boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 721 bis 740 von 779Nächste Seite - Ergebnis 761 bis 779 von 779
 
Themen-Optionen
  #741  
Alt 20.02.2019, 14:34
Rossio Rossio ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.11.2018
Ort: Kiel umundbei
Beiträge: 12
4 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der mit dem Boot tanzt Beitrag anzeigen
Die Notversorgung der Kommunikationsnetze ist auch nicht mehr das was früher mal war. Bei Stromausfall, der hier auf dem Land öfter vorkommt, läuft nichts mehr, weder Festnetz noch Mobil.
Im Winter hat man ja wenigstens noch das Boot in der Garage, da könnte man im Notfall noch die Revierzentralle über UKW erreichen
Naja nu licht ja Köpenick ja nich jrade uffm Land...

Aba watt mir wirklich 'n Kopp macht, is det Kleinjeld von Vattenfall für den Ausfall. Für 20€ kannick mir den Jefrierer nich neu fülln...
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #742  
Alt 20.02.2019, 14:49
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.581
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.234 Danke in 1.723 Beiträgen
Standard

Mir macht eher Sorgen, daß die komplette Kommunikationsinfrastruktur zusammengebrochen ist. Wegen einer Leitung liegt ein ganzer Stadtteil der Hauptstadt im dunklen? Wo bleibt da die Redundanz, bzw. warum liegt die Ersatzleitung nur 1m daneben?
Digitalfunk ist auch ausgefallen, aber Fahrzeuge des ASB haben Telefon- und Internetanschluß?
Irgendwie muß die Infrastruktúr mal ordentlich durchdacht werden.

@Billi: die Bohrfirma (wir sind ja in Berlin, also der Subunternehmer, vom Subunternehmer...usw.) hat sich keine Trassenpläne geholt...
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #743  
Alt 20.02.2019, 15:19
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.346
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
19.317 Danke in 8.282 Beiträgen
Standard

dauert länger..hoffentlich nicht so wie beim BER
https://www.bild.de/regional/berlin/...6134.bild.html
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #744  
Alt 20.02.2019, 15:58
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 297
Boot: Penichette (F)
888 Danke in 254 Beiträgen
Standard

OHA !
Da ist es doch gut wenn man einen Autarken 2.Wohnsitz stehen oder schwimmen hat.
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
  #745  
Alt 20.02.2019, 18:33
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.902
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Hallo beisammen,

ich bin wieder da
Heute morgen war nur SMS möglich, Telefonate brachen sofort zusammen, wenn denn überhaupt eine Verbindung zustande kam. Angezeigt wurde Edge mit einem Balken, da geht eigentlich nix mehr.

Sporadisch tauchte mal I-Net auf, aber Seitenaufbau kaum. Ich gehe ja über Handy als Hotspot rein.

Nun gut, jetzt haben wir HSDPA mit zwei Balken und ich bin nach wie vor der Einzige in der Umgebung mit Licht. Immerhin Tag zwei und die Heizung braucht ja die Pumpe. Am Tage konnte ich diese aber abstellen. 440AH und teilweise Strom über Inverter haben bis jetzt jedenfalls gereicht. Nötigenfalls kann ich noch einen Tag mit meinem Benzingenerator überbrücken (und wenn es ganz schlimm kommt nehme ich Benzin aus dem Motorrad).

Das wir mir eine Lehre sein!

Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (20.02.2019 um 18:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #746  
Alt 21.02.2019, 09:03
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 684
Boot: Damen Vlet
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV
478 Danke in 236 Beiträgen
Standard

Was wird Dir eine Lehre sein? Was hast Du denn falsch gemacht?

Hast Du eigentlich keine Solarzellen auf dem Boot?
Also aktuell habe ich ca 750 Watt. Und bei dem Wetter schaltet die Anlage zwischen 9 und 10 bereits runter, da Batterien voll.
Aktuell habe ich auch 440 Ah plus 120 Ah schaltbare Reserve zum starten des Motors.
Mit Zitat antworten top
  #747  
Alt 21.02.2019, 09:59
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.902
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

@Toberan,

falsch gemacht habe ich nichts, hat ja alles geklappt. Aber es war schon mal ein schöner Ausblick auf "autark". Ich könnte mehr Lebensmittel an Bord haben, hat gereicht für die zwei Tage, aber länger hätte es nicht gehen dürfen (zm Bsp. Brot backen, Teigwaren auf Vorrat etc.). Solarzellen habe ich im Moment nicht. 750W könnte ich auch gar nicht unterbringen ohne mir das Schiff zu verschandeln.

Meine Lösung bzgl. Solar wird eine mobile sein. Dazu 5x40W Panels in Tuch einnähen und bei Bedarf dort montieren/aufstellen, wo es Sinn macht. Verbraucher möglichst auf 12V Basis, um den Inverter mit seinen 25% Verlust einzusparen. Wenn die 200W nicht reichen, dann werde ich eine zweite Anlage basteln. Vor allem kann ich das dann auch wegstauen wenn ich unterwegs bin.

Wir werden sehen und ich werde berichten

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #748  
Alt 21.02.2019, 10:08
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
254 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
@Billi: die Bohrfirma (wir sind ja in Berlin, also der Subunternehmer, vom Subunternehmer...usw.) hat sich keine Trassenpläne geholt...
Und das ist es, was mir Sorgen macht. Ich fürchte nämlich, dass deren Versicherung sagt: keine Infrest-Anfrage? Kein Versicherungsschutz.
Das ist doch schon nicht mehr grob fahrlässig! Wir haben gestern Abend auch überlegt dass es vielleicht keine schlechte Idee ist, ein paar Sechserträger Wasser und ein paar Konserven einzukellern.
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
  #749  
Alt 21.02.2019, 10:16
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 684
Boot: Damen Vlet
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV
478 Danke in 236 Beiträgen
Standard

ok, wenn ich Dir da ein paar Tipps geben darf, ich baue nun bestimmt schon die 15. Solaranlage auf Boote drauf:

-Flexible Solarzellen versprechen viel und halten wenig.
-Mono schlägt Poly, mehr Leistung bei gleicher Größe, aber ca 20% teurer
-ein guter Regler ist das Wichtigste: ich schwöre auf MPPT Regler, aber echte und keine Fakes. Für einen guten Regler zahle ich etwa 70-80 Euro. Damit die auch was bringen musst Du mit der Solar-Zellenspannung etwas höher. Dadurch bringt die Anlage dann auch noch was bei Dämmerung und schlechtem Wetter. Der MPPT arbeitet ähnlich wie ein Inverter. PWM Regler verbraten nur überschüssige Spannung in Wärme.

Wenn Du das minimalisieren willst und die Spannung gut im Blick hast, kannst Du die Zellen (zumindest bei kleinen SolarZellen) auch ohne Regler betreiben. In der kalten Jahreszeit wirst Du immer mehr Verbrauch haben als die Solarzellen leisten können. Wenn die Anlage aber Deine Batterien theoretisch voll machen kann, dann brauchst Du einen Regler oder musst manuell abschalten.

Und man muss keine 750Watt anbauen. Ich hatte den Platz, sonst hätte ich es auch nicht gemacht.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #750  
Alt 21.02.2019, 10:25
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.902
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Danke für deine Ausführungen! Einen guten Regler suche ich noch. Sollte auch 400Wp abkönnen, falls ich noch erweitern will. Das sind die Solarzellen, die ich nutzen möchte: klick

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #751  
Alt 21.02.2019, 11:36
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.315
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
4.707 Danke in 2.002 Beiträgen
Standard

Mppt / PWM Regler: ich hatte zunächst einen Mppt - Regler (nix billiges) und jetzt wieder einen PWM Regler. Warum? Wenn aus der Anlage ständig entnommen wird (Kühlschrank 220V, Licht usw) brachte der PWM Regler mehr Ertrag. Warum kann ich nicht begründen, sorry. Das ist nur MEIN Erfahrungswert.
__________________
LG Lalao0 - Hartwig
WAVUVI steht zum Verkauf. VB 75.000,00 €
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #752  
Alt 21.02.2019, 11:59
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 684
Boot: Damen Vlet
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV
478 Danke in 236 Beiträgen
Standard Wohnen auf Booten heute

@Petermänchen

das sind leider genau die Zellen mit denen ich schlechte Erfahrung gemacht habe. Meine hatten jedoch keine Ösen.
Ich habe Sie auf ein Dach aufgeklebt entsprechend der Beschreibung. Monozellen werden aber recht heiß und verlieren dann an Leistung. Du wirst die ja anders betreiben und damit werden die nicht so heiß, vlt bringen die dann bei Dir ja mehr.

Als Regler empfehle ich die Mppt von Victron (leider recht teuer aber sehr gut und kleine bauweise)
Oder den von Prevent, MT3075. Davon gibts auch noch nen grösseren. Hier kann man viel einstellen und auch viel „ablesen“.
Ich hab beide Regler (Victron und Prevent) in Betrieb und bin sehr zufrieden.

@lalao0
hier kommt es sicher auf die Gegebenheiten und auch auf die Batterien an. Wenn Du permanent weisst das Dein Verbrauch höher ist als das, was Du rein bekommst, dann macht der PWM Regler gar nichts, der lässt komplett durch. Demnach hast Du in der Leistungsphase erst mal mehr Strom. In der Dämmerung dreht sich das Spielchen dann wieder. Da arbeiten besonders Zellen mit einer hören Eingangsspannung dann deutlich effektiver über einen MPPT Regler. Dieser macht aus den dann immer noch anliegenden (z.B.) 40 Volt noch einen verwertbaren Strom, wo der PWM Regler längst abschaltet da nicht mehr genug Spannung am Eingang anliegt.

Es gibt über dieses Procedere hinreichend Tests. Wenn man genauer Aussagen und vergleiche machen möchte muss man sich damit schon sehr genau beschäftigen. Die Anlagen die ich konzipiere sind auf einer hohen Eingangsspannung. Diese Anlagen bringen besonders bei schlechten Lichtverhältnissen die wir hier zu Lande oft haben viel Ertrag über den Tagesverlauf.

In meinem letzten Boot hatte ich Summenzähler. Beide Solaranlagen haben über je eine Anzeige funktioniert die gleichzeitig auch den Ertrag gespeichert hat.
Darüber konnte man sehr genau sehen dass über den Tag verteilt tatsächlich mehr Strom rein kommt als über den alten PWM Regler. Aber das Thema ist recht komplex und richtet sich auch grundsätzlich an die Anforderungen des Nutzers.

Wie schon gesagt wenn man nicht die Möglichkeiten hat eine große Solaranlage aufzubauen und ich eh schon weiß das man tatsächlich deutlich mehr Verbrauch hat als die Solarzellen wieder reinschaufeln können und ich das Ganze auch noch gut im Blick habe, dann brauche ich eigentlich gar keine Regelung und kann die Solarzellen direkt auf die Batterie legen. Dies ist nur dann gefährlich wenn die Solaranlage die Batterie voll bekommen könnte- ohne Regelung würde sie dann nämlich gnadenlos überladen

Geändert von Tobaran (21.02.2019 um 12:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #753  
Alt 21.02.2019, 13:12
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.902
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Ausführungen. Du hast recht, bei mir wird die Rückseite frei sein und somit kühler. Wenn du andere Module kennst mit ähnlichen Massen, dann bin ich sehr interessiert. Abgekupfert habe ich die Masse (und somit die ganze Idee) von offgridtec, das System FSP 2 ultra.

Ich habe lange gesucht um ähnliche Module zu finden. Die vorher verlinkten könnten Zwillinge sein. Reicht denn der Prevent mit 30A aus, um max. 400Wp anzuschliessen? Die Daten reichen bei der Angabe für Solarmodule nur bis 375W. Der grösser geht bis über 500W, kostet aber auch fast das doppelte.

Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (21.02.2019 um 13:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #754  
Alt 21.02.2019, 14:25
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 3.536
4.691 Danke in 2.184 Beiträgen
Standard

Ich würde auch gerne eine Solaranlage an Bord haben. Was mich aber davon abhält ist die Optik. Die Schiffe mit Solaranlage die ich bis jetzt so gesehen habe, würden ohne Solar sicher schöner aussehen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #755  
Alt 21.02.2019, 14:38
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.590
Boot: 2-12m
5.870 Danke in 2.342 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lalao0 Beitrag anzeigen
Mppt / PWM Regler: ich hatte zunächst einen Mppt - Regler (nix billiges) und jetzt wieder einen PWM Regler. Warum? Wenn aus der Anlage ständig entnommen wird (Kühlschrank 220V, Licht usw) brachte der PWM Regler mehr Ertrag. Warum kann ich nicht begründen, sorry. Das ist nur MEIN Erfahrungswert.


Ich kann dir sagen warum das so ist.

Zum einen wie Tobaran schon geschrieben hat bei viel Verbrauch schaltet der PWM direkt durch und zum anderen speißt du mit 24V Zellen eine 24V Batteriebank.
Da kann ein MPPT Regler seine Stärke nicht ausspielen weil einfach die Spannung nicht reicht. Dafür müssen es 36V oder besser 48V Solarspannung sein.

Optik hin oder her, bei mir wird auch die gesamte Plicht mit Solar überdacht, das sind dann 1,5Kw und wenn die nicht reichen pflaster ich das Vordeck auch mit Modulen.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #756  
Alt 21.02.2019, 21:43
Saeldric Saeldric ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.12.2016
Ort: Oberkrämer
Beiträge: 832
Boot: Marco 860 AK
682 Danke in 422 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RING18 Beitrag anzeigen
Ich kann dir sagen warum das so ist.

Zum einen wie Tobaran schon geschrieben hat bei viel Verbrauch schaltet der PWM direkt durch und zum anderen speißt du mit 24V Zellen eine 24V Batteriebank.
Da kann ein MPPT Regler seine Stärke nicht ausspielen weil einfach die Spannung nicht reicht. Dafür müssen es 36V oder besser 48V Solarspannung sein.

Optik hin oder her, bei mir wird auch die gesamte Plicht mit Solar überdacht, das sind dann 1,5Kw und wenn die nicht reichen pflaster ich das Vordeck auch mit Modulen.
Das ist aber ne Hausnummer. 1,5 kw. Willst Du einspeisen?
__________________
Gruß Mirko
Mit Zitat antworten top
  #757  
Alt 21.02.2019, 22:12
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 684
Boot: Damen Vlet
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV
478 Danke in 236 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Ausführungen. Du hast recht, bei mir wird die Rückseite frei sein und somit kühler. Wenn du andere Module kennst mit ähnlichen Massen, dann bin ich sehr interessiert. Abgekupfert habe ich die Masse (und somit die ganze Idee) von offgridtec, das System FSP 2 ultra.

Ich habe lange gesucht um ähnliche Module zu finden. Die vorher verlinkten könnten Zwillinge sein. Reicht denn der Prevent mit 30A aus, um max. 400Wp anzuschliessen? Die Daten reichen bei der Angabe für Solarmodule nur bis 375W. Der grösser geht bis über 500W, kostet aber auch fast das doppelte.

Gruß

Peter


Du solltest Dir gut überlegen und vorher planen was Du willst. Ich nehme an Du willst 10 dieser Zellen parallel schalten. Dann hast Du theoretisch zwar 400Watt bei 18 Volt Eingangsspannung. Wenn Du jeweils 2 in Reihe schaltest kommst Du in den Bereich eines Mppt Reglers.
Dieser braucht nämlich mehr Spannung. Mit 18Volt brauchste den gar nicht erst ansteuern.
Und dann kommst Du mit dem 30Ampere Regler auch aus.

Die 40Watt Module sind recht teuer finde ich. Wenn Du etwas willst, was Du klein zusammen falten kannst, nimm Dir doch kleine Platten und mach Scharniere dran. Günstiger wird das auf jeden Fall.
Ich hab meine großen 300Watt Black Mono Platten neu unter 200 Euro neu bekommen. Kleine sind im Verhältnis zur Leistung teurer, aber wenn Du mal schaust was es so gibt.....mit etwas Suchen wirst Du fündig, aber nicht in der großen Bucht.
Mit Zitat antworten top
  #758  
Alt 22.02.2019, 04:02
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.315
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S"
4.707 Danke in 2.002 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saeldric Beitrag anzeigen
Das ist aber ne Hausnummer. 1,5 kw. Willst Du einspeisen?
Naja 1,5 kw installierte Leistung ist im optimalsten Fall eher die Hälfte. Wenn Du das flach verlegst noch weniger, eher so 1/3. Wenn man dann dauerhaft drauf wohnt ist das schon nicht mehr so viel.
__________________
LG Lalao0 - Hartwig
WAVUVI steht zum Verkauf. VB 75.000,00 €
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #759  
Alt 22.02.2019, 08:52
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.902
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.262 Danke in 1.266 Beiträgen
Standard

@Tobaran,

habe ich verstanden, Mppt erst, wenn die Voltzahl beim ca. dreifachen der Batteriespannung liegt. Nun, ich könnte ja beide Laderegler installieren und Mppt nur dann nutzen, wenn ich zwei in Reihe betreibe. Da das mobil bleiben soll muß ich ja sowieso anschließen.

Mit Rahmen möchte ich gerade nicht. Dann wird das ein Koffer und hat ordentlich Gewicht. Gerade diese kleinen und dünnen Module bekomme ich ja insgesamt für ein Gewicht von unter 10kg installiert. Und 55cmx52cm zu verstauen als Tasche fällt bestimmt auch leichter. Bei den Modulen ist ja Lieferung und Steuer inkl.. Bei Ali und Konsorten komme ich nicht günstiger.

Vielen Dank jedenfalls, jetzt habe ich eine ungefähre Ahnung, wie das zusammen spielt.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #760  
Alt 22.02.2019, 10:21
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 684
Boot: Damen Vlet
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV
478 Danke in 236 Beiträgen
Standard Wohnen auf Booten heute

Zitat:
Zitat von lalao0 Beitrag anzeigen
Naja 1,5 kw installierte Leistung ist im optimalsten Fall eher die Hälfte. Wenn Du das flach verlegst noch weniger, eher so 1/3. Wenn man dann dauerhaft drauf wohnt ist das schon nicht mehr so viel.


Naja, es ist schon etwas mehr als nur 1/3.
Aber ganz unrecht hast Du natürlich nicht und wenn man drauf wohnen möchte, dann wird es bei ner Woche Regen schon sehr sehr eng. Im Winter steht die Sonne recht tief, hat also eh weniger Leistung. Ich hatte jetzt im Winter in der Regenphase manchmal nicht mal mehr 1 Ampere trotz 600 Watt Zellenleistung auf einer Anlage. Man braucht dann schon richtig Batterie Speicherkapazität um eine längere Regenphase durch zu stehen. Allerdings sind die Batterien bei der Leistung der Anlage dann auch nach einem Tag wieder voll. Hier macht sich ein Mppt Regler richtig bemerkbar.
Ich habe meine grossen Solarplatten allerdings auch spitz im Winkel wie ein Dach angeordnet. Hat den Vorteil dass das Regenwasser runter fließen kann und hat den weiteren Vorteil dass die Platten so ausgerichtet sind das eine Platte vormittags gut arbeitet und am Nachmittag die andere Platte. Das ist besser als wenn die Platten flach liegen. Die großen Platten sind parallel geschaltet bei einer Plattenspannung von 40 V. Optisch schön sieht das natürlich nicht aus, aber es ist sehr effektiv. Die Platten sind auch nicht starr fest gemacht sondern lassen sich hoch stellen: siehe Bild:


Da wir das Boot wieder verkaufen wird dann aber wegen derOptik nur noch eine grosse Platte auf dem oberen Schiebeluk liegen.


@Petermännchen:
Diese flexiblen Module bekommst Du kaum woanders. Mein Lieferant hat die auch nicht da und der hat schon ne große Auswahl und ist sehr günstig. Wo Du die noch bekommst, hast Du schon aufgezählt- bei ner grösseren Abnahme solltest Du mit denen aber gut verhandeln.
Aber erwarte nicht soviel- diese Module lassen sich nicht wirklich viel biegen. Aber leicht sind sie, da hast Du wohl recht.

Aber Du kannst das noch anders angehen. Warum baust Du die Zellen nicht komplett selber? Ist etwas Lötarbeit, aber die Zellen kannst Du einzeln kaufen, die Flachkabel auch. Brauchst dann nur noch entsprechende Folien, auf die Du das klebst und somit mechanisch festigst. Zeit hast Du, selbst helfen kannst Du Dir auch- und bei Fragen sind ja hier jede Menge Leute die Dir gern helfen, inkl mir.
Günstiger ist das auf jeden Fall und Du kannst Dir die Zellen so anordnen, das Du mit der Spannung genau da landest wo Du hin willst.

Geändert von Tobaran (22.02.2019 um 10:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 721 bis 740 von 779Nächste Seite - Ergebnis 761 bis 779 von 779


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnen auf dem (Segel-)Boot harleymike Allgemeines zum Boot 12 12.02.2018 14:15
Wohnen auf dem Boot seewolf2 Allgemeines zum Boot 31 03.12.2012 02:03
Wohnen auf dem Boot? verkehrsamt Allgemeines zum Boot 3 20.07.2006 15:18
wohnen auf einem segelboot sal Woanders 7 17.03.2006 17:41
Auf dem Boot wohnen ? casi Allgemeines zum Boot 13 04.11.2004 12:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.