boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 48
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.09.2018, 19:23
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard Drehzalen fallen ab

Hallo ihr lieben .Ich hab eine Glastron V 174 mit einem 4 Zylinder Volvo Penta AQ 130 mit 270 Antieb.So nun zu meinem Problem:
Wenn ich Gas geben will fallen mir die Drehzahlen ab da ich aber das ganze auf dem Rhein bei recht starker Strömung aus probiert haben wollte ich nicht weiter probieren ob er aus geht.Bezin hab ich V Power mit 100 Oktan.Weiß jemand was es noch sein könnte?Vergaser zu oder Benzinfilter?
Dank euch jetzt schon
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 09.09.2018, 19:40
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.146
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.354 Danke in 1.858 Beiträgen
Standard

Beides könnte das Problem sein, das Filter wohl aber das geringere, einfach mal ein neues rein. Den Vergaser sollte sich ein Fachmann anschauen.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 06.02.2019, 10:09
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

so hallo nochmal hier.Da ich ja das Problem mit den fallenden Drezahlen beim Gasgeben noch nicht bearbeiten konnte und ich viel gelesen hab werde ich erstmal die Filter wechseln da das wie gesagt das kleiner überl wäre.dazu aber eine frage.Ich habe den Benzinfilter rechts an der Bootswand.Wollte Bilder dazu fügen weiß aber nicht wie das hier geht.Mein Benzinfilterhat so einen Art Klammer nach unten zeigend.Denke diese einfach nach linkts oder rechts zehen dann kommt mal an Filter ran.Wollte euch auch neuen Filter Foto reinsetzen.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.02.2019, 13:32
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.146
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.354 Danke in 1.858 Beiträgen
Standard

Falls es dieses Filter (...Bild 27) ist: https://www.marinepartseurope.com/de...s1000/3354.jpg
Dann könnte unten am Bügel noch eine Rändelschraube zum besseren Anpressen an die obere Dichtung dran sein, diese Schraube wäre dann durch Linksdrehung zu entspannen
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.02.2019, 11:21
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

ok vielen dank.ja so eien Filter hab ich
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.02.2019, 11:24
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Diesen filter würde ich verbauen wenn ich einen bräuchte
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.02.2019, 11:33
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.799
Boot: Jährlich wechselnd
16.377 Danke in 4.405 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis12 Beitrag anzeigen
Diesen filter würde ich verbauen wenn ich einen bräuchte
Ich verlinke mal den Filter den Du einsetzten wolltest

https://www.ebay.de/itm/Kraftstofffi...h/222147690213
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.02.2019, 12:30
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.146
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.354 Danke in 1.858 Beiträgen
Standard

Hallo Richard,
dein verlinktes Filter könnte als Vorfilter eingesetzt, zu fein sein und würde daher zu schnell verstopfen.
in dieser Baugröße aber gibt es ähnlich aussehende Kraftstoffvorfilter extra für den Zweck der Vorfilterung, denn Sie sollten auch etwas Wasser aufnehmen können, das im Benzin schwimmt bzw. sich nach langer Zeit im Tank ansammelt
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.02.2019, 08:33
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Richard@ meinst das der o.g Filter net passt bzw geeignet ist?Hättest du eine alternative?Ich will auch erstmal wenn es wieder wärmer wird nach dem alten Filter schauen aber da der auch recht alt und verrostet aussieht würde ich ihn gerne ersetzen .Ich muss auch die Schraubverbindungen ersetzten.Würde euch gerne ein Bild meines Filter einsetzten weiß aber net wie u ob das hier geht.

Grüße Elvis
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.02.2019, 09:36
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.799
Boot: Jährlich wechselnd
16.377 Danke in 4.405 Beiträgen
Standard

Ich hab zu dem Filter keine Meinung, ich hatte nur den Filter verlinkt weil dein Link/Bild nicht angezeigt wurde.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.02.2019, 10:08
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.146
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.354 Danke in 1.858 Beiträgen
Standard

Moin moin Elvis,
schaue mal u.a. hier: https://www.db-shop24.de/Delphi-Vorf...pfen-PI-9025/M

Den und ähnliche habe ich zu hunderten in unsere Charterflotte verbaut, weil ganz schlaue Charterer der Meinung waren, in den Dieseltank passt auch Wasser rein, was uns dann Überstunden bescherte, schlimmer noch, war Trinkwasser in den Dieseltank laufen lassen, obwohl auf dem Deckel "DIESEL" draufsteht, einen ganzen Tag Ausfall der Yacht und Arbeit für zwei Handwerker waren dann die Folge, nach der Zahlung durch den Kunden kamen die natürlich nicht wieder, von anderen Charterfirmen aber hörte man "Jo die Leute waren auch bei uns und vollbrachten selbiges.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 08.02.2019, 14:55
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.746
5.001 Danke in 2.335 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Ich verlinke mal den Filter den Du einsetzten wolltest

https://www.ebay.de/itm/Kraftstofffi...h/222147690213
Reichen die 80 L/h?
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.02.2019, 15:03
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.146
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.354 Danke in 1.858 Beiträgen
Standard

80l/h zeugen von einem recht feinem Filter, das als Vorfilter eingesetzt, sehr schnell verschmutzt sein kann, auch sehe ich dort kaum Platz für evtl. Wasser, das mit den Jahren sich mit Schmutz im Tank sammelt und bei kräftigem Wellengang hin und her schwappt.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.02.2019, 17:10
Benutzerbild von windy0386
windy0386 windy0386 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: 41472 Neuss / 52445 Titz
Beiträge: 3.867
Boot: Windy 22 DC
2.618 Danke in 1.695 Beiträgen
Standard

Bei dem Motor reicht um Testen ein so ein kleiner Papierfilter von der Tankstelle. Viel mehr als 25l/H kann der gar nicht verbrauchen.
Wenn der Fehler lokalisiert ist, kann man es richtig machen
__________________
[Traue nie den leuchtenden Augen einer Frau... Es könnte auch die Sonne sein, die durch ihre hohle Birne scheint

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 09.02.2019, 08:34
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

@windy0386:moin gute idee denke aber das ich die alte Leitung (sind noch Kupferleitungen ) Benzinfilter und Anschlüsse neu machen werden.Das kostet nicht so viel ( ca 200.- Ersatzteile ) und wird bei dem alter bestimmt mal probleme machen.Denke einbau ist jetzt auch kein Hexenwerk wenn man es komplett macht.Ich würde 10mm Drchschnitt Benzinschlauch nehmen und den o.g Filter. Ich denke 80 L/h durchfluss und 10mm Leitung würde für mein QA130 mit 130PS 4 Zylinder reichen oder?
Euch noch schönes Wochenende
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 09.02.2019, 09:34
Beluga 24 Beluga 24 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.11.2018
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 131
Boot: Beluga 24, Vieser Schirokko
90 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis12 Beitrag anzeigen
@windy0386:moin gute idee denke aber das ich die alte Leitung (sind noch Kupferleitungen ) Benzinfilter und Anschlüsse neu machen werden.Das kostet nicht so viel ( ca 200.- Ersatzteile ) und wird bei dem alter bestimmt mal probleme machen.Denke einbau ist jetzt auch kein Hexenwerk wenn man es komplett macht.Ich würde 10mm Drchschnitt Benzinschlauch nehmen und den o.g Filter. Ich denke 80 L/h durchfluss und 10mm Leitung würde für mein QA130 mit 130PS 4 Zylinder reichen oder?
Euch noch schönes Wochenende
Hallo,
hast du mal nachgesehen welchen Durchmesser das Ansaugrohr am Tank hat? Wenn das auch nur 8mm hat, bringt es nichts mit 10mm weiterzugehen. Die Kupferleitungen halten eigentlich ewig, würde ich erstmal drinnlassen. Würde mir eher mal den Tank genauer ansehen, mal den Tankgeber rausnehmen und reinleuchten.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 09.02.2019, 10:23
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.268
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
625 Danke in 452 Beiträgen
Standard

Ich kenne Änderungen der Drehzahl auch nur in Verbindung mit WASSER im Tank. Kann schon durch Kondenswasser verursacht werden. Also zuerst mal am Tank unten schauen. Da gibt es meistens eine kleine Mulde mit Öffnungsmöglichkeit. Wenn das Boot nicht rumschauckelt ist Wasser ganz unten und deshalb reicht es aus etwas rausfließen zu lassen.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 11.02.2019, 10:01
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Ok danke für die Info wenn das wetter wieder ein wenig besser ist werde ich es mal aus der Garage holen und irgendwie schauen ob ich an den Tank komme der ist nämlich unter meinem Bug verstaut und hab da noch nie darunter geschaut .mal sehen bis dann ich werde weiter berichten.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 11.02.2019, 15:23
Benutzerbild von windy0386
windy0386 windy0386 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: 41472 Neuss / 52445 Titz
Beiträge: 3.867
Boot: Windy 22 DC
2.618 Danke in 1.695 Beiträgen
Standard

Der Durchmesser an der Benzinpumpe ist Max 8mm.
Lass den Motor doch über einen Kanister laufen.
__________________
[Traue nie den leuchtenden Augen einer Frau... Es könnte auch die Sonne sein, die durch ihre hohle Birne scheint

Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.02.2019, 08:19
Elvis12 Elvis12 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.07.2018
Ort: Annweiler am Trifels
Beiträge: 52
Boot: Glastron V164
8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von windy0386 Beitrag anzeigen
Der Durchmesser an der Benzinpumpe ist Max 8mm.
Lass den Motor doch über einen Kanister laufen.
@ Windy0386 Mhh ok du meinst Tank dadurch umgehen um zu sehen ob es am Wasser bzw Sprit geht.Gute Idee DANKE!!!
Vorallem umgehe ich auch den Bezinfiter.D.H läuft Motor dann immer noch nicht richtig sind es die Vergaser!

P.S Hier sehe ich jetzt das ich einen Anhang dran setzten kann .
Im Bild ist dann mein Benzinfilter zu sehen der recht schäbig ist.Deswegen würde ich ihne gerne taschen plus Anschlüße.
aber seht selbst.
Gruß
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Alter Benzinfilter.jpg
Hits:	58
Größe:	86,7 KB
ID:	828103  
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 48


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fallen ins Cockpit / Winschen? Sailor21 Segel Technik 63 07.01.2004 19:34
Fallen ins Cockpit umgelenkt Sailor21 Segel Technik 19 19.09.2003 08:01
Welche Fallen? DirkJ Segel Technik 5 23.12.2002 09:03
Fallen und Strecker ersetzen Eneas Segel Technik 5 10.10.2002 10:50
Fallen mit Drahtvorläufer VEGA_Skip Segel Technik 39 02.10.2002 07:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.