boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.02.2019, 16:56
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard Kenner des Mercury Thunderbolt 500 gesucht!

Hallo liebe Bootsfreunde,
ich versuche es auch mal hier. Mir ist gerade aufgefallen, dass an meinem 1978 Thunderbolt 500 seitlich am Motorblock zwei Anschläge sind, die wie festgeklebt aussehen. Ist das normal, oder hat da wer dranrumgebastelt?
Ich würde mich wirklich über ein paar Infos von euch freuen. Danke schon mal. Wen die ganze Geschichte interessiert, gerne mal hier reinschauen.
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=280939
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190212_161704.jpg
Hits:	99
Größe:	74,9 KB
ID:	828170   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190212_161718.jpg
Hits:	80
Größe:	63,9 KB
ID:	828171  
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.02.2019, 18:27
Benutzerbild von mail2torsten
mail2torsten mail2torsten ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Ort: Bremen/Niedersachsen
Beiträge: 1.418
Boot: Galeon Galia 777 "LaLa Cubana"
Rufzeichen oder MMSI: DJ5051 / MMSI 211470280
6.232 Danke in 1.672 Beiträgen
Standard

Das sieht nicht original aus. Mein 500ter ist schon ewig her, aber es schaut ein bisschen so aus, dass der Deckel oder das Gestänge ggf. von einem anderen Modell umgebaut wurde und daher die Anschläge nicht passten.

Sollte aber problemlos funktionieren.
__________________
Alles Gute aus Achim
Torsten

Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 13.02.2019, 19:03
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.081
15.856 Danke in 11.682 Beiträgen
Standard

frage doch mal den User Modellbootfahrer, der kennt sich mit so alten Motoren bestens aus,
orginal sieht das nicht aus, die Gehäuse werden ja gegossen und da sind solche Anschläge dann gleich mit dran, bei dir sieht das nachträglich angebracht aus,
was aber kein Fehler sein muß
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 13.02.2019, 20:26
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Danke euch beiden. Ein anderer Deckel, wäre natürlich eine Erklärung.
Ich hoffe, das sich Manfred (Modellbootfahrer) noch meldet. Ansonsten versuche ich mal im eine PN zu senden. Er kann mir vielleicht auch bei meiner Entscheidung helfen, welchen der beiden Motoren ich aufbauen soll.
Er war heute noch online.
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.02.2019, 22:30
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.294
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.680 Danke in 3.648 Beiträgen
Standard

Das sind die Anschlag Stücke für die Einstellschrauben der Zündverstellung .Und gehören da hin
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 13.02.2019, 22:42
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Die sind halt nur so seltsam angeklebt.
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.02.2019, 22:59
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.294
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.680 Danke in 3.648 Beiträgen
Standard

Da war jemand Kreativ .Sieht nach Umbau aus .Ohne die Anschläge kannst die Standgasdrehzahl und den Frühzündzeitpunkt bei Vollgas nicht einstellen . Wenn er so läuft alles so lassen .
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 13.02.2019, 23:06
Benutzerbild von mail2torsten
mail2torsten mail2torsten ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Ort: Bremen/Niedersachsen
Beiträge: 1.418
Boot: Galeon Galia 777 "LaLa Cubana"
Rufzeichen oder MMSI: DJ5051 / MMSI 211470280
6.232 Danke in 1.672 Beiträgen
Standard

Ich habe mal in meinem Archiv gegraben. Hier die Fotoausbeute.
Meiner war allerdings etwas älter und mit Fernschaltung...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2186.jpg
Hits:	30
Größe:	50,5 KB
ID:	828318   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2212.jpg
Hits:	57
Größe:	78,7 KB
ID:	828319   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2216.jpg
Hits:	40
Größe:	80,6 KB
ID:	828320  

__________________
Alles Gute aus Achim
Torsten

Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 15.02.2019, 18:47
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.789
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.861 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Das ist der STOP für MAX SPARK die maximale Frühzündung, beim Transport etc.
abgebrochen und wieder drangemacht, kenne ich
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 15.02.2019, 18:48
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.789
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.861 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Unten PICK UP für die Vergaser, auch abgebrochen und ............
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 15.02.2019, 19:18
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.789
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.861 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mail2torsten Beitrag anzeigen
Ich habe mal in meinem Archiv gegraben. Hier die Fotoausbeute.
Meiner war allerdings etwas älter und mit Fernschaltung...
Jau, das isser nur älter mit Zündverteiler und ohne Anschläge
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 15.02.2019, 19:37
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Danke Manfred!
Und die Dinger brechen einfach so ab?
Muss ich beim Kompressionsmessen am 72er mit Verteiler auch die Zündkerzen an Masse legen, oder ist das nur bei der CDI wichtig?
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 15.02.2019, 21:27
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.789
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.861 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Beim Auto früher war es egal, da gabs nur Kontakte und Zündspule.
Hier hast Du aber eine Electronikbox, die Thunderbolt Zündung, diese erzeugt bis 40.000 Volt und ist ebenso sensibel wie teuer. Also besser eine Funkenstrecke auf Masse legen.
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009

Geändert von Modellbootsfahrer (15.02.2019 um 22:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 16.02.2019, 22:25
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Habe heute mal am 78er die Komression gemessen. 1. und 2. Zylinder 6 bar, am 3. Zylinder leider nur 1 bar. den 4. habe ich nicht mehr gemessen.
Ich hatte mir den Motor eigentlich nur wegen des Unterwasserteils gekauft. Ich habe es demontiert und mußte leider feststellen, dass der Motor wohl mal überhitzt wurde. Der Impeller war komplett verbrannt. Leider ist das Getriebeöl mit Wasser durchzogen.
Wieviel Aufwand ist es eigentlich die Simmerringe zu wechseln?
Braucht man dafür Spezialwerkzeug?
Kann man die noch bestellen?
Werde die Tage mal die Komression am 72er messen und dann weiter berichten. Schon mal ein großes Danke für eure Hilfe.
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 16.02.2019, 23:22
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.081
15.856 Danke in 11.682 Beiträgen
Standard

ich würde mit Druckluft abdrücken um erstmal festzustellen wo es undicht ist,
Simmerringe wechseln ist kein Hexenwerk und lohnt sich jeden Falls,
wenn die Wellen noch nicht zu tief eingelaufen sind
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 17.02.2019, 07:15
Benutzerbild von Flüchtling
Flüchtling Flüchtling ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: Friedrichstadt
Beiträge: 170
Boot: Broom Saturn,Mercury 150 Tower
105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Also falls jemand etwas braucht,hätte noch einen Block,ein Getriebe,eine CDI Zündanlage und alles zum Umbau auf E,Start liegen..War allerdings ein Kurzschafter..
__________________
Gruß Ingo

Auf ewiger Flucht vor der Wasserschutz
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 17.02.2019, 08:47
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
wie machst du das mit der Druckluft? Schraubst du einen Adapter ins Gewinde der Ölablaßschraube?
Wieviel Druck gibt man da drauf?
Ich hätte eine Pumpe von meiner Fahrradgabel. die kann bis 20 bar und man kann sie auf ein Fahrradventil schrauben. Müsste ich mir nur etwas basteln, was ins Gewinde der Ölablaßschraube passt.
Oder ist das zu kompliziert gedacht?
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 17.02.2019, 22:47
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.081
15.856 Danke in 11.682 Beiträgen
Standard

als Adapter kann man das Anschlußstück von der Getriebeölpumpe nehmen und ein Autoventil mit einem kurzen Schlauch verbunden, 1 Bar muß der Antrieb ohne Probleme halten können
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 19.02.2019, 11:42
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.789
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.861 Danke in 1.613 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kranzb Beitrag anzeigen
Habe heute mal am 78er die Komression gemessen. 1. und 2. Zylinder 6 bar, am 3. Zylinder leider nur 1 bar. den 4. habe ich nicht mehr gemessen.
Ich hatte mir den Motor eigentlich nur wegen des Unterwasserteils gekauft. Ich habe es demontiert und mußte leider feststellen, dass der Motor wohl mal überhitzt wurde. Der Impeller war komplett verbrannt. Leider ist das Getriebeöl mit Wasser durchzogen.
Wieviel Aufwand ist es eigentlich die Simmerringe zu wechseln?
Braucht man dafür Spezialwerkzeug?
Kann man die noch bestellen?
Werde die Tage mal die Komression am 72er messen und dann weiter berichten. Schon mal ein großes Danke für eure Hilfe.

Mach Dir keine Sorgen, die Laufbuchsen sind sehr gut zu honen.
Alles ist reparabel, alle Teile sind neu und gebraucht massenhaft vorhanden.
Die Simerringe kann jeder mit Schraubenzieher entfernen und mit
großer Nuss und Hammer einsetzen, kinderleicht, notfalls
mach ich Dir das kostenlos gegen Porto

Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 19.02.2019, 20:28
kranzb kranzb ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Nähe Mosel
Beiträge: 23
Boot: Zeepter Schlauchboot und neu VEGA Tornado
10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für eure Tipps.
@Manfred
Danke für dein Angebot. Ich werde jetzt am Wochenende erst mal den 72er durchmessen(Kompression). Sollte der gute Werte haben, werde ich mich erst mal mit dem beschäftigen.
Muß ich eigentlich auch alle Zündkerzen an Masse legen, oder kann ich auch etwas abklemmen? Sollte doch auch funktionieren.
__________________
Viele Grüße
Bernhard
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zündung einstellen Mercury 500 Thunderbolt - Hilfe gesucht thunderbolt Motoren und Antriebstechnik 8 29.08.2016 13:33
Hilfe ! Mercury 500 Thunderbolt kein Zündfunke Vulko Motoren und Antriebstechnik 32 27.08.2016 22:09
Getriebeuntersetzung Mercury Thunderbolt 500 ??? Vulko Motoren und Antriebstechnik 4 20.09.2012 16:55
Infos gesucht Mercury 500/ 50 H.P. "Thunderbolt" knubbel Motoren und Antriebstechnik 39 26.05.2011 19:23
Nenndrehzahl Mercury Thunderbolt 500 Vulko Motoren und Antriebstechnik 10 26.06.2006 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.