boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.08.2004, 13:50
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.532
Boot: Coronet24
1.929 Danke in 605 Beiträgen
Standard Fahrtechnik Verdränger und Gleiter

Hallo zusammen wieder an dieser Stelle !

Ich hatte beim Thema "seetaugliches Boot für die Ostsee" die Sprache auf den Unterschied Verdränger bzw. Gleiter bei der Seetüchtigkeit gebracht.
Das hat zwar die Diskussion belebt, ging aber am eigentlichen Thema vorbei.
Deshalb würde ich dieses Thema hier nochmals gerne zur Sprache bringen.

Offensichtlich seid Ihr überwiegend der Ansicht, dass Verdrängerboote seetauglicher sind als Gleitboote (Ich spreche jetzt ausschließlich von Motorbooten). Glaubt Ihr das auch von verhältnismäßig kleinen Booten, z.B. 7,5 m, 2,5 to , zuverlässiger Dieselmotor und sog. rauhwassergeeigneter Rumpf ?

Und Gerd, Du sagtest, bei höheren Wellen sei es nur graue Theorie, entlang des Wellentals zu gleiten. Warum ist das nur Theorie? Zumindes bei nicht übermäßig hohen Wellen, so ca. 1,5 - 2 m (Adria) habe ich das selbst schon ausprobiert und war erstaunt, wie ruhig auf einmal alles war. Es fühlte sich fast so an, als wenn man mit einem Segler beidreht. Ich bin mir sicher, dass auch das Ablaufen vor dem Wind mit dem Gleiter erheblich sicherer ist, als mit dem gleich großen Verdränger (allerdings kann ich natürlich nicht über Erfahrungen mit 30 to-Schiffen reden, auch nicht über Trawler mit 46 Fuß. Aber die meisten von uns haben ja auch keine solchen Schiffe.)

Also, ich bin gespannt auf Eure Meinungen !
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.08.2004, 14:26
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.645
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.105 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Ich stehe im Urlaub öfter einmal an der Schleuse Harlesiel (Ostfriesland) und nehme dankend zur Kenntnis, das andere Crews auch nur mit Wasser kochen.

Frischt der Wind kräftig auf, kann man einlaufend von folgender Reihenfolge ausgehen.

Die Gleiter kommen zuerst rein, danach die Verdränger, zuletzt die Segler.

PS: und die Kutter bleiben drinn.
__________________
Gruss Thomas,

when nothing goes right..........go left!
kleines Kajütboot zu verkaufen. https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=270714
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 04.08.2004, 14:35
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.532
Boot: Coronet24
1.929 Danke in 605 Beiträgen
Standard

Das dürfte damit zusammenhängen, dass die Gleiter halt schneller sind. Deshalb kommen sie, wenn es draußen keinen Spaß mehr macht, natürlich auch schneller rein.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 04.08.2004, 14:37
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
10 Danke in 9 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard Re: Fahrtechnik Verdränger und Gleiter

Zitat:
Zitat von Gebhard
Und Gerd, Du sagtest, bei höheren Wellen sei es nur graue Theorie, entlang des Wellentals zu gleiten. Warum ist das nur Theorie? Zumindes bei nicht übermäßig hohen Wellen, so ca. 1,5 - 2 m (Adria) habe ich das selbst schon ausprobiert und war erstaunt, wie ruhig auf einmal alles war. Es fühlte sich fast so an, als wenn man mit einem Segler beidreht. Ich bin mir sicher, dass auch das Ablaufen vor dem Wind mit dem Gleiter erheblich sicherer ist, als mit dem gleich großen Verdränger !
also ich sprach von richtig schwerem Wetter. 1,5-2m Welle ist ja nun kein schweres Wetter, sondern etwas bewegte See.

Das kann jeder ab. Egal in wleche Richtung.

Aber irgenwie scheinen wir uns mißzuverstehen. Nochmals abschließend: Man kann nicht grundsätzlich sagen ein Segler, Motorbootverdränger oder Motorbootgleiter ist sicherer als der andere. Von jeder Sorte gibt es genug Beispiele für seetüchtige und nicht seetüchtige jeder Größe. Ich möchte das nicht pauschalieren.

Für mich hat jedes in seiner Art Vor und Nachteile und jeder muss selbst entscheiden, was er braucht.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.08.2004, 14:39
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.532
Boot: Coronet24
1.929 Danke in 605 Beiträgen
Standard

Ok. Gerd,

damit kann ich leben !
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.08.2004, 15:35
Kenzy Kenzy ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.06.2004
Ort: München
Beiträge: 16
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo beisammen,

ich hatte vor der jetzigen Saga 29 eine 27. Die war ein reiner Verdränger. Ich persönlich fühl mich mit einem Verdränger bei hohen Wellen sicherer!

Wenn ich mit meiner 29er jetzt bei extremem Wellengang unterwegs bin, fahre ich mit Ihr auch fast ausschließlich in Verdrängerfaht. Sie liegt einfach besser im Wasser.

Wenn man in Skandinavien unterwegs ist, findet man sowiso fast nur Verdränger oder Halbgleiter. Ich denke das spricht für sich. Die da oben haben meistens sehr rauhes Wetter.

Es macht jedenfalls tierischen Spaß rausfahren zu können, wenn andere bereits reinkommen. Die Wellen gehen halt dann über, aber das ist ja kein Problem!

Bis dann

Charly
__________________
Saga 29 + 222 Yanmar
Zodiac Medline I + 50 75 Merc
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 09.08.2004, 06:51
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.532
Boot: Coronet24
1.929 Danke in 605 Beiträgen
Standard

Hallo Charly,

das heißt, dass Du mit Deiner jetzigen Saga auch gleiten oder zumindest "halbgleiten" kannst, so wie ich Dich verstehe.

Also, angenommen, Du kämst gegen die Wellen nicht mehr an und müßtest ablaufen, würdest Du dann in Verdrängerfahrt ablaufen oder würdest Du in Gleitfahrt (Halbgleitfahrt) ablaufen ?
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.