boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.01.2006, 20:02
racer_80 racer_80 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.04.2005
Ort: Ratingen
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard "Holland" rund

Hallo zusammen,

ich plane im Mai eine Tour "Holland" rund.
Als erstes wollte ich von Roermond zum Haringvliet, dann außen 'rum, evtl einige Tage im Watt und auf den Inseln, dann einige Tage Ijsselmeer und evtl Friesland. Zurück wollte ich über die Vecht, Amsterdam-Rhein-Kanal, Maas. Ich wollte mir hierfür ca. 3 Wochen Zeit lassen.

Ich habe ein Segelboot mit ca. 1,4m Tiefang.
Kann man diese Route mit diesem Tiefgang befahren?
Was ist zu beachten?
Wer hat Informationen zu dieser Route?
Welche Alternativen?
Ich suche vor allem nautische Hinweise, aber auch kulturelle und lukullische sind willkommen.

Einen baldigen Saisonstart wünscht
Thomas
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.01.2006, 20:39
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.152
Boot: Sealine S28
19.859 Danke in 5.408 Beiträgen
Standard

Moin,

habe im August 2003 eine wunderschöne Charterwoche überwiegend auf der Vecht und drumherum verbracht. Einige Tips hierzu findest Du hier:http://www.boote-forum.de/viewtopic.php?t=23749

Viel Spass bei der Planung,

Kanzler
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 27.01.2006, 20:43
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.791 Danke in 724 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn du in Roermond liegst weisst Du ja, dass Du den mast legen musst.

Bei der Vecht kann es Probleme mit dem Tiefgang geben. Der Amsterdam-Rheinkanal ist sehr ungemütlich zu befahren, starke wellen und Strudel durch Berufsschifffahrt.

Für mich wär die Strecke zu weit. Da machst du keinen Urlaub sondern bist auf der Flucht.

Wenns denn unbedingt so weit sein muß: Maas, Wal, Geld. Ijssel, Ijsselmmer, außen rum und im Haringsvlet wieder rein. Dann mit der Tide über die Merwede, Heusdenkanaal (Afgedamte Maas) Maas zurück.

Ich empfehle Dir Zeeland, insbesondere Ooster- und Westerschelde
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 27.01.2006, 22:14
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.128 Danke in 1.050 Beiträgen
Standard

Viel zu weit und nicht zu schaffen in vier Wochen.

Haringsfliet Na ja!

Fahr in die Oosterschelde - da gibts alles was Du willst. dann übers Veerse Meer in den Kanal nach Middelburg, von dort nach Vlissingen und dann nach Brekens und wenn Du Zeit hast nach Antwerpen - das ist eine Reise wert. Dann sind drei Wochen um.

Vergiss nicht die Gezeiten in der Oosterschelde (bis 3 kn) und in der Westerschelde (bis 5kn). Nach Antwerpen kann man nur in einem Rutsch mit auflaufendem Wasser (wegen der Strömung).
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.01.2006, 18:18
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 405 Beiträgen
Standard

Die Bedenken, dass die Strecke für 3 Wochen zu weit ist, kann ich nicht teilen.

Von Roermond nach Stellendam schätze ich die Reisedauer auf etwa 25 Stunden (über Maas - Amer - Hollands Diep - Haringsvliet). Die Binnen-Rückreise von Den Oever oder Kornverderzand nach Roermond schätze ich auf ca. 40 Stunden (IJsselmeer/Markermeer bis Muiden, Vecht, Merwedekanaal, Andelse Maas, Maas).

Bei gemütlicher Reise (5 Stunden pro Tag) sind das also 5 Tage zur See und 8 Tage Rückreise. Bleiben 8 Tage (oder 10 Tage, wenn bei dir 3 Wochen = 23 Tage wegen Wochenende am Anfang und Ende) für die Strecke über See und zum Rumbummeln.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 30.01.2006, 04:41
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.128 Danke in 1.050 Beiträgen
Standard

h-d,

Du solltest bedenken, racer fährt mit einem Segelboot (und wenn ich das _80 richtig deute und den Tiefgang sehe, dann ein 8m Segelboot.

So ein Segler fährt sowas zwischen 4,5 und 5 kn. und das ist eigentlich bei einem 8m Segler sehr ungemütlich. Realistisch fährt er 4kn.

Es gibt auf dem Weg jede Menge Schleusen, gerade am Haaringsvliet kannst an einer schon mal 2 Stunden warten. Binnen ist beim besten Willen nicht mit viel mehr als 20 meilen am tag für einen Segler (der auch noch an diversen Brücken warten muß) zu rechnen.

Um Dir man einen Eindruck zu geben: Wir sind mal zwangsweise binnen durch aus Borkum(Nordsee) nach Browershaven (Grevelingen).

Ein Tag Borkum - Delfzeijl
sechs Tage Delfzeijl - Harlingen
Ein Tag Harlingen - irgendo im Ijsselmeer (vergessen)
EinTag Ijsselmeer - Amsterdam
Ein Tag Amsterdam - Ijmuiden
Ein Tag Ijmuiden - Stellendam
Ein Tag Stellendam - Browershaven (aber nur weil wir zuletzt 3h im Dunkeln gefahren sind.

Also 11 Tage für einmal quer durch die Niederlande. (Nordwest nach Südost) Die 11 tage waren Fahren am Stück von 7:00 Morgens bis in die Dunkelheit (weil Spätherbst um 17:00). Nichts angesehen, keine Pause, während der Fahrt gekocht, gegessen, geschi**en.

Es war ein 9m Segelboot mit stehendem Mast. duchschnittlich 4,5kn.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.01.2006, 08:34
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 405 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TomM
h-d,

Du solltest bedenken, racer fährt mit einem Segelboot (und wenn ich das _80 richtig deute und den Tiefgang sehe, dann ein 8m Segelboot.

So ein Segler fährt sowas zwischen 4,5 und 5 kn. und das ist eigentlich bei einem 8m Segler sehr ungemütlich. Realistisch fährt er 4kn.

Es gibt auf dem Weg jede Menge Schleusen, gerade am Haaringsvliet kannst an einer schon mal 2 Stunden warten. Binnen ist beim besten Willen nicht mit viel mehr als 20 meilen am tag für einen Segler (der auch noch an diversen Brücken warten muß) zu rechnen.

Um Dir man einen Eindruck zu geben: Wir sind mal zwangsweise binnen durch aus Borkum(Nordsee) nach Browershaven (Grevelingen).

Ein Tag Borkum - Delfzeijl
sechs Tage Delfzeijl - Harlingen
Ein Tag Harlingen - irgendo im Ijsselmeer (vergessen)
EinTag Ijsselmeer - Amsterdam
Ein Tag Amsterdam - Ijmuiden
Ein Tag Ijmuiden - Stellendam
Ein Tag Stellendam - Browershaven (aber nur weil wir zuletzt 3h im Dunkeln gefahren sind.

Also 11 Tage für einmal quer durch die Niederlande. (Nordwest nach Südost) Die 11 tage waren Fahren am Stück von 7:00 Morgens bis in die Dunkelheit (weil Spätherbst um 17:00). Nichts angesehen, keine Pause, während der Fahrt gekocht, gegessen, geschi**en.

Es war ein 9m Segelboot mit stehendem Mast. duchschnittlich 4,5kn.
Ja, das ist mir schon klar. Mit meinem Verdränger fahre ich eine Reisegeschwindigkeit von 11km/h, also nicht viel schneller. Und auf einigen der Wasserstraßen gilt ohnehin eine niedrigere Geschwindigkeitsbegrenzung. Und durchschnittliche Wartezeiten an den Schleusen habe ich ebenfalls einkalkuliert.

Roermond-Stellendam: ca. 230km, 6 Schleusen, 1 bis 2km/h Strömung, also 19 Stunden Fahrt + 6 Stunden Schleusen.

Den Oever-Roermond: 320km (davon 30km mit Geschwindigkeitsbegrenzung 6km/h), 12 Schleusen, also 32 Stunden Fahrzeit, 8 Stunden für die Schleusen (geht hier meist etwas schneller als mit der Berufsfahrt auf der Maas).

Im letzten Frühjahr bin ich eine halbwegs vergleichbare (allerdings nur Binnen und IJsselmeer) 3-Wochen-Rundreise durch die Niederlande gefahren, 735km, 21 Schleusen, Reisezeit (incl. Schleusen) 88 Stunden, also ganz gemütliche 4 Stunden pro Tag.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 09.02.2006, 10:43
racer_80 racer_80 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.04.2005
Ort: Ratingen
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

leider konnte ich mich bisher nicht wieder melden. Zuerst mal Danke für eure Antworten. TomM hat Recht. Mein Bott ist ca. 8,50 m lang und die Geschwindigkeitsrechnung trifft es auch ganz gut.
Meine Zeitplanung sieht in etwa so aus:
Maas abwärts bin ich schon öfter gefahren. Es waren immer so 2-3 Tage bis Drimmelen. Für Hollandschdiep und Haringvliet rechne ich einen weiteren Tag. Aussenrum plane ich 3 Tage (In verschiedenen Führern ca. 70 sm). Für die Rückfahrt ab Muiden rechne ich mit vier Tagen. Macht zusammen 11 Tage. Bleiben mir also noch ca. 11 Tage zur freien Verfügung. Ich sehe zeitmäßig daher eigentlich kein Problem, oder bin ich hier zu optimistisch?
Ein größeres Problem sehe ich in meinem Tiefgang. In Friesland habe ich schon öfter gechartert und weiß, dass man schnell auch mit weniger auflaufen kann.
Wie sieht es im Watt aus und bei der von mir geplanten Rückfahrt über die Vecht?
Andere Frage: Wie sieht es hier mit den Brücken aus. Ich habe zwar eine Mastlegeeinrichtung, aber eine gewisse Höhe sollte schon vorhanden sein (mind. 5m wäre nicht schlecht).
Wäre eine Rückfahrt über die Ijssel, Pannerdens-Kanaal, Waal, Maas eine Alternative?

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 09.02.2006, 17:26
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 405 Beiträgen
Standard

Die Zeitplanung für die Binnenstrecke deckt sich mit meinen Erfahrungen. Zu dem Abschnitt über See kann ich nichts sagen.

Die Vecht ist überall mehr als 2m tief. Die Brücken werden alle geöffnet.

Die Stadtdurchfahrt Utrecht musst du dir verkneifen. Hier gibt es nur 1,4m Wassertiefe. Also hinter Muiden raus auf den Amsterdam-Rijn-Kanaal und 10km bis zum Merwede-Kanaal durchschaukeln lassen. Den Mast musst du hier legen. Die Brücke in der Ausfahrt von der Vecht auf den Kanal hat irgendwas um die 3m.

IJsselaufwärts ist wegen der Strömung keine gute Alternative.

Eine Alternative wäre, bereits eher (in Weesp oder Nigtevecht) auf den Amsterdam-Rijnkanaal rauszufahren. Die Brücken in diesen Verbindungen sind beweglich. Allerdings hast du dann eine lange ungemütliche Kanalstrecke.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.