boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.11.2010, 21:30
Benutzerbild von Münsteraner
Münsteraner Münsteraner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.555
Boot: Regal 2500, Performance 607
1.813 Danke in 854 Beiträgen
Standard Gasannahme Johnson 25 PS Seahorse

Motorenhersteller: Johnson
Modell: 25 Seahorse
Leistung: 25PS
2- oder 4-Takter: 2-Takter
Anzahl der Zylinder: 2
Motorseriennummer bzw. Modellcode für: B9259

Hallo Liebes ,

ich habe vorkurzen einen Johnsen 25PS Motor von einem Forumskollegen gekauft. Der Motor läuft top und springt super an. Jedoch rödelt der Motor beim Beschleunigen für ca drei sec in einer bestimmten unteren Drehzahl, bis die Leistung und somit die Gleitfahrt kommt. Wie kann ich dieses Problem aus der Welt schaffen oder ist das für einen derartigen Motor normal? Außerdem wissen wir nicht, wie die Grundstellung der "Slow Speed adjustment"- ist, da diese verstellt wurde.
Vielen Dank!

Bild:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BOTE.jpg
Hits:	152
Größe:	31,1 KB
ID:	245499  
__________________


Beste Grüße, Benedikt
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 14.11.2010, 11:06
Benutzerbild von hyman
hyman hyman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 423
Boot: Wiking Komet / 25 PS, Crisline 530 / 75PS E-TEC
556 Danke in 279 Beiträgen
Standard Vergaser- und Leerlaufeinstellung

Hallo Benedikt,

bevor eine weitere Beurteilung des Gasannahme-Problems erfolgt, ist es sinnvoll, die Vergaser-Leerlaufnadel und das Standgas richtig einzustellen. Dazu gehst Du wie folgt vor:
  1. Motorhaube runter
  2. Verstellhebel von der Leerlaufnadel abziehen.
  3. Leerlaufnadel VORSICHTIG ganz eindrehen (im Uhrzeigersinn).
  4. Leerlaufnadel 1.25 Umdrehungen wieder ausdrehen.
  5. Motor starten und auf Betriebstemperatur warm laufen lassen.
  6. Leerlaufnadel in kleinen Schritten so verstellen, dass sich die höchste Leerlaufdrehzahl bei rundem Motorlauf ergibt.
  7. Verstellhebel der Leerlaufnadel so wieder anbringen, dass das Einstellrad außen am Motor in Mittelstellung steht.
  8. Leerlaufdrehzahl an der Kunststoff-Stellschraube unter der Motorwanne (da wo das Gasgestänge nach oben umgelenkt wird) auf ca. 700 U/min einstellen. Nach dem Einlegen des Gangs sollte sie nicht unter 650 U/min liegen.
Was die Gassannahme betrifft, muss man sich darüber im Klaren sein, dass ein so kleiner Motor nur sehr kleine und leichte Boote "sofort" in Gleitfahrt katapultiert. Ich habe den gleichen Motor schon mit einem Wiking Komet benutzt. Selbst wenn ich allein ohne Gepäck im Boot bin, dauert es nach dem Vollgas geben zwei oder drei Sekunden, ehe das Boot in Gleitfahrt kommt. Bei vier Personen mit Gepäck oder beim Starten eines (leichten) Wasserskiläufers dauert es wesentlich länger. Solange das Boot noch nicht gleitet, wird die Enddrehzahl nicht erreicht, das ist normal. Etwa 3000 U/min sind unter Last beim Starten OK. (Wenn Du die nicht erreichst, könnte das auch an einem zu steilen Propeller liegen.) Erst wenn das Boot anfängt zu gleiten, steigt die Drehzahl zunächst schnell, dann immer langsamer in Richtung Enddrehzahl an.

Wenn Du nach diesen Einstellungen und Überlegungen immer noch der Meinung bist, dass der Motor das Gas nicht so annimmt, wie er sollte, kannst Du den Vergaser generalüberholen.

Grüße von Horst
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 14.11.2010, 12:12
Benutzerbild von Münsteraner
Münsteraner Münsteraner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.555
Boot: Regal 2500, Performance 607
1.813 Danke in 854 Beiträgen
Standard

Die Vergaser-Leerlaufnadel werde ich bei nächster Gelegenheit erstmal neu einstellen. Vielleicht ist das schon die Lösung des Problems.
Der Motor muss bei mir nur ca. 120kg (inkl) Boot beschleunigen. Auch bei zwei Personen an Board verändert sich bei der Beschleunigung gar nichts. Er bleibt also in einer bestimmten Drehzahl, ohne das sich beschleunigungsmäßig was tut und kommt dann erst richtig. Propeller ist sonst eigentlich ideal. Nur brauche ich trotzdem eine größere Steigung, da das Boot meist alleine bewegt wird und auch keine Wasserskiläufer oder ähnlich damit bewegt werden sollen. Immoment ist eine 9ner Steigung drauf. Gibt es auch 10ner oder 11er Steigungen?
__________________


Beste Grüße, Benedikt
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.11.2010, 13:46
Benutzerbild von hyman
hyman hyman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 423
Boot: Wiking Komet / 25 PS, Crisline 530 / 75PS E-TEC
556 Danke in 279 Beiträgen
Standard

Hallo Benedikt,

Zitat:
Zitat von Münsteraner Beitrag anzeigen
Der Motor muss bei mir nur ca. 120kg (inkl) Boot beschleunigen.
Boot plus Motor plus Passagier? Kann ich kaum glauben. Der Motor wiegt schon mal 40 kg, das Boot bestenfalls 30kg, bleiben für Dich noch 50kg. Das kann ich nicht recht glauben, zumal 30kg-Boote eher nicht für 25PS zugelassen sind...

Zitat:
Zitat von Münsteraner Beitrag anzeigen
Gibt es auch 10ner oder 11er Steigungen?
es gibt alles zwischen 7 und 12, zwischen 10 und 11 sogar in 1/2"-Abstufungen. Hier mal ein paar Teilenummern (wo nix anderes dabei steht, Original OMC/BRP) von Props die wohl noch lieferbar (oder in der Bucht zu bekommen) sein sollten:

0379717 PROP AL. 9 x 9 PIN DR [0277595] [0375605] [0763587]
0383629 PROP AL. 9 x 10 PIN DR [0277599]
 [0377636] [0592959] [0763583]
0388088 PROPELLER AL. 9-1/4 x 11" [304684]
QA3150R Quicksilver Prop. Al. 9 x 10"
QA3152R Quicksilver Prop. Al. 9-1/4 x 11"
M 012109 PJ19 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 9"
M 012011 PJ16 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 10"
M 012012 PJ17 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 10-1/2"
M 012013 PJ18 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9-1/4 x 11"
M 012010 PJ15 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9-1/4 x 12"

Ich habe noch welche liegen, aber wohl keinen über Steigung 10. Bei Interesse geh' ich nachschauen (ist aber Aufwand).

Hast Du 'nen Drehzahlmesser? Sonst ist's sowieso schwierig, den richtigen Prop zu ermitteln...

Grüße von Horst
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 14.11.2010, 17:03
Benutzerbild von Münsteraner
Münsteraner Münsteraner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.555
Boot: Regal 2500, Performance 607
1.813 Danke in 854 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hyman Beitrag anzeigen
Hallo Benedikt,



Boot plus Motor plus Passagier? Kann ich kaum glauben. Der Motor wiegt schon mal 40 kg, das Boot bestenfalls 30kg, bleiben für Dich noch 50kg. Das kann ich nicht recht glauben, zumal 30kg-Boote eher nicht für 25PS zugelassen sind...



es gibt alles zwischen 7 und 12, zwischen 10 und 11 sogar in 1/2"-Abstufungen. Hier mal ein paar Teilenummern (wo nix anderes dabei steht, Original OMC/BRP) von Props die wohl noch lieferbar (oder in der Bucht zu bekommen) sein sollten:

0379717 PROP AL. 9 x 9 PIN DR [0277595] [0375605] [0763587]
0383629 PROP AL. 9 x 10 PIN DR [0277599]
 [0377636] [0592959] [0763583]
0388088 PROPELLER AL. 9-1/4 x 11" [304684]
QA3150R Quicksilver Prop. Al. 9 x 10"
QA3152R Quicksilver Prop. Al. 9-1/4 x 11"
M 012109 PJ19 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 9"
M 012011 PJ16 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 10"
M 012012 PJ17 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9 x 10-1/2"
M 012013 PJ18 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9-1/4 x 11"
M 012010 PJ15 Michigan or Tacoma Prop. Al. 9-1/4 x 12"

Ich habe noch welche liegen, aber wohl keinen über Steigung 10. Bei Interesse geh' ich nachschauen (ist aber Aufwand).

Hast Du 'nen Drehzahlmesser? Sonst ist's sowieso schwierig, den richtigen Prop zu ermitteln...

Grüße von Horst

Mit dem Gewicht habe ich mich tatsächlich etwas verrechnet

Drehzahlmesser habe ich nicht, merke aber, dass die Endgeschwindigkeit mit einer oder zwei Personen bloß um 2km/h variirt (max47,5km/h) und der Motor voll ausdreht. Also würde der Motor eine größere Steigung ohne weiteres verkraften. Hast du eine 10ner oder 11er da? Habe zwei 9" die zum tausch anbieten könnte. Hast du noch irgendwelche anderen Ersatzteile für diesen Motor liegen?
__________________


Beste Grüße, Benedikt
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.