boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 274Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 274
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 10.12.2019, 23:27
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 1.066
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
1.122 Danke in 566 Beiträgen
Standard

Die Shell Studie - immer wenn ich meine Jugend "tickt nich mehr richtig" tröstet die mich und sagt eigentlich ist unser Nachwuchs ganz ok.

Was sich meiner Meinung nach verändert hat ist das Freizeitverhalten durch alle Altersklassen hinweg. Man hat nicht mehr seinen Vereinen sondern derer gleich 3 und dazu noch Mucki-Bude undundund. Da bleibt einfach keine Zeit für Bindung an ein Hobby.

Bei den Kids und der Jugend kommt dann noch die Ganztagsschule dazu und irgendwann will jeder auch mal einfach "nix" machen.

Den Trend, dass uns die "Schipper" ausgehen kann ich zumindest bei uns im Verein nicht bestätigen, unsere Führerscheinkurse finden das ganze Jahr über statt und die Nachfrage hat sich da nicht sonderlich verändert. Bootseigner wird es weniger geben, zum einen weil in D so ganz allgemein Nachwuchs fehlt, zum anderen weil sich eben das Freizeitverhalten ändert und schlussendlich wohl auch weil der Geldbeutel bei einigen spürbar enger wird.

Bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 10.12.2019, 23:29
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.422
Boot: Stahl
5.805 Danke in 1.489 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
Das Ganze muss man glaube ich doch stärker regional betrachten.
Ich kann nur für meine Region, Berlin/Brandenburg sprechen. Hier brechen sicher keine Bootsführer weg.
Generell würde ich sagen, Wassersport boomt. Dass es demographisch bedingt weniger Freizeitkapitäne werden, ist sowieso logisch.
Aaaalso. Das glaube ich nicht bzw kann es mir nicht vorstellen. Schau dich doch mal in den Berliner Häfen um. Da sind doch 70 Prozent der Eigner im Rentenalter. Ist natürlich keine empirische Zahl.

Wassersport boomt? Mein Gefühl ist, das Wassersportler altern und mehr Leute das Hobby aufgeben, als dass junge Familien nachkommen würden.

Demographisch bedingt? Teile ich auch nicht, diese Einschätzung. Blick rüber zur Campingbranche, da passen die Zahlen doch anscheinend.

Ich glaube eher an ein Imageproblem. Bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. Liegt die Zukunft vielleicht echt im Charter oder Share? Wäre nix für mich, aber ich bin ja auch nicht der Maßstab. Bei Mobilität finde ich das Konzept super (für mich).
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 10.12.2019, 23:54
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.569
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
760 Danke in 499 Beiträgen
Standard

Ich denke auch es hat sich die Arbeitswelt ein bisschen verändert und der Stress nimmt deutlich zu, ich persönlich komme pro Saison auch nur auf 5-7 Betriebstunden und dazu sollte das Wetter auch noch mitspielen wenn ich mal am Boot bin.

In meinem Fall wäre es mit Sicherheit weit günstiger ein Boot zu mieten als eins selbst zu erhalten und das sehe ich auch bei meinem Freundeskreis wir sind alle so um die 30 und die meisten wollen aber nicht jedes Wochenende Boot fahren sondern wollen auch mal was anderes machen 👍

Und fürs Bootshobby selbst muss dir monatlich schon ein bisschen was an Geld übrig bleiben damit es auch leistbar ist, bei einem Einkommen von 1500.- bis 2000.- netto Monatlich was in meinem Alter so der Durchschnitt ist bleibt für ein eigenes Boot nach Abzug von Wohnungsmiete (Wien nicht unter 700.-), Auto, Lebenskosten nicht wirklich viel über
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 11.12.2019, 00:37
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.457
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.279 Danke in 15.588 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jaha Beitrag anzeigen
Hey Sven, das stimmt so tatsächlich nicht. Zumindest nicht %ual.

Wenn du dir z.B. mal die Shell Jugendstudie anschaust dann liest du, dass junge Menschen sich nach tradierten Werten sehnen, die vermitteln nämlich Sicherheit.
Bei meinen 2 Kindern ist es genau 50 zu 50.
Beide leben im Ausland, die ältere gut verheiratet, Bauernhof gekauft und enkel gemacht.
Die andere geht den Weg von Svens Nachwuchs, soziale Arbeit im Ausland.

Eines meiner Boot übernehmen wollen beide nicht, außer den Kanus, die ich aber nicht her gebe.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #45  
Alt 11.12.2019, 00:37
Oldskipper Oldskipper ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 840
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
2.566 Danke in 698 Beiträgen
Standard

Es war schon immer so, dass die alten Säcke die fetten Boote hatten. Das fette Boot kommt, wenn die Kinder aus dem Haus sind und das Häuschen bezahlt ist.

Als junger Mensch hab ich vom Boot geträumt, habe aber nicht ansatzweise das Geld gehabt, ein Boot in der Klasse zu kaufen, die ich gerne gehabt hätte. Da blieb nur Charter, Hand gegen Koje usw..Als die Kinder noch klein waren, hatte ich den ersten kleinen Flitzer für gelegentliche Feierabendausflüge. Da war ich Mitte 30. Mit 40 hatte ich ein Kajütboot, dann ein altes Behördenboot und über den Stahlverdränger holländischer Bauart bin ich nun beim 12m Jogurtbecher angelangt.
Wenn alles gut geht, habe ich noch 10-15 Jahre zu schippern. Und damit passe ich langsam genau in die sabbernde Skippergruppe, die den Binnenbereich unsicher macht.
Noch bin ich altersmäßig an der Unterkante, was sich aber in den nächsten Jahren ins Mittelfeld verschiebt und dann hoffentlich noch lange weiter geht. Die meisten Eigner größerer Schiffe sind im Rentenalter. Unternehmer im Ruhestand usw...

Da bricht überhaupt nichts weg. Allerdings tritt jetzt in Massen, die erste Generation von Skippern ab, die sich überhaupt ein Boot, bzw das Hobby leisten konnten. Das sind die Leute aus der Wirtschaftswunderzeit. Die haben die letzten 20 Jahre dominiert und reiten jetzt langsam ab.
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 11.12.2019, 00:46
Benutzerbild von herrmic
herrmic herrmic ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 2.366
Boot: sold
13.785 Danke in 4.470 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bei meinen 2 Kindern ist es genau 50 zu 50.
Beide leben im Ausland, die ältere gut verheiratet, Bauernhof gekauft und enkel gemacht.
Die andere geht den Weg von Svens Nachwuchs, soziale Arbeit im Ausland.

Eines meiner Boot übernehmen wollen beide nicht, außer den Kanus, die ich aber nicht her gebe.
Spricht für deine Kinder, daß die den Sondermüll, der

seit mehr als 10 Jahren in deiner Scheune ruht,

nicht haben wollen.
__________________
[SIGPIC][/SIGPIC Gruß Michael

NUR DER HSV / unaufsteigbar
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 11.12.2019, 02:26
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.457
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.279 Danke in 15.588 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von herrmic Beitrag anzeigen
Spricht für deine Kinder, daß die den Sondermüll, der

seit mehr als 10 Jahren in deiner Scheune ruht,

nicht haben wollen.
Der "Sondermüll" war für den Ruhestand gedacht und der ist seit ein paar Tagen Realität.
Nächstes Jahr wird das Boot zum drauf Leben flott gemacht.

Es sind 13 Jahre.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 11.12.2019, 06:59
Benutzerbild von Schleusenmeister
Schleusenmeister Schleusenmeister ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.10.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 205
Boot: Albin 25 AK
707 Danke in 174 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
Eigentlich kann man sagen, das diejenigen die in der Familie mit dem Hobby aufgewachsen sind auch meist dabei bleiben.

Aber ich habe in den letzten 5 Jahren eine Mega Fluktuation im Hafen erlebt. Viele Quereinsteiger kommen im Frühjahr mit „neuen“ Booten, fahren ein paar mal und wenn die Saison vorbei ist, sieht man sie nie wieder. Auch das Miteinander im Hafen hat dich stark geändert. Die Atmosphäre ist unpersönlich und gereizt mittlerweile. Jeder kümmert sich nur um sich und keiner nimmt mehr Rücksicht auf andere. Auch bei uns gehen die Gästezahlen runter. Es sind immer reichlich Liegeplätze für alle Bootsgrößen vorhanden. Vor 10 Jahren gab es noch Wartelisten.
Diesen Eindruck kann ich nur so bestätigen
Bei uns im Hafen läuft es ganz ähnlich. Die Neuen formieren offensichtlich einkommensabhängige Sondergruppen und sind unter sich alle ausgelassen, die Dienstälteren schütteln den Kopf. Vieles hat sich geändert, auch im Umgang miteinander. Frust kommt auf. Es kommt aber jedes Jahr konstant Ersatz für die Eintagsfliegen...

Ich zähle wahrscheinlich zu den jungen Leuten, um die es hier geht. Bin im Sommer quasi jedes Wochenende ein Stück weit auf dem Boot aufgewachsen, habe dann alsbald ich konnte alle Scheine gemacht und das Wasserwandern immer genossen. In Zeiten von PC, Handy und später Smartphone war das einfach eine klasse Erfahrung.

Für mich ist völlig klar, dass das ein wichtiger (der wichtigste ) Lebensinhalt bleiben muss. Bzw. soll, denn es dauert einfach seine Zeit, ehe sich ein junger Mensch das überhaupt leisten kann, gerade als Student Man darf nicht vergessen, dass diese Leidenschaft mit reichlich Geld unterfüttert werden möchte. Wenn Mami und Papi nicht alles auf ihre Kosten betreiben, ist relativ schnell das Licht aus Wo sollen die jungen Menschen das Geld herhaben? Klar ist es für ne Truppe junger Leute dann günstiger, Geld zusammenzulegen und eine Woche fürstlich auf elfeinhalb gecharterten Metern zu verbringen.
Der Traum vom eigenen Boot wird jedenfalls noch eine ganze Weile ein Traum bleiben, aber man braucht ja Dinge im Leben, auf die man hinarbeiten kann ...
__________________
Kollegiale Grüße, Sascha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 11.12.2019, 07:25
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Possmann Beitrag anzeigen
.
.
.
.
Meichle lässt auch seine Kunden für Umbauten blechen, muss das Hafenbecken ausgebaggert werden, bekommt der Kunde eine Rechnung. Trotzdem geht da niemand weg.
Das stimmt nicht, so fair muss man sein. Ich liege quasi "schon immer" dort.
Der Platz ist von meinem Vater.

Die erhöhen jedes Jahr schon ihre Preise (moderat) oder erfinden neue Abgaben (Müll....).

Aber Wartung / Instandhaltung / Modernisierung da hat dort noch keiner nen cent bezahlt. Die ältesten dort am allerersten Steg in dem was eigentlich ein Baggerloch (Kies) ist haben ihren Platz für 50,--DM gekauft! Und mussten nie was nachschiessen. Der Wechsel vom Hafen zur "Marina" tut mir auch ein bisschen leid. Schickimicki Restaurant statt Stammtisch in der Kaschemme usw.... Blöd, aber Zeitgeist eben.

Eigentlich müßte ich ne Kerze anzünden, dass die den Scheiss net an irgendwelche russischen Investoren verschachern. Siehe Kressbronn die ex-Bodanwerft, wenn du von dort bist. Da kriegst du sofort nen Platz, "wenn du dir dein Hobby leisten kannst " (nicht meine Aussage, und nicht auf dich gemünzt).
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 11.12.2019, 07:40
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.874
Boot: Segelboot " Tante T"
7.980 Danke in 2.799 Beiträgen
Standard

Wenn du ein Schiff bauen willst,
so trommle nicht Menschen zusammen,
um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten,
Aufgaben zu vergeben
und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Menschen die Sehnsucht
nach dem weiten, endlosen Meer


- Antoine de Saint-Exupéry -
Mein Vater war " einfacher "Malocher, meine Mutter Hausfrau und Mutter mit fünf eigenen ( davon ein behinderten ) Kindern. Nichtsdestotrotz war mein Vater immer in der Lage ein Boot zu halten. Nichts " überkandideltes" aber als letztes immerhin nen 10 m Stahlverdränger incl Liegeplatz .
Heute: 16 Prozent der Bevölkerung in D sind offiziell arm, 30 % arbeiten in prekären Arbeitsverhältnissen, mit Familie und einem Monatseinkommen unter drei Kilo bist du Armutsgefährdet.
Könnte da ein bissel Schwierig werden mit der Sehnsucht nach dem Meer






__________________
Geschafft ! 2025 werden wir mehr CO2 in der Luft haben wie der bisherige Höchststand vor3,3Mill Jahren. War bisher die heißeste Zeit der Erde
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 11.12.2019, 08:46
Benutzerbild von Anker 01
Anker 01 Anker 01 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: X Germany
Beiträge: 512
Boot: Marco 810 AK
Rufzeichen oder MMSI: ANGELA
1.237 Danke in 378 Beiträgen
Standard

Moin,
ist halt auch alles einfach eine Frage der Zeit. Wenn Mutti den Nachwuchs am Freitag immer mit dem SUV zur Umweltdemo bringen muss, kann man eben nicht gleichzeitig zum Boot........ Die daraus resultierende Ruhe auf dem Wasser ist aber auch nicht zu verachten und schont die Umwelt.
__________________
Gruß Alfred

Alfred sagt: ----- nach jahrzehntelanger Ausbildung Traumberuf erreicht ----- R e n t n e r
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 11.12.2019, 08:56
Benutzerbild von Mahoney
Mahoney Mahoney ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2017
Ort: Waren (Müritz)
Beiträge: 6
Boot: Ryds 1045 Camping
13 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Ich denke auch es hat sich die Arbeitswelt ein bisschen verändert und der Stress nimmt deutlich zu, ich persönlich komme pro Saison auch nur auf 5-7 Betriebstunden und dazu sollte das Wetter auch noch mitspielen wenn ich mal am Boot bin.

In meinem Fall wäre es mit Sicherheit weit günstiger ein Boot zu mieten als eins selbst zu erhalten und das sehe ich auch bei meinem Freundeskreis wir sind alle so um die 30 und die meisten wollen aber nicht jedes Wochenende Boot fahren sondern wollen auch mal was anderes machen ��

Und fürs Bootshobby selbst muss dir monatlich schon ein bisschen was an Geld übrig bleiben damit es auch leistbar ist, bei einem Einkommen von 1500.- bis 2000.- netto Monatlich was in meinem Alter so der Durchschnitt ist bleibt für ein eigenes Boot nach Abzug von Wohnungsmiete (Wien nicht unter 700.-), Auto, Lebenskosten nicht wirklich viel über
Das kann ich nur so unterschreiben. Zu wesentlich mehr Betriebsstunden als du komme ich in der Regel tatsächlich auch nicht. Und in der wenigen freien Zeit, die neben Kleinkind, 50-Stunden Arbeitswoche und anderer Verpflichtungen noch bleibt, regnet oder stürmt es dann meistens . Somit wäre es unter dem Strich auch für uns definitiv die effektivere und wesentlich günstigere Variante kein Boot selbst zu unterhalten, sondern bei Bedarf zu mieten.

Bei uns im Verein sind im übrigen ca. 80% der Eigner im Rentenalter. Wir sind die Einzigen U40 und eine Verjüngungs-Tendenz ist eher nicht zu abzusehen. Regelmäßig unterwegs ist maximal die Hälfte der Mitglieder. Ein Teil der Boote landet nicht mal mehr im Wasser und einige Boxen in der Schuppenanlage sind somit durch "Balkenlieger" blockiert, weil die alten Hasen sich (verständlicherweise) nicht so leicht von ihrerer jahrzehntelangen Leidenschaft trennen können. Freie Liegeplätze an der Müritz für Neueinsteiger = Fehlanzeige. So kann man sich den Nachwuchs auch fern halten. Das Problem ist aus meiner Sicht zum großen Teil hausgemacht!
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 11.12.2019, 08:56
Ahap Ahap ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.07.2019
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 275
Boot: Zar 53
171 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Ich sehe auch das veränderte Verhalten der Jugendlichen die dem Mainstream angepasst ist. Viele wollen sich individuell sehen und sehen nicht wie gleich sie sind. Smartphone und Kopfhörer zu allen Tageszeit. Dauerberieselung, man schaut sich nicht mehr an und möchte doch so cool sein. Wo ist da Platz für ein Boot, einen FS? Ist nicht cool.Dann sehe ich noch wie wichtig es ist auf den Wasser 100Whatt zu berieseln wenn man Tube fährt und Wasserki.Zeit für Ruhe und entspannung.......Uncoool, braucht man nicht, Action ist angesagt.

Wo ist da Platz für ein Boot!!!

Es ist der schnelllebigen Zeit geschuldet. Wir verstehens nicht aber ändern könnens wir auch nicht wenn die Jugend nicht selber darauf kommt. Mein Sohn im Boot quasi aufgewachsen, dem interessieren Boote gar nicht geschweige denn Motorrad Fahren.Lieber mit Freunden abhängen, Drohnensteuern, Freiklettern oder down Hill fahren mim Bike, ja das ist cool.

Es ist wie es ist- sehen wir uns als Veteranen, einer old school und seien wir stolz darauf dass wir unser Leben gelebt haben, auf unsrer Art - die Jugend wird wenn überhaupt es viel später erfahren was es wert ist ruhige Stunden in einer zu lauten Welt zu genießen.
__________________


Gruß Ahap
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 11.12.2019, 09:11
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.171 Danke in 2.045 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ahap Beitrag anzeigen
Mein Sohn im Boot quasi aufgewachsen, dem interessieren Boote gar nicht geschweige denn Motorrad Fahren.Lieber mit Freunden abhängen, Drohnensteuern, Freiklettern oder down Hill fahren mim Bike, ja das ist cool.
Ja das ist wohl war. Sowas tut mir richtig im Herzen weh. Ich erinnere mich wehmütig an meine Kindheit zurück in der ich zusammen mit meinem Pappa die Zeit auf dem Boot verbringen durfte. Wasserski fahren bis der Arzt kommt war das größte. Ich war nur im Wasser. Nach 3 Wochen Urlaub mit Boot in Italien waren mir sogar Schwimmhäute gewachsen. Ich hätte mir echt gewünscht, das meine Tochter Wasserski oder irgendwas in der Richtung lernen möchte.

Aber Pustekuchen.

Wasserski fahren sieht doof aus, aus der Sicht der Zuschauer. Uncool.

Ich hatte in den ganzen Jahren so einige Kids mit an Bord aber da war keine Wasserratte dabei. Alles weichgespülte Mimmis die nach 3 Minuten im Wasser schnell wieder das trockene Unterhöschen anziehen wollten.
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 11.12.2019, 09:22
Benutzerbild von dessauer
dessauer dessauer ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: Hermsdorf bei Magdeburg
Beiträge: 779
Boot: Valkkruiser "Ruth"
980 Danke in 449 Beiträgen
Standard

Ich verstehe das Problem nicht. Die heute Jugend hat eben jetzt ihre gute alte Zeit und wird sich später gern daran erinnern.
Was die nachfolgenden Generation mit ihrer Freizeit macht, interessiert mich ehrlich nicht.
Mein Kinder fahren gern mit. Aber ob sie das Boot später übernehmen ist ungewiss.
Das Leben schlägt heute andere Hacken, da ist die Bindung an Eigentum das jedes Jahr Kosten generiert unerwünscht. Mit Haken meine ich das es heute unwahrscheinlich ist, langjährig in einer Firma beschäftigt zu sein. Unsicherheit prägt nunmal.
Wir sollten uns freuen das wir jetzt unsere Boot nutzen können.
In diesem Sinne, ein handbreit...
__________________
Gruß Martin
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 11.12.2019, 09:28
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Also wir haben mit unseren Kindern ja früh angefangen auf dem Boot.

Ich bin die 2. Generation auf diesem Boot an diesem Platz im Hafen der Frau Sonja M.

Also die erste Generation, da hat sie Recht, hat sie nämlich schon verloren. Ganz normaler Vorgang. Diejenigen, die in den Kurz-nach-Wirtschaftswunder Siebzigern angefangen haben Bootssport in der Breite zu betreiben und damals sagen wir mal knapp 30 waren starren heute schon vorwiegend die Decke an.
Mit 80 noch ablegen gibt´s schon, auch bei uns im Hafen, ist doch aber selten.

Nun, bin ich die 2. Gen auch schon Ü50.

Meine Tochter hat die Scheine gemacht. Sohn ist neidisch darauf, will das auch machen, fährt ab und an "schwarz" (ich weiss schon wie ICH das Boot festmache, da können die sich noch soviel Mühe geben das zu verschleiern).
Hat aber Kraft Studium, will sich selbstständig machen, will Kinder, will nen Haus kaufen...............keine Zeit.

Tochter dasselbe. Wird ausgebeutet, arbeitet ewig lange, hat jetzt erkannt, dass man sich soweit wie möglich bilden muss.............also auch: Keine Zeit.

Geld ist jetzt das nächste Problem dieser so hoffnungsvollen Generation Wie soll den so ein junger Mensch 4 Monatsmieten herbekommen (3 Kaution), ne Küche einrichten, Auto, und die ganzen Versicherungen (Auto nen 1.000er/Jahr). Da bleibt kein Cent übrig.

Also: mit viel Glück mach ich das noch 20 Jahre. Und die Jungen machen mit den Enkeln ab und an "Urlaub" drauf, einfach weil´s so schön und eben so billig ist.

(Das war übrigends der Grund warum ich als unsere Kinder klein waren auch mal ein Wohnmobil gekauft habe. Robinson Club zu viert war einfach net drin. Kam gut an in am Ende ).

Und, dass dann einer von den beiden soweit ist "das will ich auch...."

Steht aber in den Sternen.

Es ist übrigends nicht so, wie ihr denkt oder wie es die Frau Meichle darstellt.
Da kommen schon jedes Jahr junge Familien neu in den Hafen. Die kommen aber aus ner anderen Sphäre wie wir damals.

Die kaufen nen flammneues 34 aufwärts Fuss Böötle. Sonst kriegen sie ja keinen Liegeplatz. Die 10 - 15.000 für´n Liegeplatz noch obendrauf. Kommen am Samstag um 10 Uhr, und gehen am Sonntag um 15 Uhr. Samstag abends fürstlich speisen, die Kids daddeln ansonsten auf Flachbildschirmen rum......Helikopter.

Den Stammtisch, das Weisswurscht-Frühstück auf dem Steg mit 30 und mehr Leuten, schwimmen im Hafen, oder an den Strand gehen grillen mit Treibholz........... ist alles ne Romantik von gestern. -- von Ausnahmen abgesehen.

So nen Hafen Wasser, Mole, Strand sind doch so ein wunderschöner Spielplatz.

Es ist übrigends --auch wieder zur Ehrerettung der Frau M. nicht so, dass die nix tun. Optisegeln, Stand-up paddling, die versuchen sogar schon was für Familien zu bieten. Aber umsonst geht´s halt net.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scannen0003 (2).jpg
Hits:	87
Größe:	57,7 KB
ID:	863775   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scannen0004.jpg
Hits:	74
Größe:	77,6 KB
ID:	863776   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0978-1.jpg
Hits:	111
Größe:	26,0 KB
ID:	863777  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0979.jpg
Hits:	69
Größe:	22,0 KB
ID:	863779   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0590.jpg
Hits:	69
Größe:	19,0 KB
ID:	863780  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (11.12.2019 um 09:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 11.12.2019, 09:53
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
............... Ich hätte mir echt gewünscht, das meine Tochter Wasserski oder irgendwas in der Richtung lernen möchte.

Aber Pustekuchen.

Wasserski fahren sieht doof aus, aus der Sicht der Zuschauer. Uncool.

Ich hatte in den ganzen Jahren so einige Kids mit an Bord aber da war keine Wasserratte dabei. .............
Da hatten wir wohl Glück, obwohl wir die am Anfang im Winter zum Skifahren auch "zwingen", mehr als nötigen mussten.

Aber es waren immer im Sommer wie im Winter auch andere -ambitionierte- Kinder dabei. Und vielleicht auch weil´s 2 waren. Die Tochter will so gut sein wie der ältere Bruder. Easy.

Gut, irgendwann kam halt der Punkt, da wollten sie was anderes, cooleres.

Also: Boards kaufen Für Schnee und Wasser. Sieht auch wirklich cool aus (auch wenn ich das nimmer lernen werde. Hab´s probiert. Bleib bei meinem Monoski Bild 2).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0702.jpg
Hits:	69
Größe:	39,0 KB
ID:	863782   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0691.jpg
Hits:	67
Größe:	47,2 KB
ID:	863783   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0967.jpg
Hits:	62
Größe:	73,8 KB
ID:	863784  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0969.jpg
Hits:	65
Größe:	65,9 KB
ID:	863785  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (11.12.2019 um 10:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 11.12.2019, 09:56
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.171 Danke in 2.045 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Da hatten wir wohl Glück, obwohl wir die am Anfang im Winter zum Skifahren auch "zwingen", mehr als nötigen mussten.

Aber es waren immer im Sommer wie im Winter auch andere -ambitionierte- Kinder dabei.

Gut, irgendwann kam halt der Punkt, da wollten sie was anderes, cooleres.

Also: Boards kaufen Für Schnee und Wasser. Sieht auch wirklich cool aus (auch wenn ich das nimmer lernen werde. Hab´s probiert. Bleib bei meinem Monoski).

Wie alt sind die Aufnahmen wo dein Sohn Wasserski fährt?
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 11.12.2019, 10:12
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
Wie alt sind die Aufnahmen wo dein Sohn Wasserski fährt?
Das erste Bild ist die Tochter mit ca. 16. Bild 2 der Monoskifahrer bin ich. Mono haben meine beiden zwar versucht, aber im Grundsatz ausgelassen. Board war dann angesagter.


Die letzten beiden Bilder sind von 2007 (Tochter 9, Sohn 13).

Gelernt haben´s beide mit jeweils 5 (wie ich). Aber, da wir damals kein eigenes Mobo hatten (Meine Eltern waren auf Segler umgestiegen--- wegen ist wohnlicher) und ich das Glastron eben erst 2006 (meine Registrierung im BF deswegen) rum gekauft habe konnten die sich net so richtig austoben wie ich als Kind beim Wasserskifahren. mein Vater war zunächst Motorbootfahrer, die ganze Clique quasi Motorbootfahrer und wirklich verrückte Wassersportler (bis hin wir fahren auf nem umgedrehten Tisch hinterm Motorboot und setzen uns auf nen Gartenstuhl darauf.....), meine Mutter war die Sportskanone, ich glaube die konnte ne Stunde Mono fahren, bis sie nimmer auf´s Boot kam. Krämpfe. Wir dagegen mussten uns bis zum Glastron Kauf immer irgendwo einschnorren.

Aber wer Skifahren kann steht auch beim Wasserski beim dritten Start (Erfahrener Skipper am Gas ). Und boarden (im Schnee wie auf dem Wasser) scheint total easy zu erlernen zu sein. Dat sieht sehr schnell sehr entspannt und sehr gut aus
Und gleich darauf kommen sie auf die dummen Ideen, was man alles noch riskieren könnte
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (11.12.2019 um 10:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 11.12.2019, 10:29
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.171 Danke in 2.045 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Das erste Bild ist die Tochter mit ca. 16. Bild 2 der Monoskifahrer bin ich. Mono haben meine beiden zwar versucht, aber im Grundsatz ausgelassen. Board war dann angesagter.


Die letzten beiden Bilder sind von 2007 (Tochter 9, Sohn 13).

Gelernt haben´s beide mit jeweils 5 (wie ich). Aber, da wir damals kein eigenes Mobo hatten (Meine Eltern waren auf Segler umgestiegen--- wegen ist wohnlicher) und ich das Glastron eben erst 2006 (meine Registrierung im BF deswegen) rum gekauft habe konnten die sich net so richtig austoben wie ich als Kind beim Wasserskifahren (mwin Vater war zunächst Motorbootfahrer, die ganze Clique quasi Motorbootfahrer und wirklich verrückte Wassersportler (bis hin wir fahren auf nem umgedrehten Tisch hinterm Motorboot und setzen uns auf nen Gartenstuhl darauf.....). Wir dagegen mussten uns bis dahin immer irgendwo einschnorren.

Aber wer Skifahren kann steht auch beim Wasserski beim dritten Start (Erfahrener Skipper am Gas ). Und boarden (im Schnee wie auf dem Wasser) scheint total easy zu erlernen zu sein. Dat sieht sehr schnell sehr entspannt und sehr gut aus
Und gleich darauf kommen sie auf die dummen Ideen, was man alles noch riskieren könnte

Jo, dann sind deine Kids 6 bzw. 10 Jahre älter wie meine Tochter. Da war die Smartphone/Social Media Zeit noch nicht so ausgeprägt.
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 274Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 274


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute hat mich der Schlag getroffen - Ich brauche eine Persenning für das ganze Boot Juisas Allgemeines zum Boot 22 22.05.2012 07:26
Leistung bricht bei AB plötzlich weg simon50931 Technik-Talk 11 03.04.2011 12:02
Eine Generation zurück barrier-riff Kein Boot 56 14.08.2009 08:38
Elektroproblem: Bordnetz bricht zusammen. krikkki Technik-Talk 10 23.07.2006 13:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.