boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.08.2014, 15:40
ElCapitano88 ElCapitano88 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Mülheim
Beiträge: 46
Boot: Hellwig Triton
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard "lästiges" Thema Antifouling etc.

Hallo zusammen,

ich weis, ich weis: es gibt so viele andere Beträge bzgl. Anstriche, Antifouling etc.

Viele Davon habe ich mir auch schon angeschaut. Aber es sind immer die speziellen Probleme oder Situationen die einen dann nicht weiterhelfen (zumindest mir).

nunja, ich hoffe ihr helft mir dennoch weiter:

Ich habe mir eine gebrauchte Hellwig gekauft, und hat auch schon ein paar Kratzer sowohl im Unterwasserbereich als auch Oberhalb der Wasserlinien. Nun ja, nun wollt ich das Boot dieses Jahr noch ein paar mal fahren (solange das Wetter gut ist) und zum Frühjahr aufbereiten, dass es wie "neu" ist :P Meine Hellwig steht in einer Tiefgarage auf einem Trailer, das heißt sie sollte nicht dauerhaft im Wasser liegen. Sie wird wohl für Binnengewässer hauptsächlich genutzt und mal an einem Wochenende zum Meer.

Ich kann nicht sagen, in wie weit der Vorbesitzer das Boot behandelt hat, er meinte nur, das er mit einer Art Paste immer das Boot sauber gemacht hat.

Nun sieht es, abgesehen von den Kratzern, etwas verbleicht aus und ich will es herrichten.

Hab gelesen, das ich zunächst ein Proxy Primer benutzen muss, im Falle, dass man nicht genau weis, ob irgendetwas aufgetragen wurde, und anschließend mit dem Antifouling nacharbeiten soll. Ist das zunächst der Richtige Schritt? Wenn das soweit geklärt ist, muss ich dann noch eine Unterwasserfarbe auftragen?

Was mach ich mit den Stellen oberhalb der Wasserlinie?

Bis dahin, vielen Dank!!!

Christian
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 18.08.2014, 21:00
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.307
Boot: derzeit keines
25.159 Danke in 10.376 Beiträgen
Standard

Ohne Bilder ( am besten von den Stellen ) wird das nix

Im Prinzip ist es aber richtig,
wenn das AF unbekannt ist, eine Sperrschicht aufbringen, dann mit dem AF der eigenen Wahl nachstreichen
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 20.08.2014, 19:57
Benutzerbild von malamut
malamut malamut ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 155
54 Danke in 35 Beiträgen
Standard Frag doch....

Hi,

Das Unterwasserschiff habe ich :

Epoxid-Primer 5-Schichten und 3-Schichten ..... Epoxid-Lack !!!
Ist Aalglatt, wie Glatteis...glatter als Vc17 (Dünnschicht-Antifouling auf Teflonbasis)


Polyurethan-Acryl geht im Süßwasser, ist aber schnell Stumpf und bremst....
Ist das Blau und weiß oben auf dem Boot....
Es wurde Lackiert, nicht gerollt oder so....
Gruß Ingo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2470.jpg
Hits:	48
Größe:	125,2 KB
ID:	561579   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2506.jpg
Hits:	51
Größe:	129,6 KB
ID:	561580   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2516.jpg
Hits:	46
Größe:	107,0 KB
ID:	561581  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2593.jpg
Hits:	56
Größe:	119,6 KB
ID:	561582   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2626.jpg
Hits:	48
Größe:	112,8 KB
ID:	561585  
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.08.2014, 20:09
Benutzerbild von sanicoe
sanicoe sanicoe ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2012
Beiträge: 1.503
978 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Je glatter desto besser (weniger Wasserwiderstand).
Ich überlege auch im Winter mein Gelcoat aufzubereiten vorn ribbelig-wellig auf glatt wie Kinderpopo. Das braucht aber viel Arbeit, Zeit und Geduld.
__________________
Gruß Sascha
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 21.08.2014, 09:51
Benutzerbild von malamut
malamut malamut ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 155
54 Danke in 35 Beiträgen
Standard

...."wenn das AF unbekannt ist, eine Sperrschicht aufbringen, dann mit dem AF der eigenen Wahl nachstreichen [/QUOTE] "

Immer dicker-werdender Aufbau ist auch nicht gut !

Die haftung auf altem AF ? Eigentlich für die Katz !
Man übersieht auch mal ein Osmose-Löchlein oder schlecht Reparierte Vorschäden.

Der Clou mit dem Epoxid-Lack: Da er auf Epoxid-Basis ist, kann ich mit 600-800er anschleifen
und Vc-Antifouling aufbringen....falls es ein Wasserlieger wird.
Das Sauberhalten ist auch angenehm und Salzwasserfest ist es auch !

@...sanicoe : Viel Zeit und Arbeit ?...ist sehr sanft Ausgedrückt !
Bei deinem Vorhaben hält sich das in Grenzen,da du nur das Gelcoat anschleifen mußt.
Und die Sauerrei auch ...
Gruß Ingo

Geändert von malamut (21.08.2014 um 10:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.