boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.661 bis 6.680 von 6.690
 
Themen-Optionen
  #6681  
Alt Gestern, 07:07
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.855
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
37.876 Danke in 14.498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Frontantrieb hatte doch nur den Vorteil, daß die Kardanwelle wegfiel. Ev. noch bessere Traktion bei leichten Fahrzeugen mit wenig Leistung. Ich mag die Antriebseinflüsse in der Lenkung nicht, lieber Heckantrieb oder Allrad mit mind. 40/60% (v/h).
Bei Schnee und Eis vor allem am Berg hat Frontantrieb gegen Heckantrieb gewaltige Vorteile.
Seitdem ich Front fahre, kam ich immer meinen Hausberg hoch, egal ob geräumt oder nicht.
Vorher bleib das Auto manchmal im Tal stehen.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #6682  
Alt Gestern, 07:48
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.255
Boot: Segelboot " Tante T"
5.848 Danke in 2.021 Beiträgen
Standard

Moinsen
Eigentlich find ich ja das eistellen von Links eher supoptimal, aber....
Wird wohl nix mit der 1 Mill Eautos bis 2020
https://www.handelsblatt.com/politik...ydgLZZTSIX-ap3
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #6683  
Alt Gestern, 08:40
Benutzerbild von Meik75
Meik75 Meik75 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Rhede
Beiträge: 2
Boot: 4m Speedboot (Herst. unbek.)
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bei Schnee und Eis vor allem am Berg hat Frontantrieb gegen Heckantrieb gewaltige Vorteile.
Beim E-Auto ist das aber anders.

Der Frontantrieb hat beim konventionellen Antrieb zwei große Vorteile:
- Er ist für Laien weit einfacher zu beherrschen
- Bei leerem Auto ist das Gewichtsverhältnis deutlich zu Gunsten der Antriebsachse verschoben -> Bessere Anfahrtraktion auf Schnee/Eis.

Beim E-Auto hat man da aber ein ganz anderes Konzept. Hier liegt nicht der Akku - als vergleichsweise schweres Element wie Motor+Getriebe - auf der Antriebsachse sondern i.d.R. mittig. Der E-Motor ist klein und kann problemlos vorne und/oder hinten verbaut werden. Dazu kommt ESP/ASR und Co. Die konzeptbedingten klassischen Beherrschbarkeits- und Anfahrtraktionsvorteile sind nicht mehr da.
Mit Zitat antworten top
  #6684  
Alt Gestern, 08:47
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.826
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.761 Danke in 1.104 Beiträgen
Standard

Ich finde Links, die ich ohne Anmeldung/Abo nicht lesen kann suboptimal.

Dass Frontantrieb günstiger herzustellen ist, die Autos damit narrensicher zu fahren sind und ohne den platzraubenden Kardantunnel auskommen ist doch kein Geheimnis. Die besseren Winterfahreigenschaften wurden ja schon angesprochen. Traktionsprobleme dürften bei Elektro ja kein Thema sein dank Eigengewicht und Elektronik.

BTW, wenn ich Aussagen von Musk wie diese lese frage ich mich, was das für ein arroganter Idiot ist.

Zitat:
“Keine große Benzinfresser-Maschine in der Front zu haben bedeutet, dass es vorne und hinten mehr Raum für Koffer sowie mehr Knautschzone für die beste Sicherheit aller Fahrzeuge der oberen Mittelklasse gibt”, so Musk im Juli auf Twitter.
5 Sterne im NCAP bedeuten heute ja wohl eher wenig. Das ist eher ein Standard, den auch ein VW up von 2011 bereits erfüllte.

Wie wäre es denn mal, wenn Musk von seiner amerikanischen Weltanschauung wegkäme und versuchen würde, einen Kühlschrank in einem seiner Autos zu transportieren anstatt eines Koffers?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #6685  
Alt Gestern, 10:10
coffeemuc coffeemuc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 981
1.080 Danke in 723 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bei Schnee und Eis vor allem am Berg hat Frontantrieb gegen Heckantrieb gewaltige Vorteile.
Seitdem ich Front fahre, kam ich immer meinen Hausberg hoch, egal ob geräumt oder nicht.
Vorher bleib das Auto manchmal im Tal stehen.

früher hat man Autos mit ungleicher Achslastverteilung gebaut. d.h. die Achse über der der Motor sitzt hatte deutlich mehr als 50% des Gesamtgewichts zu tragen.
Deshalb waren Autos im Vorteil, bei denen der Motor über der Antriebsachse sitzt.
Das gilt z.B. für Fronttriebler wie den Golf 1, aber auch für Hecktriebler wie den Käfer, manche Skoda und andere.


heute baut man möglichst eine 50/50 Achslastverteilung, weil das fürs Fahrverhalten vorteilhaft ist.
Da ist die Traktion gleich, egal ob man Vorderräder oder Hinterräder antreibt.


Beim Elektroauto sieht die Gewichtsverteilung ganz anders aus. Nicht der Motor ist der schwerste Brocken, sondern die Batterie.
Die kann man schön in die Mitte bauen (wenn das Auto von vornherein als E-Auto konzipiert wird), um die 50/50 Achslastverteilung zu erreichen.
Ob man dann Vorder- oder Hinterachse antreibt, macht für die Traktion keinen Unterschied. Der Heckantrieb ermöglicht aber einen größeren Lenkeinschlag an der Vorderachse und damit einen kleineren Wendekreis.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #6686  
Alt Gestern, 10:20
coffeemuc coffeemuc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 981
1.080 Danke in 723 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Traktionsprobleme dürften bei Elektro ja kein Thema sein dank Eigengewicht und Elektronik.

Traktion hängt davon ab, wieviel Prozent des Fahrzeuggewichts auf der Antriebsachse lasten. Mit Elektronik kann man das zwar prima regeln aber mehr wird es davon nicht.
Mit schmalen (in Bezug zur Tragkraft) Reifen wird es im Winter auch ein wenig besser, hat aber dafür wieder andere Nachteile, die man beim PKW normalerweise nicht will.



Allradantrieb ist und bleibt daher optimal für die Traktion, beim E-Auto bedingt das einen zweiten Motor, da man wohl kaum eine Kardanwelle einbauen will. Zwei Motoren bringen für den Kaufmann aber immer ein 50% Einsparpotential mit sich und für den Rest muss dann das Marketing sorgen
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #6687  
Alt Gestern, 10:24
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.855
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
37.876 Danke in 14.498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coffeemuc Beitrag anzeigen
heute baut man möglichst eine 50/50 Achslastverteilung, weil das fürs Fahrverhalten vorteilhaft ist.
Da ist die Traktion gleich, egal ob man Vorderräder oder Hinterräder antreibt.


Beim Elektroauto sieht die Gewichtsverteilung ganz anders aus. Nicht der Motor ist der schwerste Brocken, sondern die Batterie.
Die kann man schön in die Mitte bauen (wenn das Auto von vornherein als E-Auto konzipiert wird), um die 50/50 Achslastverteilung zu erreichen.
Ob man dann Vorder- oder Hinterachse antreibt, macht für die Traktion keinen Unterschied. Der Heckantrieb ermöglicht aber einen größeren Lenkeinschlag an der Vorderachse und damit einen kleineren Wendekreis.
Das Traktionsproblem war auch mit dem Heckantrieb nicht das große Problem, da legte ich im Winter ein paar schwere Gehwegplatten aus Beton in den Kofferraum.

Mein Berg hat 21% und daß es im Dorf einen Skilift gibt, sagt etwas über die Situation im Winter aus.
Ist der Schnee erst mal fest gefahren, rutscht dir das Heck seitlich weg, wenn kein Grip da ist.
Beim Frontantrieb lass ich notfalls den so lange durchdrehen, bis er den Grip am Teer bekommt.

Elektroautos haben natürlich den Vorteil, daß Allrad leichter zu reealisieren ist, aber beim Heckantrieb hilft mir die bessere Gewichtsverteilung in dem Fall nicht sehr viel weiter.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
  #6688  
Alt Gestern, 10:53
coffeemuc coffeemuc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 981
1.080 Danke in 723 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Ist der Schnee erst mal fest gefahren, rutscht dir das Heck seitlich weg, wenn kein Grip da ist.
Beim Frontantrieb lass ich notfalls den so lange durchdrehen, bis er den Grip am Teer bekommt.

Das geht auch nur, wenn dir das ESP nicht die Leistung wegregelt.
Und auch nicht für viele Autofahrer, weil spätestens der zehnte Autofahrer nach dir dann eine schön polierte Eisplatte vorfindet.


Aber für den speziellen Anwendungsfall mit wenig Anwohnern mag das schon eine Lösung sein.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6689  
Alt Gestern, 19:41
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 322
702 Danke in 454 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
BTW, wenn ich Aussagen von Musk...
Wie viele Autos mit 2 Kofferraum kennst Du nach dem 1600er Volkswagen?
Die kleinen Fächer von i3 und ePace unter der Front sind nicht wirklich vergleichbar.

https://www.quora.com/Is-it-possible...-Tesla-model-S

Im Fälle eines Crash zählen nicht nur Sterne, sondern auch der tatsächliche Platz. Wenn Dir der Motorblock dann die Füße zur Seite schiebt, kann man sich mal die Vorteile eines kleinen Elektromotors durch den Kopf gehen lassen.

Hinsichtlich der Traktion muss man auch die bessere Kraftdosierung der Elektronik bedenken. Das kann zwar nicht die Physik aushebeln, aber man kann den Grip viel besser nutzen. Durch die feine Dosierung kann man auch mit Heckantrieb viel mehr im Winter anstellen.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
  #6690  
Alt Gestern, 19:49
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.855
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
37.876 Danke in 14.498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Spüli Beitrag anzeigen
Hinsichtlich der Traktion muss man auch die bessere Kraftdosierung der Elektronik bedenken. Das kann zwar nicht die Physik aushebeln, aber man kann den Grip viel besser nutzen. Durch die feine Dosierung kann man auch mit Heckantrieb viel mehr im Winter anstellen.
Da könnte ich mir vorstellen, daß das nicht schalten müssen ein echter Vorteil ist.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.661 bis 6.680 von 6.690


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.