boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.01.2019, 04:33
TheDoctor TheDoctor ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 23.01.2019
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hausboot bauen oder Schiff umbauen?

Hallo liebe boot fans
Ich sammel aktuell und hole meinungen ein
Ea geht um folgendes:

Ich möchte ein hausboot/segelboot/boot
Auf dem man leben kann
Und am besten auch fahren kann wohin man will

Nun ist meine frage
Wenn ich mir zb alu pontons Mit rahmen kaufe , und das normal ausarbeite (hausboot,küche,schlafzimmer etc ist es möglich damit über see zu kommen und hinzukommen wo man hinwill? Oder geht das nur Mit richtigen schiffen ?

Und auf was muss ich achten ?
Dachte mir eig umso großer desto besser , sollte allerdings möglichst günstig umsetzbar sein

Desweiteren Wo am besten bauen ? Weil sowas später zu transportieren stell ich mir schwierig vor ?

Und gibt es besonderheiten die man beachten muss?

Hatte einige projecte vor geraumer zeit gesehen (msheimat) wo zb mit 2000€ sowas umgesetz wurde


Mir geht es um eigennutzung
Vermietung muss nicht sein

Oder würdet ihr mir eher raten ein altes Schiff zu kaufen und das passend aus zu bauen?

Und wäre sie gefahr bei einen alten Schiff nicht das die schiffsunterseite schon am gammeln ist ?
Und Wo findet man günstig was passendes?
Sorry habe davon nicht viel ahnung bin dafür aber handwerklich begabt
Möchte aber definitive einen der beiden wege gehen

Und sagen wir ich könnte ein boot kaufen was undicht ist lohnt sich das bzw ist sowas reparierbar?

Würde Mich über antworten freuen
Danke für die hilfe

Geändert von TheDoctor (23.01.2019 um 05:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 23.01.2019, 06:34
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 297
Boot: Penichette (F)
888 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Hallo,Hausboot oder Wohnschiff kaufen oder Bauen und günstig paßen nur wenig
zusammen,günstig geht weder beim Bauen noch beim Bewohnen wirklich auf !
Dann finden kann man überall geeignete Rümpfe,Pontons werden auch neu vielerlei
verschiedene Angeboten wobei man aber sehr auf die Qualität der Arbeiten achten sollte!
Ebenso sind Boots,Schiffsrümpf fast immer reparierbar wie an allen anderen Booten,Schiffen!
Pontons sind weniger Seegängig,dafür Seegänge Schiffe oft weniger Binnengeeignet!
Zwischen See und Binnen gibt es je nach Fahrtrevier gewaltige Unterschiede.

Wenn man weniger Ahnungen hat sollte man sich in den paßenden Foren für Hausboote
die ersten Informationen holen,es gibt genügende Selbstbauer Foren und Gruppen zum
Hausboots und Wohnschiffersleben,Bauen,Ausstatten und Ausrüsten dergleichen
in denen auch Hausbootsbewohner ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen teilen.
Grüssle DLK
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.01.2019, 06:36
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 535
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
843 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Überall hin nur Binnen, oder auch Nord-, Ostsee, Mittelmeer, Atlantik, ...?
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.01.2019, 06:41
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 249
Boot: Boesch
981 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Also... Ich Versuch dir mal zu helfen.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Wenn ich mir zb alu pontons Mit rahmen kaufe , und das normal ausarbeite (hausboot,küche,schlafzimmer etc ist es möglich damit über see zu kommen und hinzukommen wo man hinwill?
Nein.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Oder geht das nur Mit richtigen schiffen ?
Oder Booten, ja. Den/die nötigen SBF hast du?

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Dachte mir eig umso großer desto besser , sollte allerdings möglichst günstig umsetzbar sein
Diesen Satz würde ich nochmal lesen, dann drüber nachdenken um dann ggf. zu verstehen dass das möglicherweise so nicht gehen könnte?

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Desweiteren Wo am besten bauen ? Weil sowas später zu transportieren stell ich mir schwierig vor ?
Vorallem solltest du erstmal wissen was du bauen willst. Und dann brauchst du einen geeigneten Bauplatz, richtig. Benötigte Werkzeuge usw. hast du sicher. Und ja, Transport großer Gegenstände ist schwierig und teuer. Preise und maximale Abmessungen kannst du bei Transportunternehmen erfragen.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Und gibt es besonderheiten die man beachten muss?
Ja. Es gibt einige gesetzliche Anforderungen. Und einen Liegeplatz hast du schon?

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Hatte einige projecte vor geraumer zeit gesehen (msheimat) wo zb mit 2000€ sowas umgesetz wurde
Darf ich dich fragen wie alt du bist?

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Vermietung muss nicht sein
Wird auch nicht, glaub mir

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Oder würdet ihr mir eher raten ein altes Schiff zu kaufen und das passend aus zu bauen?
Kann man machen, das ist eine gute Idee.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Und wäre sie gefahr bei einen alten Schiff nicht das die schiffsunterseite schon am gammeln ist ?
Lieber ein rostiger Stahlrumpf als IBC Container und Dachlatten.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Und Wo findet man günstig was passendes?
Nach deinen Suchkriterien zB im unter dem Thema „eBay - Fundstück der Woche“

Ansonsten in gängigen Bootsbörsen im Internet.

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Und sagen wir ich könnte ein boot kaufen was undicht ist lohnt sich das bzw ist sowas reparierbar?
Ja, auch das ginge und es spart dem Verkäufer die Entsorgungskosten. Das setzt allerdings in der von dir angestrebten Größenordnung handwerkliche Fähigkeiten und die Bereitschaft sich über Jahre quälen zu wollen voraus. Denke das willst du nicht
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed


Geändert von stulle (23.01.2019 um 07:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.01.2019, 08:39
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.903
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Auch wenn das im Sande verläuft möchte ich etwas dazu sagen:

Kosten:
Wenn man die Kosten als entscheidenden Faktor betrachtet, dann ist ein gebrauchtes Boot immer günstiger als ein Selbstbau. Die Kosten wachsen mit dem Volumen (und auch mit dem Gewicht bei gleicher Bauweise), weil das, was da wiegt, will in den meisten Fällen auch gekauft werden. Beim Segelboot kommen noch die Kosten für das Rigg und die Segel hinzu, der Motor kann dafür günstiger sein.

Zeitrahmen:
Bei einem Boot in der Grösse von 10m würde ich für ein Hausboot auf fertigen Pontons mindestens ein Jahr veranschlagen, richtige Boote eher drei Jahre. Ein Boot zu bauen ist alles andere als trivial und nicht mit einer Gartenlaube zu vergleichen. An Fertigkeiten werden alle Fähigkeiten quer durch die Gewerke wie beim Hausbau und noch mehr verlangt. Da wird es sich nicht vermeiden lassen, auf fremde Hilfe zurück zu greifen.
Auch bei dem Zeitbedarf kann man sagen, dass dieser mit dem Volumen wächst.

Günstig:
Verglichen mit einem Haus ist ein Boot, was die Quadratmeter oder auch Kubikmeter angeht, immer teuerer. Mindestens liegt das an der notwendigen Technik, wenn man denn auch mal fahren will. Eine Gartenlaube mit ihren 24qm entspricht schon einem ordentlichen Boot (so um 11m lang bei 3,5m breit). Aber einfach mal nur Holzrahmen mit Glaswolle ausgefacht geht auf dem Wasser im Falle von bewohnbar nicht. Wasser sucht sich immer seinen Weg, der Aufwand ist hoch.

Fahrgebiete:
Binnen in geschützten Gewässern (wenig Wind und Welle) oder auch küstennahe Bereiche sind schon sehr unterschiedlich. Auch hier wieder: der Aufwand wächst erheblich mit dem Anspruch.

Sonstiges:
Hilfreich wäre die Liebe zum Bootfahren. Egal ob nun unter Segel oder nur mit Motor. Dann würde die Quälerei beim Bau wenigstens durch das Ziel Wassersport abgemildert. Das kann ich bei dir nicht erkennen, daher wird es bei einer Quälerei bleiben.

Ich rate dir, wenigstens mal Kontakt zum Wassersport aufzunehmen, nicht nur per Roman, um zu entscheiden, ob das dein Weg sein könnte. Nur weil vermeintlich billiger als sonstiges Wohnen ist der falsche Ansatz.

Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (23.01.2019 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.01.2019, 09:05
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.555
Boot: Merry Fisher 645
21.344 Danke in 8.006 Beiträgen
Standard

Man kann locker für 1.000 EUR ein gammeliges Boot kaufen. Eine Gartenlaube gibt es ja auch schon für 10 EUR. Warum sollte das nicht gehen?

Olle Schiffe werden immer dann ausgemustert oder abgestoßen, wenn sie komplett durchrenoviert und auf Hochglanz gebarcht wurden. Bei GFK Booten ist das Besondere, dass sie nach rund 30 Jahren immer besser werden. Quasi wie beim Wein.

Handwerkliches Geschick ist nicht so unbedingt notwenig. Man kann sich ja heute ohne Meisterbrief als Fliesenleger versuchen. Je höher die abschließende Rechung, je besser die Qualität der Arbeit.

Ein wenig Arbeit muss schon sein. Geld braucht man gar keins, wie oben schon beschrieben.

Liegeplatz braucht man nicht. Wie im öffentlichen Straßenverkehr kann man seinen Schrott irgendwo abstellen. Man muss nur 5 m vor unter hinter einer Kurve Platz lassen.

Viele haben es schon vorgemacht. Das Netz ist voll von Berichten:
Mit einer Hütte auf 2 Pontons schafft man i.d.R. zwei Weltumrundingen pro Jahr. Bisschen Vorsicht am Cap Horn und alles ist gut.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha

Marina Minde mit Überraschungsgast!
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 23.01.2019, 11:24
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 1.963
Boot: Freedom 200sc
2.563 Danke in 1.166 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TheDoctor Beitrag anzeigen
Hallo liebe boot fans

Hatte einige projecte vor geraumer zeit gesehen (msheimat) wo zb mit 2000€ sowas umgesetz wurde.
Ich sag mal so, deine Ideen sind gut. Haben aber nur die kleinen Schwierigkeiten mit dem Namen Geld Geld Geld.
Bei den oben genannten 2000€ fehlen zwei Nullen hinten dran.

Eine der wichtigsten Gegenfrage an dich wäre:
Wie hoch ist dein Budget?
Wieviel Jahre Zeit willst du dir gönnen?

Gesendet mit Tapatalk
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.01.2019, 11:46
heliusdh heliusdh ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 540
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
364 Danke in 197 Beiträgen
Standard

Der Troll wird sich wohl eh nicht mehr melden. Da ist einem langweilig und er wollte was zum lesen
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.01.2019, 18:35
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 249
Boot: Boesch
981 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Um was „unterhaltsames“ zum lesen zu bekommen stell ich nicht so ne Frage in nem Forum

Gut ich mein die Dummheit des Menschen an sich ist unendlich oder so, aber ich tippe eher das ein paar Altgesteine in Rente sich nen Zweitnick zugelegegt haben um hier zum Zeitvertreib und gegen den Winterblues ein bisschen rumzutrollen
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 23.01.2019, 19:04
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.205
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 95 oje :-(
2.966 Danke in 926 Beiträgen
Standard

Moin,

ich will die Idee, mal eben für 1-2k Euro ein Wohnboot zu bauen, hier nicht verteidigen. Ich bin jetzt seit knapp 2 1/2 Jahren hier dabei und es ist der gefühlt 100ste Beitrag zu dem Thema.

Was mir schon ein bisschen auf den Sack geht, das ist die Meute, die jedesmal darüber herfällt, wie ein ausgehungerter Löwenkäfig (also nicht der Käfig ist ausgehungert, sondern die Löwen darin).

Die Leute mit so Ideen müssen ja nicht unbedingt gleich als Trolle bezeichnet werden. Mal als Beispiel:

Früher viel Tom Sawyer geguckt (oder gelesen), die Romantik des Lebens auf dem Wasser aufgesogen, dann klappt man das Netz auf, findet viele Beispiele
und Videos dazu (Qualität möchte ich mich jetzt nicht drüber auslassen) und dann glaubt man erstmal, das geht.

Und dann findet man im Netz den Bericht vom Kollegen aus dem Forum, der in Bremen das, ich nenne se mal "Ding" gebaut hat. Schwamm, konnte man drin wohnen (zumindest vorübergehend) und hat die genannten 2000 Euro gekostet. Dann noch schnell hier anmelden und ihr seid bei dem Eingangspost.

Ihr müsst euch einfach mal vorstellen, dass jemand wirklich keine Ahnung davon hat, was das heißt, wenn da eine Welle kommt und wie schnell die einem das Boot zerlegt, umdreht oder voll Wasser schmeißt, wenn das nicht geeignet ist.

Ich glaube ja doch noch, dass wir hier mal ein Standardschreiben machen sollten, das dann nur noch einer als Antwort auf die vielen Hausbootträume für kleines Geld als Antwort darunter packen muss und gut ist. Ne schöne Linksammlung, ein paar Infos etc.
Oder glaubt Ihr, dass Ihr mit der Jagt, in der von jedem alles unterschiedlich sarkastisch, ironisch oder auch ernst gesagt wird, irgendwas bewirkt?

Oder ist das hier schon wieder Winter-Tourette???

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"

Geändert von Mio69 (23.01.2019 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 23.01.2019, 19:38
heliusdh heliusdh ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 540
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
364 Danke in 197 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von stulle Beitrag anzeigen
Um was „unterhaltsames“ zum lesen zu bekommen stell ich nicht so ne Frage in nem Forum

Gut ich mein die Dummheit des Menschen an sich ist unendlich oder so, aber ich tippe eher das ein paar Altgesteine in Rente sich nen Zweitnick zugelegegt haben um hier zum Zeitvertreib und gegen den Winterblues ein bisschen rumzutrollen
Wo ist der Unterschied zu meinem Post?
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.01.2019, 22:58
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.164
Boot: Stahl
4.948 Danke in 1.257 Beiträgen
Standard

Laaaaaaaaaangweilig
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.01.2019, 08:50
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 889
Boot: MY Olewood , Nordic 79
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.001 Danke in 529 Beiträgen
Standard

Und der nächste.......
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=282998
__________________
Gruß Bergi

Stern von Berlin 15.06.2019 , wir sind dabei !
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 24.01.2019, 09:09
fignon83 fignon83 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 46
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Darf ich höflicherweise anfragen, warum Du mich in diesen Pott wirfst?
Ein bisschen mehr Differenziertheit hätte ich schon erwartet.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 24.01.2019, 09:22
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 889
Boot: MY Olewood , Nordic 79
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.001 Danke in 529 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Darf ich höflicherweise anfragen, warum Du mich in diesen Pott wirfst?
Ein bisschen mehr Differenziertheit hätte ich schon erwartet.
Na klar,
einfach mal die beiden Überschritten gelesen
Man bekommt leider den Eindruck das sich hier immer wieder neue User anmelden weil sie ein Hausboot bauen wollen.
Dies ist meistens das erste Boot, Paddelboote mal außen vor.
Damit möchte man dann auf das Mittelmeer.....oder die Ostsee
Es darf meistens nicht viel kosten, ist aber energetisch Autark
Für gewöhnlich kommt der neue User dann nicht mehr wieder wenn hier die ersten Antworten gekommen sind welche nicht gefallen..............
Darum
__________________
Gruß Bergi

Stern von Berlin 15.06.2019 , wir sind dabei !
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 24.01.2019, 10:28
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.903
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Auch wenn das im Sande verläuft möchte ich etwas dazu sagen:
Das hatte ich geschrieben, weil die Antworten schon darauf hindeuteten, dass der TE aus dem Forum vertrieben wird. Ich sehe das wie Mio und gehe erst mal davon aus, dass der TE sein Schreiben ernst meint. Ist mir das Thema zu blöd oder der Inhalt oder was auch immer, keiner zwingt mich zum Lesen oder Schreiben.

Welche Optionen hätte der TE denn jetzt? Erst mal ein Diener vor dem Forum und kleine Brötchen? Ist nicht jedem gegeben und sollte man auch nicht einfordern.

Vielleicht relativiert sich die Sichtweise des TE's und vielleicht bekommen wir gar ein Feedback (obwohl ich nicht mehr daran glaube).

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 24.01.2019, 13:53
ausdertraum ausdertraum ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.03.2017
Beiträge: 211
178 Danke in 73 Beiträgen
Standard Been there, done that

kann ich jetzt nicht gerade sagen. Aber nach meinem 14,5 Meter Backdecker, meinem 5,5 Meter rana plast, Modell Lugano und meinen diversen Kleinbootselbstbauten läuft es bei mir darauf hinaus: an einem schönen, kleinen Hafen Schiffe oder zuhause Grossvaters Postkarten anschauen bedient meine Boote-Sehnsucht und kostet nichts....Für mein Haus mit Meersicht (Bretagne) warte ich auf den nächsten Sechser..
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 24.01.2019, 16:20
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.903
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Gern würde ich ja verstehen was du meinst, aber irgendwie erschliesst sich mir der Sinn nicht. Antwortest auf irgendwas oder war das nur so allgemein?

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.01.2019, 16:48
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 297
Boot: Penichette (F)
888 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Hallo,kennt ihr die Blogberichte "Blauäugig ins Blaue" vom schönen Traum aufs Wasser zu ziehen?

NEUER LINK :

https://bit.ly/2RcmwEo

Es gibt noch viele weitere Blogs,Foren,Gruppen usw.aus denen neugierige Anfänger sich im grossen weiten
Thema Hausboot,Wohnschiffe informationen um Lebens und Erfahrensberichte holen können zu entscheiden,
ob es ein Traum wird oder ein Alptraum geben könnte bevor es "Blauäugig ins Blaue" geht auf dem Wasser.

Grüssle DLK

Geändert von Fillette Pénichette (24.01.2019 um 18:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 24.01.2019, 17:42
Benutzerbild von Jons
Jons Jons ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.03.2016
Ort: Am Zürichsee
Beiträge: 614
571 Danke in 274 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fillette Pénichette Beitrag anzeigen
Hallo,kennt ihr die Blogberichte "Blauäugig ins Blaue" vom schönen Traum aufs Wasser zu ziehen?

https://bit.ly/2FVzZyt

Es gibt noch viele weitere Blogs,Foren,Gruppen usw.aus denen neugierige Anfänger sich im grossen weiten
Thema Hausboot,Wohnschiffe informationen um Lebens und Erfahrensberichte holen können zu entscheiden,
ob es ein Traum wird oder ein Alptraum geben könnte bevor es "Blauäugig ins Blaue" geht auf dem Wasser.

Grüssle DLK
Der link geht bei mir leider nicht.
__________________
Gruss
Jons
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot selber bauen - erste Pläne wtown Selbstbauer 21 22.09.2017 21:47
Schiff Restaurierung / Kaufempfehlung für Hausboot therrmann Allgemeines zum Boot 22 27.08.2015 15:37
Achtung Schiff - 35 m langes Schiff auf der Strasse von Basel nach Thun Käptn Fred Allgemeines zum Boot 10 05.05.2014 11:31
Hausboot selber Bauen... Andreas Stöhr Selbstbauer 32 29.11.2008 20:48
Ab wann ist ein Schiff ein Schiff oder eine Yacht Hexe-Crew Allgemeines zum Boot 5 10.03.2006 17:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.