boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.01.2004, 17:53
audio1903 audio1903 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.12.2003
Ort: Halle
Beiträge: 20
Boot: Bayliner 3058
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Webasto Standheizung Einbau

Hallo Forum,
ich bin kurz vorm Kauf einer Standheizung. In den letzten Tagen überlege ich immer häufiger ob es sich lohnt 250 € mehr für eine Airtop 3500 auszugeben und damit was die Heizleistung betrifft auf Nummer sicher zu gehen. Angedacht war eigentlich die 2000er. Gedacht ist die Heizung für eine Bayliner 2655. Und damit komme ich gleich zur nächsten Frage. Hat jemand eine Idee wo ich diese am sinnvollsten unterbringen kann. Im Bootsshop wurde gesagt das der Motorraum ungünstig sei, weil dort die nach Benzin riechende Luft angesaugt wird. Leuchtet mir jetzt wo ich es weiss auch irgendwie ein. Würde mich über Vorschläge eurerseits sehr freuen.
Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 19.01.2004, 18:10
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.626
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.065 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Hallo Sven

ich habe die 3500 auf unserer Saga 27 AK. Wenn du nur eine Kajüte heizen willst (wir heizen auch die Achterkajüte) müsste eigentlich die 2000 reichen. Es wird bei der 3500 schon mächtig warm. Einbauort ist der Steuerstand. Hat man die Kajütentür geschlosssen, hört man wenig. Etwas stören könnte nur das ständige Ticken der Dieselpumpe. Ich habe die Heizung von Cyrus. Frag einfach mal nach seinem Preis.
__________________
Gruss Thomas,

Wenn das die Lösung ist, möchte ich sofort mein Problem zurück!
kleines Kajütboot zu verkaufen. https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=270714
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.01.2004, 20:36
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.791 Danke in 724 Beiträgen
Standard Re: Webasto Standheizung Einbau

Zitat:
Zitat von audio1903
Hat jemand eine Idee wo ich diese am sinnvollsten unterbringen kann. Im Bootsshop wurde gesagt das der Motorraum ungünstig sei, weil dort die nach Benzin riechende Luft angesaugt wird. Gruß Sven
Hallo Sven,

diese Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen.

1. Es dürften keine Benzindämpfe auftreten wenn Motor und Leitungen i.O. sind. Treten sie dennoch auf merkst Du es wenigstens früh genug bevor Du mit dem Boot in die Luft fliegst

2. Die Heizung saugt die Luft ja nicht aus dem Motorraum an sondern von draußen, vorausgesetzt die Schläuche sind richtig und dicht verlegt (was ja so sein sollte) kann da gar keine Luft aus dem Motorraum reinkommen.

3. Die Heizung selbst wird doch auch mit Benzin betrieben. Wenn Du sie nicht in den Motorraum einbaust, müßte der andere Einbauort auch noch extra (mechanisch) belüftet werden.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.01.2004, 21:42
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.827
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.466 Danke in 15.520 Beiträgen
Standard

Das Problem liegt anders gelagert.

Die Abgasleitung wird so warm, das ein Benzin-Luft-Gemisch im Motorraum sofort explodieren würde.
Aus diesem Grund, habe ich meine DIESEL-Heizung im Schott neben der Unterflurkabine eingebaut.

Ist zwar eine Wasserheizung... Aber dort könnte man auch eine Luftheizung einbauen.

__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.01.2004, 23:51
Benutzerbild von chico
chico chico ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.01.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 96
Boot: VALK 11,60
25 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo.
das Ticken der Dieselförderpümpe habe ich folgendermaßen abgestellt:
Die Pumpe war vorher an einer Esenverstrebung angeschraubt = nicht gut ! ich habe ein Stück Gummi genommen ca. 10 cm lang 5 cm breit
ca. 5mm dich mit gewebe ( aus der Flanke eines alten Autoreifens )
in beiden Enden ein Loch gebohrt, ein Loch an der Eisenstrebe an das andere Ende die Pumpe befestigt = OK. nicht mehr hörbar.
Ansonsten ist die 3500 Aertop prima , habe in jedem Bereich meiner 12 m Valk ( Stahl ) wohlige Wärme, wichtig ist an der kühlsten Stelle des Bootes einen Temp.-Fühler ein zu bauen ( wird mitgeliefert ) dann hast Du immer die eingestellte gleichbleibende Wärme und die Drehzahl der Heizung verringert sichauf kaum hörbar.
bis demnächst..........
__________________
Gruß Ernst
http://www.boote-forum.de/phpBB2/download.php?id=12668
no risk....not fun
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.01.2004, 07:13
Andy2002 Andy2002 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.12.2003
Ort: Dortmund
Beiträge: 32
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Das Problem liegt anders gelagert.

Die Abgasleitung wird so warm, das ein Benzin-Luft-Gemisch im Motorraum sofort explodieren würde.
Hallo Cyrus,
nichts für ungut, aber wenn dem so wäre, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht irgendetwas falsch gemacht hat.

1. Wenn es im Motorraum ein zündfähiges Luft-Wasser-Gemisch gibt, dann explodiert es schon vorher (u. a. wird auch der Motor "recht warm" und hat Zündfunken). Ich würde den Motor dann auch nicht mehr starten.
2. Bei diesen Voraussetzungen ist der Motor auch defekt, oder man hat keine Lüftungsöffnungen im Motorraum.
3. Bei Benzinmotoren sollte man, auch im eigenen Interesse, Motorlüfter eingebaut haben.

Ansonsten kann ich Charly und Ernst nur recht geben.



Gruss

Andy
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.01.2004, 07:28
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.827
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.466 Danke in 15.520 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andy2002
Zitat:
Zitat von Cyrus
Das Problem liegt anders gelagert.

Die Abgasleitung wird so warm, das ein Benzin-Luft-Gemisch im Motorraum sofort explodieren würde.
Hallo Cyrus,
nichts für ungut, aber wenn dem so wäre, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht irgendetwas falsch gemacht hat.

1. Wenn es im Motorraum ein zündfähiges Luft-Wasser-Gemisch gibt, dann explodiert es schon vorher (u. a. wird auch der Motor "recht warm" und hat Zündfunken). Ich würde den Motor dann auch nicht mehr starten.
2. Bei diesen Voraussetzungen ist der Motor auch defekt, oder man hat keine Lüftungsöffnungen im Motorraum.
3. Bei Benzinmotoren sollte man, auch im eigenen Interesse, Motorlüfter eingebaut haben.

Ansonsten kann ich Charly und Ernst nur recht geben.



Gruss

Andy
Hallo Andy,

Du weißt doch, das bei den Bezinmotoren alle elektrischen Teile Ex-Geschütz sind. Lima, Anlasser, Verteiler usw.
Aber nicht ein Heizungsbrenner mit glühenden Abgasrohr.

Blower ist OK, wird auch benutzt, aber nachts wollte ich keinen Blower laufen lassen um ruhig zu schlafen zu können.

Ich habe sogar einen Benzindetektor im Motorraum installiert.
Trotzdem kommt der Heizungsbrenner da nicht rein.

Hast Du gelesen das meine Heizung eine Dieselheizung mit eigenen Tank ist?

Ich glaube das ist schon vollkommen so.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.01.2004, 07:34
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.827
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.466 Danke in 15.520 Beiträgen
Standard Re: Webasto Standheizung Einbau

Zitat:
Zitat von charlyvoss

3. Die Heizung selbst wird doch auch mit Benzin betrieben. Wenn Du sie nicht in den Motorraum einbaust, müßte der andere Einbauort auch noch extra (mechanisch) belüftet werden.
Charly,
wußtes Du....
Das in vielen Ländern Benzinheizungen auf Booten verboten sind?
Das Webasto keine Bezinheizungen für Boote verkauft?
Das man sich mit einer Bezinheizung noch eine Bombe ins Boot holt?
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.01.2004, 09:11
audio1903 audio1903 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.12.2003
Ort: Halle
Beiträge: 20
Boot: Bayliner 3058
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Webasto Heizung

Hallo Charly,

es ist ja auch nicht so das der Motorraum übel nach Benzin riecht, aber die frischeste Luft ist es nicht gerade. Und bei der Airtop ist es auch so das die Frischluft unmittelbar am Brennergehäuse angesaugt wird. Ich war sonst auch immer der Meinung das sich das Gerät die Frischluft von draußen holt.
Hallo Thomas. Zum Einbauort Steuerstand weiss ich nicht wo genau du da meinst. Hast Du dort ein Staufach oder ist die Heizung dann von außen sichtbar.
Außer die Kajüte würde ich auch gern noch draußen den Steuerstand mitheizen, um im Frühjahr unter der Persenning ein Bierchen zu trinken.

Gruß Sven
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.01.2004, 09:33
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.626
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.065 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Hallo Sven,

die Heizung sitzt rechts unten am Steuerstand in einem Hohlraum. Rein zufälligerweise ist dort auch der erste Warmluftaustritt.
Die Heizung kann lt Betriebsanleitung mit Umluft bzw mit Frischluft betrieben werden. Bei uns saugt sie einfach aus der Plicht an, also überwiegend Frischluft.
__________________
Gruss Thomas,

Wenn das die Lösung ist, möchte ich sofort mein Problem zurück!
kleines Kajütboot zu verkaufen. https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=270714
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 20.01.2004, 12:24
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.791 Danke in 724 Beiträgen
Standard

Hallo Sven,

die Ansaugöffnung muß natürlich mit den entsprechen Schläuchen nach draußen geführt werden.

Bitte beachte aber was Cyrus geschrieben hat, dass es keine Benzin-Heizung von Webasto für Boote gibt.

Ruf ihn mal an. Auch schon wegen des unbedingt notwendigen/sinnvollen Zubehörs (z.B. Schalldämpfer)
Bei irgendwelchen Händlern (auch Niederlassungen) haperts da schon mal mit dem Fachwissen speziell für Boote.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.01.2004, 17:36
malepartus malepartus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Ruhrpott ziemlich exakt zwischen S04 u. BvB
Beiträge: 225
Boot: Sealine 360
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

@ all,

trotz dichter Kraftstoffsysteme ist ein verdampfen von Kraftstoff über z.b. den Vergaser besonders bei abkühlender Maschine nicht zu vermeiden.

Das Webasto nur Dieselheizungen für den Bootseinbau herstellt ist richtig und aus vorgenannten Gründen auch sinnvoll...

Gruß

Malepartus
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.01.2004, 19:21
Benutzerbild von chico
chico chico ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.01.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 96
Boot: VALK 11,60
25 Danke in 15 Beiträgen
Standard Heizung

Hi ,
soweit scheint ja alles ok zu sein, aber ich möchte mich nochmal einmischen und daran erinnern das es 2 ( Zwei ) Ansaugöffnungen an der Heizung gibt:
1.) Heizungsluft, die muß unbedingt von außen herangeführt werden, denn dabei bekommt man gleichzeitig WÄRME und SAUERSTOFF ins Boot.

2) Verbrennungsluft ( ein kleinerer Schlauch ) der ist meist nur 1/2 m
lang und versorgt die Brennkammer mit Sauerstoff. Diese Luft braucht natürlich nicht die gute Qualität wie unter 1.) beschrieben sonder kann
auch aus einer einigermaßen sauberen Bilge ( oder Motorraum ) geholt
werden.

mfG und warme Abende wünscht.......................
__________________
Gruß Ernst
http://www.boote-forum.de/phpBB2/download.php?id=12668
no risk....not fun
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.01.2004, 22:46
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.827
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.466 Danke in 15.520 Beiträgen
Standard Re: Heizung

Zitat:
Zitat von chico
Hi ,
soweit scheint ja alles ok zu sein, aber ich möchte mich nochmal einmischen und daran erinnern das es 2 ( Zwei ) Ansaugöffnungen an der Heizung gibt:
1.) Heizungsluft, die muß unbedingt von außen herangeführt werden, denn dabei bekommt man gleichzeitig WÄRME und SAUERSTOFF ins Boot.

2) Verbrennungsluft ( ein kleinerer Schlauch ) der ist meist nur 1/2 m
lang und versorgt die Brennkammer mit Sauerstoff. Diese Luft braucht natürlich nicht die gute Qualität wie unter 1.) beschrieben sonder kann
auch aus einer einigermaßen sauberen Bilge ( oder Motorraum ) geholt
werden.

mfG und warme Abende wünscht.......................
Meine Heizung holt die Verbrennungsluft von draußen.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.01.2004, 18:23
Benutzerbild von Juergen B
Juergen B Juergen B ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.12.2002
Beiträge: 555
42 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Ich habe zwei Benzin-Heizungen von Eberspächer im Einsatz. Es ist schon komfortabel, wenn man sich nicht um eine weitere Sorte Brennstoff an Bord kümmern muß, sondern diesen aus dem Haupttank zapft.

Eberspächer erlaubt ausdrücklich den Einbau von Benzin-Heizungen in Booten, allerdings nicht im Motorraum.

Meine Luftheizung sitzt auch in dem Raum neben der Unterflurkajüte. Ich habe sie dort so hoch montiert, daß da niemals Benzindämpfe stehen können.

Ich hatte früher eine 2KW Luftheizung, habe diese aber gegen eine 3KW Version ausgetauscht. Die größere Heizung läuft wegen der größeren Flamme deutlich stabiler. Die kleine Heizung ging schon ab und zu mal aus.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.01.2004, 18:27
Benutzerbild von Juergen B
Juergen B Juergen B ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.12.2002
Beiträge: 555
42 Danke in 27 Beiträgen
Standard Re: Heizung

Zitat:
Zitat von chico
2) Verbrennungsluft ( ein kleinerer Schlauch ) der ist meist nur 1/2 m
lang und versorgt die Brennkammer mit Sauerstoff. Diese Luft braucht natürlich nicht die gute Qualität wie unter 1.) beschrieben sonder kann
auch aus einer einigermaßen sauberen Bilge ( oder Motorraum ) geholt
werden.

mfG und warme Abende wünscht.......................
Das würde ich nicht machen. Wenn irgendwo Benzin austritt, sammeln sich die Dämpfe in der Bilge. Diese werden dann in den Brennraum der Heizung gesaugt und BBBUUUMMMMMM...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.01.2004, 19:11
audio1903 audio1903 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.12.2003
Ort: Halle
Beiträge: 20
Boot: Bayliner 3058
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,
ich möchte mich erst mal für die zahlreichen Tipps bedanken. :D Schön zu wissen das es noch andere "Verrückte" wie mich gibt, die lieber in die Boote Zeitschrift gucken als im Nachschlagewerk für werdende Väter, was ich mir ab und an vorhalten lassen muss. :-?
Zum Einbau in dém kleinen Raum direkt neben der Schlupfkajüte war ich erst skeptisch was den Lärm betrifft. Ein Bekannter von mir hat seine Standheizung im Motorraum. Selbst die macht er wegen den Geräuschen beim Schlafen aus. Das wäre ja der einzige Grund "Schlafen" wobei die Geräusche stören. Dann mache ich halt am Steg nachts den E-Lüfter an. So gesehen wäre das doch ein guter Einbauplatz. Ein Gedanke wäre noch unter der Sitzbank im Bug. Wahrscheinlich ist das keine so gute Idee. :wall:

Also bis dahin Sven
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.01.2004, 20:04
Benutzerbild von Antonios
Antonios Antonios ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: A - Senftenberg/Krems
Beiträge: 51
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo!
Ich möchte mich mit weiteren Frage zu Standheitzungen gleich hier anschliesssen:
Gegen Ende jeder Saison träume ich von einigen schönen Wintertagen am Boot. In der Marina hab ich ja mit Landanschluss alle Möglichkeiten, aber unterwegs (zB. Silvester in den Kornaten,..)
- Mit welchen Kosten muss ich in etwa rechnen bei einer Standheizung für ein 36er Edership?
- Wie siehts mit Stromverbrauch aus, wenn mann mehrere Tage die Batterien nicht nachladen kann?
- Webasto, Eberspächer oder...?
- Wie funkt das mit der Steuerung per Handy? Was wäre schöner als von einem vorgeheitzten Boot erwartet zu werden!

Wenn man mehrere Monate nicht am Boot ist wäre die Lüftfunktion (ohne Heitzung) alleine schon wertvoll, wenn ich an den Mief denke, der einem da im ersten Moment entgegekommt
Vielen Dank schon mal und
Grüße von der/aus dem "Kremstal"
AntonioS
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 23.01.2004, 00:35
Benutzerbild von chico
chico chico ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.01.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 96
Boot: VALK 11,60
25 Danke in 15 Beiträgen
Standard

OK Juergen, hast schon recht , bei Benzinern ist schon einiges mehr zu beachten.
Also 2.) auch von aussen !!!!!!!!!!!!!!!!!
__________________
Gruß Ernst
http://www.boote-forum.de/phpBB2/download.php?id=12668
no risk....not fun
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 23.01.2004, 09:15
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwieck Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.827
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.466 Danke in 15.520 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von audio1903
Zum Einbau in dém kleinen Raum direkt neben der Schlupfkajüte war ich erst skeptisch was den Lärm betrifft. Ein Bekannter von mir hat seine Standheizung im Motorraum. Selbst die macht er wegen den Geräuschen beim Schlafen aus. Das wäre ja der einzige Grund "Schlafen" wobei die Geräusche stören. Dann mache ich halt am Steg nachts den E-Lüfter an. So gesehen wäre das doch ein guter Einbauplatz. Ein Gedanke wäre noch unter der Sitzbank im Bug. Wahrscheinlich ist das keine so gute Idee.

Also bis dahin Sven
Ich habe 3 Auspuffschalldämpfer montiert und einen Ansauggeräuschdämpfer. Das ganze schön mit Schalldämmplatten Isoliert und gut ist. Jetzt ist die Heizung nich lauter als eine Truma 1800!
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de Anfragen bitte telefonisch stellen: 04508/777 77 10

Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.