boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.12.2012, 22:51
Elbe Elbe ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 53
71 Danke in 37 Beiträgen
Standard Yamaha F 150 AETL - wer kennt den Motor??

Hallo liebe BF-Mitglieder...

Ich habe einen Yamaha F 150 AETL, Baujahr 2007 angeboten bekommen und würde gerne mal die BF-Gemeinde nach Erfahrungen zu diesem Motor fragen:

-Auf was muss ich beim Kauf achten, gibt es "Schwachstellen" ?

-Wie sind die Erfahrungen mit den digitalen Instrumenten (Multifunktion) mit Bussystem? Was kann man da genau ablesen?

-Kann ich eine andere Schaltung, außer eine original Yamaha-Schaltung, ohne Probleme anbauen - z.B. Teleflex CH1700 ??

-Hat sich der Motor von 2007 bis heute technisch verändert??

-Wie läuft der Motor hinter einer Drago 660 (oder vergleichbar) ?? Geschwindigkeit? Beschleunigung?

-Wie ist der Motor im Vergleich zum z.B. Suzuki DF 140 oder Honda BF 150 ?



Vielen Dank für eure Hilfe !!! Und einen gutenRutsch ins neue Jahr..

Geändert von Elbe (31.12.2012 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 31.12.2012, 13:12
Elbe Elbe ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 53
71 Danke in 37 Beiträgen
Standard

...ach ja, wer kann auch etwas zum Verbrauch sagen...??
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 31.12.2012, 14:33
Benutzerbild von Marco01
Marco01 Marco01 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: München / Jesolo
Beiträge: 606
Boot: Beneteau Flyer 650 Sun Deck + Suzuki DF 175
589 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Bei Suzuki besser mit dem DF 150 vergleichen, der 140er stammt aus einer deutlich kleineren Familie.

Bei neuen Motoren ist es fast egal, ob Honda, Suzuki oder Yamaha. Verbrauch hängt da mehr von der Fahrweise ab als vom Hersteller.
__________________
Viele Grüße,

Marco

Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 31.12.2012, 14:42
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.701
Boot: Prestige 36
1.885 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

das ist der beste 150er den du bekommen kannst, ich hatte ihn selbst an meiner Medline II verbrauch von 5 bis 60 liter je nach Gashebelstellung.
in kleiner Gleitfahrt so um die 10 liter. Hat einfach richtig wums der Motoe und du kannst ihn überall warten lassen, das Yamaha Netz ist bei weitem größer als die anderen. Wieviel wollen die denn dafür haben?
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 31.12.2012, 15:37
Elbe Elbe ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 53
71 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von santhos Beitrag anzeigen
das ist der beste 150er den du bekommen kannst, ich hatte ihn selbst an meiner Medline II verbrauch von 5 bis 60 liter je nach Gashebelstellung.
in kleiner Gleitfahrt so um die 10 liter. Hat einfach richtig wums der Motoe und du kannst ihn überall warten lassen, das Yamaha Netz ist bei weitem größer als die anderen. Wieviel wollen die denn dafür haben?
Der Motor wurde mir per PN im BF angeboten, Preis liegt bei mitte 8000,-€ - sind aber noch in der Verhandlung, da mehrere Interessenten am Ball sind...
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 31.12.2012, 15:39
Elbe Elbe ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 53
71 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Ich nehme natürlich auch gerne weitere Angebote entgegen, falls es mit dem Yami nichts wird...
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 31.12.2012, 16:34
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.701
Boot: Prestige 36
1.885 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

mitte acht für einen 5 Jahre alten Motor ist aber nicht billig
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 31.12.2012, 20:58
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.857
1.416 Danke in 869 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbe Beitrag anzeigen
Hallo liebe BF-Mitglieder...

Ich habe einen Yamaha F 150 AETL, Baujahr 2007 angeboten bekommen und würde gerne mal die BF-Gemeinde nach Erfahrungen zu diesem Motor fragen:

-Auf was muss ich beim Kauf achten, gibt es "Schwachstellen" ?

-Wie sind die Erfahrungen mit den digitalen Instrumenten (Multifunktion) mit Bussystem? Was kann man da genau ablesen?

-Kann ich eine andere Schaltung, außer eine original Yamaha-Schaltung, ohne Probleme anbauen - z.B. Teleflex CH1700 ??

-Hat sich der Motor von 2007 bis heute technisch verändert??.
Moin,

die größte "schwachstelle" des F150 dürfte die Balancer-Unit sein. Das ist eine Ausgleich-Wellen-Einheit an der Vorderseite des Motors, die gerne mal zum "Heulen" neigt. wenn der Motor also ein ein auffälliges Heul-Geräusch von sich gibt ist fast immer diese Einheit defekt. Das habe ich sogar schon bei fabrikneuen F150 erlebt. Die Einheit gibt es nur als Ganzes, ist ausserhalb der Garantiezeit ein teurer Spaß.
Ansonsten ist der F150 wie schon von anderen Leuten beschrieben ein absolut empfehlenswerter Motor, weitere typische Schwachstellen sind mir nicht bekannt.

Die Serienmäßigen DNG-Instrumente bieten quasi alle Informationen wie Drehzahl, Geschwindigkeit, Betriebsstunden, Trimmung, Kraftstoffvorrat, Verbrauch, Motortemperatur, Batteriespannung, Diagnosemeldungen etc.
Durch hinzufügen von Optionalen Sensoren lassen sich noch weitere Dinge anzeigen, wie z.B. Druck der Wasserpumpe.

Der Motor lässt sich auch mit Fremdschaltungen fahren, YAMAHA bietet aber auch eine originale "Unterputz"-Schaltbox an.

Die Updates des Motors habe ich gerade nicht im Kopf, gravierende Änderungen gab es allerdings nicht.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 31.12.2012, 21:22
Kerlcheline Kerlcheline ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.12.2010
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 15
Boot: Rib Arimar 650
18 Danke in 8 Beiträgen
Standard Hallo!

Wir haben einen Fabriksneuen 150 Yamaha gekauft und natürlich auch vom unserem Händler montieren lassen. Nach 13 Stunden fing er an ganz komische Geräusche zu machen. Zurück in den Hafen und abgestellt, sofort Händler angerufen.
Dieser meinte ,da müssen sie das Boot halt bringen, kann nicht viel sein.

Motorschaden
So wie der Vorgänger geschrieben, Ausgleichswelle hin, alles voller Späne.

Ja wir hatten Garantie, aber 6 Wochen kein Boot in der Saison ist auch nicht lustig. Motortausch fehlanzeige.............
Es mußte die betroffene Einheit gewechselt werden , Ölpumpe , Ventile usw.

Leider brauchte Yamaha Wochen um sämtliche Ersatzteile aus ganz Europa heranzu schaffen. Und er mußte ja auch noch zusammenebaut werden.

Eines ist aber gewiß, das sie neue Baugruppe, sprich Ausgleichswelle und Lagen eine andere Nummer hatten. Der Mechaniker teilte uns mit ,das diese wohl dann geändert wurde.

Nun hat er 150 Stunden drauf und funktioniert tadellos,aber im Hinterkopf hat man immer ein ungutes Gefühl.
Wir würden aber trotzdem wieder einen Yamaha kaufen, denn er paßt super auf unser Boot.
__________________
Liebe Grüße Michaela
aus Oberösterreich

Rib 650 Arimar mit 150 Yamaha Außenborder
Heimathafen: Au an der Donau
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 01.01.2013, 01:19
Motoriker Motoriker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: HH
Beiträge: 310
193 Danke in 176 Beiträgen
Standard

In der tat gibt es vereinzelt Defekte an den Ausgleichswellen, das Problem liegt wohl hauptsächlich an den Zahnrädern diese sind aus Kunstoff, welches sich bei verklemmen sofort kaputtreiben und Ölkanäle dicht setzen, aber das ist eben nicht so das alle Probleme bekommen könnten.

Das Yamaha 6 Wochen braucht bezweifle ich, das hat denke ich auch was mit der Yamaha Werkstatt zu tun!

Es ist echt ein Top Motor und passt auch schön an deine Drago, ich würde aber auch bisschen auf Gewicht achten, der Suzuki DF140 ist etwas leichter und der DF150 auch ein Klasse Motor.
__________________
MfG
Selko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 01.01.2013, 14:37
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Velden
Beiträge: 567
Boot: Nuova Jolly King
584 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kerlcheline Beitrag anzeigen
Wir haben einen Fabriksneuen 150 Yamaha gekauft und natürlich auch vom unserem Händler montieren lassen. Nach 13 Stunden fing er an ganz komische Geräusche zu machen. Zurück in den Hafen und abgestellt, sofort Händler angerufen.
Dieser meinte ,da müssen sie das Boot halt bringen, kann nicht viel sein.

Motorschaden
So wie der Vorgänger geschrieben, Ausgleichswelle hin, alles voller Späne.

Ja wir hatten Garantie, aber 6 Wochen kein Boot in der Saison ist auch nicht lustig. Motortausch fehlanzeige.............
Es mußte die betroffene Einheit gewechselt werden , Ölpumpe , Ventile usw.

Leider brauchte Yamaha Wochen um sämtliche Ersatzteile aus ganz Europa heranzu schaffen. Und er mußte ja auch noch zusammenebaut werden.

Eines ist aber gewiß, das sie neue Baugruppe, sprich Ausgleichswelle und Lagen eine andere Nummer hatten. Der Mechaniker teilte uns mit ,das diese wohl dann geändert wurde.

Nun hat er 150 Stunden drauf und funktioniert tadellos,aber im Hinterkopf hat man immer ein ungutes Gefühl.
Wir würden aber trotzdem wieder einen Yamaha kaufen, denn er paßt super auf unser Boot.
und nicht vergessen... nicht den Motor angekippt lassen, sonst reiben sich die Öldichtringe an der Hebeanlage wieder ab......

Gruss an euch beide
ein gutes neues Jahr

Robert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.01.2013, 22:21
Elbe Elbe ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 53
71 Danke in 37 Beiträgen
Standard Da war einer schneller....

Vielen Dank für eure Unterstützung, leider habe ich heute erfahren, dass der Motor an jemanden anderen verkauft wurde...-schade!!

Aber vielleicht hat ja noch jemand von euch ein Motor zu verkaufen oder weiß jemanden, welcher einen verkauft...??!!

Hier die gesuchten Daten:

140-225 PS

Langschaft

ab BJ 2004





MfG und einen guten Start ins neue Jahr....

Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 16.01.2013, 21:32
Benutzerbild von kerlchen
kerlchen kerlchen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: O.Ö.
Beiträge: 6
Boot: Arimar SeaPioneer 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen
und nicht vergessen... nicht den Motor angekippt lassen, sonst reiben sich die Öldichtringe an der Hebeanlage wieder ab......

Hallo Robert

es ist schon wieder alles Heile

Simmerring und Abstreifringe gewechselt

und auch gleich noch Impeller getauscht

das warme Wetter könnte schon Kommen
__________________
----------------------------------
Beste Nautische Grüße

Herwig
B S C 62 Sport
Yamaha F175 AETX
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 16.01.2013, 22:01
Benutzerbild von kerlchen
kerlchen kerlchen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: O.Ö.
Beiträge: 6
Boot: Arimar SeaPioneer 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Motoriker Beitrag anzeigen
Das Yamaha 6 Wochen braucht bezweifle ich, das hat denke ich auch was mit der Yamaha Werkstatt zu tun
Ja das Dachten wir auch am Anfang

Ich war auch viel zu Ruhig hätte weit Häftiger Auftretten sollen !!

aber wenn als ersters mal der Kunde beschuldigt wird er hätte es Verursacht --

da bleibt dir erstmal SPUCKE wech

und das bei keinen kleinen Händler in OÖ.
__________________
----------------------------------
Beste Nautische Grüße

Herwig
B S C 62 Sport
Yamaha F175 AETX
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 17.01.2013, 10:47
Benutzerbild von schewardnadse
schewardnadse schewardnadse ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.02.2012
Beiträge: 124
65 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kerlchen Beitrag anzeigen
aber wenn als ersters mal der Kunde beschuldigt wird er hätte es Verursacht -- [...] und das bei keinen kleinen Händler in OÖ.
Guten Morgen,

Ich weiß nicht wie die Situation in Österreich ist, aber in Deutschland hat man 2 Jahre Gewährleistung, davon 6 Monate "Freibrief", in denen der Händler nachweisen muss daß der Fehler nicht schon von Anfang an vorhanden war. 13 Betriebsstunden sollten in dieser Frist sein. In so einer Situation würde ich den Händler gaaaanz entspannt toben lassen. Aber wie gasagt: ich weiß nicht wie es in OÖ mit dem Verbraucherschutz aussieht.

Der Eduard
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 22.01.2013, 14:22
Benutzerbild von kerlchen
kerlchen kerlchen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: O.Ö.
Beiträge: 6
Boot: Arimar SeaPioneer 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo Eduard ,

ist bei uns auch so mit den ersten 6 Monaten hat der Verkäufer Nachweispflicht danach muß der Käufer nachweisen das er keine Schuld hat und insgesamt 2 Jahre Gewährleistung ausser der Hersteller gibt etwas anderes an .
so wie bei manchen Automarken 6Jahre Garantie oder so ??

Na ja , es versucht halt jeder sich abzuschütteln um keine Kosten zu verursachen
Schade war nur um die Freizeit 2 Monate und schönes Wetter und kein Boot , und grosses Schlauchboot Treffen .....



Jetzt läuft er ja ohne Probleme , man hat nur immer ein ungutes Gefühl wenn man(n) alleine auf dem Wasser ist es könnte ja doch ......

Lg.
__________________
----------------------------------
Beste Nautische Grüße

Herwig
B S C 62 Sport
Yamaha F175 AETX
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 23.01.2013, 19:30
Benutzerbild von Rubber-Duck
Rubber-Duck Rubber-Duck ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Wehr
Beiträge: 144
Boot: Quicksilver 630 Comander
127 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Jetzt läuft er ja ohne Probleme , man hat nur immer ein ungutes Gefühl wenn man(n) alleine auf dem Wasser ist es könnte ja doch ......

Hallo Herwig
kein Problem>>dann rufst Du an>>und ich rette Dich mit E-Tec
__________________
Grüsse Michael
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.01.2013, 23:12
Benutzerbild von GunKraus
GunKraus GunKraus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.08.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 2.238
Boot: Yamarin 5800 bc
3.727 Danke in 1.531 Beiträgen
Standard Yamaha F 150 AETL - wer kennt den Motor??

Laß Dich nicht ärgern. Ich habe mich gerettet, indem ich den eTec wieder abgeschafft und nen anständigen 4 Takter geholt habe.
So ein Elend mit dem Herstellerservice von Evinrude. Schiere Verzweiflung bei meinem Händler, weil die den mit den Problemen völlig alleine gelassen haben.

ETec ist mit Sicherheit keine (Service)Alternative.


viele Grüße Gunter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.