 13:19
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.517
8.417 Danke in 3.705 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aubergino Beitrag anzeigen
Einen Punkt bei der Ausstattung hatte ich noch vergessen, sei hier nachgereicht:
- Fender beidseitig vorn und hinten, möglichst über die gesamte Bootsrumpfhöhe, insbesondere aber so tief herabreichend, dass der untere Zipfel so eben die Wasserlinie bestreicht (wegen der niedrigen Schleusenmauern)
Normale Fender sind da nur bedingt geeignet. Ich benutze anstelle der normalen Fender Vollgummifender, weil sie nicht aufschwimmen. (Ich weiß, das dies nicht nach Vorschrift ist.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Canal entre Champagne et Bourgogne Balu der Bär Woanders 5 27.06.2019 16:50
Liegeplatz zwischen Paris und Canal de Bourgogne Ende Juli 2019 edjm Woanders 5 04.04.2019 07:37
Ausstattungsliste für Verkauf MY murphys law Allgemeines zum Boot 8 21.09.2017 20:31
Canal de Bourgogne michelle Woanders 8 28.10.2014 18:47
Canal de Bourgogne / Tunnel von Pouilly cha cha Woanders 5 01.11.2012 22:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.