boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 374
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.06.2009, 12:49
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard Bootsboden aus Kork - Raus mit dem Teppich

Hallo Allerseits!

Auch beim diesjährigen Pfingst-Urlaub in HR haben wir mal wieder Wasser überbekommen. Das ist eigentlich nichts besonderes, wenn nicht der eingeklebte Teppich anschließend tagelang feucht wäre. Zudem bleibt das Salz im Teppich und zieht immer wieder Feuchtigkeit an. Auch rostet dadurch alles was im Motorraum direkt auf den Teppich geschraubt ist, wie z.B. die Trimpumpe. Das ist mir alles schon länger ein Dorn im Auge und ich habe entschlossen - der Teppich muss raus!
Ich möchte deshalb gemäß dem Thead http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=32176 Kork verlegen.

Nun habe ich gestern mal aus unserer Glastron GS209 den Teppich im Motorraum rausgerissen.

Hier mal Ausgangszustand


und der Motorraum vor dem Entfernen des Teppichs.


und dannach


Der seitliche Boden (links und rechts des Tankraums) besteht aus einer Holzplatte in welcher sich so alle 20 cm Fünfmarkstück große Löcher befinden. Durch diese Löcher ist der verbleibende Hohlraum ausgeschäumt worden. Das ganze ist nicht besonders eben. Einfach die bekannte Ami-Technik, bei welcher alle Unebenheiten durch den aufgeklebten Teppich verdeckt werden (oder auch nicht ).
Die auf dem oben stehenden Bild noch zu sehenden Kleberreste werde ich noch mit dem Bandschleifer abschleifen. Wobei ich mir aber noch nicht sicher bin und deshalb die Frage an's Forum: Wie behanlde ich den Untergrund vor dem Aufkleben des Korks?
Soll ich eine Lage Glasgewebe und Expoxy aufbringen? (ziemlich aufwändig und zusätzliches Gewicht, aber bestimmt am haltbarsten)
Oder soll die gröbsten Unebenheiten mit Glasfaserspachtel ausfüllen, dann das ganze mit Bootslack streichen und darauf dann den Kork kleben? (Weniger aufwändig, weniger Gewicht)
Wie würdet Ihr hier vorgehen?

Hier auch noch der Blick in den Tankraum:


Die Abdeckplatte aus - vermutlich - Bootsbausperrholz, möchte ich durch eine Siebdruckplatte ersetzen. In den Zwischenraum (ca. 15cm hoch) oberhalb des Benzintanks plane ich einen flexiblen Wassertank einzubringen.
Der befindet sich gegenwärtig unter dem Fahrersitz. Hier hätte ich dann noch zusätzlichen Stauraum und der Schwerpunkt würde weiter nach unten wandern. Was haltet Ihr davon?

Weiss jemand im Raum Augsburg eine günstige Quelle für eine 12mm Siebdruckplatte?

Grüße
Erich
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 02.07.2009, 11:58
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard

So, mittlerweile bin ich einen Schritt weiter (hoffentlich nicht in Richtung Abgrund)

Ich habe nun den gesamten Teppich rausgerissen.
Die Heftklammern, welche den Teppich am Innenrand hielten, sind aus ganz normalen Stahl und waren alle schon fast weggerostet. Wenigstens sind die Heftklammern, mit welchen die Bretter festgehalten werden relativ stabil und halten deshalb noch ausreichend.


Hier auch noch der Blick in den Motorraum:


Während ich den Teppich entfernte hat mein Mechaniker den Motor genauestens inspiziert.


Da ich hier leider keine Tipps auf meine Anfrage bekommen habe, habe ich nun entschieden wie folgt vorzugehen:
Ich werde nach dem Abschleifen des Teppichklebers die gröbsten Unebenheiten und Löcher mit Expoxyspachtel ausspachteln und dann eine Lage Glasgewebe (160g/m2) mit Expoxy aufbringen. Dann dürfte von oben kein Wasser mehr an die Bodenbretter kommen. Die Welligkeit der Bretter bekomme ich so leider nicht weg. Hier würde nur helfen die Bretter komplett zu ersetzen oder eine Lage Siebdruckplatte darüber aufzubringen. Ersteres ist mir aber zuviel Aufwand, zudem würde ich dabei den Schaum massiv beschädigen. Zweiteres würde das Boot um einige Kilo schwerer machen. Ich lass es deshalb wie es ist. Da die Welligkeit nur im Aussenbereich auftritt, wird diese eigentlich von Küche und B2B-Sitz verdeckt. Ich hoffe nur, dass ich einen guten Übergang zu den Siebdruckplatten in der Mitte hinbekomme.
Bei den 12er Siebdruckplatten scheinen sich die Augsburger Baumärkte abgesprochen zu haben (32,95€/m2). Da such ich noch nach günstigeren Angeboten.

Was mir nach dem entfernen des Teppichs noch auffiel, war die unheimliche Genauigkeit mit der die amerikanischen Bootsbauer arbeiten

Eigentlich sollte die Bodenplatte ja auf dem Längsspannt aufliegen, oder nicht?

Der Tipp hier in Forum bzgl. Expoxy von Behnke war klasse! Am Montag bestellt am Dienstag geliefert. Super

Grüße
Erich


Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 02.07.2009, 12:24
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.983
11.703 Danke in 7.729 Beiträgen
Standard

Hallo NAchbar,
ich habe das Problem bei mir so gelöst:
Ich habe den Boden mit Selbstnivellierender Epoxydausgleichmasse übergossen und mim Zahnspachterl sauber verteilt, daraufhin erhältst DU eine Schlittschuhgeignete Oberfläche die Dicht und absolut eben ist
Musst nur ne kleine Schalung bauen dort wo das HArz reinlaufen könnt, und schon kanns losgehen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1119810746.jpg
Hits:	5425
Größe:	47,8 KB
ID:	146290   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1119810818.jpg
Hits:	5358
Größe:	29,7 KB
ID:	146291   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1119810896.jpg
Hits:	5478
Größe:	30,1 KB
ID:	146292  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1119811030.jpg
Hits:	5432
Größe:	14,7 KB
ID:	146293   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1119811053.jpg
Hits:	5977
Größe:	30,4 KB
ID:	146294  
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.07.2009, 12:43
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.983
11.703 Danke in 7.729 Beiträgen
Standard

Als KAstendeckel kannst Sperrholz Lauan nehmen, den gibts im Holzland Sturm für 15,50€ in 12mm
Oder Siedruckplatte in 18mm für 25€ darunter gibts nur noch 9mm für15,50€
Und bei einer abnahme einer ganzen Platte fällt der Preis eh nochmals
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 30.07.2009, 20:08
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard weiter gehts

..so jetzt will ich hier mal den aktuellen Stand einstellen:

Als Tank und Staufachabdeckung habe ich 12mm Siebdruckplatten genommen. Das mit der selbstnivelieren Epoxydmasse habe ich aus Gewichtsgründen nicht gemacht. Ich schätze da wären einige Kilos zusammengekommen. Ausserdem habe ich diese Niveliermasse nirgends gefunden.

Als erstes und als Versuch hab ich die Abdeckung des "Weinkellers" angefertigt.


Kork aufgeklebt. Abstand mit Fliesenkreuzchen hergestellt






Abgeklebt


Mit Sika 290 DC verfugt



Weiter gehts mit dem Bootsboden..

1,5cm Durchbiegung unter dem Back2Back-Sitz sind schon ganz schön heftig

wenigstens ist es auf dem Längsspant nicht ganz so viel. Hier darf keine größere Stufe zu den Abdeckungen des "Weinkellers" und des Tanks entstehen.


Den Schaum am Übergang Boden/Seitenwand habe ich entfernt. Auch hier werde ich lieber mit Epoxyspachtel verfüllen.


Die gröbsten Unebenheiten habe ich mit Epoxy+Mikrospheres (winzige Glashohlkugeln) in mehreren Lagen ausgeglichen..

Die Mikrospheres sind so leicht, dass man beim Einrühren in den Epoxy ganz langsam rühren muss, sonst steigen sie wie Rauch auf.


..und dann, nach dem Verschleifen, eine Lage Glasgewebe und Epoxy darüber



Das Gemisch aus Epoxy und Mikrospheres läßt sich super schleifen und man erhält eine wunderbare und sehr feste Oberfläche.

Endergebnis..


Einzig der 90° Knick nach unten war beim Laminieren ein Problem. Ich hab deshalb noch auf das nassen Epoxy ein Kreppband geklebt und dieses dann beschwert. Das Kreppband hab ich dann nach dem Aushärten einfach weggeschliffen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 30.07.2009, 20:12
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard und weiter..

Nun weiter bei den Abdeckungen vom "Weinkeller" und Tank.





Die Windrose auf der Tankabdekcung hab ich mir einfach eingebildet nachdem ich die hier im Forum gesehen habe..


Kork vollständig geklebt..


Nachdem Aushärten des Klebers (Sika 221) noch kleine Nacharbeiten am Windrosen-Mosaik gemacht.. (Fazit lieber die Lücken zu klein lassen, vergrößern ist easy)




Nun die Weinkeller-Abdeckung abgeklebt und geprimert..



..und hier nach verfugen und abziehen des Klebebandes..




..nun auch noch die Tankabdeckung verfugt..




bald gehts weiter..
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.07.2009, 20:38
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.836
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
20.702 Danke in 8.803 Beiträgen
Standard

schaut sehr gute aus, besonders die Windrose! RESPEKT!
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 31.07.2009, 12:20
Benutzerbild von ess.pee
ess.pee ess.pee ist offline
Pummelfee
 
Registriert seit: 08.11.2008
Ort: SN
Beiträge: 384
Boot: BAJA 220 FORCE
2.076 Danke in 774 Beiträgen
Standard

Gaaaanz großes Kino!!!!!

bleib am Ball und mach fertig sieht super aus!!!
__________________
mfG Marko

egal welches Problem du hast, die Lösung heißt :
mit einem Stein oder einem gaaaaaanz langen Stock

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 31.07.2009, 16:32
Benutzerbild von aida
aida aida ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: Braunschweig
Beiträge: 236
Boot: Bayliner 2858 Ciera
346 Danke in 132 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ess.pee Beitrag anzeigen
Gaaaanz großes Kino!!!!!

bleib am Ball und mach fertig sieht super aus!!!
Dem schließe ich mich gerne an - grandios

Viele Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 31.07.2009, 21:35
Ankerwerfer Ankerwerfer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: D-Hohenlohe
Beiträge: 23
29 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Wow Erich,

Super !!!!

Nur fast schon schade, dass Ihr dann keinen Staubsauger mehr braucht

Grüsse vom
Ankerwerfer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 11.08.2009, 09:36
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ankerwerfer Beitrag anzeigen
..
Nur fast schon schade, dass Ihr dann keinen Staubsauger mehr braucht
..
Doch, ich denke für den haben wir auch weiterhin Verwendung!

Grüße
Erich

PS: Wenn mein Laptop nicht abgenippelt wäre, dann hätte ich schon die neuesten Bilder eingestellt. Bin nämlich schon fast fertig..
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.08.2009, 13:58
Benutzerbild von peppschmier
peppschmier peppschmier ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Düsseldorf-West
Beiträge: 224
Boot: Tige 21v Riders Edition
158 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Hallo erichabg,

womit wirst Du am Ende versiegeln?

Wir haben es seinerzeit mit Biopin Bootsöl gemacht (3-4 Lagen). Sehr gutes Ergebnis.


__________________
Gruß Patrick

Geändert von peppschmier (11.08.2009 um 14:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.08.2009, 10:32
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von peppschmier Beitrag anzeigen
Hallo erichabg,

womit wirst Du am Ende versiegeln?

Wir haben es seinerzeit mit Biopin Bootsöl gemacht (3-4 Lagen). Sehr gutes Ergebnis.


Biopin steht schon bereit

Grüße
Erich
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 12.08.2009, 10:41
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard weiter geht's

weiter geht's

Da meine Papierschneidemaschine für den Kork zu schwach war hab ich mir ubrigens eine Schneidevorrichtung gebaut..


Das Verlegen der Korkstreifen ist die einfachste und schnellste Arbeit...


Auf dem nächsten Bild sieht man, dass ich zuletzt dazu übergeganen bin zuerst die Fliesen mit Kreppband zu bekleben und erst anschließend zu schneiden. Auch hab ich in der Hälfte immer eine Überlappung vorgenommen. An dieser Überlappung konnte ich dann das Klebeband besser abziehen als an den Enden. Aber auch diese Methode war nicht optimal und hat zu einigen Klecksen geführt. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen das Klebeband gar nicht mehr im nassen Zustand abzuziehen sondern erst nach Trocknung.


Die - noch unfertige - Windrose..

.. fast den ganzen Boden beklebt und verfugt.. (rechts unten die "neue" Methode)


und nach abziehen der Klebebänder...


weiter in nächsten Beitrag..
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.08.2009, 10:49
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 572
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
481 Danke in 155 Beiträgen
Standard ..weiter..

..langsam wird's wie ich es mir vorgestellt habe..


Da ich so schnell nicht mehr an den Tank komme, hab ich mal einen Blick darunter geworfen..


Die nun bereits eingefärbte Windrose..
(Dass diese leicht zu den Trennfugen versetzt ist ärgert mich, das hätt' ich besser lösen können. Aber ich hatte als erstes die Windrose angefertigt und erst danach von der anderen Richtung die Korkstreifen gelegt.)


...nun noch den neuen Wassertank über den Sprittank eingebaut..


..und dann den Deckel verschlossen..


Verfugt habe ich heute morgen. Jetzt muss ich nur noch warten bis das Sika 290 DC durchgehärtet ist, dann werden auch diese Fugen noch überschliffen und das ganze dann mit Biopin versiegelt.
Hoffentlich härtet das Sika schnell durch, ich möchte Ende nächster Woche auf das Wasser!

Grüße
Erich
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.08.2009, 11:10
pitt4 pitt4 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Köln / Kintyre (Scotland)
Beiträge: 754
Boot: zur Zeit nur Charter
608 Danke in 335 Beiträgen
Standard

Wow,

sieht echt toll aus Erich! Viel schöner als Teppich und passt doch viel besser zu so einem schönen Boot.

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.08.2009, 11:25
Benutzerbild von Thomas_B
Thomas_B Thomas_B ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Cuxland
Beiträge: 1.646
Boot: Westerly Centaur 'Bloody Mary'
3.646 Danke in 1.591 Beiträgen
Standard

Moin Erich,

echt super Arbeit die du da gemacht hast!!!
Wo hast du den Kork her und welche Stärke hast du verwendet??

Gruß.
Thomas
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 12.08.2009, 11:27
Benutzerbild von peppschmier
peppschmier peppschmier ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Düsseldorf-West
Beiträge: 224
Boot: Tige 21v Riders Edition
158 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Erich nicht über die Windrose ärgern, dafür sieht das Gesamtbild einfach zu gut aus. Nennen wir es doch einfach "Art noveau".
Denk dran Biopin braucht auch seine Zeit zum trocknen/aushärten!
__________________
Gruß Patrick
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 12.08.2009, 11:30
Benutzerbild von peppschmier
peppschmier peppschmier ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Düsseldorf-West
Beiträge: 224
Boot: Tige 21v Riders Edition
158 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

ich hatte mir seinerzeit den Kork hier besorgt:

www.comfundo.de

in 6 mm.

Zitat:
Zitat von Thomas_B Beitrag anzeigen
Moin Erich,

echt super Arbeit die du da gemacht hast!!!
Wo hast du den Kork her und welche Stärke hast du verwendet??

Gruß.
Thomas
__________________
Gruß Patrick
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 12.08.2009, 11:38
Argonaut Argonaut ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: Bergkamen Rünthe
Beiträge: 20
16 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Na wenn das mal nicht gut aussieht! Womit hast du die Windrose eingefärbt?
Schöne Arbeit - Toll.

Gruß Gregor
__________________
Warum auch immer.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 374


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.