boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.07.2021, 16:05
Simon-x Simon-x ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 18.07.2021
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Legalität selbstbau E-Kajak

Hallo liebe Bootsfreunde,
Ich habe vor in meinem Urlaub ein wenig zu basteln und ein Kajak mit Selbstbau Elektromotor auszurüsten. Der genaue Plan steht noch nicht, fest steht aber, dass ich keinen "zertifizierten Außenborder" kaufen möchte, sondern das Ding komplett selbstzubauen möchte.

Jetzt zu meiner Frage, wo ich eure Hilfe benötige... Darf ich so ein Boot ohne Prüfung oder Bescheinigung fahren? Ich müsste schließlich nachweisen, dass mein Motor eine Maximalleistung von 15PS aufweist, was wohl etwas schwierig ist bei fest verbautem Motor im Gehäuse.
Wie sieht es hier denn rechtlich aus? Muss ich das prüfen lassen?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Grüße Simon
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 18.07.2021, 17:10
Oldskipper Oldskipper ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 1.499
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
4.231 Danke in 1.150 Beiträgen
Standard

Tatsächlich ist das weitestgehend unreguliert und du kannst dir bauen, was du willst. Solange du unter 2 Ps bleibst, brauchst du das noch nicht einmal anmelden.
Kannst aber auch 1000Ps an dein Kajak schrauben.
Nur verkaufen darfst du deine Erfindung nicht. Da gibt es Sperrfristen die einzuhalten sind.

Natürlich bleibst du für deine Konstruktion voll verantwortlich.
Ich weiß ja nicht was du vor hast, aber 1 bis 2 Ps sind für ein Kajak sicher schon mehr als genug.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 18.07.2021, 19:52
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.461
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.070 Danke in 1.419 Beiträgen
Standard

Entweder gibt's für deinen Motor ein Datenblatt oder du misst einfach mal Strom und Spannung bei Vollgas. Damit hast du deine elektrische Leistungsaufnahme. Die Abgabeleistung liegt systembedingt darunter. Das kannst du ja dokumentieren, dann bist du auf der sicheren Seite
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 18.07.2021, 20:41
Ooge3Eiv Ooge3Eiv ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2020
Ort: Flensburg
Beiträge: 31
Boot: Ex Schwertzugvogel
8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Da dein Boot keine Zulassung braucht, brauchst du auch keinen typgenehmigten (oder abgenommenen) Motor.

Sollte die Macht Zweifel an der Leistung bekomen, würden die den Motor eh einmessen lassen, anstatt auf dein Etikett zu vertrauen. Wie bei e-Scootern auch.

Wie willst du denn den Motor aufbauen? Ich bastel sonst eher mit Schrittmotoren und habe für den Bau dann doch einfach einen fertigen Außenboarder für 200 € genommen.

Grüße, ooge
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 18.07.2021, 22:24
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.000
18.909 Danke in 13.724 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Simon-x Beitrag anzeigen
Hallo liebe Bootsfreunde,
Ich habe vor in meinem Urlaub ein wenig zu basteln und ein Kajak mit Selbstbau Elektromotor auszurüsten. Der genaue Plan steht noch nicht, fest steht aber, dass ich keinen "zertifizierten Außenborder" kaufen möchte, sondern das Ding komplett selbstzubauen möchte.

Jetzt zu meiner Frage, wo ich eure Hilfe benötige... Darf ich so ein Boot ohne Prüfung oder Bescheinigung fahren? Ich müsste schließlich nachweisen, dass mein Motor eine Maximalleistung von 15PS aufweist, was wohl etwas schwierig ist bei fest verbautem Motor im Gehäuse.
Wie sieht es hier denn rechtlich aus? Muss ich das prüfen lassen?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Grüße Simon
möchte ich gerne mal sehe wie du für 15 PS die Batterien in einem Kajak unterbringen möchtest, das so ein Kajak eine Beschränkte Zuladung hat ist dir hoffentlich klar
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 19.07.2021, 04:52
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.139
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
739 Danke in 449 Beiträgen
Standard

Hallo

Der Punkt mit den Batterien kam mir auch gleich in den Sinn. Am Kajak wird man wohl mit deutlich unter einem PS dicke zurecht kommen. Gleitfahrt ist bei der Form des Kajak eh kein Thema und in Verdrängerfahrt wird so ein schlanker Rumpf sicher mit 500W schon bei der Rumpfgeschwindigkeit landen.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 19.07.2021, 04:58
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 627
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
1.762 Danke in 604 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
möchte ich gerne mal sehe wie du für 15 PS die Batterien in einem Kajak unterbringen möchtest, das so ein Kajak eine Beschränkte Zuladung hat ist dir hoffentlich klar
Wenn er mit dem Kajak die vollen 15 PS abruft, hat er noch ganz andere Probleme.
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.07.2021, 06:28
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.884
Boot: Bolger Micro und andere
3.131 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Hi
Hast Du überhaupt schon einmal in einem Kajak gesessen? Ich habe schon mehrere Kajaks und Kanus gebaut und als ich das erste Mal in mein erstes Kajak einsteigen wollte, lag ich bereits vor dem Einsteigen auf der anderen Seite im Wasser. Auch beim Thema Motorantrieb domieren nicht die rechtlichen, sondern die physikalischen Grenzen .
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.07.2021, 06:54
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.461
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.070 Danke in 1.419 Beiträgen
Standard

Bin ich der einzige, der drauf gekommen ist, dass der Kollege sein Kanu nicht mit 14,999 Ps ausstatten will, sondern die <15PS lediglich erwähnt hat, weil er keinen Führerschein hat und er im Falle einer Kontrolle darlegen will, dass sein Boot führerschein frei ist?
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.07.2021, 07:13
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 627
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
1.762 Danke in 604 Beiträgen
Standard

Dass er nicht wirklich dran denkt 15 PS einzubauen, haben wohl die meisten angenommen. Trotzdem macht seine Frage irgendwie keinen Sinn, weil bei einer für ein Kajak sinnvollen Motorisierung sieht man bereits rein optisch, dass da wohl nie und nimmer >15 PS verbaut sind.
Die Frage nach dem Leistungsausweis seines Antriebes würde wohl in Bezug auf die 2 PS Grenze https://www.boote-forum.de/showthrea...4&#post5172204 Sinn machen.
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 19.07.2021, 07:22
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.461
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.070 Danke in 1.419 Beiträgen
Standard

Das weißt du und das weiss ich. Aber je nach Vorbelastung hat man evtl. schon die Erfahrung gemacht, dass man nicht unbedingt jedem Ordnungshüter mit Logik kommen kann


Zitat:
Zitat von martin1302 Beitrag anzeigen
Dass er nicht wirklich dran denkt 15 PS einzubauen, haben wohl die meisten angenommen. Trotzdem macht seine Frage irgendwie keinen Sinn, weil bei einer für ein Kajak sinnvollen Motorisierung sieht man bereits rein optisch, dass da wohl nie und nimmer >15 PS verbaut sind.
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 19.07.2021, 09:34
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 4.924
5.300 Danke in 2.519 Beiträgen
Standard

Wo ist das Problem? In den technischen Daten bzw. einfach der Kaufbeschreibung zum Motor steht doch die Leistung. Das druckt man sich aus und fertig.

Kann man sich übrigens auch komplett fertig kaufen. Passt für SUP und wahrscheinlich auf für Kajaks.

https://www.aliexpress.com/wholesale...=e+motor+kajak

Hier das Teil würde auf mein Kajak passen.

https://www.aliexpress.com/item/3295...8afd83cede96-5

Finde ich ganz interessant und gar nicht so teuer.




Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 19.07.2021, 09:41
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.139
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
739 Danke in 449 Beiträgen
Standard

Hallo

Für erste Probier-Versionen schaut das doch gut aus .

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbstbau Kajak RexDanni Selbstbauer 51 20.05.2019 06:45
Kajak Selbstbau kajak-andy Selbstbauer 1 17.12.2017 13:17
vom U-Boot zum Kajak afo Restaurationen 4 20.06.2007 19:35
Kajak - Selbstbau sebastian_krueger Selbstbauer 10 17.02.2007 18:06
Kajak => Motorboot Umbau Christo Cologne Allgemeines zum Boot 7 09.08.2004 08:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.