boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 8.321 bis 8.340 von 8.678Nächste Seite - Ergebnis 8.361 bis 8.380 von 8.678
 
Themen-Optionen
  #8341  
Alt 19.02.2019, 12:34
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.069
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.912 Danke in 14.904 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Auf nasser Fahrbahn hatte der Tesla mit 1,85 to ca. 50 cm mehr als der Megan. Und ich als Techniker kenne nur Testergebnisse als belastbar und damit seriös an, wenn die Testobjekte zumindest eine oder mehrere gleiche Grundeigenschaften besitzen. Hier hätte man einfach ein gleich schweres Auto nehmen können.
Bremsweg ist Bremsweg und wenn die Geschwindigkeit gleich war, auch Fahrbahnbelag mit allem drum und dran, dann ist das seriös.

Was spricht dagegen z.B. den Bremsweg von einem Smart mit dem eines LKW oder eines Supersportwagens zu vergleichen?
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #8342  
Alt 19.02.2019, 13:07
Benutzerbild von mariot
mariot mariot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2007
Beiträge: 586
Boot: alter 8m Stahlkahn
4.263 Danke in 1.429 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Wieder zurück zu den Elektro-Cars.

Hat jemand am Sonntag den völlig sinnfreien Test des Tesla Model 3 auf Vox gesehen?
https://www.auto-motor-und-sport.de/...e-2019-test-1/

Kann man so ein Fahrzeug denn nicht seriös testen?
Dieses Sendeformat und solidität schlissen sich praktisch auch.
__________________
Grüße Mario

www.arche-stendal.de www.facebook.com/arche.stendal/
Dr. Martin Luther King "Die ständige und dringendste Frage des Leben lautet: Was machst du für andere?"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8343  
Alt 19.02.2019, 19:53
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.092
1.317 Danke in 870 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Das hohe Gewicht gleichen die Hersteller ja mittlerweile alle durch möglichst breite Bereifung aus.
Eher umgekehrt: Für das hohe Gewicht braucht es Reifen mit entsprechender Tragfähigkeit. Und das geht beim PKW Reifen nur über die Größe. Auf LKW Reifen wird man wohl nicht setzen wollen.

PS: Nein, ich werde nicht drüber diskutieren, warum LKW Reifen nicht in Betracht kommen.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #8344  
Alt 19.02.2019, 20:01
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.092
1.317 Danke in 870 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mariot Beitrag anzeigen
Dieses Sendeformat und solidität schlissen sich praktisch auch.
Das gilt aber für jede Fernsehsendung.
Man will ja auch nicht nur Buchhalter und Ingenieure als Zuschauer.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #8345  
Alt 19.02.2019, 22:08
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.050
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.146 Danke in 1.335 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coffeemuc Beitrag anzeigen
Eher umgekehrt: Für das hohe Gewicht braucht es Reifen mit entsprechender Tragfähigkeit. Und das geht beim PKW Reifen nur über die Größe. Auf LKW Reifen wird man wohl nicht setzen wollen.
Mehr Reifenaufstandsfläche ist bei höherem Grundgewicht und höheren Leistungen/Drehmomenten zweifellos eine schlichte Notwendigkeit.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #8346  
Alt 20.02.2019, 07:55
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.081
Boot: Adger 840 HT
4.514 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bremsweg ist Bremsweg und wenn die Geschwindigkeit gleich war, auch Fahrbahnbelag mit allem drum und dran, dann ist das seriös.

Was spricht dagegen z.B. den Bremsweg von einem Smart mit dem eines LKW oder eines Supersportwagens zu vergleichen?
Relativ gesehen alles und nichts. Aber hier hat man ohne Standards einfach eine Markt beinflussende Grundaussage getroffen.
Gerade Du als Ingenieur kennst doch genügend Lehrsätze zum vergleichbaren Nachweis von Zuständen oder Fähigkeiten.
Hinzu kommt, das gerade Winterreifen sehr unterschiedlich in ihren Eigenschaften sind.

Es hat, mal angenommenen, der Tesla die für die Bremswirkung bei nasser Fahrbahn am besten funktionierenden Winterreifen und der Megan irgendwelche fernöstlichen Nachbauten aufmontiert beikommen.
Dann wäre der Renault ja absolut benachteiligt, vielleicht wäre der Bremsweg unter gleichwertigen Bedingungen noch 2 Meter geringer gewesen....

Für mich war das ganze Geheize und pubertäre Ausprobieren alles andere als seriös.
__________________
always remind - happy wife, happy life
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“
Mit Zitat antworten top
  #8347  
Alt 20.02.2019, 08:24
Benutzerbild von Jörg 07
Jörg 07 Jörg 07 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 464
Boot: Vieser,Anka:-),BRIG
3.638 Danke in 1.324 Beiträgen
Jörg 07 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Habe mich gerade mal bei der Autovermietung nextmove umgesehen
und bin dabei auf die Verkaufs-Offerten gestoßen.
Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen interessant:

https://nextmove.de/fahrzeug-verkauf/
__________________
Gruß Jörg

Ohne Aufwind geht's immer bergab


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8348  
Alt 20.02.2019, 09:03
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.050
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.146 Danke in 1.335 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Es hat, mal angenommenen, der Tesla die für die Bremswirkung bei nasser Fahrbahn am besten funktionierenden Winterreifen und der Megan irgendwelche fernöstlichen Nachbauten aufmontiert beikommen.
Dann wäre der Renault ja absolut benachteiligt, vielleicht wäre der Bremsweg unter gleichwertigen Bedingungen noch 2 Meter geringer gewesen....
Im Motorradsektor werden immer alle Karren auf die gleiche Bereifung gestellt und ab geht der Test. Und da harmoniert öfter der eine oder andere Reifen nicht.

Bei Autos gibt in aller Regel der Hersteller die Reifengröße und das Profil seiner Wahl vor. Natürlich wäre es unfair, Sommer gegen Allwetter oder Winter auszuwerten. Wenn ein Hersteller so dämlich wäre, ein Auto mit mit Changchong-Reifen auszuliefern wäre er selbst Schuld an miesen Testergebnissen. Getestet soll ja hier ein Auto werden wie es auch an den Kunden ausgeliefert wird. Und ob da Pirelli oder Conti draufstecken mit 20 mm mehr oder weniger Breite ist üblicherweise Sache des Herstellers. Der wird Tausende von Testkilometern absolviert haben und einen ausgewogenen Reifen ausgewählt haben.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8349  
Alt 21.02.2019, 09:40
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.193
6.890 Danke in 4.556 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
............
Getestet soll ja hier ein Auto werden wie es auch an den Kunden ausgeliefert wird. Und ob da Pirelli oder Conti draufstecken mit 20 mm mehr oder weniger Breite ist üblicherweise Sache des Herstellers. Der wird Tausende von Testkilometern absolviert haben und einen ausgewogenen Reifen ausgewählt haben.
So ist es.
Es mag zwar lächerlich klingen, aber ich kauf die Reifen seit ner Weile immer im Sternentempel mit dieser sogenannten "MO" (Mercedes Original) Kennzeichnung. Erstens sind die dort auch net teurer als anderswo (die haben ja schon gewisse Abnahmemengen in Summe ) und zweitens gibt es eben auch für Reifen ein Lastenheft und standardisierte Prüfungen bevor die die "Freigabe" zur Verwendung in den Werken bekommen.

Klar, der "MO" Reifen wird auch kaum anders sein als exakt das gleiche Ding im normalen Handel. Aber seither passiert´s mir nimmer, dass ich nen Pirelli wegen der guten Ergebnisse im Nassen kaufe und der im Herbst wenn´s zum ersten Mal richtig regnet schon kein Profil mehr hat......

Sondern: Ich krieg nen guten Durchschnitt über alle Eigenschaften für ein genauso durchschnittliches Auto.

Und so wird´s bei Tesla eben auch sein. Der Reifen müßte für das Gewicht vielleicht ein bisschen breiter sein für das und das, das hat man aber geopfert für was weiss ich..... Rollwiderstand / Komfort etc.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8350  
Alt 21.02.2019, 09:51
Benutzerbild von Jörg 07
Jörg 07 Jörg 07 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 464
Boot: Vieser,Anka:-),BRIG
3.638 Danke in 1.324 Beiträgen
Jörg 07 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
So ist es.
Es mag zwar lächerlich klingen, aber ich kauf die Reifen seit ner Weile immer im Sternentempel mit dieser sogenannten "MO" (Mercedes Original) Kennzeichnung. Erstens sind die dort auch net teurer als anderswo (die haben ja schon gewisse Abnahmemengen in Summe ) und zweitens gibt es eben auch für Reifen ein Lastenheft und standardisierte Prüfungen bevor die die "Freigabe" zur Verwendung in den Werken bekommen.

Klar, der "MO" Reifen wird auch kaum anders sein als exakt das gleiche Ding im normalen Handel. Aber seither passiert´s mir nimmer, dass ich nen Pirelli wegen der guten Ergebnisse im Nassen kaufe und der im Herbst wenn´s zum ersten Mal richtig regnet schon kein Profil mehr hat......

Sondern: Ich krieg nen guten Durchschnitt über alle Eigenschaften für ein genauso durchschnittliches Auto...

.
Naja Also die Preise weichen zumindest hier in Berlin schon stark ab.
Selbst die Mercedes Mitarbeiter kaufen die Reifen lieber bei mir, als bei ihrem Arbeitgeber

Und bei den sonstigen Eigenschaften des Reifens, würde ich auch vorsichtig sein:

Zitat:
Spezialreifen: MO für Mercedes

MO: Mercedes-Originalteil




Als Ersatz für abgefahrene Pneus halten manche Vertragswerkstätten spezielle Reifen bereit, die für die jeweilige Automarke optimiert sind, zum Beispiel für BMW, Jaguar, Mercedes oder Porsche. Passend für unseren Testwagen Mercedes C 230 T haben wir auch zwei Mercedes-Originalteile geprüft: Michelin Pilot Sport MO und Bridgestone Potenza MO. Als Mercedes-Originalteil tragen sie auf der Flanke die Zusatzkennzeichnung MO, unterscheiden sich jedoch auch im Profil vom Michelin Pilot Sport PS2 und demBridgestone Potenza RE050A, die im Test zu den Besten zählen. Die Auslegung der Reifen – ganz nach Wunsch des Fahrzeugherstellers – führte in unserem Test zu teilweise deutlich schlechteren Ergebnissen. Der Bridgestone Potenza RE050 MO ist verschleißfester als der RE050A. Als typische Wechselwirkung handelte sich der MO-Reifen aber dafür andere Schwächen ein: Er ist beim Handling und Bremsen auf nasser Fahrbahn klar schlechter. Ferner ist der PAK-Gehalt im Reifengummi fast doppelt so hoch.
Testsieger in dieser Größe ist der Michelin Pilot Sport PS2, der als Mercedes-Originalteil jedoch in mehreren Punkten schlechter abschneidet: in Nasshandling und Aquaplaning in Kurven bei Nass- und Trockenbremsen, Verschleiß und Geräusch. Das völlig unterschiedliche Profilbild zeigt: Der MO-Reifen basiert auf dem Vorgängermodell PS1.
Spezialreifen mit Markenkennzeichnung können sich also erheblich von den anderen unterscheiden. Bei unseren beiden Stichproben zeigte sich: Die Spezialreifen sind nicht besser als die nicht markierten. Deshalb vor dem Ersatz eines Reifens genau hinsehen.
Quelle:https://www.test.de/Reifen-Sicher-in...48940-2348940/

Aber nun sind wir schon wieder weg vom Thread ...
__________________
Gruß Jörg

Ohne Aufwind geht's immer bergab


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8351  
Alt 21.02.2019, 12:01
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.050
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.146 Danke in 1.335 Beiträgen
Standard

Wer hat sowas eigentlich umgebaut, eine Firma?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #8352  
Alt 21.02.2019, 12:52
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.790
3.349 Danke in 1.730 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Wer hat sowas eigentlich umgebaut, eine Firma?
Oh man was für ne verbastelte Möhre. Was ist das für ein fetter roter Knopf oben links in der Lüftung? Not aus?

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #8353  
Alt 21.02.2019, 13:05
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.582
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.237 Danke in 1.725 Beiträgen
Standard

Naja, ist halt ein VW, die sind alle so.
Im Cockpit hätte man sich aber wirklich mehr Mühe geben können. Sieht nach einem Prototypen aus...
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
  #8354  
Alt 21.02.2019, 14:49
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.399
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
19.475 Danke in 8.336 Beiträgen
Standard

https://www.bild.de/auto/auto-news/a...6980.bild.html
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #8355  
Alt 21.02.2019, 15:05
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.421
Boot: Proficiat 975G
7.678 Danke in 3.888 Beiträgen
Standard

Ist doch eigentlich logisch, daß irgendwann eine genaue Messung/Abrechnung gefordert wird. Die Technik dafür ist vorhanden, man hätte schon längst dran denken können, entsprechende Meßeinrichtungen zu konzipieren. Oder scheute man die Kosten?
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #8356  
Alt 21.02.2019, 19:31
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 337
790 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Die Technik dafür ist vorhanden,...
Leider ist es nicht so einfach.

Die Hintergründe: In ganz Europa wird Ladeinfrastruktur eingesetzt. Die Zählung an der Ladesäule erfolgt technisch überall nahezu identisch mit geeichten Zählern und die Daten der Ladevorgänge werden mit einem speziellen Protokoll an die Backendserver übertragen, aus deren Daten dann auch die Abrechnungen für die Kunden erstellt werden. Auch in Deutschland lief das die letzten Jahre völlig problemlos.
Bis... ja, bis... die deutschen Eichrechtsbehörden anfingen, das Eichrecht auf die Ladeinfrastruktur anzuwenden. Grundsätzlich ist es natürlich richtig, geltendes Recht umzusetzen, aber vll. muss man manchmal auch darüber nachdenken, bis zu welchem Detailgrad man das betreibt, ob das noch zeitgemäß ist und welche Folgen das hat.
Beispiel: Fast jeder kennt die klassischen Mennekes-Standsäulen mit zwei Ladepunkten. Dort sind unten im Gehäuse zwei Sichtfenster, welches dem Kunden den direkten Blick auf den geeichten Stromzähler ermöglicht. Die Eichrechtsbehörden haben hier beanstandet, dass der Nutzer zwar den Wert ablesen, aber das Eichprüfsiegel des Zählers selbst nicht sehen kann. Zudem könne nicht gewährleistet sein, dass der Wert auf dem Weg von der Ladesäule bis zur Rechnung nicht manipuliert wird.
Weiteres Beispiel: Gleichstromladesäulen. Auch hier haben die Eichrechtsbehörden Vorgaben für die Energiezählung gemacht. Das kuriose dabei: Es gab auf dem Weltmarkt keinen einzigen Energiezähler, der diese Anforderungen erfüllen kann. Nach monatelanger Entwicklung ist meinem Kenntnisstand nach aktuell ein Produkt dafür bei der PTB zur Konformitätsprüfung. Aber Stand heute gilt: Es gibt auf dem Weltmarkt kein einziges Produkt aus dem Bereich DC-Charging, welches man aktuell eichrechtskonform kaufen kann.
Weiterhin verlangen die Eichrechtsbehörden, dass ein Kunde, wenn er 4 Wochen später die Abrechnung seiner Ladevorgänge bekommt, zu der entsprechenden Ladesäule zurückfahren, sich autorisieren und dann seine letzten Ladevorgänge auf einem Display (Menge, Preis, etc.) ansehen kann. Viele Ladesäulen haben aber nicht einmal ein Display, weil die Steuerung per RFID oder App funktioniert. Es wäre eigentlich überflüssig, eine Parkuhr kann das schließlich auch nicht.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8357  
Alt 22.02.2019, 21:13
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.235
Boot: 3255 Avanti Express
12.773 Danke in 3.937 Beiträgen
Standard

Zitat:
Weiterhin verlangen die Eichrechtsbehörden, dass ein Kunde, wenn er 4 Wochen später die Abrechnung seiner Ladevorgänge bekommt, zu der entsprechenden Ladesäule zurückfahren, sich autorisieren und dann seine letzten Ladevorgänge auf einem Display (Menge, Preis, etc.) ansehen kann
Das ist einfach Falsch! Geht auch eichrechtskonform ohne. Es muss nur sichergestellt sein, das zwischen Zähler und Abrechnung keine Manipulation des Wertes möglich ist. Nachvollziehbare Forderung!

https://has-to-be.com/
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #8358  
Alt 22.02.2019, 23:35
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.081
Boot: Adger 840 HT
4.514 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

@Bernd: Mein Kenntnisstand ist auch, dass Abrechnungs- und Verbrauchsdaten über einen Zeitraum X abrufbar sein müssen .
__________________
always remind - happy wife, happy life
Gruß Karsten
Einer der größten Irrtümer:
Thomas J. Watson, damaliger CEO von IBM, als er 1943 behauptete: „Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.“
Mit Zitat antworten top
  #8359  
Alt 23.02.2019, 07:51
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.235
Boot: 3255 Avanti Express
12.773 Danke in 3.937 Beiträgen
Standard

Ja, aber nicht an der Säule. Wenn nachgewiesen werden kann, dass Übertragung und Speicherung des Wertes im Backend manipulationsgeschützt ist.

Diese Lösung wird gerade durch has-to-be zertifiziert.

Wenn mann sich Anforderungen des Eichrechts genauanschaut, sind die nicht wirklich weltfremd und überzogen...

Zitat:
Aktuell bestehen 15 Möglichkei ten, um die Werte einer Ladung auf dem gesamten Transportweg zu verfälschen.
https://www.pressebox.de/pressemitte...t/boxid/933043
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #8360  
Alt 23.02.2019, 09:06
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 337
790 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Es ist trotzdem verwerflich, daß es keinerlei Bestandsschutz gibt. Gerade die tausenden AC Ladepunkte können nicht einfach so nachgerüstet werden.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 8.321 bis 8.340 von 8.678Nächste Seite - Ergebnis 8.361 bis 8.380 von 8.678


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.