boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.09.2010, 00:53
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard AQ 240 Volvo Penta

Guten Abend,

ich habe zwei Volvo Penta AQ 240. Ein Motor (oder vielleicht der Antrieb) läuft nicht rund. Im Standgas stirbt er bei Lastwechsel (einkuppeln) ab, mit höherem Standgas (900 UpM) geht es. An sich hört sich der Motor einigermaße rund an, jedoch läuft er bei 1500 UPM unter last sehr unrund und bring KEINE Leistung. Ein Bootstechniker hat bereits den (korrodierten) Zünd"Finger" getauscht, das hat allerdings keine Besserung unter Last gebracht. Der Motor schwingt leicht bei 1500 UPM und hört sich scheusslich an. Zündkerzen habe ich noch nicht geprüft.

Ich bin Bootsneuling, das Boot habe ich gerade erst gekauft und ich kenne mich nicht aus.

Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem beseitigen kann?

Vielen Dank vorab, auch für kleinste Hinweise

Euer Tobofan
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 22.09.2010, 06:25
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.930
Boot: derzeit keines
24.129 Danke in 10.028 Beiträgen
Standard

Kerzen raus, neue rein.
Zündkabel checken und prüfen ob sie richtig gesteckt sind
Wäre jedenfalls das erste was ich nachsehen würde
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 22.09.2010, 08:52
Arbeitsloser Arbeitsloser ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 43
23 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Du mußt erst die Grundlagen prüfen bevor du einen Fehler suchen kannst.
Also Zündkerzen, Kabel und Verteilerkappe prüfen bzw. ersetzten.
Gruß
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.09.2010, 01:14
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Kerzen raus, neue rein.
Zündkabel checken und prüfen ob sie richtig gesteckt sind
Wäre jedenfalls das erste was ich nachsehen würde
Der Motor lief eigentlich ohne Beanstandung, dann stand das Boot 3 Wochen, und dann plötzlich lief der unrund. Ich habe nichts an den Kabeln gemacht, also sollten Sie ja richtig aufgesteckt sein. Der Motor hatte übrigens schon vor dem Kauf das Problem, das er beim Lastwechsel ausging.

Gibt es beim Zündkerzenwechsel besonderes zu beachten?

Danke für Euren Rat!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.09.2010, 06:13
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.930
Boot: derzeit keines
24.129 Danke in 10.028 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tobofan Beitrag anzeigen
Der Motor lief eigentlich ohne Beanstandung, dann stand das Boot 3 Wochen, und dann plötzlich lief der unrund. Ich habe nichts an den Kabeln gemacht, also sollten Sie ja richtig aufgesteckt sein. Der Motor hatte übrigens schon vor dem Kauf das Problem, das er beim Lastwechsel ausging.

Gibt es beim Zündkerzenwechsel besonderes zu beachten?

Danke für Euren Rat!
Die richtigen nehmen, einschrauben und wieder den richtigen Stecker auf die entsprechende Kerze, fertig
Bei der Gelegenheit guckt man sich gleich mal die Kerzenstecker an.
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.09.2010, 22:52
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Heute habe ich festgestellt, das der Motor kalt einigermaßen läuft, aber bei 5min Betrieb unter Last erst Fehlzündungen (nur ein paar) hat, und dann die Leistung zusammenbricht. In niedrigem Drehzahlbereich läuft der Motor dann, aber unrund. Wenn er sich abkühlt scheint er wieder normal zu laufen. Ein Techniker war, der herausfand, dass eine Zündkerze kühl war, die im gegenüberliegenden Zylinder war heiss. Er schlägt vor, die Kompression zu messen, und ggf Zündkerzen und Kabel zu tauschen. Was meint Ihr?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 24.09.2010, 06:01
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.930
Boot: derzeit keines
24.129 Danke in 10.028 Beiträgen
Standard

Klingt logisch
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.10.2010, 23:44
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Also, nochmal an die Profis:

Kompression im kalten zustand war ok! Nun wollen der Techniker (und ich) einen neuen Zündverteiler (elektronisch) einbauen. Kostet 500 pls MwSt.

In aller Ruhe frage ich mich nun aber, ob ein Kompressionstest im kalten Zustand wirklich aussagefähig ist: Im Physikuntericht vor 20 JAhren hatte ich mal gelernt, das sich Metalle im warmen und im kalten zustand unterschiedlich verhalten! Kann ein Zylinder im warmen zustand undicht sein, und im kalten dicht?

Ich traue meinem Techniker, und glaube, er rechnet korrekt ab. Ich möchte aber dennoch nicht völlig blauäugig an die Sch**ße herangehen, habe aber leider gar keine Vorbildung. Elektronische Zündverteilung war übrigens nicht sein vorschlag, sondern der eines Nachbarn.

Kann es vielleicht sonst noch woran liegen, wenn es schon nicht die Kompression war?

Vielen Dank für Eure Hilfe vorab!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.10.2010, 23:58
Benutzerbild von Tias
Tias Tias ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Grafling
Beiträge: 189
Boot: Glastron Carlson CV16ss
226 Danke in 138 Beiträgen
Standard

Wie genau darf man sich das "unrund" laufen vorstellen? Ist es ein Schütteln oder eher ein Sägen?

Wenns ein Schütteln ist, Motor starten, mit einer geeigneten Zange einzeln während dem Leerlauf die Zündkabel abziehen und auf eine Veränderung in der Laufkultur achten. Falls sich bei einem Zylinder hierbei keine Änderung einstellt, haben wir den betreffenden Zylinder gefunden, dann Kerze ausbauen ans Zündkabel anschließen, Kerze an Masse legen und Funken beobachten (Kerze dabei nicht in der Nähe ihres einbauortes halten, gibt böse Stichflammen). Wenn der Funke gut ist, gehts auf der Kraftstoffseite weiter.

Wenns ein Sägen ist, dann zuerst auf "Falschluft" prüfen, d.h. Luft die nach der Drosselklappe/n ins Ansaugsystem kommen könnte, defekte Ansaugdichtungen oder pöröse Schläuche. Am einfachsten kannst du auf "Falschluft" prüfen indem du mit z.B. Bremsenreiniger aus der Sprühdose oder Pumpflasche über die Dichtungen und Schläuche sprühst. !!!Dabei nicht auf Zündleitungen sprühen und das ganze nie bei zu heißem Motor --Brandgefahr--, halt die am besten bei solchen Arbeiten einen Feuerlöscher in der Nähe griffbereit.

ach ja, wie genau waren denn die Werte deines Kompressionstest?
Mfg Tias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 22.10.2010, 01:52
Benutzerbild von white conti19
white conti19 white conti19 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Erkelenz
Beiträge: 215
Boot: z.Zeit kein Boot
133 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Wurden denn jetzt schon endlich die Kerzen erneuert ? Stimmt der Schließwinkel der Kontakte? Im Dunkeln anlassen und nach Kriechströme der Zündanlage ausschau halten.
Warum dann immer noch den Focus auf die Zündung wenn schon alles überprüft wurde ?
Wenn die Beschleunigerpumpe der Vergaser defekt ist, stottert er auch wenn beschleunigt werden soll. Stimmt das Gemisch?
Im kalten Zustand läuft er etwas fetter durch den Choke oder Kaltstartautomatik, dann läuft er auch besser sagtest du. Im warmen Zustand, also ohne Kaltstart ist das Gemisch dann zu mager und er stottert und nimmt kein Gas an.
__________________
Grüße aus Erkelenz
Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 22.10.2010, 13:05
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard

An Tias: Es ist wohl eher ein schütteln: Erst läuft der Motor ganz normal, dann (so nach 5 minuten) gibt es Fehlzündungen und die Drehzahl fällt um die Hälfte ab. Der Motor ruckelt, und hört sich nicht mehr gleichmäßig an. Die Ergebnisse des Kompressionstests habe ich noch nicht.

An White conti: Die Zündkerzen wurden beim Kompressionstest komplett getauscht, danach aber noch keine Probefahrt mehr gemacht. Bei Kerzenwechsel kam auch raus, das die Stecker der Zündkabel nicht mehr gut in schuss waren. Die sollen dann ebenfalls mit der Zündung getauscht werden.

Grund für den Tausch der Zündung war übrigens, dass die Welle des Zündverteilers schon ein wenig wackelt und innen auch stark verrostet war. Die Zündung lässt sich schwer einstellen.

Noch was ist vielleicht wichtig: Standgas - Der eine Motor läuft gleichmäßig und rund bei 600 UPM (wie empfolen), der andere lässt sich nur bei 900 UPM einstellen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.10.2010, 14:37
Benutzerbild von Tias
Tias Tias ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Grafling
Beiträge: 189
Boot: Glastron Carlson CV16ss
226 Danke in 138 Beiträgen
Standard

Also wenn der Motor erst nach der Warmlaufphase anfängt zu spinnen, würd ich von der Zündung eher absehen und auf der Kraftstoffseite nachsehen. Hört sich für mich eher nach nem Kaputten Vrgaser bzw Einspritzdüse an. Solange dein Motor kalt ist bekommt er über die Kaltstarteinrichtung ein fetteres Gemisch, daß er auch braucht. Wenn der Motor nu aber warm ist, kann er mit dem überschüßigem Sprit nix mehr anfangen. Hatte ich bei PKW Doppelvergaseranlagen gelegentlich, da wird ein Zylinder oder mehrere zu Stark "geflutet" der Kraftstoff "bläst" dir den Zündfunken aus und lässt sich dann gemütlich im Krümmer von der Abgasflamme eines angrenzenden Zylinders Zünden und schon hast du deine Fehlzündungen. Da du ja 2 bauglöeiche Motore hast, würde ich dir zur Kostenersparnis dazu raten, testweise einfach die Komponenten durchzutauschen, sind in dem Fall ja "nur" Verteiler und/oder Vergaser.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 22.10.2010, 20:40
Amigo Amigo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.11.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 236
Boot: Touring 670
125 Danke in 66 Beiträgen
Standard xx

Hallo,
das gleiche hatte ich bei meinem AQ 130 mit Stromberg Doppelvergaser.
Techniker hat den Vergaser zerlegt und jedemenge Dreck aus ihm entfernt. Dann mit neuem Dichtsatz wieder zusammen gebaut und nun sind die Probleme weg.
Das würde ich an Deiner Stelle sofort in Angriff nehmen.

Gruß
Amigo
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 10.11.2010, 21:20
Tobofan Tobofan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 71
Boot: Selking 30 (Ancas Queen)
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard Es war die Zündung

Danke an Alle,

der Techniker hat die Zündung und die Zündkabel getauscht. Nun geht alles wieder einwandfrei. Der Motor hat im Standgas allerdings immer noch ein kleines rhytmische summen, das liegt aber wohl an der Dichtung des Vergasers, die mit der Zeit brüchig geworden ist. Werde ich dann auch mal tauschen lassen.

Nochmals Danke für Eure Unterstützung.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.