boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.01.2023, 18:20
SaschaSailing SaschaSailing ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Drei Batterien mit Solar laden - Segelboot

Hallo,
wir haben ein kleines Segelboot (25 Fuß) welches dieses Jahr zum ersten mal an einer Boje im See betrieben wird, weshalb wir per Solar laden müssen.
Wir haben folgendes Setup
1) 2x12V Batterien in Serie geschalten als 24V Betrieb für den Elektromotor
2) 1x12V Batterie für Verbraucher wie Licht, Radio ...


Ich möchte lieber beide Netze separat betreiben damit mir ein vergessener Verbraucher oder eine defekte Batterie nicht die 2x12V(24v) Motorbatterie leer saugt.


Wir wollen 2 Solarmodule installieren, die wir parallel schalten, weil vermutlich immer eines davon eher verschattet sein wird.


Die Frage ist folgende:
Ich würde gerne Markenprodukt einsetzen, weiß aber leider nicht welche Laderegler ich hier genau brauche bzw wie ich die anschließen bzw. kombinieren muss damit ich meine drei Batterien korrekt laden kann. Die beiden in Serie geschaltenen Batterien könnten natürlich auch separat, also als 2x12V geladen werden.
Könnt ihr mir bitte helfen?


Danke lg
Sascha
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 21.01.2023, 19:04
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.076
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.922 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Schau mal bei oeko-energie.de oder prevent-germany.com
rein und lese die Infos.

Die 12V Batterie würde ich nicht verbauen, suche Dir einen DC/DC Wandler von 24V auf 12V.

Prevent hat 12/24V Module im Angebot, die Ladespannung der sog. 24V Module in Verbindung mit einem Victronregler (Mpp Tracker, wenig Eigenverbrauch, bedarfsweise Bluetooth) kann zwischen seriell und parallel umgesteckt werden (interessant um bspw. ne Powerstation zu laden).

Wie ist das Nutzungsprofil? Wenn wochentags nur Ladung erfolgt, reicht ein kleineres Modul (Leistung, unabhängig von der max. Baugröße zwecks Stauen.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.01.2023, 19:09
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.076
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.922 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Vorsicht mit flexiblen Modulen bei Permanentmontage!
Die müssen sauber nach Herstellerangaben verarbeitet werden.
Die Module müssen daher hochwertig sein, das kostet.

Zu empfehlen sind auch hochwertige Steckverbinder (MC4, Wieland, usw.) für den Einsatz unter UV Strahlung und ein Lasttrennschalter vor und hinter dem Regler zum Abschalten der Module sowie dem Regler im Winterlager.

Edit
Prevent hat auch LED mit 9-30V input
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)

Geändert von apiroma (21.01.2023 um 19:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 21.01.2023, 20:29
baffe baffe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 682
Boot: Diverse
679 Danke in 341 Beiträgen
Standard

Hallo!

"Die 12V Batterie würde ich nicht verbauen, suche Dir einen DC/DC Wandler von 24V auf 12V."

Bei mir war die Situation ähnlich. Dein Vorschlag führt zu einem schanken System und so gesehen macht er Sinn.

Bei meinem Segler gibt es dennoch aus Gründen der Betriebssicherheit (Redundanz) getrennte Lithium-Fahrbatterien mit 32V (2x4s) und Bleibatterien mit 12V für Positions- und Ankerlicht, Scheinwerfer, Funk usw

Im Gegensatz zur Fahrbatterie kann ich die Bleibatterie mit der "Lichtspule" des Benzin-Außenborders (2. Antrieb neben dem Elektrischen) unterwegs nachladen. Das ist ein wesentlicher Grund für sie und ohne diese hätte ich keine 2 Batterien.

Beide Lösungen machen Sinn abhängig von den Umständen bzw Vorlieben.

Gruß, der Stefan

Geändert von baffe (21.01.2023 um 20:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 22.01.2023, 06:49
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.076
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.922 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Ja, bei einem Verbrenner an Bord ist eine eigene Motorbatterie sinnvoll. Allein schon wegen der Betriebssicherheit. Lichtspulen haben welchen Ladestrom? Bei einer Lima würde ich sogar nen B2B Lader verbauen.

Das hier betrachtete Boot dürfte aufgrund eines Betriebs auf einem Binnensee nur einen E-Antrieb besitzen.
Dort sind große Batteriebänke verbaut.
Somit macht es Sinn, die Fahrbatterie anzuzapfen und so auch für Licht oder Radio mit zu nutzen.
So habe ich nur ein Spannungsniveau, die PV kann die eine Batterie wochentags laden.

Edit
Mit 2 Hauptschaltern hast Du Gewähr daß Du normal bei Antriebsnutzung ohne Licht nur einen aktivieren mußt und bei Verlassen des Bootes nur zwei HS Schlüssel abziehen mußt.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)

Geändert von apiroma (22.01.2023 um 07:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 22.01.2023, 08:16
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 978
Boot: Nordship 808, Winner Viscount 21
1.454 Danke in 677 Beiträgen
Standard

Ich hatte auf meinem letzten Segler eine 12V 200 Ah LiFePo4 mit 2 Modulen a 150W, die habe ich aus Gründen der Redundanz mit 2 MPPT Reglern an die Batterie gehängt. So was wäre natürlich auch mit 2 getrennten Batteriesystemen denkbar.
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 22.01.2023, 16:27
SaschaSailing SaschaSailing ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Gibt es keine Möglichkeit die beiden parallel geschalteten Solarmodule auf zwei Laderegler anzuschließen?
Einer soll entweder die 1x24V oder 2x12V laden und der andere die einzelne 12V?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 22.01.2023, 16:50
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 978
Boot: Nordship 808, Winner Viscount 21
1.454 Danke in 677 Beiträgen
Standard

Umschalter?
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 22.01.2023, 17:02
SaschaSailing SaschaSailing ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Boot hängt an einer Boje, und natürlich möchten wir, wenn wir dann segeln wollen, was vl. 3x die Woche sein kann oder auch 1x im Monat volle Batterien haben die automatisch immer vollgeladen werden.
Manuelles eingreifen, soll am besten nicht notwendig sein.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 22.01.2023, 17:13
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 978
Boot: Nordship 808, Winner Viscount 21
1.454 Danke in 677 Beiträgen
Standard

Nun wird es heutzutage sicher irgendeine Möglichkeit geben, das per App oder wie auch immer zu bewerkstelligen, wenn Du aber lange von Bord bist, reicht doch je ein Paneel an eine Batterie?
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 22.01.2023, 23:26
baffe baffe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 682
Boot: Diverse
679 Danke in 341 Beiträgen
Standard

@apiroma: "Lichtspulen haben welchen Ladestrom?"

Meine "Lichtspule" im Honda 6PS Einzylinder hat 6A.

Ist keine richtige Lichtspule, denn der "Gleichrichter" ist ein echter Lima-Regler.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.01.2023, 23:57
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.852
6.492 Danke in 3.128 Beiträgen
Standard

Reden wir über normale Blei Batterien oder Lithium? Bei Lithium bzw. Lifepo4 ist es gar nicht so gut wenn die ständig voll geladen werden. Bei Blei schadet das nicht. Wenn der Motor eh nicht lädt würde ich einfach zwei komplett voneinander getrennte Stromkreis aufbauen. Einmal Motor und einmal verbraucher.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.01.2023, 06:33
SaschaSailing SaschaSailing ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es sind ganz normale Bleibatterien.
Wenn das Boot länger nicht bewegt wird sollte das kein Problem sein mit den zwei Kreisen. Wenn man vielleicht 2-3 Tage am Boot ist und jeden Tag fährt und dann womöglich auch nicht viel Sonne ist, könnte es eng werden.
Ich dachte eigentlich, dass es heutzutage eine einfache elegante Lösung gibt mit Solar.

Meine Idealvorstellung wäre gewesen, ich hab zwei Module die wie eines gesehen werden und einen Laderegler an dem ich alle 3 Batterien hängen kann und noch dazu entscheiden kann welche Batterie Priorität hat.

Das gibt es anscheinend leider nicht, aber gibt es vl. einen an dem ich 3x 12V Batterien hängen kann?
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 24.01.2023, 09:38
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.852
6.492 Danke in 3.128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SaschaSailing Beitrag anzeigen
Es sind ganz normale Bleibatterien.
Wenn das Boot länger nicht bewegt wird sollte das kein Problem sein mit den zwei Kreisen. Wenn man vielleicht 2-3 Tage am Boot ist und jeden Tag fährt und dann womöglich auch nicht viel Sonne ist, könnte es eng werden.
Ich dachte eigentlich, dass es heutzutage eine einfache elegante Lösung gibt mit Solar.

Meine Idealvorstellung wäre gewesen, ich hab zwei Module die wie eines gesehen werden und einen Laderegler an dem ich alle 3 Batterien hängen kann und noch dazu entscheiden kann welche Batterie Priorität hat.

Das gibt es anscheinend leider nicht, aber gibt es vl. einen an dem ich 3x 12V Batterien hängen kann?
https://www.photovoltaikforum.com/th...r-3-batterien/

Vielleicht wird dort deine Frage beantwortet. Ganz einfach ist es jedenfalls nicht.

Ob du einzeln oder getrennt lädst macht für die Gesamtausbeute an Strom keinen Unterschied. Ich denke du brauchst in erster Linie einen guten Shunt und Batteriemonitor der dir zuverlässig sagt wieviel Ampere du noch zur Verfügung hast. Dabei aber immer Bedenken dass man Blei Batterien meist nur zur Hälfte entlädt und wenn die ausgelutscht sind, kann es noch weniger sein.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 24.01.2023, 11:38
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.076
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.922 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Ok, bei dem Nutzungsprofil solltest Du die max. mögliche Modulfläche an Bord ausreizen.
Am Besten die Module so verschalten, daß Verschattung möglichst minimiert ist, d.h. sich am Wenigsten auswirkt.
Das kann durchaus parallel sein, deswegen verwende sogenannte 24V Module ( hohe "Mpp Spannung", d.h. Arbeitspunkt)
Verwende daher auch einen hochwertigen Laderegler, da dieser einen Ruhestrom hat wenn nicht geladen wird.

Deine Fahrbatterie ist als eine Bank zu betrachten wo Du 12V mittels DC/DC Wandler generierst wenn nötig.

Somit wäre das ein schlankes System.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 24.01.2023, 12:22
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.628
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
29.145 Danke in 17.965 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SaschaSailing Beitrag anzeigen
Hallo,
wir haben ein kleines Segelboot (25 Fuß) welches dieses Jahr zum ersten mal an einer Boje im See betrieben wird, weshalb wir per Solar laden müssen.
Wir haben folgendes Setup
1) 2x12V Batterien in Serie geschalten als 24V Betrieb für den Elektromotor
2) 1x12V Batterie für Verbraucher wie Licht, Radio ...


Ich möchte lieber beide Netze separat betreiben damit mir ein vergessener Verbraucher oder eine defekte Batterie nicht die 2x12V(24v) Motorbatterie leer saugt.


Wir wollen 2 Solarmodule installieren, die wir parallel schalten, weil vermutlich immer eines davon eher verschattet sein wird.


Die Frage ist folgende:
Ich würde gerne Markenprodukt einsetzen, weiß aber leider nicht welche Laderegler ich hier genau brauche bzw wie ich die anschließen bzw. kombinieren muss damit ich meine drei Batterien korrekt laden kann. Die beiden in Serie geschaltenen Batterien könnten natürlich auch separat, also als 2x12V geladen werden.
Könnt ihr mir bitte helfen?


Danke lg
Sascha
ich würde einen MPPT regler nehmen der die 24 V Bank vorn den Solarzellen aus lädt z.B. von Victron blue Solar

und mit einem B2B Lader die 12V Batterie vom 24 V netz aus z.B: Victron Orion..

das ganz gekoppelt mit einem Globallink und schon kannst du von zuhause aus sehen wie die Ladung aktuell ist.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 25.01.2023, 05:59
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.076
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.922 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Das wäre die zweite Möglichkeit mit 12 V Batterie, ohne DC/DC Wandler.

Wichtig sind immer hochwertige Lader mit geringsten Ruheströmen.
Klar kann man auch Billigregler oder-Lader verbauen, aber mit Ruheströmen bis zu 100mA oder mangelnder Rückflußsicherung (Lader) kann das für die Batterien übel sein.

Damit kommt das nächste Thema zum Tragen, wie wird die Anlage in deinen Blitzschutz eingebunden? Welche Vorkehrungen hast Du bereits getroffen?
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.01.2023, 07:38
SaschaSailing SaschaSailing ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
aufgrund eurer Antworten hätte ich mir jetzt folgendes überlegt und ich bitte um Meinungen dazu:

2x Solara S760M36 S-Serie, 190 Wp 190W
Parallelschaltung - Nachdem ich sie links und rechts unter dem Baum montiere ist tendenziell immer eine verschattet und bei Parallelschaltung bekomme ich zumindest von einem die volle Leistung
Ich denke es sind 24V Module aber könnt ihr mir das nochmal bestätigen, ist für mich für die Dimensionierung des Ladereglers wichtig?

Victron Energy SmartSolar Lade-Regler MPPT 100/20 oder 100/30
Ich denke der 100/20 wäre ausreichend dimensioniert, oder?
Beide parallel geschalteten Module werden hier angeschlossen und die 24V(2x12V Batteriebank) wird damit geladen.


Victron Energy Orion-Tr Smart Isolierte Ladebooster 24/12-20 (240 W)
Dieser ist zwischen 24V(2x12V Batteriebank) und der 12V Verbraucherbatterie welche damit geladen wird.
Ich habe allerdings keine Lichtmaschine oder ähnliches, passt das trotzdem?


Optional: GlobalLink 520

Vermutlich werde ich auch noch einen Schalter zwischen der 24V(2x12V Batteriebank) einbauen um diese bei Bedarf einfach zu trennen.

Ich bitte um eure Meinung ob das passt.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 27.01.2023, 07:49
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.628
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
29.145 Danke in 17.965 Beiträgen
Standard

das 20er reicht dir auf jeden Fall (ich hab für meine 285AH einen 75/15...


den Schalter zwischen den 24V Bänken würde ich weglassen...

Das orion passt auch...

Lichtmaschine wäre nice to have nicht must to have eine Zusätzliche Lademöglichkeit..

hast du Landstrom ?

dann würde ich eventuell noch über ein Ladegerät an der 24V Bank nachdenken
um im Zweifelfall über Landstrom noch nachzuladen...

Das Victron Ip22 würde sich da anbieten ..

den SChalteer würde ich weglassen

1. was soll der bringen ?
2. beim trennen der Batterien ist deine Solaranlage sozusagen abgeklemmt.. wenn du es vergisst, dann lädt nichts mehr...

sehe die 24V Bank als eine Batterie an nicht als 2 die in Reihe geschaltet sind.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.01.2023, 09:37
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 1.754
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
2.047 Danke in 1.101 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen

Lichtmaschine wäre nice to have nicht must to have eine Zusätzliche Lademöglichkeit..
wo willst Du in dem Setup

Zitat:
1) 2x12V Batterien in Serie geschalten als 24V Betrieb für den Elektromotor
eine Lichtmaschine unterbringen?

Der Orion (wichtig: Tr Smart!) kann zum einen spannungsabhängig laden (dann würde er die Verbraucherbatterie laden, wenn die Antriebsbatterie über Solar oder Landstrom geladen wird), man kann ihn aber auch mit einem externen Schalter steuern (siehe Kapitel 4.5 in der Bedienungsanleitung). Was leider nicht geht ist die Kombination davon (d.h. Laden nur mit Schalter freigeben, wenn zusätzlich die Spannungsbedingung erfüllt ist).

lg, justme
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bord Batterie mit Solar laden. Was bedeutet PWM-Frequenz 25 - 50 - 100 Hz Chanor Technik-Talk 3 15.06.2021 15:55
Blei ( Auto ) Batterie mit Solar laden ? sebbij Technik-Talk 19 08.03.2020 16:24
Mit Solar Modul Batterien laden ? Bodo 1 Technik-Talk 22 06.12.2014 19:29
Beim Laden wird eine von drei Batterien heiss Yagoona Technik-Talk 30 23.08.2009 12:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.