boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.04.2015, 22:34
Benutzerbild von skip9090
skip9090 skip9090 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Münster
Beiträge: 115
Boot: Glastron GT185
45 Danke in 17 Beiträgen
Standard Bootüberführung mir US Trailer

Hallo zusammen,
ich brauche mal wieder eure Hilfe. Nach längerer Suche habe ich vielleicht ein neues Boot gefunden. Das neue Boot werde ich mir am Wochenende zunächst vor Ort in Holland anschauen. Nun zu meinem Problem. Zu dem Boot gehört nur ein ungebremster US Trailer ohne Zulassung und bis zum dann vielleicht neuen Heimathafen heißt es 200km Autobahn zurücklegen. Was habt Ihr für Ideen. Folgende Ideen spuken in meinem Kopf herum, wozu ich gerne eure Meinung und Erfahrungen hören würde. Vielleicht habt Ihr darüber hinaus noch andere Ideen:

1. Rotes Nummernschild an den Us Trailer und abends über die Landstraßen ab nach Hause. (ist die rote Nummer in Holland gültig. / die Radlager werden bei dem 7 Jahre alten Anhänger nicht mehr fit für die weite Strecke sein)


2. Hinfahrt mit leerem Autotransportanhänger. In Holland Boot mit US Trailer drauf schieben und dann zurück in die Heimat. (meint Ihr wird das vernünftig halten?)


3. Mit leerem Bootstrailer hinfahren, Boot umladen und auf den US Trailer verzichten bzw. vor Ort entsorgen oder für wenig Geld verkaufen. Wenn ein Verkauf überhaupt möglich ist.

Was meint Ihr?
Danke schon mal für eure Tipps und Anregungen.


Viele Grüße
Hardy
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 29.04.2015, 22:44
Benutzerbild von YoungStar
YoungStar YoungStar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.06.2013
Ort: Stuhr
Beiträge: 546
Boot: Sea Ray 270 Sundancer "Bazinga!"
942 Danke in 392 Beiträgen
Standard

Kurz und knapp: 3

Oder Variante 4 (zwei Autos):
wie 3, allerdings mit 2.

Boot umladen und den Us Trailer auf einen Autotrailer laden.
__________________
Gruß Markus
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 30.04.2015, 08:00
Benni123 Benni123 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Konstanz
Beiträge: 17
Boot: Correct Craft Ski Nautique
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Servus,

ich hatte mich auch damit beschäftigt, da ich auch vor der Entscheidung stand. Rausgelaufen ist es auf einen Autotransportanhänger und dann das Boot auf US-Trailer huckepack oben drauf. Jetzt kommts natürlich noch auf die Bootsgrösse drauf an.

Bei uns waren es 50km und ein 6m Boot, das ging gut!

Gruss
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 30.04.2015, 08:15
Benutzerbild von arlbbdee
arlbbdee arlbbdee ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: Finowfurt
Beiträge: 195
Boot: GFK (Hersteller unbekannt); Yamaha 15CPE
117 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Ich würde das Boot auch mit einem Autotrailer holen, hab ich auch mal gemacht und lief gut, musst eben genügend Zurrgurte mitnehmen.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 30.04.2015, 08:48
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.582
13.744 Danke in 6.078 Beiträgen
Standard

US-Trailer haben meist eine breitere Spur als unsere Autotrailer zulassen.
Das sollte man vorher bedenken/abklären und das max. ZGG beachten.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 30.04.2015, 11:17
Benutzerbild von skip9090
skip9090 skip9090 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Münster
Beiträge: 115
Boot: Glastron GT185
45 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo,
Danke schon mal für eure ersten Antworten.
@benni; hast du vielleicht noch ein Bild von Deinem Gespann?

Das neue Boot wird 5,6 m lang sein. Könnte also noch passen. Hab etwas Bedenken das der Schwerpunkt bei dem Gespann zu hoch ist. Anhänger + Anhänger + boot.
Das Boot wiegt ca. 1,2 t. Was meint ihr?

Viele Grüße
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.04.2015, 11:46
kellertier kellertier ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: Landkreis Hameln Pyrmont
Beiträge: 608
Boot: Viebruiter 950 AK
2.620 Danke in 980 Beiträgen
Standard

Mit ordentlichen Spanngurten kein Problem, ich hab schon zweimal ein 700 KG Kielboot so transportiert. Artig fahren und alles wird gut....
http://www.boote-forum.de/showpost.p...5&postcount=91
__________________
Peter

Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand“
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.04.2015, 12:27
Benni123 Benni123 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Konstanz
Beiträge: 17
Boot: Correct Craft Ski Nautique
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Nein leider nicht. War damals schon dunkel und hat geregnet

Das sind ähnliche Abmessungen und Gewicht wie bei uns damals, meines Erachtens dürfte das kein Problem darstellen. Kommt eben nur noch auf die Spurbreite des US-Trailers an.

Aber Huckepack ist das vermutlich die einfachste Variante und du kannst dir nachher überlegen den US-Trailer auf deutsche Strassenzulassung umzubauen.

Gruss
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.04.2015, 13:23
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.088
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
4.893 Danke in 1.484 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Benni123 Beitrag anzeigen
Nein leider nicht. War damals schon dunkel und hat geregnet

Das sind ähnliche Abmessungen und Gewicht wie bei uns damals, meines Erachtens dürfte das kein Problem darstellen. Kommt eben nur noch auf die Spurbreite des US-Trailers an.

Aber Huckepack ist das vermutlich die einfachste Variante und du kannst dir nachher überlegen den US-Trailer auf deutsche Strassenzulassung umzubauen.

Gruss
Den US-Trailer auf deutsche Anforderungen umbauen lohnt den Aufwand nicht! Ich würde das Boots samt Trailer "huckepack" nehmen - als Hafentrailer kann man das US-Gefährt ja vielleicht noch gebrauchen.

Keinesfalls mit roter Nummer und auf dem US-Trailer auf öffentlichen Straßen fahren! Das könnte sauber ins Auge gehen und sehr, sehr teuer werden!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.04.2015, 13:24
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.032
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
36.918 Danke in 8.661 Beiträgen
Standard

Bei 1,2 to wenn der Trailer soweit ok ist möchte ich meinen Vorschlag hier lieber nicht einstellen
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 30.04.2015, 13:24
Coastbuster Coastbuster ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 14.11.2008
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 55
Boot: Bayliner 2252
Rufzeichen oder MMSI: Electra 2 / DB4534
38 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Hardy,

falls Du in einem Autoclub wie z.B. ADAC bist würde ich die Heimfahrt mit Hänger am Auto doch überlegen. Wenn Du liegen bleibst schleppen die den Hänger ab. Den US-Hänger bekommt man auch mit ein wenig Gedöns, "Deutschgetüft". Zur Not hast Du einen edlen Hafentrailer der zum Boot passt.

7 Jahre alte Radlager würden mich nicht abschrecken. Wenn ich mit einem Hänger unterwegs bin, halte ich ab und zu an und schau ob die Radlager und Reifen warm bzw. heiß werden.
Mich würden eher alte Reifen schocken, da würde ich auch den Hänger stehen lassen (Variante 3). Mit einem US-Trailer fährt man meist um die 80km/h, vom Rahmen her sind die ganz ok, aber nicht für höhere Geschwindigkeiten gebaut. Ich würde auch eher die Autobahn nehmen, häng dich mit 80-90km/h hinter die LKW`s dann hast Du auch keinen Stress. Falls Du trotz dem den Pannendienst holen must, läuft das auf der Autobahen bestimmt reibungsloser als auf der Landstrasse. Fliegt Dir ein Reifen um die Ohren ist das auf der Landstrasse wie auf der Autobahn gleich katastrophal.
Falls der Hänger 7 Jahre alt ist (konte man nicht aus dem Text erkennen), dann würde ich mir bei gutem Aussehen des Hängers erst mal keinen Kopf machen.
Wie gesagt die Schwachstelle an Hängern sind meisten erst mal die Reifen.

Schöne Grüße
Frank
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.04.2015, 20:46
Solpat Solpat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 419
Boot: Rinker Captiva 232 5.0 MPI
435 Danke in 222 Beiträgen
Standard

Hallo Hardy,

kenne das Problem ...

Nur mal als Gedankenstütze: Falls Du den US-Trailer auf eine deutsche Zulassung bringen willst, braucht das in der Regel:
Neue Achse ca. 450,-
Neue Räder ca. 140,-
Neue Auflaufeinrichtung ca. 150,-
Bremsseile ca. 20,-
Bremswaage und Bremsgestänge ca. 30,-
Schrauben und Kleinteile ca. 30,- EUR
TÜV-Abnahme mind. 80,-
Macht also grob 900,- EUR plus jede Menge Zeit für die Schrauberei und die Abnahme beim TÜV und Eintragung auf dem Amt.

Bei der aktuellen Wetterlage würde ich lieber nach einem passenden Anhänger gleich mit deutscher Zulassung suchen und den US-Trailer für ein paar Euro wieder anbieten. 1.800 kg Trailer gibt es im Netz bereits ab 1.950,- EUR. Ist die deutlich nervenschonendere Variante.

Falls Du es doch anders machen musst/möchtest:
- würde ich am Tag fahren, man sieht besser was hinter einem alles passiert (Radlager, Reifen, Ladungssicherung, Persenning usw.)
- würde ich werkstags weit vor Feierabend fahren, ggf. benötigte Hilfe hat dann noch nicht Feierabend (z. B. Reifenservice etc.)
- würde ich beim Huckepack-Verfahren vom US Trailer die Reifen nach dem Verladen demontieren und den Trailer soweit möglich absenken und stattdessen auf Holzklötze stellen. Gibt einen niedrigeren Schwerpunkt und die Ladung wippt/federt nicht.

MfG

Oliver
__________________

Es braucht einen langen Atem Dingen auf den Grund gehen zu können - Sachkenntnis verkürzt den Weg ungemein!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.04.2015, 20:57
Benutzerbild von corvette-gold
corvette-gold corvette-gold ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Bär lin
Beiträge: 1.149
Boot: Riveria, Bayliner, Glaston,Anka
2.381 Danke in 929 Beiträgen
Standard

Du hast vergessen, das der Tüv auch noch ein Festigkeitsgutachten haben möchte.
Spätestens dann bist Du tot .... Viele die Ich kenne, holten sich ein Überführungskennzeichen.
Heute ist das mit Boot drauf nicht mehr gestattet.

US Trailer , wo steht der, was willst Du dafür haben?
Grüße Frank
__________________
Auch ein Leben ohne Boot ist sinnvoll
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 30.04.2015, 21:07
Solpat Solpat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 419
Boot: Rinker Captiva 232 5.0 MPI
435 Danke in 222 Beiträgen
Standard

Hallo Frank,

da hast Du wohl Recht. Wäre aber noch davon ausgegangen, dass der TÜV'ler die Angaben auf dem Trailer-Typschild mal nicht in Frage stellt, sondern diesen Werten glauben schenkt und 1:1 in die deutschen Papiere übernimmt. Ich glaube dies hängt auch ein wenig von der Erfahrung des TÜV-Prüfers ab. Aber ich gebe Dir 100% Recht, es wird eine Menge von den sog. Prüfingenieuren geben, die einen Nachweis haben wollen.

MfG

Oliver
__________________

Es braucht einen langen Atem Dingen auf den Grund gehen zu können - Sachkenntnis verkürzt den Weg ungemein!
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 30.04.2015, 21:24
Benutzerbild von skip9090
skip9090 skip9090 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Münster
Beiträge: 115
Boot: Glastron GT185
45 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo Frank,

hab leider noch kein Bild vom Trailer. Werd mir das Boot am Samstag anschauen.
Es ist ein Glastron 185 GT BJ 2008. Hat jemand von euch vielleicht noch Tips worauf ich bei der Besichtigung achten sollte?

Im Moment tendiere ich zu der Lösung das Boot auf meinen eigenen Trailer umzuladen und den US Trailer mit einem 2. Anhänger abzuholen oder ggf vor Ort zu verkaufen.

Gruß

Hardy
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 01.05.2015, 07:48
Benutzerbild von Chevyoli
Chevyoli Chevyoli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.11.2014
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.166
Boot: Barkasse "St. Nikolaus"
2.645 Danke in 600 Beiträgen
Standard

Also ich würde den US Trailer am besten Sofort da lassen wo er ist. Das Boot umslippen und fertig. Schau dir das Boot an wenn es dir gefällt dann macht ihr einen Termin für Übergabe und besorgst dir ne Trailer. Ich könnte dir auch ne Nummer geben der könnte es für dich fahren.

Grüße Oliver
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.05.2015, 13:16
Benutzerbild von skip9090
skip9090 skip9090 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Münster
Beiträge: 115
Boot: Glastron GT185
45 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
Bin seit gestern stolzer Besitzer einer neuen gebrauchten glastron gt185.

Im Moment sieht es so aus, dass ich mit meinem alten Trailer hinfahre und das Boot darauf lade.

Danke für eure tips

Viele Grüße
Hardy
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 03.05.2015, 19:53
Benutzerbild von cularis
cularis cularis ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 2.216
Boot: Crownline 210CCR
2.556 Danke in 1.288 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skip9090 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
Bin seit gestern stolzer Besitzer einer neuen gebrauchten glastron gt185.

Im Moment sieht es so aus, dass ich mit meinem alten Trailer hinfahre und das Boot darauf lade.

Danke für eure tips

Viele Grüße
Hardy
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Boot und viel Spaß damit .
Deine Entscheidung, das Boot mit einem alten Trailer zu holen finde ich richtig .
Vielleicht kannst du den Amitrailer an einen Schrottplatz verscherbeln
__________________
Grüßle
Chris ( der Schwabe )

48.77683°N, 9.54987°E

Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger. ( Tucholsky )
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 09.05.2015, 23:08
Benutzerbild von skip9090
skip9090 skip9090 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Münster
Beiträge: 115
Boot: Glastron GT185
45 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo,

Jetzt ist es so weit. Morgen früh geht's nach Holland das neue Boot abholen.

Viele Grüße

Hardy
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	87
Größe:	90,2 KB
ID:	621597  
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.