boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.02.2019, 18:36
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard Propeller Welle ohne Sicherung?

Hallo zusammen,
ich habe an unserem Boot die Muttern der beiden Propeller ab geschraubt. Die Muttern sind mit Bohrung für Spannstifte. In der Welle sind aber keine Bohrungen.
Jetzt meine Frage: Muss nicht immer generell die Mutter gesichert werden?
Kann ich wenn ich die Propeller wieder montiere einfach die Welle durch bohren? Und muss das überhaupt?

Bitte um Informationen.

Danke und Grüße
rollifahrer Jürgen
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 21.02.2019, 18:49
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 802
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
576 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

evtl. eine selbstsichernde Mutter verwenden...
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 21.02.2019, 18:53
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo Werner,
das ist ein komisches Zoll feingewinde das ich nicht genau kenne.
Daher würde ich lieber die vorhandene Muttern verwenden.

Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.02.2019, 18:57
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 802
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
576 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

was ist das für eine Welle??? Außenborder/Z-Antrieb/Welle ???
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 21.02.2019, 19:07
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hi,
zwei Innenborder mit Wellenantrieb.

Jürgen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190105-WA0004.jpg
Hits:	51
Größe:	94,7 KB
ID:	829238   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190221-WA0005.jpg
Hits:	58
Größe:	40,0 KB
ID:	829239  

Geändert von viper64 (21.02.2019 um 19:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 21.02.2019, 19:46
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 461
Boot: Penichette (F)
1.600 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Kann in der Propellermutter ein Gewinde sein das eine Madenschraube aufnimmt die auf die Welle angedreht wird ?
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.02.2019, 19:57
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

hallo,
in der Mutter sind Bohrungen die komplett durch gehen. Aber ohne Gewinde.
Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.02.2019, 20:54
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 802
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
576 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

sind die Wellen aus Edelstahl ???
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 22.02.2019, 08:32
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo Werner,
ja die sind aus Edelstahl

Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 22.02.2019, 08:50
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 802
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
576 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

für Edelstahl brauchst Du aber "Spezialbohrer mit Kühlung", und im eingebautem Zustand wird das Unterfangen auch nicht leichter...

würde da mal einen Fachmann zu Rate ziehen.
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 22.02.2019, 09:16
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hi Werner,

ja das ist richtig, daher meine Frage ob die Muttern überhaupt gesichert werden müssen?

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.02.2019, 09:16
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.394
7.358 Danke in 4.785 Beiträgen
Standard

Da das ja bisher gehalten hat (wohl weil die Props satt auf nem Konus sitzen) würd ich nicht durchbohren.

Das hat so was endgültiges. Die Mutter wird ja beim nächsten Mal nicht wieder in genau der gleichen Winkellage "fest" sein. Was machst dann? Noch ne Bohrung?

Ich würd Gewinde in die Mutterlöcher schneiden (erstmal nur eines, um später ggf. die andere Seite noch zu haben) und dann Madenschrauben nutzen. Evtl. im festen Zustand ganz leicht durch den Kerndurchmesser der Gewinde die Welle anbohren (grad so ne Bohrerspitze, oder 2 mm mehr....).

Allerdings: Es muss ja auch Leute geben die solche Propeller und Wellen kennen. Eigentlich müßte es da ein paar "Standarlösungen) geben. Viellleicht findest du noch einen.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.02.2019, 09:27
Benutzerbild von Conni
Conni Conni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Nähe Mönchengladbach
Beiträge: 2.779
Boot: Merry Fisher 895
3.105 Danke in 1.002 Beiträgen
Standard

Ist da ein Federring zwischen Propeller und Mutter?
Sieht auf dem ersten Bild so aus.
__________________
Grüße vom schönen Niederrhein
Conni (Volker)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 22.02.2019, 09:28
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 461
Boot: Penichette (F)
1.600 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Ich würd Gewinde in die Mutterlöcher schneiden (erstmal nur eines, um später ggf. die andere Seite noch zu haben) und dann Madenschrauben nutzen. Evtl. im festen Zustand ganz leicht durch den Kerndurchmesser der Gewinde die Welle anbohren (grad so ne Bohrerspitze, oder 2 mm mehr....

Hallo,den selben Tip wollte ich auch nun geben,hat sich dann damit ja erledigt!
Wir meinen das der Propeller zuvor heiß aufgezogen-aufgeschrumpft wurde und deshalb festen Halt hatte.
Eine zusätzliche Anbohrung ist aber ganz sicher kein Fehler,Gewinde in die Muttern schneiden problemloser.
Die Welle zu durchbohren würde nur mit einer Art von Kronenmutter einen Sinn
manchen damit man verschiedene Stellungen zum Anziehen danach nutzen kann.

Grüssle DLK
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 22.02.2019, 09:37
viper64 viper64 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Gladbeck
Beiträge: 275
Boot: Birchwood
257 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo,
danke allen erst einmal.

Nein es war keine Federscheibe dazwischen. Was aber eine gute Idee ist.
Ich versuche heute die Propeller von der Welle zu bekommen, dann sehe ich ob es sich um einen konus handelt oder eine gerade Welle.

Aber wie sieht es denn bei den anderen Innenborder mit Wellenantrieb aus??

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 22.02.2019, 09:41
Benutzerbild von Conni
Conni Conni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Nähe Mönchengladbach
Beiträge: 2.779
Boot: Merry Fisher 895
3.105 Danke in 1.002 Beiträgen
Standard

Eine Idee wäre noch, eine kürzere Mutter zu verwenden und die Sicherung hinter der Mutter anzubringen.
__________________
Grüße vom schönen Niederrhein
Conni (Volker)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 22.02.2019, 09:46
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.394
7.358 Danke in 4.785 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Conni Beitrag anzeigen
Eine Idee wäre noch, eine kürzere Mutter zu verwenden und die Sicherung hinter der Mutter anzubringen.
Ja, ne Kronenmutter
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 22.02.2019, 09:49
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 802
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
576 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

ein anderer Vorschlag:
setze die Schrauben doch mit Loctite Schraubenfest / Sicherung ein

gibt es in mittelfest und hochfest.
__________________
Gruß
Werner

das einzige Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig wird...
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 22.02.2019, 09:49
Benutzerbild von Conni
Conni Conni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Nähe Mönchengladbach
Beiträge: 2.779
Boot: Merry Fisher 895
3.105 Danke in 1.002 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Ja, ne Kronenmutter
Nö, durchbohren + Sicherungssplint
__________________
Grüße vom schönen Niederrhein
Conni (Volker)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 22.02.2019, 09:51
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.394
7.358 Danke in 4.785 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von viper64 Beitrag anzeigen
Hallo,
danke allen erst einmal.

Nein es war keine Federscheibe dazwischen. Was aber eine gute Idee ist.
................

Gruß Jürgen
Eines hat sich in meinem Leben gezeigt:

Niemals etwas das funktioniert hat grossartig verändern, verbessern, vereinfachen oder was auch immer
Und erscheint´s auch noch so logisch im ersten Moment.

Wenn da keine Federscheibe dazwischen war würd ich auch keine dazwischen machen.

Jetzt schau erstmal wie der Prop. runterkommet. Das wird bestimmt spassig. Mit ziemlicher Sicherheit ist´s ein Konus. Wenn´s warm aufgezogen (geschrumpft) wurde wie DLK schreibt dann viel Spass
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Batteriewächter mit oder ohne Sicherung in Steuerleitung? Was ist sinnvoll? Lenovo Technik-Talk 25 08.06.2014 06:41
Sicherung für den Propeller Volker Sch Kleinkreuzer und Trailerboote 5 03.01.2014 07:23
Propeller-Sicherung Mercury AB bep Motoren und Antriebstechnik 1 10.02.2011 17:51
Konfiguration Motor–Getriebe–Welle–Propeller Motoryacht tupilaq Technik-Talk 14 05.12.2006 11:41
Saildrive Propeller fest auf der saildrive-welle ? quaelgeist Segel Technik 4 31.03.2005 07:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.