boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.01.2020, 07:58
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard Welche Steigung Yamaha F300 B 1,5 to RiB

Hallo zusammen,

hat jemand eine Idee welchen Prop ich bei einem RiB 1.500 kg fahrfertig vollgetankt, mit mir drauf 1.620 kg, nehmen könnte ?? Es geht nicht darum gleich die perfekte Steigung zu finden, sondern eine Basis zum Anfangen. Der Händler bestückt meist schwerere Boote mit dem F300B und hat daher auch nur eine vage Idee was passen könnte.

Es geht nur um die Erstausrüstung Alu, später steigert man sich eh wieder in die Geschichte rein.

Wäre für Tipps dankbar.

Gruß
Markus
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 15.01.2020, 08:41
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.690
2.704 Danke in 1.300 Beiträgen
Standard

Welche Erwartungen hast Du an das Fahrverhalten?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 15.01.2020, 08:57
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Welche Erwartungen hast Du an das Fahrverhalten?
Habe ich vergessen. Es geht schon ein wenig um Topspeed. Das Boot wird selten mit mehr als 2-3 Personen gefahren, meist ich alleine, seltener Wasserski. Also im Prinzip ein Prop, der den Motor in den optimalen Drehzahlbereich bringt. In einem amerikanischen Forum habe ich gelesen, dass die sich bei Booten um die 1.600 kg / 3.500 lbs bei 21´SS ein gependelt haben. Allerdings Festrümpfe. Alu gibt es wohl kaum für den AB.
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 15.01.2020, 09:02
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.690
2.704 Danke in 1.300 Beiträgen
Standard

Käme auch ein Vierblatt für Dich in Frage?

Das Ansprechverhalten ist spürbar kürzer.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 15.01.2020, 09:04
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Ginge auch, wird mit der Rechnerei aber nicht gerade leichter, oder ??
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 15.01.2020, 10:29
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.690
2.704 Danke in 1.300 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Uncle Ethan Beitrag anzeigen
Ginge auch, wird mit der Rechnerei aber nicht gerade leichter, oder ??

Ich würde mir die Rechnerei schenken und beim Yamaha-Händler die Option aushandeln, ggf. gegen ein kleines Entgelt tauschen zu können.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 15.01.2020, 10:35
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.728
1.271 Danke in 796 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Uncle Ethan Beitrag anzeigen
Der Händler bestückt meist schwerere Boote mit dem F300B und hat daher auch nur eine vage Idee was passen könnte.

Es geht nur um die Erstausrüstung Alu [...]
Moin,

Der Händler sollte die Propellerabstimmung vornehmen, das gehört zur korrekten Auslieferung eines Bootes dazu.
Alternativ handhaben es die meisten Händler so daß man dem Kunden einen vermeintlich passenden Prop montiert und dann auf ein Feedback wartet und den Propeller dann entsprechend korrigiert. Kostenlos, natürlich (solange der Prop unbeschädigt bleibt...).

Alu-Propeller haben in diesem Leistungbereich nichts zu suchen.

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 16.01.2020, 07:59
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von -the mechanic- Beitrag anzeigen
Der Händler sollte die Propellerabstimmung vornehmen, das gehört zur korrekten Auslieferung eines Bootes dazu.
Das macht er auch. Allerdings, so war es bei alle 6 neu gekauften Booten jedenfalls, wird er nie optimalen Propeller gleich ausliefern können, es hängt von so vielen Faktoren, wie Zuladung ab. Zudem kann der Yamaha Händler nicht jede Rumpfform genau kennen. Es ging mir ja um die Basis (Start, Erstausstattung), tauschen kann man ja immer noch. Ich habe bei meinen alten Boot auch 3 verschiedene Steigungen gehabt, für unterschiedliche Anwendungen. Kurzum ich fange mit 21 Zoll SS an.
Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Ich würde mir die Rechnerei schenken und beim Yamaha-Händler die Option aushandeln, ggf. gegen ein kleines Entgelt tauschen zu können.
Das macht er eh kostenlos, es ging mir, wie gesagt, um die Basis. Meine Hoffnung war, dass der eine oder andere vielleicht zufällig ein Boot ähnlichen Gewichts mit 300 PS hat und so eine ca. Steigung hätte mitteilen können. Wie gesagt, ich habe so etwas in einem amerikanischen Forum auch gefunden.
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.

Geändert von Uncle Ethan (16.01.2020 um 08:11 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.01.2020, 08:24
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 762
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
1.090 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Hallo Markus ,
Aus Interesse - um was für ein RIB handelt es sich ?
300PS bei nur 1500kg sind schon eine Ansage !


Sent from my SM-G965F using Tapatalk
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 16.01.2020, 08:28
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bushrider Beitrag anzeigen
Hallo Markus ,
Aus Interesse - um was für ein RIB handelt es sich ?
300PS bei nur 1500kg sind schon eine Ansage !
Sent from my SM-G965F using Tapatalk
Gerne: https://www.cnperrotine.com/vente-ba...-oleron-23.php in schwarz, freue mich wie ein kleines Kind. Das neue, baugleich mit dem RS, wiegt nur 950 kg + 268 kg Motor+220 kg Benzin+100 kg Geraffel=ca. 1.538 kg.
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.

Geändert von Uncle Ethan (16.01.2020 um 08:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 16.01.2020, 08:32
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 762
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
1.090 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Glückwunsch und viel Spass !
Mein letztes hatte bei 7.20m einen 250H.O. G2 dran - das hat auch Spass gemacht .
Jetzt sind es 8.60m bei 315PS - allerdings Diesel .

Sent from my SM-G965F using Tapatalk
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 16.01.2020, 08:41
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.690
2.704 Danke in 1.300 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Uncle Ethan Beitrag anzeigen
Meine Hoffnung war, dass der eine oder andere vielleicht zufällig ein Boot ähnlichen Gewichts mit 300 PS hat und so eine ca. Steigung hätte mitteilen können. Wie gesagt, ich habe so etwas in einem amerikanischen Forum auch gefunden.

Ich fahre 2 x F300 an 2.500 kg.

Falls Dir das ähnlich genug ist, kann ich Dir morgen Zahlen zurufen.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 16.01.2020, 08:43
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Ich fahre 2 x F300 an 2.500 kg.

Falls Dir das ähnlich genug ist, kann ich Dir morgen Zahlen zurufen.
Gerne. Bootstyp wäre auch interessant.
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.

Geändert von Uncle Ethan (16.01.2020 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 16.01.2020, 08:49
Benutzerbild von Uncle Ethan
Uncle Ethan Uncle Ethan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Boot: Zodiac 650
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bushrider Beitrag anzeigen
Glückwunsch und viel Spass !
Mein letztes hatte bei 7.20m einen 250H.O. G2 dran - das hat auch Spass gemacht .
Jetzt sind es 8.60m bei 315PS - allerdings Diesel
Sowohl der Diesel als auch der G2 sind ja wegen des Drehmoments noch mal eine andere Liga, denke ich. Was ist das denn für ein Boot ??
__________________
Wenn ich gar nicht mehr weiter weiß, komm ich mit Argumenten.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 16.01.2020, 08:54
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 762
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
1.090 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Der G2 war sehr beindruckend und im Vergleich zum G1 250 den ich vorher am selben Boot hatte 20% sparsamer .
Der Diesel braucht nochmal weniger am wesentlich schwereren Boot .
Der hat allerdings eine Anfahrschwäche die ich mit einer gezielten Belüftung der Propeller beim Anfahren beseitigt habe .
Wenn er dann Drehzahl hat ist er eine Macht
Ich habe auf Diesel gewechselt weil dort wo ich meistens unterwegs bin kein Benzin erhältlich ist .
In diesem Jahr geht es wieder nach Schottland und später nach Irland .

Sent from my SM-G965F using Tapatalk
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Schraube für Yamaha F300 BETU EFI auf Merry Fisher 895 Klabautermann HB Motoren und Antriebstechnik 5 05.05.2019 21:13
Welche Steigung Propeller Yamaha Außenbordmotor Endru479 Motoren und Antriebstechnik 15 19.05.2017 03:48
RIB, RIB, Hurra! anywhere Selbstbauer 38 11.06.2016 22:44
Propeller welche Steigung ?? bikerherby Technik-Talk 15 20.04.2006 12:22
Welche Steigung hat diese Schraube?? Rowano Motoren und Antriebstechnik 2 23.05.2005 15:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.