boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 2.921 bis 2.940 von 3.195Nächste Seite - Ergebnis 2.961 bis 2.980 von 3.195
 
Themen-Optionen
  #2941  
Alt 06.11.2018, 13:20
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna NRW
Beiträge: 7.344
Boot: Neptun25
19.442 Danke in 7.865 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Passat Variant und momentan Polo Variant. Ich bin noch nicht im dem Alter wo ich mir ums Ein- und Aussteigen Gedanken mache. Vermutlich wären die Sportsitze im Passat ebenso wenig was für Dich wie für meinen Vater. Ich möchte nicht die Tankrechnung eines Q7 bezahlen müssen und auch keinen Parkplatz dafür suchen. Und die kleineren können für mich nichts was der Passat nicht auch könnte. Ein A8 Kombi wär' mir lieber, wenn ich die Wahl schon hätte.
Hu,...die wollte ich tatsächlich nicht fahren. Da zahle ich lieber die Tankrechnung für den GC und überfliege, während die das Sprit Zählwerk läuft, lieber die Bild.

Sportsitze mag ich in der Tat nicht leiden, vor allem wenn ich dafür runter muss,.....ein und aussteigen betrachte ich nicht als sportliche Übung sondern als lästig, je einfacher es geht desto besser.

Allerdings fahre ich zuweilen bis zu 300km mit meiner Kreidler RS, (oder einem anderen alten Krad)....wenn dein Vater dies auch noch könnte und danach noch beweglich wäre, darfst du uns ruhig vergleichen.
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2942  
Alt 06.11.2018, 13:40
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.894
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.880 Danke in 1.178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Doch, ein Tiguan darf bspw. 2,5to ziehen - ein Passat darf das nie.
Stimmt, der Tiguan ist echt eine Ausnahme. Zwischen 1,5 t und 3,5 interessiert mich aber eben nichts, rein Boots- und Zugfahrzeug-technisch. Käme also nur ein Touareg in Frage, der mein großes Boot ziehen dürfte. Es ist aber einfach billiger, im Moment ein Zweitboot zum Trailern zu haben.

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Ich hätte auch viel lieber nen 5er BMW, der 3,5to ziehen darf - scheitert aber am Gesetzgeber.
Technisch wäre das darstellbar.
Selbst an einen A8 quattro darfst Du nur 2,3 t hängen, erkläre mit das mal sinnvoll.

Zitat:
Zitat von Giligan Beitrag anzeigen
Allerdings fahre ich zuweilen bis zu 300km mit meiner Kreidler RS, (oder einem anderen alten Krad)....wenn dein Vater dies auch noch könnte und danach noch beweglich wäre, darfst du uns ruhig vergleichen.
Vermutlich seid Ihr ja eine Liga (EZ 01/1944), außer dass er keine Bildzeitung liest.
Aber mein Vater hat seine Zeit auf SR2 und Schwalbe lange hinter sich gelassen, sowas tut er sich nicht mehr an.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #2943  
Alt 07.11.2018, 10:19
Amtrack Amtrack ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 803
Boot: `01er Glastron GS249, `18er 2,30m Aquaparx Gummipelle/Beiboot/Spaßboot mit Motor
1.024 Danke in 481 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Selbst an einen A8 quattro darfst Du nur 2,3 t hängen, erkläre mit das mal sinnvoll.



Habe ich doch bereits.
Es scheitert rein an der Einstufung als M1G Fahrzeug - somit wäre dann der 1,5fache Faktor an Anhängelast erlaubt.
Ohne M1G nur Faktor 1,0 - also maximal das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs als mögliche Anhängelast.

Deswegen darf ein Sharan 2,4to, ein kleinerer Tiguan (wichtig: OHNE Sportpaket, da sonst die M1G nicht erreicht wird) aber 2,5to.



Technische Voraussetzungen für M1G (aus Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/EG-Fah...lasse#Klasse_M kopiert):

---------------------------

  • eine Vorderachse und eine Hinterachse haben, die gleichzeitig oder getrennt angetrieben werden können,
  • mindestens eine Differenzialsperre oder eine Einrichtung, die ähnliche Wirkung gewährleistet und
  • als Einzelfahrzeug ohne Anhänger müssen sie eine Steigung von 30 % überwinden können oder dieses muss durch eine Berechnung nachweislich sein.
Außerdem müssen mindestens fünf von folgenden sechs Voraussetzungen erfüllt sein:
  • Überhangwinkel vorne: mind. 25 Grad
  • Überhangwinkel hinten: mind. 20 Grad
  • Rampenwinkel: mind. 20 Grad
  • Bodenfreiheit vorne: 180 mm
  • Bodenfreiheit hinten: 180 mm
  • Bodenfreiheit zwischen den Achsen: 200 mm
Diese Fahrzeuge dürfen das 1,5-fache vom zulässigen Gesamtgewicht ziehen, jedoch maximal 3,5 Tonnen.


-------------------------




Abgesehen von den Winkeln vorne+hinten sowie der Bodenfreiheit ist es technisch überhaupt kein Problem, einen 5er mit Allrad und simulierten Achssperren (mein ex W163 ML hatte nichts anderes als über ESP simulierte Sperren) oder auch einem Sperrdiff am Heck (mein aktueller Hyundai Terracan hat das) zu bauen.

30% Steigung sollte auch problemlos damit darstellbar sein...

Audi hat bspw. im A6 (C5) Allroad auf Wunsch auch ne Unterstzung verbaut - auch das ist also kein echtes Problem.

Warum aber nur solche Hochstühle die Freigabe erhalten, entzieht sich meinem Verständnis.
__________________
-------------
Gruß,
David
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2944  
Alt 07.11.2018, 10:31
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.894
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.880 Danke in 1.178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Warum aber nur solche Hochstühle die Freigabe erhalten, entzieht sich meinem Verständnis.
Das meinte ich eigentlich mit dem Beispiel eines A8.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #2945  
Alt 07.11.2018, 12:50
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna NRW
Beiträge: 7.344
Boot: Neptun25
19.442 Danke in 7.865 Beiträgen
Standard

Außer der 30% Steigung kann der Grand Cherokee mir reinem Heckantrieb, (WJ) auch alles was der gleiche Wagen mit Allrad kann, trotzdem ist bei 2,3 oder 2,5T die Lastgrenze erreicht.
Muss man auch nicht verstehen, weil 30% Steigungen sicherlich, außer in den Alpen, schwer zu finden sind.


Willy
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2946  
Alt 07.11.2018, 19:41
Benutzerbild von Meik75
Meik75 Meik75 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Rhede
Beiträge: 8
Boot: 4m Speedboot (Herst. unbek.)
23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Giligan Beitrag anzeigen
Muss man auch nicht verstehen, weil 30% Steigungen sicherlich, außer in den Alpen, schwer zu finden sind.Willy
Die 30% solo sind ja nicht das Problem. Bei der Anhängelasteinstufung müssen die Fahrzeuge aber x mal bei 12% und zulässigem Zuggesamtgewicht anfahren können, heißt im ungünstigsten Fall und Faktor 1,5 ausgenutzt bei 12% anfahren mit 2,5fachem Fahrzeuggewicht. 12%*2,5 sind wieviel?

Nur als Anmerkung welche Hintergründe manche Vorschriften haben.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2947  
Alt 07.11.2018, 20:36
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna NRW
Beiträge: 7.344
Boot: Neptun25
19.442 Danke in 7.865 Beiträgen
Standard

Mein Mercedes durfte seine Anhängerlast von 2100Kg nur bis 8% Steigung.

Der durfte also gar nicht in die Verlegenheit kommen, bei 12% anfahren zu müssen. Mit solchen Eintragungen kann man einiges an Hintergründen umgehen.
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
  #2948  
Alt 08.11.2018, 14:23
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.939
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
35.957 Danke in 8.431 Beiträgen
Standard

Die Städte Köln und Bonn müssen wegen hoher Luftverschmutzung ab April 2019 Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge*einführen. Dies entschied das Kölner
Verwaltungsgericht nach einer Klage der Deutschen*Umwelthilfe. wdr.de/k/diesel-fahrverbote
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2949  
Alt 08.11.2018, 20:16
Fixboot Fixboot ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.02.2018
Ort: Heidelberg
Beiträge: 83
Boot: momentan ohne Boot
164 Danke in 74 Beiträgen
Standard Warum die AFD der einzige Freund der DieselfahrerInnen ist.

.....das und viel mehr liest Du in diesem Artikel:


https://www.focus.de/auto/news/abgas...d_9859765.html


Gruesse
Tom
__________________
Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2950  
Alt 08.11.2018, 20:19
Dagobertreiten Dagobertreiten ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 501
Boot: Sea Ray
582 Danke in 312 Beiträgen
Standard

Die Lüge beginnt bei "höher Luftverschmutzung" und wenn ich dann im Text zur Deutschen Umwelthilfe komme, habe ich endgültig gefressen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2951  
Alt 08.11.2018, 20:36
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Tief in den bayerischen Bergen
Beiträge: 910
Boot: Mira 40 IP
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
2.098 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Ich bin verwundert, wie eine solche Organisation eine so große Macht in unserem Lande erreichen konnte.
Wie mir erzählt wurde, ist der Hauptsponsor dieser oben genannten Organisation ein großer japanischer Fahrzeughersteller. Ob diese Aussage korrekt ist, habe ich nicht überprüft. Klingt für mich aber nachvollziehbar, da ja nur bestimmte, meist europäische Marken betroffen sind.
Aber trau schau wem. Wie wir in Bayern sagen.

Schorsch
__________________
Arbeiten um zu leben und nicht leben um zu arbeiten.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2952  
Alt 08.11.2018, 20:46
Dagobertreiten Dagobertreiten ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 501
Boot: Sea Ray
582 Danke in 312 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burner Beitrag anzeigen
Ich bin verwundert, wie eine solche Organisation eine so große Macht in unserem Lande erreichen konnte.
Wie mir erzählt wurde, ist der Hauptsponsor dieser oben genannten Organisation ein großer japanischer Fahrzeughersteller. Ob diese Aussage korrekt ist, habe ich nicht überprüft. Klingt für mich aber nachvollziehbar, da ja nur bestimmte, meist europäische Marken betroffen sind.
Aber trau schau wem. Wie wir in Bayern sagen.

Schorsch
Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, ist das Toyota.

Geht nur in D. In jedem denkenden Land hätte man die Akteure dieser umweltterroristischen Vereinigung bereits gestoppt. Aber wir lassen uns von einer Handvoll Menschen an der Nase herumführen.
Das Beste sind diejenigen, die immer noch verlangen, dass die Autoindustrie für die Nachrüstung von Filtersystemen zahlen soll. Kleine Rechtskunde: Die Nachrüstung von Schummeldieseln kann verlangt werden. Die meisten Euro-5 und Euro-6 Diesel erfüllen aber das, was sie versprechen. Warum soll die Automobilindustrie nun für völlig willkürliche Grenzwerte von ein paar Umweltspinnern haften? Aber das wird ein Gericht der Bundesregierung schon noch erklären.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2953  
Alt 08.11.2018, 21:11
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.939
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
35.957 Danke in 8.431 Beiträgen
Standard

Ich finde die auch nicht prickelnd aber es wird seid 2010 geltendes Recht gebrochen das hat das Gericht heute festgestellt.
Wer die Grenzwerte festgelegt hat und ob die richtig sind steht auch dabei überhaupt nicht zur Debatte.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2954  
Alt 08.11.2018, 21:15
Benutzerbild von Orangenfarmer
Orangenfarmer Orangenfarmer ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.09.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 79
Boot: Ocquetea 715 mit VP Diesel, Regal 6.8 Ventura, Hilter Royal 620 mit VP AQ 240 und Ostroda Atol 475
52 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Wenn Du uns jetzt noch verrätst, welches Recht von wem gebrochen wurde und wie Dieselfahrverbote für PKW das Recht wieder inkraftsetzen, geb ich einen aus.

Gesendet von meinem SM-T555 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #2955  
Alt 08.11.2018, 23:21
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.331
4.322 Danke in 2.034 Beiträgen
Standard

Es ist doch unstrittig, das als Produzenten der Schadstoffe ebenso Schiffe, Flugzeuge und die Industrie anzusehen sind. Ich verstehe nicht, das es rechtlich möglich ist nur einer Gruppe und das sind in dem Fall die Fahrer von Dieselfahrzeugen, das befahren bestimmter Strecken zu verbieten. Eigentlich müßten die Richter doch allen Emittenten von Schadstoffen verbieten, in dem infrage kommenden Gebiet weitere Schadstoffe einzutragen. D.h. es dürften dann zu bestimmten Zeiten weder Schiffe, Flugzeuge, Diesellokomotiven oder Kraftwerke mehr betrieben und die Industriebetriebe müßte ihre Produktion zurückfahren.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2956  
Alt 09.11.2018, 05:22
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.666
Boot: Jährlich wechselnd
14.663 Danke in 4.030 Beiträgen
Standard

Es ist meiner Meinung nach richtig das per Gericht etwas an der Luftsituation in manchen Städten verändert wurden.

Es wurde versäumt, von den Kommunen und Ländern, im Vorfeld nach anderen Lösungen zu suchen, was sollte also die Rechtsprechung anderes machen als die drohenden Fahrverbote anzuweisen?

Warum hat man in Köln und Bonn nicht im Vorfeld versucht die Fahrverboteabzuwenden?
Genau das hat der Richter den Vertreter der Stadt Bonn gefragt.

Dieser antwortet, dass man erst mal den gestrigen Tag abwarten wollte und dann erst tätig werden wolle.

Für diese Gleichgültigkeit der Gesundheit der Stadtbewohner hat man dann dieQuittung bekommen.


Dennoch bin ich froh das es in unserem Land möglich das Gerichte der Politik,wenn um die Gesundheit der Menschen geht, Einhalt zu gebieten.

Für das einfache Abwarten und Nichtstun bekam die Politik nun die Rechnung, bezahlen müssen leider wir die Zeche.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)

Geändert von floka.floka (09.11.2018 um 06:13 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler verschlimmbessert :-)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2957  
Alt 09.11.2018, 07:29
Fixboot Fixboot ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.02.2018
Ort: Heidelberg
Beiträge: 83
Boot: momentan ohne Boot
164 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Es ist meiner Meinung nach richtig das per Gericht etwas an der Luftsituation in manchen Städten verändert wurden.

Es wurde versäumt, von den Kommunen und Ländern, im Vorfeld nach anderen Lösungen zu suchen, was sollte also die Rechtsprechung anderes machen als die drohenden Fahrverbote anzuweisen?

Warum hat man in Köln und Bonn nicht im Vorfeld versucht die Fahrverboteabzuwenden?
Genau das hat der Richter den Vertreter der Stadt Bonn gefragt.

Dieser antwortet, dass man erst mal den gestrigen Tag abwarten wollte und dann erst tätig werden wolle.

Für diese Gleichgültigkeit der Gesundheit der Stadtbewohner hat man dann dieQuittung bekommen.


Dennoch bin ich froh das es in unserem Land möglich das Gerichte der Politik,wenn um die Gesundheit der Menschen geht, Einhalt zu gebieten.

Für das einfache Abwarten und Nichtstun bekam die Politik nun die Rechnung, bezahlen müssen leider wir die Zeche.

Wenn Du den Artikel


https://www.focus.de/auto/news/abgas...d_9859765.html


gelesen hättest, dann würdest auch du erkennen, daß deine Aussage lächerlich ist.


Gruesse
Tom
__________________
Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2958  
Alt 09.11.2018, 07:45
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.894
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.243 Danke in 14.620 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fixboot Beitrag anzeigen
Wenn Du den Artikel


https://www.focus.de/auto/news/abgas...d_9859765.html


gelesen hättest, dann würdest auch du erkennen, daß deine Aussage lächerlich ist.


Gruesse
Tom
Wenn ich folgende Aussage die du gestern geschrieben hast lese, fällt mir nur Lügenpresse ein.

Zitat:
Zitat von Fixboot Beitrag anzeigen
Warum die AFD der einzige Freund der DieselfahrerInnen ist.
Wenn in den Kram paßt schreibt die Presse die Wahrheit, paßts nicht in den Kram lügt sie.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2959  
Alt 09.11.2018, 08:35
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 325
724 Danke in 465 Beiträgen
Standard

Nun,
inzwischen gibt es schon erste Tipps wie Dieselbesitzer die Sperren umgehen können.

https://www.der-postillon.com/2018/0...erbot.html?m=1
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
  #2960  
Alt 09.11.2018, 11:32
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.374
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
6.763 Danke in 3.548 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
... Es wurde versäumt, von den Kommunen und Ländern, im Vorfeld nach anderen Lösungen zu suchen, ...
Und diese wären wohlmöglich einfach nur die Messstationen sinnvoll zu platzieren

Gruß Lutz
__________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.
Otto von Bismark
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 2.921 bis 2.940 von 3.195Nächste Seite - Ergebnis 2.961 bis 2.980 von 3.195


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petition gegen angedachte Fahrverbote für Motorräder (>15 Jahre) in Städten Flip Kein Boot 9 18.03.2015 06:08
Parkplatznot in den Städten Giligan Kein Boot 89 10.12.2013 20:32
IOC verbannt Ringen aus Olympia bayliner2655_KN Kein Boot 21 14.02.2013 10:50
Ich wandere bald auch aus !!!! Fligh_High Kein Boot 27 14.07.2004 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.