boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.02.2019, 15:13
herr herr ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 419
335 Danke in 164 Beiträgen
Standard Maststütze Material

Moin miteinander,

in unseren Motorsegler kommt eine neue Maststütze, bzw. wir setzen auf einen Rahmen, da wir mittig den Platz benötigen. Jetzt frage ich mich gerade auf welches Material wir setzen sollen. Geplant ist einfacher Stahl. Kann es aber durch Kondenswasser zu Korrosion kommen? Bzw ist das Konstrukt kondenswassergefährdet? Der Rahmen steht links und rechts auf massivem Laminat auf. Oben ist ein Holzträger.

Danke für Eure Hilfe,

Lucas
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 21.02.2019, 15:35
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.106
Boot: van de stadt 29
4.874 Danke in 2.687 Beiträgen
Standard

Moin
Stahl u.U.gleich entzundert und geprimert kaufen und nach den Schweissarbeiten einen vernüftigen Farbaufbau verpassen alternativ feuerverzinken lassen.Ich denke Korosion durch Schwitztwasser ist das kleinste Problem sondern eher die Herstellung einer vernünftigen Statik,wenn man eine senkrechte Maststütze die auf dem Kiel oder dem Kielschwein steht gegen einen Querträger austauscht muss man sich im Klarem da rüber werden ob bei der geplanten Breite des Unterzuges(auf Biegung beanspruchter Träger auf zwei Stützen)über ein ausreichendes Widerstandsmoment verfügt.Wenn das klassischer Weise auch ein Druckbogen wird.würde ich das bei der Berechnung aber als geraden Träger annehmen,die höhere Belastbarkeit eines Bogens verschaft mir dann die Reserve und Sicherheit für kurzfristige dynamische Lastspitzen diez.B.beim Stampfen im Seegang entstehen.
gruss hein

Geändert von hein mk (21.02.2019 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 21.02.2019, 16:00
herr herr ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 419
335 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Statisch sehe ich da keine Probleme. Es wird auch ein Auflagerpunkt am Kiel geschaffen. Außerdem hat das Boot keine Maststütze besessen und es ist trotzdem gesegelt. Aber wir sehen das als Manko an und rüsten die nach. Die Kräfte können ja schon etwas größer sein je nach See- und Windverhältnisse. Ich habe nur Angst vor Korrosion. Feuerverzinken ist nicht möglich. Also Farbe. Muss das so ein komplexer Farbaufbau sein? Der Rahmen ist ja nicht in Sicht. Hätte gedacht, dass ein Primer alleine gereicht hätte. Der Rahmen wird in Holz eingepackt.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.02.2019, 22:15
Benutzerbild von Götz
Götz Götz ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.09.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 1.234
1.335 Danke in 708 Beiträgen
Standard

moin.

Ich würde mir nicht son Kopf über Korrosionsschutz machen, und gleich Edelstahl nehmen.
Soo viel teurer kann das Zeug nu nicht sein.
Dann brauchst Du Dir über Korrosion keine Gedanken mehr machen.
Normaler Stahl unter einer Holzverkleidung wird bei der ewig feuchten Luft an Bord nicht so optimal sein.

Mit freundlichem Gruß Götz
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 22.02.2019, 08:09
herr herr ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 419
335 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Problem: Ich kann kein Edelstahl schweißen... Das Material ist tatsächlich kaum teurer.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 22.02.2019, 08:15
heliusdh heliusdh ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 647
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
416 Danke in 237 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von herr Beitrag anzeigen
Problem: Ich kann kein Edelstahl schweißen... Das Material ist tatsächlich kaum teurer.
Dafür gibt es das Handwerk und die können das. Lieber etwas mehr ausgeben als es zweimal machen zu müssen (so denke ich zumindest. Nicht jeder kann alles und das ist auch ok, dafür gibt es dann die Fachkräfte)
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 22.02.2019, 08:29
herr herr ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 419
335 Danke in 164 Beiträgen
Standard

So sehe ich das eigentlich auch. Das Problem ist, wenn etwas vor Ort angepasst werden muss. Davor habe ich ein bisschen Bange. Ich mache mir aber nochmal genaue Gedanken darüber.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 22.02.2019, 16:50
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.106
Boot: van de stadt 29
4.874 Danke in 2.687 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von herr Beitrag anzeigen
Problem: Ich kann kein Edelstahl schweißen... Das Material ist tatsächlich kaum teurer.
Moin
Was für ein Schweissgerät hast du,mit einem Inverter und Edelstahlelektroden geht das für einen Rahmenspannt bei dem die Profile,ich würde T-Profil nehmen,zwischen drei und sechs Milimeter dick sind 1A.Für ein MIG/MAG-Gerät wäre die Rolle Draht und das Schutzgas wohl zu teuer wenn es nur für das eine Teil angeschafft wird,beim WIG-Gerät wird sich das mit einer 10L-Flasche wohl gerade rechnen aber da hat man praktischer-und notwendiger Weise,eine ich,eh immer reines Argon.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Prüver Mastlegevorrichtung/Maststütze Petermännchen Segel Technik 15 06.08.2012 14:23
Maststütze bauen john123 Selbstbauer 9 08.07.2011 08:39
maststütze varianta k4 institutleiter Segel Technik 11 11.04.2008 03:44
Maststütze nachrüsten Lighthouse-Family Segel Technik 22 19.08.2005 21:10
Borddurchlässe/Seeventile: Welches Material für GFK-Boot? DirkJ Technik-Talk 12 22.07.2002 17:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.