boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.02.2019, 09:06
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.580
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.737 Danke in 870 Beiträgen
Standard Welchen Schaum für Ruderblattsanierung

Moin,

ich habe Teile des Schaums aus meinem Ruderblatt entnommen und möchte die entstandenen Löcher nun wieder füllen. Welchen Schaum nimmt man dafür idealerweise, hat jemand einen Tip?

Danke vorab!
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 14.02.2019, 09:33
horstj horstj ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.873
1.530 Danke in 968 Beiträgen
Standard

airex
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.02.2019, 11:16
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.340
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
19.304 Danke in 8.273 Beiträgen
Standard

Brunnenschaum
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.02.2019, 12:39
AchimSchroeder AchimSchroeder ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 110
Boot: Nimbus 280 Coupe
39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo,

habe vor einigen Jahren einen geschlossenporigen Schaum von Vosschemie zur Ruderauffüllung benutzt. Verkauf an nicht Fachleute vielleicht schwierig.

Weitere Infos ggf. per PN

Viel Erfolg!
Achim
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.02.2019, 17:23
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.766
3.301 Danke in 1.710 Beiträgen
Standard

Es gibt spezielle Epoxid Schäume. Denke die sind am besten aber kosten richtig Geld. Alternative wäre entweder Brunnenschaum oder ein 2 K Schaum. 2 K Schaum härtet auch ohne Luftfeuchtigkeit aus und expandiert nicht so stark.
Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 15.02.2019, 10:29
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.580
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.737 Danke in 870 Beiträgen
Standard

Danke für die Hinweise, ich werde mal Google bemühen!
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 15.02.2019, 21:12
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.972
Boot: van de stadt 29
4.732 Danke in 2.606 Beiträgen
Standard

Moin
Du müsstes schon wegen der chemischen Verträglichkeit der schäume untereinander den Ruderhersteller konsultieren,bei heutigen Serienyachten sind die ruder Zukaufteile aus spezialisierten Betrieben,bei denen werden die Ruder in einer das ganze Ruder umschließenden Form(die ist natürlich teilbar)ausgeschäumt um eine absolut lückenlose Füllung des ruders zu erreichen.Trotz dieses Aufwandes habe ich schon mehrfach bei Booten von Freunden Ruder mit abgelößten Schalen oder kleinen Frostprengungen gesehen,wenn man da mal so reinschaut muss man oft feststellen,dass z.B. die an die Ruderschäfte geschweissten Flachprofile nur durch den Schaum in Verbindung mit den Ruderschalen gebracht sind,alles in allem eine Technik die im normalem Segelbetrieb wohl hält aber nach Kollisionen mit Treibgut oder nach leichten Grundberührungen genau untersucht werden muss.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.02.2019, 00:57
Benutzerbild von Götz
Götz Götz ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.09.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 1.230
1.330 Danke in 706 Beiträgen
Standard

moin.
Ich habe auch mal 2-K Schaum verarbeitet. Da muß man schnell sein.
Das Zeug geht verdammt schnell hoch, wird warm, dehnt sich aus, ... und zieht sich beim Aushärten wieder zusammen. In meinem Fall wollte ich vorne einen Schwimmer vom Tornado ausschäumen. Am nächsten Tag waren die Rumpfwände anstatt gerade, konkav geformt. Der Schaum hat gut vernetzt und die Bordwände nach innen gezogen.
In dem Fall hat ein Brotmesser gute Dienste bei der anschliessenden Entfernung geleistet.

Ich würde für Ruderblätter als Kernmaterial Airex C70/200 Hartschaum nehmen.

Mit freundlichem Gruß Götz
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.02.2019, 19:54
Solpat Solpat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 419
Boot: Rinker Captiva 232 5.0 MPI
435 Danke in 222 Beiträgen
Standard

Hallo Philip,

bevor Du final in die Restauration einsteigst (Invest und Arbeit), vielleicht lohnt ja auch eine Ersatzbeschaffung des kompletten Ruders z. B. hier:

https://www.jefa.com/rudder.htm

liegen preislich je nach Größe zw. 1.200 und 3.000 EUR. Dann aber neu auch der Schaft.

Habe nichts mit denen am Hut auch noch nicht bestellt. Aber aus einem anderen Forum hört man nichts schlechtes von denen.

MfG

Oliver
__________________

Es braucht einen langen Atem Dingen auf den Grund gehen zu können - Sachkenntnis verkürzt den Weg ungemein!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.02.2019, 21:25
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.340
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
19.304 Danke in 8.273 Beiträgen
Standard

oder frag mal bei Wolfram an, die Ruderblätter die er baut sind spitze

http://spezialbootsbau.de/leistungen...und-pinnenbau/
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 25.02.2019, 13:39
Theesener Theesener ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2012
Ort: Husum (Nordsee)
Beiträge: 138
Boot: Deerberg Beryll II Bj. 1982?
152 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Von Eckerförde aus kannst Du dich vorbehaltlos an die Jungs von CTM in Schleswig wenden und dort hochwertigen Schaum in allen Größen beziehen. Je nachdem, welche Menge Du aus dem Ruder geholt hast, haben die auch eine interessante Resteecke, nach der man fragen kann.
Wir kaufen all unsere Laminatschäume dort und sind damit immer gut gefahren.

http://www.ctmat.de/index.php/de/kernmaterial

Handbreit

Carsten
(Nordfriesland)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 26.02.2019, 14:45
AndreasW AndreasW ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.10.2007
Beiträge: 23
25 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hi,

ich habe mit diesen Schäumen gute Erfahrung gemacht bei einer Skegsanierung:

https://www.vc-24.de/polyurethan/schaume.html

Mit dem entsprechenden Schaum als Suchbegriff kommt man auch an Onlinehändler die Dir problemlos die Komponenten verkaufen.

Grüße

Andreas
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.03.2019, 13:23
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.580
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.737 Danke in 870 Beiträgen
Standard

Erstmal danke für die vielen Hinweise.
Zum Thema "neue Ruder kaufen": Hätte ich längst gemacht, wenn ich ein einfaches freistehendes Spatenruder hätte. Das ist aber leider nicht der Fall.
Ansonsten geht es mittlerweile gut voran.
Ich arbeite jetzt mit Sicomin 250, das ist ein Epoxidschaum, der auch für Neubauten verwendet wird. Extrem angenehme Verarbeitung.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190310_125249.jpg
Hits:	15
Größe:	45,9 KB
ID:	831209  
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 11.03.2019, 14:28
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.580
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.737 Danke in 870 Beiträgen
Standard

Teil 1 heute entformt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190311_062718.jpg
Hits:	12
Größe:	44,3 KB
ID:	831436   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190311_062713.jpg
Hits:	11
Größe:	35,7 KB
ID:	831437  
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2k Schaum arrowbolt Restaurationen 46 09.07.2013 11:39
Quelle für Schaum (Liegefläche) DRJ Technik-Talk 2 02.05.2012 23:32
Suche Bezugsquelle für PE-Schaum oder X-trem-Isolator pidi2 Restaurationen 1 07.10.2008 07:51
Nasser Schaum im Boot Micha Berlin Restaurationen 25 07.07.2006 17:37
Trocknet der Schaum im Boot wieder aus? TomHH Allgemeines zum Boot 30 22.06.2006 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.