boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.04.2014, 14:58
muellersippe muellersippe ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 05.04.2014
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard "Flößen" in Osteuropa

Hallo,
ich bin neu hier und absoluter Novize im Wassermetier. Ich hab daher ein paar, vermutlich banale, Fragen. Vielleicht hat ja einer von euch den Nerv mir kurz zu antworten. Dafür schon mal ein herzliches Dankeschön.


Ich liebäugele mit der (Schnaps)Idee einen Stahlponton von Kiew
(Ukraine) über Binnenwasserstrassen (Dnepr, Pripjat, Wisla, Warte,
Oder) nach Berlin zu überführen. Der Ponton ist relativ klein (10m x
5m). Als Antriebseinheit käme ein passender Aussenbordmotor in Frage.

Ich gehe davon aus das der Benzinverbrauch und Zeitaufwand relativ
hoch wäre und ich mit einer Spedition günstiger käme. Es wäre also
primär eher ein schönes Abenteuer



Die Fragen die sich mir stellen lauten:

Ist für die Führung eines solchen Pontons (obige Größe, geringe
PS-Leistung und Geschwindigkeit) auf den Wasserstrassen ein
Führerschein nötig? Bzw. in welchen der tangierten Staaten (Ukraine,
Weissrussland, Polen, Deutschland) bzw. auf welchen
Streckenabschnitten ist ein Führerschein erforderlich?

Ist die Nutzung der Wasserstrassen frei für Privatpersonen oder dürfen
nur (registrierte) Reedereien die Wasserstrassen nutzen?

Ist die Wasserstrassennutzung in den tangierten Staaten kostenpflichtig?
Falls Flussabschnitte kostenfrei wären, kosten dann eventuell Kanäle
und Schleusen?

Ist der Grenzüberhang auf Wasserstrassen für Privatpersonen
(EU-Bürger) möglich oder ist das nur für registrierte Reedereinen
gestattet?

In Deutschland ist für den Ponton ein
Schwimmfähigkeitsnachweis/Tüv-Prüfung nötig. Ist eine solche auch
obligatorisch für die anderen tangierten osteuropäischen Staaten?



Wie gesagt, bin absolut unbeleckt mit der Thematik. Ich würd mich freuen wenn jemand kurz Antwort geben möge. Danke dafür.

Liebe Grüsse, Alex.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 05.04.2014, 15:14
Wohnbusfahrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Geht es dir primär um den Ponton oder um die Fahrt? Wenn es um den Ponton geht - ist es nicht billiger, sowas hier zu kaufen?
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.04.2014, 20:17
swath swath ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: Plastic Planet
Beiträge: 540
Boot: Daihatsu
724 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von muellersippe Beitrag anzeigen
... Idee einen Stahlponton von Kiew (Ukraine) über Binnenwasserstrassen (Dnepr, Pripjat, Wisla, Warte, Oder) nach Berlin zu überführen. Der Ponton ist relativ klein (10m x 5m). Als Antriebseinheit käme ein passender Aussenbordmotor in Frage.

Ist der Grenzüberhang auf Wasserstrassen für Privatpersonen(EU-Bürger) möglich oder ist das nur für registrierte Reedereinen gestattet?
an welchen Grenzuebergang hast Du denn so gedacht ?
__________________
Kul al Turuk tuaddi ila Germoney
zu Dt.(frei nach Star Trek & Omer Adib): Schutzschilder nur noch bei 12%

Geändert von swath (05.04.2014 um 20:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.04.2014, 20:52
Benutzerbild von Robert67
Robert67 Robert67 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: Heilbronn
Beiträge: 1.489
1.673 Danke in 785 Beiträgen
Standard

Pontons laufen beschissen im Wasser.
Sprich viel Leistung nötig für vernünftiges Tempo.
Also hoher Verbrauch.


Und deine angepeilte Wasserwege sind soweit ich weiss nicht durchgehend befahrbar.


http://de.wikipedia.org/wiki/Dnepr-Bug-Kanal
__________________
Gruss
Robert

Geändert von Robert67 (05.04.2014 um 21:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.04.2014, 10:16
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 341
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
433 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Moin Moin

der Kanal ist an der polnisch / weißrussischen Grenze nicht befahrbar. Daneben brauchst Du im russischsprachigen Raum ein Funkgerät mit Dolmetscher an Bord. Die Reise an sich wäre super, würde ich sofort machen. Aber unter den jetzigen Umständen?

Ansonsten schau mal unter www.water-ways.net

Gruß

kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.