boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.04.2018, 21:07
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 85
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
81 Danke in 39 Beiträgen
Standard Festverbauter Elektromotor

Guten Tag
Ich habe heute mit meinem Projektleiter bzw. Designer telefoniert und über Elektroantrieb gesprochen. Er meinte es gibt einen fest verbauten, unkaputtbaren, britischen Motor der auch für Boote von über 10 Meter Länge geeignet ist.... Wollte das Thema heute etwas näher kennen lernen, der Mann hat Wochenende aber Google spuckt mir nur Torqeedo raus... Kann mir vielleicht jemand weiter helfen? Danke
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.04.2018, 21:26
Benutzerbild von Gummiente
Gummiente Gummiente ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Wien
Beiträge: 387
306 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Marine E-motore diverser Anbieter
http://www.aquawatt.at/
http://ripower.de/elektro-innenborder/
http://www.kraeutler.at/
http://www.aquamot.at/marine/produkt...2-bis-250.html
__________________
Liebe Grüße
Willi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.04.2018, 22:17
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.100
15.873 Danke in 11.694 Beiträgen
Standard

bei Vetus.nl war auch immer ein Motor im Katalog
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.08.2018, 18:41
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
102 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich wollte diesen Thread mal wieder hochholen, weil ich ähnliche Überlegungen anstelle. Konkret: Gibt es im SpoBo-Bereich bereits dieselelektrische Antriebe, also Dieselgenerator, der den Strom für einen Elektromotor liefert? Trotz des auf den ersten Blick niedrigeren Wirkungsgrades hätte das doch Vorteile:
- Drehmoment liegt praktisch von Anfang an an, Propeller könnten also größer sein;
- das Dieselaggregat könnte relativ konstant im optimalen Drehzahlbereich laufen (weniger Verschleiß);
- kurzzeitig wäre durch Pufferakkus eine praktisch lautlose Fahrt (z.B. im Hafen) möglich und
- man wäre bei Problemen am Diesel nicht sofort manövrierunfähig, sondern könnte - je nach Akkukapazität - sich aus einem Fahrwasser bewegen oder zumindest gegen den Wind halten.

Weiß da jemand aktuell Näheres?
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.08.2018, 18:52
kurz kurz ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.698
Boot: MacGregor26
485 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Der grösste Nachteil ist wohl der hohe Preis, beide Systeme müssen gekauft und gewartet werden .


Im Kleinen wird es schon praktiziert: Wenn es länger unterwegs gehen soll, läuft der 2KW-Honda-Generator mit...
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.08.2018, 07:36
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 297
Boot: Penichette (F)
888 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Hallo,im größeren Maßstab hat es er hier Angeboten:


http://www.aluminiumyachts-gerasch.d...1_hausboot.php


Grüssle DLK
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 20.08.2018, 08:59
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.244
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.066 Danke in 1.273 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fillette Pénichette Beitrag anzeigen
Hallo,im größeren Maßstab hat es er hier Angeboten:


http://www.aluminiumyachts-gerasch.d...1_hausboot.php


Grüssle DLK

"Antriebsbatterie: 48V 250 Ah Blei-Gel"
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.08.2018, 16:09
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 297
Boot: Penichette (F)
888 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bandit1973 Beitrag anzeigen
"Antriebsbatterie: 48V 250 Ah Blei-Gel"

hab ich das geschrieben ???
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.08.2018, 16:17
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 535
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
843 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Bei Gleiter holst du dir mehr Gewicht ins Boot.
(Bei Verdränger natürlich auch, nur spielt's dort nicht so eine Rolle)
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.08.2018, 22:27
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.421
Boot: A29,Opti,Schlauchi
849 Danke in 539 Beiträgen
Standard

"Antriebsbatterie: 48V 250 Ah Blei-Gel"

.....diese Bootsvorstellung ist von 2007
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.08.2018, 16:25
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.244
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.066 Danke in 1.273 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
.....diese Bootsvorstellung ist von 2007
Grüße, Reinhard
Jup... 1999 kam der LiIon Akku grossmasstäblich auf den Markt.
2004 wurde der Venturi Fétish vorgestellt
2006 der Tesla Roadster
Beide mit ausgereifter LiIon-Akkutechnologie.

Das Potenzial war also da
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 22.08.2018, 08:42
Benutzerbild von Woody
Woody Woody ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: 53°33,5'N 09°36,6'O
Beiträge: 2.354
Boot: 30er Jollenkreuzer Bj. 1938
Rufzeichen oder MMSI: "Verkaufen sie auch Batterien???"
3.071 Danke in 1.495 Beiträgen
Standard

Aber die Zahlungsbereitschaft der Kunden nicht. Ich habe zu der Zeit schon LiFePo-Akkus angeboten, war nicht wirklich der Renner.

Gruß,


Jörg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 22.08.2018, 09:24
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.239
716 Danke in 414 Beiträgen
Standard

Moin,


Fischer-Panda baut solche Antrieb auch schon länger.




Akkupreise sind aber immer noch ein Problem.




Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 22.08.2018, 11:53
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
102 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten zum Thema! Mir geht es in der Tat um einen Verdränger, nd die Akkus sollten ach einen Dieselausfall von 20/30 min überbrücken können (auch keine Vollast). Alles anscheinend eine Platz- und Preisfrage.
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.08.2018, 00:07
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 394
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
415 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Das ist mMn nach vor allem eine Preifrage, ein Hybridsystem ist auch ohne große Batterien wesentlich teurer

Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.02.2019, 17:09
HessiJames HessiJames ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 41
12 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Guck mal bei Fleck Elektroautos, der hat auch ein E Boot.......
__________________
Das Leben ist eine Krankheit, wird mit Geschlechtsverkehr übertragen, und endet immer tödlich!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.03.2019, 14:52
Johannes_ Johannes_ ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 01.09.2017
Beiträge: 7
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

https://www.elcomotoryachts.com/

...kommen ohne Kühlung aus bis 100 PS.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrerlaubnis mit Außenborder oder Elektromotor Reimar Heger Woanders 1 20.07.2011 12:50
Elektromotor für Segelboote marsianer Kleinkreuzer und Trailerboote 19 28.11.2004 18:36
Elektromotor welche Batterie knubbel Motoren und Antriebstechnik 4 12.11.2004 11:07
Elektromotor MinnKota Riptide 55S NarVikinger Motoren und Antriebstechnik 3 07.06.2004 14:32
Kinder/Jugendliche mit Elektromotor Matthias Allgemeines zum Boot 9 26.03.2004 22:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.