boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.02.2019, 12:53
DonBoot DonBoot ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 931
Boot: Windy Grand Mistral
622 Danke in 384 Beiträgen
Standard Batteriemonitor, wie anschließen?

Ich plane gerade mir einen Batteriemonitor zuzulegen (denke an Simarine). Jetzt quält mich die Frage wie ich diesen anschließen muss:

Wenn der Batteriemonitor sowohl beim Laden der Batterien, wie auch beim Fahren oder Buchte'ln mit seinen Shunts alle Veränderungen aufzeichnen soll, dann müsste ich doch einen neuen Stromkreis erfinden den ich eigentlich immer 'an' habe - außer vielleicht im Winterlager.

Hab ich das richtig verstanden, oder wie löst ihr das?

Danke, Grüße,
Don
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 19.02.2019, 13:06
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 117
Boot: Kotter
93 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Laut Simarine Anleitung wird der Haupt-Shunt direkt in die Minusleitung vor der Batterie installiert, so habe ich es auch bei mir gemacht.
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.02.2019, 13:10
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 117
Boot: Kotter
93 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Hier der Link zum Anschlussdiagramm: https://www.simarine.net/wp-content/.../SC501-neg.pdf
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.02.2019, 15:04
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 2.855
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
2.435 Danke in 1.217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DonBoot Beitrag anzeigen
Wenn der Batteriemonitor sowohl beim Laden der Batterien, wie auch beim Fahren oder Buchte'ln mit seinen Shunts alle Veränderungen aufzeichnen soll, dann müsste ich doch einen neuen Stromkreis erfinden den ich eigentlich immer 'an' habe - außer vielleicht im Winterlager.
Fur BTM sollte mann immer ein Shunt montieren.
Stromverbrauch messt man einfach als Delta-V uber den Shunt.
BTM rechnet das durch in der zeit.

Also: Ja, mann braucht ein getrenntes kreis zum Steurstand und die soll immer 'On' sein, sonst seht mann nichts und hat es kein Zweck.
__________________
Rob

Den Fliegenden Hollander
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.02.2019, 15:10
DonBoot DonBoot ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 931
Boot: Windy Grand Mistral
622 Danke in 384 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
Fur BTM sollte mann immer ein Shunt montieren.
Stromverbrauch messt man einfach als Delta-V uber den Shunt.
BTM rechnet das durch in der zeit.

Also: Ja, mann braucht ein getrenntes kreis zum Steurstand und die soll immer 'On' sein, sonst seht mann nichts und hat es kein Zweck.
Danke Rob - das hab ich auch vermutet. Ich muss also einen kompletten Dauerstromkreis einrichten mit eigener Absicherung.

Die anderen Details waren mir bereits klar, es fehlte nur noch diese Info.

Danke, Grüße,
Don
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.02.2019, 15:13
DonBoot DonBoot ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 931
Boot: Windy Grand Mistral
622 Danke in 384 Beiträgen
Standard

Noch ne Frage: hat den Simarine schon verbaut und Erfahrung?

Grüße,
Don
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.02.2019, 15:28
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.527
2.866 Danke in 1.982 Beiträgen
Standard

Wofür und an welcher Stelle muss man einen neuen Dauerstromkreis einrichten?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 19.02.2019, 15:45
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 25.298
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
19.447 Danke in 12.841 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Wofür und an welcher Stelle muss man einen neuen Dauerstromkreis einrichten?
Genau... muss man nicht...

Einfach die Massen an einem Punkt sammeln und über den Shunt laufen lassen... danach auf die Batterie... und schon ist er eingebunden...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.02.2019, 15:59
Benutzerbild von Dalbolini
Dalbolini Dalbolini ist offline
Commander
 
Registriert seit: 18.09.2015
Ort: Berlin und Brandenburg (Werlsee)
Beiträge: 339
Boot: Pedro 950
419 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Genau... muss man nicht...

Einfach die Massen an einem Punkt sammeln und über den Shunt laufen lassen... danach auf die Batterie... und schon ist er eingebunden...
Hallo Volker,
der TO hat doch bereits in #5 erklärt, dass er diese Details kennt.
Ihm geht es doch offensichtlich nur darum, ob der Batteriemonitor eine extra abgesicherte Stromversorgung benötigt (Dauerplus). Hierzu ist die Antwort ja.
__________________
Gruß
Kalle
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.02.2019, 16:21
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.527
2.866 Danke in 1.982 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dalbolini Beitrag anzeigen
Hallo Volker,
der TO hat doch bereits in #5 erklärt, dass er diese Details kennt.
Ihm geht es doch offensichtlich nur darum, ob der Batteriemonitor eine extra abgesicherte Stromversorgung benötigt (Dauerplus). Hierzu ist die Antwort ja.
Der Batteriemonitor benötigt eine 1A-Sicherung für den eigenen Plus-Eingang. Dieser Anschluss ist gleichzeitig für die Betriebsspannung des Monitors und die Spannungsmessung zuständig.
(Optional kann man noch einen zweiten, mit 1A abgesicherten Anschluss von der Starterbatterie zwecks Spannunsgüberwachung anschließen.


das war es dann auch schon, an extra benötigten Sicherungen. was willst du noch absichern bzw. wofür benötigst du einen Extra-Stromkreis?

Die Anzeige am Steuerstand braucht schlichtweg "irgendwoher" 12V-Betriebsspannung und natürlich den Datenanschluss zur Shuntelektronik.

Weswegen die Betriebsspannung nicht gleich über den Datenanschluss geliefert wird, weiß ich nicht. Bei meinem Victron-BM braucht man für die Anzeige jedenfalls keine gesonderte Betriebsspannung, da diese über das Datenkabel zur Verfügung steht.

Geändert von tritonnavi (19.02.2019 um 16:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 19.02.2019, 21:29
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 2.855
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
2.435 Danke in 1.217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Wofür und an welcher Stelle muss man einen neuen Dauerstromkreis einrichten?
Denn ein BTM ist ein art von Computer und die brauchen ja einmahl strohm.
Wenn die abgeschaltet wird, zb mit Hauptschalter, bekommen die kein Strohm mer und funktionieren nicht.
Weg Historie, weg Geld denn nützlos .
__________________
Rob

Den Fliegenden Hollander
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 19.02.2019, 22:59
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 117
Boot: Kotter
93 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Rob, Simarine ist nicht nur ein BTM, das ist ein System bestehend aus einem Anzeigepanel und diversen aktiven Controllern und Sensoren für Tanks und auch dem BTM Sensor die über ein Bussystem kommunizieren. Schau Dir doch bitte mal den Schaltplan an den ich in #3 gepostet habe. Das was @tritonnavi schreibt entspricht der Vorgabe des Herstellers und der Hersteller wird ja wohl wissen wie man sein Gerät anschließen soll und der Shunt plus sein lokaler Microcontroller haben ja dauerplus.
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 20.02.2019, 08:16
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.527
2.866 Danke in 1.982 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
Denn ein BTM ist ein art von Computer und die brauchen ja einmahl strohm.
Wenn die abgeschaltet wird, zb mit Hauptschalter, bekommen die kein Strohm mer und funktionieren nicht.
Weg Historie, weg Geld denn nützlos .
Ein Batteriemonitor besteht im Prinzip aus einem Shunt mit Elektronik, der i.d.R. direkt am Minuspol der Batterie installiert wird.
Damit ist die Minus-Verbindung zur Batterie schon mal dauerhaft vorhanden.

Zusätzlich verfügt ein Batteriemonitor immer über eine (relativ schwach dimensionierte und abgesicherte) Plus-Leitung zum Pluspol der Batterie.

Das war es eigentlich schon.....und dieses Plus schaltet man gewöhnlich nicht ab.

Dazu kommt eine Anzeige und die kann, wie z.B. bei einem Victron-Batteriemonitor realisiert, sowohl Daten, als auch Betriebsspannung über eine einzige Datenleitung bekommen und dann ist für diese Anzeige eben keine Extra-Spannungsversorgung notwendig.


Wenn man ein aufwändigeres Info-System, eventuell mit relativ großen Anzeigemodulen, hat, kann eine gesonderte Spannungsversorgung dieser Anzeigemodule erforderlich sein. In dem Fall sollte die Elektronik, die sich direkt am Shunt befindet und daher ständig mit Spannung versorgt wird, alle relevanten Werte speichern, denn es ist keineswegs ausgeschlossen, dass dieses Modul komplett abgeschaltet wird.

In der hier verlinkten Zeichnung ist genau das zu erkennen:
Wenn der Hauptschalter der Elektrik geöffnet ist, bekommt das Anzeigemodul keine Betriebsspannung. Die eigentliche Auswerteelektronik, behält dagegen ihre Betriebsspannung und kann die Batterie weiterhin überwachen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Batteriemonitor mit Microcontroller seltrecht Technik-Talk 28 07.08.2015 07:12
Batteriemonitor santhos Technik-Talk 50 26.09.2012 10:14
Batteriemonitor zeigt ohne Verbraucher Stromfluss an jogibaer1509 Technik-Talk 19 19.07.2012 15:52
Batteriemonitor Victron Energy BMV 600 inkl. Shunt&Kabel zum absoluten Sonderpreis alexmosel Werbeforum 2 03.05.2011 20:03
Welchen Batteriemonitor einbauen? derdepp Technik-Talk 5 03.03.2011 10:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.