boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 191
 
Themen-Optionen
  #181  
Alt 10.10.2019, 21:07
mariolindau mariolindau ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.10.2011
Ort: Bochum
Beiträge: 27
Boot: Quicksilver 425 Commander
9 Danke in 6 Beiträgen
Standard

schau mal unter den Boden habe auch schon mal ein Triton restauriert.bei den Baujahr wurden noch keine Wasserfesten Spanplatten verwendet.Habe sogar noch Bilder sah grausam aus nicht das du dir jetzt so viel Mühe gibst und dann ist der Boden durchgegammelt
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #182  
Alt 11.10.2019, 05:50
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.135
20.878 Danke in 7.789 Beiträgen
Standard

Na ja, "frischluft umströmt"...

Eines der großen Probleme ist doch, dass Benzindämpfe schwerer sind
als Luft. Deswegen ist die Platzierung dort, in meinen Augen, ganz nahe
am Darwin-Award-Antrag.

Die Dämpfe "fließen" langsam, aber sicher bis in die Bilge. Da "kann" der
Schaltfunke der Lenzpumpe ausreichen.

Und da an einem schönen Sommertage die Temperaturen stark differieren,
gerade auch die Tanks inkl. Inhalt, geht da nicht nur Luft rein um die ver-
brauchte Menge auszugleichen, sondern da kommt an heißen Tagen auch
eine Menge "Gas" raus. Vor allem bei jedem Tankvorgang, wird die Innen-
schale ja geradezu geflutet... Ist es dann noch recht windstill, kann sich
durchaus ein explosionsfähiges Gemisch bilden.

Einen Blower, der für einen entsprechenden Luftaustausch vor dem Starten
sorgt, habe ich aber im Cockpit / Armaturenbrett noch nie gesehen...

Eine permanente Geruchsbelästigung kommt noch dazu. Und wenn ich
dann aus Sicherheitsgründen ein prinzipielles Rauchverbot auf so einem
offenen Böötchen verhängen würde, wäre selbst meine Herzdame sauer...

Es kommt doch auch niemand auf die Idee, eine Tankentlüftung vom Fä-
kalientank in den Innenraum zu führen und das ist (meistens) nicht mal
so feuergefährlich.


Wie das ausehen soll, hat Hendrik schon erwähnt. Dies wäre auch jenseits
der Windschutzscheibe an der Bordwand möglich. Da sich durch den doch
recht weiten Schlauch Gase bewegen sollen, kann die Entlüftung auch ein
gutes Stück vom Tank entfernt sein. der Strömungswiderstand durch die
Leitung ist sogar erwünscht (Schwappen). Es ist eben darauf zu achten,
dass ein Gefälle zwischen Entlüftung und Tank besteht, damit nicht jedes
mal, wenn der Tank randvoll gemacht wird, ein Schwall Benzin ins Wasser
gelangt. Das sieht dann etwa so aus:

__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...



Geändert von Dicke Lippe (11.10.2019 um 06:04 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #183  
Alt 11.10.2019, 08:38
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.059
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.440 Danke in 9.100 Beiträgen
Standard

An die Sauerei beim Tanken auf dem Armaturenbrett habe ich noch gar nicht gedacht ;)
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #184  
Alt 11.10.2019, 12:25
Benutzerbild von young skipper
young skipper young skipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Fuldatal
Beiträge: 591
Boot: DRAGO Fiesta 600 IB
758 Danke in 385 Beiträgen
Standard

Tatsächlich muss ich meinen Senf auch dazu geben..... technisch wurde bereits alles gesagt! Geruch, Überlauf, Gase, Entzündung usw.

Ich hoffe ..... das sonst so perfekte Boot findet einen anderen Platz für die Tankentlüftung!

Auf jedenfall sollte eine Schlaufe (Siphon) in die Entlüfungsleitung gelegt werden..... das ist meine Erfahrung. Verhindert das schnelle überlaufen und auch Eindringen von Wasser.

Gruß, Lars
__________________
Ein Fehler ist erst ein Fehler, wenn man ihn zum zweiten Mal begeht.
Mit Zitat antworten top
  #185  
Alt 11.10.2019, 18:30
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.135
20.878 Danke in 7.789 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von young skipper Beitrag anzeigen
...
Auf jedenfall sollte eine Schlaufe (Siphon) in die Entlüfungsleitung gelegt werden...


Ok, dann aber über Kopf, ...

...sonst drückt es dir nach dem Randvolltanken und langsam warm
werdenden Sprit, genau diesen garantiert aus der Entlüftung...

Und das ist auch nur dann sinnvoll, wenn es nur mit einem Bogen
bis über den Tankdeckelkragen geführt wird und von seinem höchsten
Punkt direkt auf beiden Seiten mit stetigem Gefälle zu Tank und zur
Entlüftung geführt wird.

In einem echten Siphon, so wie du ihn ansprichst, bleibt ja Wasser
als Geruchsverschluss zurück. Dieser Zustand ist aber bei einer
Tankentlüftung völlig unerwünscht. Hier sollen doch Gase leicht und
ungehindert, also ohne Druck / Unterdruck, den Schlauch passieren
können. Benzin in einem Siphon würde dies ja nicht zulassen.

Daher ist es am leichtesten: Montage oberhalb des Tankdeckelkragens
und von da mit direktem Gefälle zum Tank, und das Benzin, was da
reinkommt, z.B. durch Schwappen, fließt sofort wieder in den Tank
zurück.
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #186  
Alt 13.10.2019, 20:04
Benutzerbild von Der kleine Baron
Der kleine Baron Der kleine Baron ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 14.04.2016
Ort: Mannheim
Beiträge: 73
Boot: Hellwig Triton TSL mit Suzuki DF50
22 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Bei meiner Triton sitzt die Tankentlüftung Backbord aussen unter der Scheibe.
Siehe Foto

Gesendet von meinem LM-G710 mit Tapatalk
__________________
LG Fabrizio
Mit Zitat antworten top
  #187  
Alt 07.11.2019, 19:42
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 92
78 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Jetzt lasst ihn doch mal mit dieser nicht sehr glücklich gewählten Tankentlüftungsstelle in Ruhe, JEDER hier ist geneigt, sein Halbwissen hinzuzufügen und schwafelt was von Brandgefahr und so einen Quatsch, all diese Negativbeiträge haben jetzt dazu geführt, dass er jeden weiteren Beitrag in Bezug auf die Restauration seines Bootes verweigert, ist ja auch nur natürlich, hier muss sich niemand über Gebühr von jedem ungefragt sagen lassen, was für ein Trottel er doch ist.

Herzlichen Glückwunsch zur Erledigung dieses sehr informativen Threads, danke an alle.

EIN Beitrag in Richtung "unglücklich gewählter Einbauort für die Tankentlüftung hätte doch gereicht, oder? Aber nein, jeder hier scheint aufgerufen zu sein, auch seinen Senf dazuzugeben und auf den Threadersteller einzutreten, widerlich, so was.


Rein sachlich muss man sagen, dass dieser Einbauort keineswegs optimal ist, allerdings auch keineswegs brandgefährlich, wie hier viele meinen, das ist Unsinn hoch drei.

Was passiert denn im Betrieb? Schon mal überlegt, WOZU denn eine Tankentlüftung dient?

Wahrscheinlich nicht, ansonsten würde hier nicht von "überschwappendem Benzin" und "Brandgefahr" geschrieben werden, die Tankentlüftung SAUGT im Betrieb Luft an, damit kein Unterdruck im Tank entsteht, JEDER Tank MUSS sowas haben, sonst geht alsbald jeder Motor mangels Benzin aus, unter Umständen könnte sich sogar der Tank verformen, wenns ganz dumm kommt.

Jetzt bitte ich mal die Schwadronierer um Erklärung, wie denn von einer umgebungsluftsaugenden Öffnung eine Brandgefahr oder Benzingeruch ausgehen kann?

Es gibt hier nur ganze zwei Gefahrenpunkte, einmal das Übervolltanken, dann könnte da tatsächlich Benzin auslaufen, falls diese Entlüftungshutze in Höhe der oberen Kante des Tanks liegen sollte, was jedoch bei diesem Einbauort nicht möglich ist, lange vorher wird das Benzin aus dem Tankstutzen auslaufen, da die Entlüftungsöffnung viel höher liegt, dieser "Gefahrenpunkt" tritt hier also gar nicht auf, ihr Schlaumeier!

Der andere Gefahrenpunkt (das ist ein "echter") ist der, dass dort tatsächlich sehr verdünnte Benzindämpfe austreten könnten, wenn der Motor nicht läuft, je nach Temperatur dehnt sich Benzin aus und zieht sich wieder zusammen (dieser temperaturbedingte Volumenunterschied ist nicht zu verachten, nicht umsonst wurde in früheren Zeiten, als die Formel 1-Autos noch nachtanken durften, sehr kaltes Benzin in die Tanks eingefüllt, dann ging da mehr Volumen rein).

Wenn der Motor also aus ist, sich Menschen im Boot aufhalten und es wärmer wird, könnten dort also unangenehm riechende Benzindämpfe austreten und wenn dann jemand so blöde ist und an diese Öffnung eine offene Flamme hält, wird da eine kleine Stichflamme rauskommen, mehr wird nicht passieren, denn das Feuer kann nicht bis in den Tank zurückschlagen, da es dort, im Inneren der Leitung, nicht genug Luftsauerstoff gibt, um das zu bewirken.


Also nix is mit Explosion und anderen schlimmen Dingen, die passieren können, die Bootsbesatzung dürfte ja so schlau sein, bei auftretenden Benzindämpfen entsprechende Maßnahmen einzuleiten, wie für ausreichende Lüftung zu sorgen, dafür sorgen allen schon die unangenehm riechenden Dämpfe.


Des weiteren: Was ist denn mit all denjenigen Bootlern, die einen Außenborder fahren und deren Boot keinen Einbautank hat? Gibt ja genug davon, die haben den Blechtank, alternativ Kunststofftank auch irgendwo hinten beim Motor IM BOOT stehen!
Auch diese Tanks besitzen Entlüftungsöffnungen, erstaunlich, nicht?

Diese Dämpfe vagabundieren auch lustig hinten am Boden umher, legt man sich mal auf den Boden, so riecht man das ganz intensiv.


Und? Steht jeden Tag in der Zeitung etwas von explodierenden oder brennenden Booten dieser Art?

Nein!

Warum denn nur?

Das dürfte doch gar nicht möglich sein, die müssten doch alle hochgehen wie nix Gutes, einer nach dem anderen. Tun sie aber nicht.

Also beruhigt euch und kommt mal wieder runter.



Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #188  
Alt 08.11.2019, 13:53
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 92
78 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Ach so, deswegen läufst du hier nach ~ einem Monat wieder mit dem Ölkännchen rein?
Ja, hatte gerade Zeit und Lust dazu.

Und? Spielt das eine Rolle?

Wieder so ein völlig überflüssiger Beitrag, was wolltest du damit aussagen? Dass es dich gibt? Dass du auch dazu was zu sagen hast, obwohl völlig substanzlos?


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #189  
Alt 08.11.2019, 15:54
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 92
78 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Substanzlos oder nicht, äh, liegt wohl an der Bildung. Aber wenn es dir irgendwie beim Frustabbau hilft, polter noch ein bisschen weiter.

Und schon wieder ein überflüssiger Haßbeitrag, was soll das?

Ich habe keinen Frust, bin ausgeglichen und in mich ruhend, alles, was ich wollte, war, ein Lanze für den Themenstarter zu brechen, der ja seit der Veröffentlichung seines Fotos mit dem unglücklich platzierten Tankentlüftungsstutzen nur noch Prügel einstecken musste, andauernd wurde ihm von jedem, der sich dazu berufen fühlte, erklärt, WIE bekloppt und gefährlich, gar leichtsinnig er diesen Tankentlüftungsstutzen platziert hatte, seitenlange Beiträge mit Beispielfotos, "wie mans richtig macht" wurden gepostet, wobei EIN Foto auch ausgereicht hätte.


Und was meinst du mit: "Substanzlos läge wohl an der Bildung"?


Es ist nur schade, dass wir hier nichts mehr hören oder sehen werden vom Themenstarter, jetzt erst recht nicht, wo der einzige, der ihm moralisch beisteht, auch noch angegriffen wird.


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #190  
Alt 08.11.2019, 18:33
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 133
Boot: Hammermeister Baracuda LC
167 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Jetzt mal ganz ehrlich Leute. Wollt ihr den Thrööt jetzt tot jammern? Lasst uns doch bitte wieder zum eigentlichen Thema kommen und klärt das untereinander

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #191  
Alt 08.11.2019, 18:38
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Kassel / Süddalmatien
Beiträge: 3.784
Boot: Allroundmarine Flair
8.203 Danke in 3.212 Beiträgen
Standard

...Kindergarten
Wie so oft seit einiger Zeit
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 191


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.